Lange Nacht der Museen 2022

Eine Menschenmenge vor einem Banner der LNDM
© Hans Leitner/ORF | Bei der Langen Nacht der Museen können viele Ausstellungen bis 1 Uhr morgens besucht werden

Die Lange Nacht der Museen 2022: Anfang Oktober lassen die österreichischen Museen ihre Pforten wieder bis 01:00 Uhr Früh geöffnet.

Erstellt von:
Anzeige

ORF Lange Nacht der Museen

Wann: 1. Oktober 2022, 18:00 bis 01:00 Uhr
Wo: Museen in ganz Österreich

Rund 700 Museen in ganz Österreich öffnen ihre Türen und laden zum Kulturerlebnis ein!

Programm-Highlights: Was gibt's in Wien zu sehen?

Mit dabei in Wien sind 112 Locations, die unterhalten, spannende Informationen enthüllen, zum Staunen bringen und alle Sinne mit Kunst und Kultur betören. Eine alphabetische Liste aller teilnehmenden Institutionen findest du weiter unten. 

Das sind unsere Empfehlungen:

In dieser Galerie: 2 Bilder
Museumsquartier Wien Leopoldmuseum
© Hans Leitner/ORF | Allein in Wien sind jährlich weit über hundert Attraktionen beteiligt.
Die Buslinie L3
© Hans Leitner/ORF | Für die LNDM stehen eigene Shuttlebusse zur Verfügung.

Highlights für Kinder

  • Im ZOOM Kindermuseum darf in den eigens für Kinder entworfenen Atelier- und Ausstellungsräumen nach Lust und Laune geforscht, gespielt und gewerkt werden. Kinonacht inklusive!
  • Entdeckergeister können im Pfadfindermuseum die wichtigsten Überlebenstechniken des Pfadfindertums erlernen: von einfachen Knoten über Karte und Kompass bis zu pfadfinderischen Quiz-Spielen.
Anzeige

Geheimtipp für Kinder:
Brandneu im Angebot ist dieses Jahr die Fahrt mit dem "Blauen Blitz" Museumsexpress! Er bringt Zug-Freaks ins Eisenbahnmuseum Strasshof, wo allerlei Attraktionen und Sehenswertes rund um die Welt der Eisenbahn warten.

Unterhaltung für jedes Alter

  • Ein Muss für bekennende Nerds: Das Museum der Nerdigkeiten beherbergt einzigartige Exhibits auf dem Gebiet des Hightech – mit Ausstellungsstücken zum Ausprobieren und Mitmachen. Hier kannst du Laserharp spielen oder mit der Tesla-Spule Musik aus Blitzen komponieren. 
  • Die Pathologisch-anatomische Sammlung im Narrenturm befasst sich mit der – teilweise schauderhaften – Geschichte der Krankenversorgung und Medizin. Im Narrenturm kann man eine weltweit einzigartige Sammlung an Humanpräparaten (darunter Feucht- und Knochenpräparate), Wachsobjekten und medizinischen Geräten besichtigen. Sehenswert!
  • In diesem Erlebnismuseum dreht sich alles um die Blütezeit der Wiener Kopfbedeckungen: Das Kaiser Franz Joseph Hutmuseum zeigt neben wertvollen Sammlerstücken auch außergewöhnliche Modelle aus der huten, äh, guten alten Zeit. Geschichte zum Anprobieren!

Geheimtipp für Naschkatzen:
In der Schokomichi Fabrik verwandelt sich dein Ticket in ein unvergleichliches Erlebnis der süßen Art. Schokoladenfabrikant Michi führt höchst unterhaltsam durch eine historische Schokoladenfabrik und erzählt die süße Geschichte Wiens!

Geld, Wohnen, Zukunft

  • Wie wohnen wir morgen? Damit befasst sich die gleichnamige Ausstellung der IBA_Wien, die einen beeindruckenden Überblick über die mehr als 100 Projekte der Internationalen Bauausstellung Wien 2022 gibt. In diesem Jahr legt die Stadt Wien den Schwerpunkt auf die innovative Weiterentwicklung des sozialen Wohnens.
  • Speziell an Jugendliche richtet sich das Angebot des FLiP – Erste Financial Life Parks: Auf spielerische Weise erlernst du hier den Umgang mit Geld – mit Fokus auf Finanzwissen im ökonomischen, gesellschaftlichen und globalen Kontext. Die drei Zielgruppen: Detektiv:innen von zehn bis 14 Jahren, Entdecker:innen von 15 bis 17 Jahren und Expert:innen ab 18 Jahren. 
Anzeige

Weitere Infos und Tipps gibt's auf der Webseite der Langen Nacht der Museen. Details zu den einzelnen Events und Sonderveranstaltungen findest du außerdem im offiziellen Booklet.

Ausflug: Das passiert außerhalb der Museen

  • Die Tour mit dem Big Bus Vienna ist ein unterhaltsames Spektakel für die ganze Familie. "WienErfahren" an Bord eines roten Doppeldeckers – tolle Aussichten garantiert! Die kompakte Route führt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.
  • Ausflugstipp Eisenstadt: Das Tourismusbüro Eisenstadt widmet seine Stadtrundgänge heuer dem Eisenstädter Schlosspark, einem der schönsten Landschaftsgärten Europas. Der Nachtwächter führt in seiner traditionellen Bekleidung durch Eisenstadts Wandel vom idyllischen Kismarton (Kleinmartinsdorf) bis zur bekannten Musik- und Kulturstadt.

Geheimtipp für Street Art-Freaks:
Ein ganz besonderes Schmankerl hat sich heuer die DDSG einfallen lassen! Das Stadtschiff MS Wien schippert entlang der Ufer des Donaukanals, die nahezu durchgängig mit Graffitis verziert sind und damit ein Freiluftmuseum der besonderen Art darstellen. Mit an Bord: ein Street Art-Experte der Levin Statzer Foundation. Coole Sache!

Tickets und Booklets für die Lange Nacht der Museen

Tickets

  • regulär: € 15,–
  • ermäßigt*: € 12,–
    *Schüler*innen, Studierende, Senior*innen, Menschen mit Behinderungen, Präsenzdiener und Ö1-Club-Mitglieder
  • regional: € 6,– (ausgenommen Wien)

Eintritt für Kinder bis 12 Jahre frei!

Anzeige

Tickets erhältlich:

  • im Vorverkauf auf tickets.ORF.at
  • bei allen teilnehmenden Museen
  • am Tag der Veranstaltung beim jeweiligen regionalen „Treffpunkt Museum“ am Maria-Theresien-Platz (zwischen KHM und NHM)
  • Informationen, Booklets und Tickets erhalten Sie auch vorab beim "Treffpunkt Museum":
  • Donnerstag, 29. September, von 14.00 bis 18.00 Uhr
    Freitag, 30. September, von 10.00 bis 18.00 Uhr
    Samstag, 1. Oktober, ab 09.00 Uhr

Die Tickets sind für alle teilnehmenden Locations am 1. Oktober von 18.00 – 01.00 Uhr und gelten auch als Fahrschein in Wien.

Tipp: Lange Nacht der Museen mit dem Fahrrad. Viele der Locations sind mit dem Fahrrad gut zu erreichen. Wir empfehlen, eine individuelle Museen-Radroute zusammenzustellen. Hier gibt's die Drei-Tage-Wetterprognose für Wien!

Rückblick Lange Nacht der Museen 2019 im Naturhistorischen Museum

Zu den beliebtesten Museen zählen übrigens alle Jahre wieder die Schatzkammer, das Naturhistorische Museum, das Kunsthistorische Museum und die Albertina. Das bestätigen die eindrucksvollen Besucherzahlen der vergangenen Jahre: 

Besucherzahlen: Die beliebtesten Wiener Museen

2019:
Albertina: 16.575
Naturhistorisches Museum Wien: 13.959
Kunsthistorisches Museum Wien: 9.505

2018:
Albertina: 14.682
Naturhistorisches Museum Wien: 13.789
Kunsthistorisches Museum Wien: 10.309

2010:
Albertina: 14.130
Naturhistorisches Museum: 11.684
Kunsthistorisches Museum: 7.920

2007:
Albertina: 13.267
Naturhistorische Museum: 11.508
Kunsthistorische Museum: 8.444

Anzeige

BesucherInnen gesamt

Jahr Anzahl
2019 389.075
2018 395.974
2017 362.460
2016 356.975
2015 372.467
2014 421.424
2013 416.366
2012 434.873

BesucherInnen Wien

Jahr Anzahl
2019 189.032
2018 202.119
2017 171.493
2016 165.512
2015 163.520
2014 207.705
2013 197.990
2012 203.355

Lange nacht der Museen in Wien: Liste aller Museen (A-Z)

1:

  • 1. Wiener Fischereimuseum
  • 100 Jahre Le Droit Humain Österreich

3:

  • 3D PicArt Museum 

A:

Abgusssammlung Antike

Albertina und Albertina Modern

Alfred Adler Center International

Architekturzentrum Wien

Arik Brauer Kunstsammlung

Arnold Schönberg Center

Anzeige

B:

  • Belvedere
  • Bestattungsmuseum am Wiener Zentralfriedhof
  • Bezirksmuseen:
    • Donaustadt
    • Josefstadt
    • Neubau
    • Rudolfsheim-Fünfhaus
    • Währing
    • Wieden
  • Bibelzentrum
  • BIG BUS Vienna – Wien ErFahren 
  • Böhmerwaldmuseum Wien

C:

  • Circus- & Clownmuseum Wien
  • Condomi-Museum

D:

  • designforum Wien
  • Die Zukunft des Erinnerns – Museum Simon Wiesenthal
  • Dom Museum Wien

E:

  • Elektronikmuseum
  • Exilarte Zentrum der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien 

F:

  • Feuerwehrmuseum Wien
  • FLiP – Erste Financial Life Park 
  • Foltermuseum
  • Friedrich Kiesler Stiftung

G:

H:

J:

K:

L:

  • Lange-Nacht-Bim des VEF – Verband der Eisenbahnfreunde
  • Leopold Museum

M:

N:

Naturhistorisches Museum Wien

O:

  • Original Wiener Schneekugelmuseum
  • Österreichische Nationalbibliothek:
    • Esperantomuseum
    • Globenmuseum
    • Literaturmuseum
    • Papyrusmuseum
  • Österreichisches Gartenbaumuseum
  • Österreichisches Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum mit Kaffee-Erlebnismuseum 
  • Österreichisches Pharma- und Drogistenmuseum
  • Österreichisches Werbemuseum zu Besuch im Breitenseer Lichtspieltheater 

P:

R:

  • Rauchfangkehrermuseum
  • Remise Verkehrsmuseum der Wiener Linien
  • Rettungsmuseum Wien

S:

  • Schach und die Kunst im Haus des Sports 
  • Schildermalermuseum
  • Schlumberger Kellerwelten
  • Schmetterlinghaus
  • Schokomichi Fabrik – die süße Geschichte Wiens
  • Sektkellerei Johann Kattus
  • Sigmund Freud Museum
  • Stadtpalais Liechtenstein
  • Street Art River Cruise 

T:

U:

  • Urania Sternwarte

V:

  • Viktor Frankl Museum – Museum für Sinn- und Existenzfragen
  • Volkskundemuseum Wien

W:

  • Waschsalon Karl-Marx-Hof
  • Weltmuseum
  • "Wie wohnen wir morgen?" – Ausstellung der IBA_Wien 2022 
  • Wiener Phonomuseum
  • Wiener Tramwaymuseum – WTM
  • wienXtra-Kinderinfo

Z:

  • Zauberkasten-Museum
  • ZOOM Kindermuseum
  • Zugfahrt "Museumsexpress ins Eisenbahnmuseum Strasshof" (ca. 19.00–22.30 Uhr)
Anzeige

Diese Geschichte teilen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Nicole

02. Oktober 2021 - 18:47 Uhr

Würde ja auch gern heute gehen, aber mit diesem regeln bleibt die ganze Familie halt zu Hause selber schuld für die Wiener 2g und 3 g plus Maske hirnrissig

Alle Kommentare anzeigen

sabrina

21. Oktober 2015 - 16:08 Uhr

wann ist die nächst lange Nacht der Museen

Marion Pelsoczi

05. Oktober 2011 - 10:52 Uhr

Ich interessiere mich sehr für Kunst, Archäologie und Geschichte, weswegen ich es sehr bedauere, dass ich die letzte lange Nacht der Museen verpasst habe. Mein Sohn, der in Wien lebt, hat mich darauf aufmerksam gemacht, da ich - in Budapest lebend - nicht immer ganz uptodate bin, was das kulturelle Angebot im deutschsprachigen Raum betrifft. Nun meine Frage: Wann findet die nächste lange Nacht der Museen statt? Wäre für eine diesbezügliche Information sehr dankbar.Marion Pelsoczi

Jissy

20. September 2010 - 16:48 Uhr

Wow! Super! Jetzt wollte ich morgen in die Albertina gehen um die neue Picasso Ausstellung zu bewundern, aber dann kann ich das ja prima in dem Rahmen kombinieren... Mal wieder bin ich verliebt in Wien, für dieses schöne Angebot!

weitere interessante Beiträge