Dieser Artikel befindet sich derzeit im Archiv

Neujahrskonzert 2022: Dabei sein beim Konzert des Jahres

Musikvereinssaal, Orgel, Blumen, Publikum,
© WienTourismus / Lois Lammerhube | Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker

1.1.2022: Das Konzert findet 2022 unter der Leitung von Daniel Barenboim im Wiener Musikverein statt.

Erstellt von:
Anzeige

Inhalt

Das Neujahrskonzert

Di, 1.1.2022, 11:15
Musikvereinssaal der Wiener Philharmoniker

Das Konzert des Jahres

Das Konzert, das in über 90 Länder weltweit übertragen wird, eröffnet das Neue Jahr in der ganzen Welt. Seit dem 28. März 1842 findet es statt, das erste Mal noch im Großen Redoutensaal in Wien unter der Leitung von Otto Nicolai, ab 1939 im Musikvereinssaal und seit 1941 das erste Mal am Vormittag des 1. Jänner. Bis heute stehen der Walzer „An der schönen blauen Donau“, op. 314 und der „Radetzky-Marsch“, op. 228 als Zugaben am Ende jedes Neujahrskonzerts.

2022 findet das Konzert unter der Leitung von Daniel Barenboim im Wiener Musikverein statt. Daniel Barenboim, dessen enge musikalische Zusammenarbeit mit den Wiener Philharmonikern im Jahr 1965 begann, wird  das prestigeträchtige Konzertereignis nach 2009 und 2014 nun zum dritten Mal leiten.

Anzeige

Neujahrskonzert 2022 Programm

Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker zum Jahreswechsel ist jedes Jahr ein Highlight der Konzertsaison. Ein heiteres und zugleich besinnliches Programm aus dem reichen Repertoire der Strauß-Dynastie und deren Zeitgenossen steht zumeist auf dem Programm. Gespielt werden 2022 voraussichtlich die folgenden Stücke:

  • Josef Strauß Phönix-Marsch, op. 105
  • Johann Strauß II. Phönix-Schwingen. Walzer, op. 125
  • Josef Strauß Die Sirene. Polka mazur, op. 248
  • Josef Hellmesberger (Sohn) Kleiner Anzeiger. Galopp, op. 4
  • Johann Strauß II. Morgenblätter. Walzer, op. 279
  • Eduard Strauß Kleine Chronik. Polka schnell, op. 128
  • Johann Strauß II. Ouvertüre zur Operette "Die Fledermaus"
  • Johann Strauß II. Champagner-Polka. Musikalischer Scherz, op. 211
  • Carl Michael Ziehrer Nachtschwärmer. Walzer, op. 466
  • Johann Strauß II. Persischer Marsch, op. 289
  • Johann Strauß II. Tausend und eine Nacht. Walzer, op. 346
  • Eduard Strauß Gruß an Prag. Polka française, op. 144
  • Josef Hellmesberger (Sohn) Heinzelmännchen
  • Josef Strauß Nymphen-Polka, op. 50
  • Josef Strauß Sphärenklänge. Walzer, op. 235
  • Johann Strauß II. Auf der Jagd. Polka schnell, op. 373

Neujahrskonzert Kartenverlosung

Alljährlich nach dem Konzert finden auch die Verlosungen der Karten für das darauf folgende Jahr statt. Wer also das folgende Jahr live dabei sein möchte, muss sich über die Website der Wiener Philharmoniker einloggen und auf gut Glück hoffen, dass Fortuna ihm beistehe. Im Zeitraum 1.–28. Februar 2022 werden Anmeldungen zur Teilnahme an der Verlosung der Karten für die Konzerte zum Jahreswechsel 2022/23 entgegengenommen, damit Musikfreunde aus aller Welt die gleichen Chancen haben, diese heiß begehrten Karten zu erwerben.

Anzeige

Neujahrskonzert im TV

Das Neujahrskonzert wird jedes Jahr auch im österreichischen TV übertragen, traditionell sieht man sich die Übertragung ab 11:00 Uhr am 1.1. bei einem ausgedehnten Katerfrühstück an. Der ORF strahlt aber auch danach einige Wiederholungen aus, wer es trotzdem verpasst, konsultiere die ORF Mediathek. Zudem kann die CD und DVD des jeweiligen Jahren bereits wenige Tage später im ORF Shop erstanden werden.

Erfahren Sie mehr zu den Klassik- und Opernveranstaltungen in Wien!

Biographie Daniel Barenboim

Daniel Barenboim zählt zu den zentralen Künstlerpersönlichkeiten der Gegenwart. Als Pianist und Dirigent ist er seit Jahrzehnten in den Metropolen Europas und der Welt aktiv, als Initiator zahlreicher Projekte hat er das internationale Musikleben vielfach bereichert.

Daniel Barenboim wurde 1942 in Buenos Aires geboren. Im Alter von fünf Jahren erhielt er seinen ersten Klavierunterricht. Sein erstes öffentliches Konzert gab er mit sieben Jahren in Buenos Aires. 1952 zog er mit seinen Eltern nach Israel. Mit elf Jahren nahm er in Salzburg an Dirigierklassen von Igor Markevich teil. Ein Jahr zuvor hatte er sein internationales Solistendebüt als Pianist in Wien und Rom gegeben. Seitdem unternahm er regelmäßig Tourneen in Europa und den USA sowie in Südamerika, Australien und Fernost.

Seit seinem Dirigierdebüt 1967 in London mit dem Philharmonia Orchestra ist Daniel Barenboim bei allen führenden Orchestern der Welt gefragt. Zwischen 1975 und 1989 war er Chefdirigent des Orchestre de Paris, von 1991 bis 2006 wirkte er als Chefdirigent des Chicago Symphony Orchestra. Sein Debüt als Operndirigent gab Daniel Barenboim 1973 beim Edinburgh Festival. Von 1981 bis 1999 dirigierte er bei den Bayreuther Festspielen.

Seit 1992 ist Daniel Barenboim Generalmusikdirektor der Staatsoper Unter den Linden in Berlin, im Herbst 2000 wählte ihn die Staatskapelle Berlin zum Chefdirigenten auf Lebenszeit. Sowohl im Opern- wie auch im Konzertrepertoire haben Daniel Barenboim und die Staatskapelle große Zyklen gemeinsam erarbeitet und in Berlin sowie in den großen Musikzentren der Welt zur Aufführung gebracht. Neben dem klassisch-romantischen Repertoire widmen sie sich auch immer wieder modernen und zeitgenössischen Werken.

2007 ist Daniel Barenboim als »Maestro Scaligero« eine enge Zusammenarbeit mit dem Teatro alla Scala in Mailand eingegangen; von 2011 bis 2014 war er Musikdirektor dieses renommierten Hauses.

Daniel Barenboim und die Wiener Philharmoniker

Daniel Barenboim nimmt in der Geschichte der Wiener Philharmoniker einen außergewöhnlichen Stellenwert ein. Die Zusammenarbeit mit dem Orchester als Dirigent begann im Jahr 1989.  Als Pianist war er bereits im Jahre 1965 das erste Mal mit dem Orchester zu erleben. Seit damals hat er viele gemeinsame Konzerte, davon 2 Neujahrskonzerte (2009 und 2014), ein Sommernachtskonzert (2009), philharmonische Abonnementkonzerte, Gastspiele und Tourneen dirigiert. Mit ihm verbindet die Wiener Philharmoniker nicht nur eine lange und fruchtbare künstlerische Partnerschaft, sondern auch eine große Freundschaft. Daniel Barenboim hat das erste Konzert der Wiener Philharmoniker nach dem Corona Lockdown im Juni 2020 im Musikverein dirigiert.

Adresse & Kontakt

Musikverein Wien
Musikvereinsplatz 1 in 1010 Wien
Opernviertel

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln
U-Bahnen U1, U2, U4 bis Station Karlsplatz
Straßenbahnen 1, 2, D bis Station Kärntner Ring, 2, 62 bis Opernring, 71 bis Schwarzenbergplatz
Bus 59A, 3A bis Station Kärntner Ring, 4A bis Karlsplatz

Parken
Kurzparkzonen Innere Stadt und angrenzende Bezirke
Parkgaragen in der Umgebung:

  • Garage Opernringhof, BOE Gebäudemanagement, Elisabethstraße 2-6
  • Kärntnerstraße Tiefgarage, Kärntner Straße 51/ neben Staatsoper
  • Kärntnerring-Garage, ÖPARK Garagenbetriebe, Mahlerstraße 8

Ticketkauf
Online, per E-Mail, telefonisch unter +43 1 505 81 90 oder persönlich an der Konzertkassa


Zur Website
+43 1 505 86 81
E-Mail schicken
Standort auf Google Maps
Anzeige

Diese Geschichte teilen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar!

weitere interessante Beiträge