Wiener Linien: Auskunft und Fahrpläne

Bild von U-Bahn-Linie U6, die über die Brücke bei der Station Alser Straße fährt, während unter der Brücke eine Straßenbahn gerade ihre Station verlässt.
© Johannes Zinner | Straßenbahn und U-Bahn

Unterwegs mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Wien. Die Wiener Öffis bilden ein gut ausgebautes Netz von U-Bahn, Straßenbahn, Schnellbahn und Bus mit Fahrzeiten von ca. 19 Stunden pro Tag und durchgehend am Wochenende.

Erstellt von:
Anzeige

Sie haben Beschwerden, Verbesserungsvorschläge, Ideen zum öffentlichen Verkehr in Wien? Posten Sie am Ende des Artikels!

Kontakt und Auskunft

Telefonisch sowie per Mail sind die Wiener Linien für verschiedene Anliegen hier erreichbar: 

Anzeige

Fahrpläne der Wiener Linien

Die Wiener Linien betreiben den öffentlichen, städtischen Verkehr in Wien mit Ausnahme der Badner Bahn und anderen privaten Betreibern. Zu den Wiener Linien gehören U-Bahn, Straßenbahn, Eisenbahn, Schnellbahn, Bus und Nightlines. Alle diese öffentlichen Verkehrsmittel können mit derselben Fahrkarte genutzt werden. Wann und wo sie jeweils verkehren, erfahren Sie hier: 

U-Bahn

Die fünf (bzw. sechs) U-Bahn-Linien Wiens befördern gemeinsam über 440 Millionen Menschen pro Jahr. Seit ein paar Jahren sind sie an Wochenenden auch in der Nacht unterwegs.

Anzeige

Straßenbahn

Die Wiener Linien führen im Moment 28 Straßenbahnlinien. Diese sind mit Zahlen zwischen 1 und 71 gekennzeichnet – mit zwei Ausnahmen: den Linien O und D.

» Zu den Fahrplänen aller Linien mit spannenden Details rund um die Geschichte der Wiener Straßenbahn

S-Bahn

Die neun Schnellbahnlinien Wiens verbinden die Innenstadt mit Gegenden außerhalb Wiens, zum Beispiel mit dem Wein- und dem Mostviertel. Die Linien 1, 2, 3 und 7 verkehren unter anderem auf der Wiener Stammstrecke; so wird die Strecke zwischen Floridsdorf und Mödling genannt. Durch die gemeinsame Nutzung dieses Teilstückes von gleich vier Schnellbahnlinien entstehen besonders kurze Wartezeiten für die Fahrgäste. Finden Sie hier die Fahrpläne und Infos zu allen Wiener Schnellbahn-Linien.

Bus

In Wien gibt es insgesamt mehr als 130 Buslinien! Sie sind Tag und Nacht in Intervallen zwischen 5 und 15 Minuten unterwegs, die Nachtbusse oder "Nightlines" verkehren in der Regel im 30 Minuten-Takt.

» Alle Infos und Fahrpläne der Wiener Buslinien

Wiener Nightline

Die Busse der Wiener Nightline befahren wichtige Verbindungen innerhalb des Stadtgebiets außerhalb der normalen Betriebszeiten

» Infos und Fahrpläne der Wiener Nightlines

Was kosten die Tickets für die Wiener Linien?

Alle Verkehrsmittel im Raum Wien sind im Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) zusammengefasst. Das heißt Sie dürfen mit jedem Fahrschein, der das VOR-Zeichen trägt, jedes öffentliche Verkehrsmittel im Raum Wien benutzen: U-Bahn-, S-Bahn-, Eisenbahn-, Straßenbahn-, Bus- und Nachtbuslinien innerhalb der Stadtgrenzen. Ausnahmen: City Airport Train und Flughafenbusse.

Semesterticket der Wiener Linien

Seit Januar 2023 gelten für alle Studierende einheitliche Preise.

» Mehr dazu

Anzeige

Preisliste

Ticket Preis Hinweis
Einzelfahrschein 2,40 €  
Halbpreisfahrschein 1,20 € Kinder, Inhaber eines Sozial- oder Mobilpasses, Hunde, Fahrräder
24h Ticket 8 €  
48h Ticket 14,10 €  
72h Ticket 17,10 €  
7 Tage Wien 17,10 € ab gewähltem Datum 7 Tage gültig
8 Tage Klimakarte 40,80 € Tickets müssen nicht an aufeinanderfolgenden Tagen eingelöst werden
Monatskarte 51,00 € Für Sozialpass- / Mobilpassinhaber: € 18
Jahreskarte 365,00 €  
Seniorenjahreskarte ab 235,00 €  
Jugendjahreskarte 19,60 € für Schüler und Lehrlinge
Semesterticket ab 75,00 € für Studierende

Erhältlich sind die Tickets in allen Vorverkaufsstellen und bei den Automaten in allen U-Bahn Stationen, sowie per Internet bzw. Handy, aber auch in den Wiener Trafiken. 

Zu Besuch in Wien?

Touristen haben in Wien ganz besondere Möglichkeiten, die Stadt zu erkunden! 
» Stadtrundfahrt Wien – Von Hop-On Hop-Off bis Fiaker

Wiener Linien Jobs: Aktuelle Karrierechancen

Insgesamt beschäftigen die Wiener Linien laut eigenen Angaben rund 8.700 Menschen aus bis zu 45 Nationen. Etwa die Hälfte davon sind Bus-, Bim- oder U-Bahn-Fahrer:innen. Außerdem werden in den Betriebsstätten der Wiener Linien über 200 Lehrlinge in zehn verschiedenen Lehrberufen ausgebildet.

Mit der Pensionswelle der 2020er-Jahre und aufgrund Aufgrund großer Personalmängel, die unter anderem aus der Pensionswelle der 2020er-Jahre resultieren, mussten die Wiener Linien im Herbst 2022 und im Winter 2022/23 gleich zweimal die Intervall-Zeiten der Straßenbahn- und Buslinien ausdehnen. Das Unternehmen reagierte mit einem Aufruf in den Sozialen Medien, wonach die Einstiegsgehälter für Fahrerinnen und Fahrer deutlich angehoben wurden.

» Mehr Infos: Jobbörse der Wiener Linien

Anzeige

Informationsstellen

In einigen U-Bahn-Stationen stehen Informationsstellen zur Verfügung. Das Kundenzentrum der Wiener Linien befindet sich in der Station Erdberg.

Standort Öffnungszeiten
U1 Station Hauptbahnhof Montag bis Freitag 06:30-19:00 Uhr
Samstag 09:00-16:00 Uhr
U3 U6 Station Westbahnhof

Montag bis Freitag 06:30-19:00 Uhr
Samstag Sonntag Feiertage 09:00-16:00 Uhr

U1 U4 Station Karlsplatz

Montag bis Freitag 06:30-19:00 Uhr

U3 U4 Station Landstraße

Montag bis Freitag 06:30-19:00 Uhr

U1 U2 Station Praterstern

Montag bis Freitag 06:30-19:00 Uhr

U6 Station Floridsdorf Montag bis Freitag 06:30-19:00 Uhr
Kunden Center Erdberg
Erdbergstraße 202, 1030 Wien
U3 Station Erdberg (Ausgang Franzosengraben)

Montag Dienstag Mittwoch Freitag 08:00-15:00 Uhr
Donnerstag 08:00-17:30 Uhr

Service Treff Spittelau
Spittelauer Länder 45, 1090 Wien
U4 und U6 Station Spittelau (Ausgang Josef-Holaubek-Platz)
servicetreff.at

Montag Dienstag Mittwoch Freitag 08:00-15:00 Uhr
Donnerstag 08:00-17:30 Uhr

Weitere Infos und Kontaktadressen:

Wer ein spezielles Anliegen hat oder weitere Infos benötigt, kann die Wiener Linien unter diesen Kontaktadressen erreichen:

Statistiken der Wiener Linien

Zu den Wiener Linien gehören (2023):

  • 5 U-Bahnen mit 150 U-Bahn-Zügen
  • 28 Straßenbahnlinien mit über 500 Straßenbahnen
  • Über 130 Buslinien, davon 27 Nightlines
  • ein Gesamtnetz der U-Bahn von 83 km
  • das sechstgrößte Straßenbahnnetz der Welt mit 171 km
  • ein Gesamtnetz der Buslinien von 880 km

Die Wiener Linien beschäftigen aktuell mehr als 8.700 Mitarbeiter:innen und gehören der Wiener Stadtwerke Holding AG. Pro Tag nutzen rund 2 Millionen Fahrgäste die Angebote des Unternehmens – das macht die Wiener Linien unverzichtbar für die Stadt. Immerhin werden gut 40 Prozent aller Wege mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgelegt.

Adresse & Kontakt

Wiener Linien
Erdbergstraße 202 in 1031 Wien


Was verloren?
Lost & Found: +43 1 7909 188


Zur Website
+43 1 7909 0
E-Mail schicken
Standort auf Google Maps
Anzeige

Diese Geschichte teilen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Helene Duda

02. Juni 2024 - 17:38 Uhr

Ich bin sehr oft bei der U-Bahn- Station Oberlaa und mir ist unklar, wieso dort keine WC-Anlage ist, wo die Station bzw. Endstelle von vielen Menschen frequentiert wird. Außerdem gibt es kein Geschäft, keine Bäckerei keine Trafik so wie es in vielen Stationen der U- Bahn vorhanden sind. Die Geschäfte würden sehr viel Umsatz machen - es wurde in dieser Gegend auch viel gebaut und alle wären froh, wenn sie dort noch einkaufen könnten.

Alle Kommentare anzeigen

Ing. Josef Wagner

02. Dezember 2023 - 20:27 Uhr

Heute war ich zwar nur froh dass der 49-er kam, aber vor etlichen Wochen wurde die Saeule mit Uhr abgebaut und offenbar naeher zum Gehsteig versetzt - Hütteldorferstr. - Seckendorfstr. OK, heute ist zumindest einmal ein sehr niedrig stehendes Schild angebracht von dem die Bim Linie und der Nachtbus zu entnehmen ist. Aber wie lange wird es dauern bis es wieder die aktuelle Zeitanzeige gibt?

Harald Berger

22. November 2023 - 15:13 Uhr

Kosten für „Seniorenticket“ ????????

Nagl Erika

12. September 2023 - 16:34 Uhr

Keine Information über Fahrplan der Linie 58b

Regina Steiner BEd

11. August 2023 - 15:55 Uhr

Sehr geehrtes Team der Wiener Linien, die neuen Straßenbahn sehen sehr hübsch aus. Leider sind deutlich weniger Sitzplätze im Inneren im Vergleich zu den vorherigen Modellen. Das führt dazu, dass ich als Pensionistin - leider nicht so ganz gesund aufgrund lebenslanger Berufstätigkeit - immer wieder auf die Freundlichkeit und Rücksichtnahme anderer Fahrgäste angewiesen bin. Diese Situation beobachte ich auch bei vielen anderen Fahrgästen, auch bei Müttern mit Kindern.Vielleicht können im großen Freiraum zwischen den Türen fest verankerte zusätzliche Sitze angebracht werden. Der TÜV wird hier gerne Sicherheits-Tipps vorab zur Entwicklung beisteuern. Ich bin eine überzeugte Öffi-Fahrerin, Wien hat ein unglaublich tolles Netz der öffentlichen Verkehrsmittel, jetzt hoffe ich auf das Sitzplatz Angebot wie es früher war - dass auch ältere Menschen und kleine Kinder sicher in den öffentlichen Verkehrsmitteln transportiert werden können.Ich freue mich auf ihre Antwort und verbleibe mit freundlichen GrüßenRegina Steiner BEd

GSCHWANDTNER Brunhilde

26. Juli 2023 - 11:55 Uhr

Sonntag 23.7.23 Durchsage im D-Wagen: Schottentor umsteigen zu den Linien 41,43... auf der elektr. Azeigentafel dann der Hinweis: wegen Gleisbauarbeiten....Wäre es nicht angebracht, daß man die Durchsage ändert oder der Fahrer auf andere Umsteigmöglichkeiten hinweist !!!! Die übliche Durchsage empfinde ich als Frotzelei!Viele Touristen sind derzeit in Wien unterwegs und folgen der Durchsage die dzt. NICHT AKTUELL ist !!!Nicht KUNDENFREUNDLICH !!!!Mit freundl. GrüssenGSCHWANDTNER Brunhilde

Hermann Ehinger

07. Juli 2023 - 15:34 Uhr

Ersatz Ausfall U4 zwischen Schottentor und Schwedenplatz Funktioniert morgens sehr gut Aber Rückfahrt Zwischen Schwedenplatz und Schottentor mindestens 10 Minuten Wartezeit Montag bis einschließlich heute wegen unvorteilhafter Streckenführung U2Z (fährt um Schwedenplatz herum und hat keine Passagiere), deshalb Linie 1 völlig überfüllt!

Gerhard Pfeiffer

04. Februar 2023 - 17:41 Uhr

Der Wirbel, den die Fahrer der Linie 46 tagtäglich von früh bis spät in der Enge der Lerchenfelderstraße vor ONR. 68 mit dem durchdringenden Bimmeln erzeugen ist unerträglich. Solange dies der Sicherheit dient muss man es wohl ertragen, wenn auch für andere Verkehrsteilnehmer, also z.B. KfZ, das Hupen im Stadtgebiet verboten ist.Dass aber mindestens die Hälfte der Lärmerregung dem Erzwingen des Vorranges dient ist absolut nicht erforderlich. Natürlich parken an dieser Stelle insbesondere Lieferanten ein und aus. Aber das kann durch noch so aggressives Bimmeln nicht beschleunigt werden, eher werden die Fahrer nervös und es dauert dann umso länger.An wen man sich wenden kann, um die geschilderte Situation für die Anrainer erträglicher zu machen weiß ich nicht. Geschehen sollte jedenfalls etwas, um den Zugsfahrern zu vermitteln, ihr Verhalten umweltfreundlicher zu gestalten.Besten Dank im Voraus.Gerhard Pfeiffer

Dipl.Ing. Franz WERNER

09. Dezember 2022 - 10:22 Uhr

S.g. Damen und Herren!Alles wird teurer; ab wann ist mit einer Fahrpreisänderung bei den Wiener Linien zu rechnen? Und: was passiert diesfalls mit noch vorhandenen Vorverkaufs - tickets? sollen diese weiterhin gelten? MfG Franz WERNER

Vizvary Dieter

19. August 2022 - 14:08 Uhr

Hätte nur gerne gewußt, was die Aufzahlung für eine Zone (Stadtgrenze bis Flughafen Schwechat) für Pensionisten kostet! Jahresnetzkarte vorhanden.Danke für die Auskunftmfg VD

20. Juni 2022 - 19:51 Uhr

Die Wochenkarte "Montag bis Montag" als auch der Easy CityPass gilt nur in der Kernzone Wien, Aber nirgends im Internet bzw. einer Haltestelle ist angezeigt welches Gebiet diese Kernzone umfasst. Schwach!!

Waltraud

08. Juni 2022 - 14:15 Uhr

Hallo, wir haben für die U Bahn Senioren Fahrscheine gekauft und für die Hinfahrt und Rückfahrt jeweils einen entwertet. Erst zu Hause habe ich gesehen, dass ein Schein für 2 Fahrten zu verwenden wäre. Also ist jeder Schein nur einmal entwertet. Kann man diese später noch verwenden ? Danke

Horst

24. August 2021 - 17:43 Uhr

wir kommen am 1.9.21 am Flughafen zu einem Stadtbesuch in Wien an und fliegen an 5,9,21 wieder ab. Ist für den innerstädtischen Verkehr Verkehr der Bezug einer Wochenkarte zu empfehlen? Horst Pirschel

Stefan

22. Juli 2021 - 15:40 Uhr

Gilt die Zug zum Flug Fahrkarte der ÖBB auch für die S7 ?

Hans

23. Juni 2021 - 13:54 Uhr

Welchem Geisteskind ist es eingefallen, die U Bahnstation Alte Donau im Sommer zu renovieren?

Redaktion

24. Februar 2020 - 11:28 Uhr

S.g. Herr Polivka,das 24 h Ticket gilt ab dem Zeitpunkt, wann Sie das Ticket vor Ort entwerten. Sie können innerhalb dieser 24 h alle Verkehrsmittel benutzen, so oft Sie wollen! (U-Bahn, Straßenbahn, S-Bahn, Bus) innerhalb des Stadtgebietes (Kernzone 1) Wenn Sie auch Sightseeing machen wollen, dann lohnt sich auch die Vienna City Card. Erhältlich auch für 24h, inkludiert sind die Öffentlichen Verkehrsmittel sowie viele Diskounts für Museen, Freizeiteinrichtungen, Cafés, Restaurants, ... Infos dazu https://www.stadt-wien.at/wien/wien-karte-vienna-city-card.html Wir wünschen schönen Aufenthalt!Grüße aus der Redaktion

Martin

19. Februar 2020 - 09:28 Uhr

Hallo wir planen ausflug nach wien und bezriben info..die 24uhr karte zahl 24stunden von die einkaufzeit.. z.b. von freitag 12:30 bis samstag 12:30.? Und zahlt dieses karte fur ale linien u-bahn s-bahn und bus? Danke

Redaktion

23. Oktober 2019 - 12:55 Uhr

Lieber Herr Nieuwendijk, Die Wochenkarte der Wiener Linien ist jeweils für eine Kalenderwoche gültig, wenn Sie also am Montag eine Karte kaufen gilt sie bis zum darauffolgenden Montag. Mit freundlichen Grüßen,Das Team der Redaktion

Onaca

22. Oktober 2019 - 19:43 Uhr

Hy,Today, 22.10.2019, the driver of tramvay 5, with the number 4049, arrived at the station Praterstern at 10.30 in the morning but did not open the doors, everyone had to descend to the front door, while the driver smoked on the sidewalk. The driver, dark-skinned and wearing glasses, responded very badly to a man, totally uncivilized or drunk or drugged. Do alcohol and drug tests please.

Barend

18. Oktober 2019 - 21:07 Uhr

Es wäre gut Wenn Sie beim Tarif von dem Wochenkarte vermelden dass dieser von Montag bis Samstag gültig ist. Daß ist jetzt unklar. Wir hatten es falsch verstanden. Schade.

Kathi

30. August 2019 - 23:30 Uhr

Wir stehen seit 20 Minuten in der Gumpendorfer Straße und warten auf den Bus 27a der ja angeblich jetzt solange die U 4 gesperrt ist häufiger als sonst fährt. Sehr seltsam. Mindestens einer (23:17) ist schonmal gar nicht gekommen

Mr

18. September 2016 - 14:08 Uhr

Ein Routenplaner mit Start-Ziel-Haltestelle wäre mal eine super Sache!

Renate

04. Mai 2015 - 23:54 Uhr

Ich bin eine Jahreskarten Kundin und fahre täglich! Ich bin im Allgemeinen mit den Öffis zu frieden. Doch wäre es wünschenswert, wenn ALLE Busfahrer der Linie 14a, den Bus in der Haltestelle senken würden! Es ist nur ein Knopfdruck und vielen älteren, sowie bedürftigen Menschen wäre geholfen!! Weiters beobachte ich mit großem Unbehagen, dass immer mehr Fahrer, mit gerade mal 3Fingern lenken, einige sogar während des fahrens lesen, bzw.dabei ihre Beine nahzu akrobatischen verrenken! Scheint so, dass wieder einmal etwas passieren muss, damit die Verantwortlichen endlich aufwachen und mehr Kontrollen (diesmal was den Fahrer betrifft), durchführen werden. Danke mfg.Renate

Alex

24. April 2015 - 21:35 Uhr

Where is a link to a "journey planner"?

marton

25. Dezember 2011 - 17:16 Uhr

Fährt ein Bus von U1 Alte Donau die Arbeiterstrandbadgasse entlang ? Danke

Pircher Hans

08. August 2010 - 17:51 Uhr

Großes Lob für den Fahrer des ULF Nr.666, der ca 14:30 von Aspern kommend in Richtung Stadlau bei der Haltestelle Kapellenweg auf eine alte gebrechliche Dame gewartet, ihr noch einmal geöffnet und sie noch mitgenommen hat. Er hätte auch mich noch mitgenommen, aber ich wollte garnicht fahren. Dieser anscheinend ziemlich junge Fahrer war wirklich wahnsinnig nett und hilfsbereit - und das am Sonntag, an dem herrliches Badewetter war!Der Sonntag wurde dadurch noch viel schönermfg. Hans Pircher

weitere interessante Beiträge