1. Startseite
  2. Kunst & Kultur
  3. Museum
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Museum Text:

Skurrile Museen in Wien: Denn Ausstellungen müssen nicht langweilig sein

Während die einen Museen für verstaubt und trocken halten, suchen leidenschaftliche Besucher nach Abwechslung. Mit den zahlreichen außergewöhnlichen Museen in Wien kommen beide auf ihre Kosten.

Frau schwebt in leerem Raum
© Museum der Illusionen/ Visual perceptions GmbH | Das Museum der Illusionen, eins der skurrilsten Museen Wiens.

Welche Museen in Wien muss man gesehen haben?

Die Liste an Museen in Wien ist lang - über 300 laden zu einzigartigen Ausstellungen ein. Das Naturhistorische Museum oder die Albertina kennt jeder - doch die Stadt beheimatet auch eher unbekannte, außergewöhnliche Museen.

Skurrile Museen Wien für Grusel- und Krimifans

Foltermuseum Wien

Wer nach etwas Grusel sucht, für den ist das Foltermuseum Wien ein Muss. Im historischen Schutzbunker aus dem 2. Weltkrieg bekommt man einen Einblick in das Rechtssystems von der Antike bis zur Neuzeit. Von Hinrichtungsstätten, Foltermethoden, Hexenverbrennung und vielen weiteren spannenden Fragen geht man anschaulich auf den Grund.

Das Foltermuseum
Fritz-Grünbaum Platz 1, 1060
Sa-So 11-17 Uhr
Erwachsene 6 €

Wiener Kriminalmuseum

Im „Seifensiederhaus“, dem ältesten Haus der Leopoldstadt liegt das Kriminalmuseum, passenderweise zusammen mit dem Museum der Bundespolizei Wien (ehem. k.k. Polizeimuseum). Beim Gang durch die 20 Räume durchlebt man die dunklen Seiten Wiens in den letzten dreihundert Jahren: Es erwartet die Besucher alles über den Dienstmädchenmörder Hugo Schenk, der Anarchistenterror, der Giftmörder Hofrichter und vieles mehr über Tod und Leid.

Das Kriminalmuseum
Große Sperlgasse 24, 1020
Donnerstag, Sonn- und Feiertage 10-17 Uhr
Erwachsene 8 €

Narrenturm Wien

Verrückte, Irre und Tobende wurden zwischen 1784 bis ins 19. Jahrhundert hinein in den Narrenturm gesperrt. Der ist im letzten Winkel des heutigen Uni Campus versteckt. Heute sind dort pathologisch-anatomische Sammlungen beherbergt. Mit über 50.000 Objekten gilt die Sammlung als größte weltweit.

Der Narrenturm
Uni Campus Hof 6, Spitalgasse 2, 1090
Mittwoch, Donnerstag und Samstag 10-13 Uhr
Erwachsene 4 €

Skurrile Museen für Handwerk- und Kunstliebhaber

Fälschermuseum Wien

Alles über die größten Kunstfälschungen und ihre Fälscher erfährt man in diesem europaweit einzigsten Museum dieser Art. Auch interessant: Der Unterschied zwischen Original, Kopie und Fälschung. Nicht nur ein Tipp für Kunstliebhaber.

Das Fälschermuseum
Löwengasse 28, 1030
Nur mit Voranmeldung über Telefon oder Mail

Original Wiener Schneekugelmanufaktur

Seit 1900 produziert der Familienbetrieb als Einzigster dieser Art in ganz Europa Schneekugeln. In dem kleinen Museum warten Sonderanfertigungen, Wissenswertes über die Herstellung sowie Historisches und Aktuelles zum Thema Schneekugeln.

Die Schneekugelmanufaktur
Schumanngasse 87, 1170
Mo-Do 9-15 Uhr
kostenlos

Schuhmuseum Wien

Auf 100 m2 entdeckt man eine Sammlung noch nie gezeigten Stücken aus verschiedenen Jahrhunderten, sowie Maschinen oder auch Werkzeugen. Außerdem kann man sich über technische Abläufe in der Herstellung, Materialien und die Entwicklungsgeschichte des Schuhs informieren.

Das Schuhmuseum
Florianigasse 66, 1080
Jeden zweiten Dienstag im Monat 16-19 Uhr
Eintritt 5 €

Skurrile Museen für Sex, Lust und fivoles Wissen

Condomi Museum Wien

Es ist auf den ersten Blick vielleicht das lustigste Museum in Wien. Auf eine lockere Art wird einem hier die Geschichte des Kondoms näher gebracht. Von den frühen Anfängen mit Schafdarm über kuriose Erfindungen bis hin zu Krankheiten und Vibratoren.

Das Kondommuseum
Esterhazygasse 26, 1060
Mo-Fr 12-18 Uhr, Sa 12-17 Uhr
Erwachsene 3 €

Stadtführung auf den Wegen der Lust im Alten Wien

Eine Führung der ganz besonderen Art: Den Grundstein legte Wiens bekannteste Dirne Josefine Mutzenbacher. Thematisiert werden frivole Sittengeschichten von den Römern bis heute, sowie Anekdoten über Bordelle, Badehäuser oder auch Geschlechtskrankheiten.

Treffpunkt: Michaelerplatz Mitte, bei den Ausgrabungen, 1010
Ganzjährig Samstag um 14 Uhr
Erwachsene 20 €

» Weitere Stadtführungen durch Wien

Museen für Tierliebhaber

Museum für Beschirrung und Besattelung und Veterinärorthopädie Wien

Nicht nur für Pferdefans! Die Besucher können sich über Geschichte der Beschirrung seit der Römerzeit sowie Knochenpräparate, Sättel, Pferde- und Rindergeschirre informieren. Das Museum für Beschirrung und Besattelung hat auch ein ganz besonderes Highlight: Hier ist der weltweit einzige Sattel aus Straußenleder ausgestellt.

Museum für Beschirrung und Besattelung
Josef-Baumann-Gasse 1, 1210
nach tel. Vereinbarung
Mo-Do, 13:30-15:30 Uhr

Skurriles Museum Wien bei Interesse für den Tod

Bestattungsmuseum Wien

In diesem interaktiven, multimedialen Museum am Zentralfriedhof erfahren Besucher alles über das Bestattungswesen, das Trauerzeremoniell, die Geschichte der Wiener Friedhöfe und über die Eigenheiten des "Wiener Totenkults" vom Ende des 18. Jahrhunderts bis heute.

Das Bestattungsmuseum
Simmeringer Hauptstrasse 234, 1110
Mo-Fr 9-16:30, Sa 9-17:30
Erwachsene 6 €

Skurrile Museen Wien für Illusionen

3D PicArt Museum Wien


Es ist mit der Eröffnung 2019 die jüngste Museum Wien Empfehlung und ein Muss für Instagram-Fans. Die 40 Motive, etwa Dinosaurier, Einhorn oder Wellensurfen lassen die Besucher selbst zur Ausstellung werden.

3D PicArt Museum
Bösendorfstraße 2-4, 1010 Wien
Montag - Sonntag 10-19 Uhr
Erwachsene (ab 16 Jahren) 12 €

Zauberkasten Museum Wien

Es ist das perfekte Museum für Kinder in Wien, aber auch für alle, die sich für etwas Magie im Leben begeistern. Über 2000 Zauberkästen aus dem vorigen Jahrhundert bis heute verzaubern die Besucher.

Zauberkasten Museum
Schönbrunner Straße 262, 1120
Jeden 1. Sonntag im Monat 10-16 Uhr
Erwachsene 3,50 €

Skurriles Museum Wien für Feinschmecker

Gulaschmuseum

Es darf nicht auf der Liste der skurillen Museen in Wien fehlen: Das Gulaschmuseum. Denn es ist in Wahrheit ein Restaurant und wie der Name erahnen lässt, das mit der größten Auswahl an Gulaschvarianten der Welt. Von Wiener Fiakergulasch über Kesselgulasch und Schokogulasch kann man sich hier durchkosten.

Gulaschmuseum
Schulerstrasse 20, 1010
Mo-So und Feiertage 11:30-23 Uhr

Tipp: Auf den dazugehörigen Homepages findet man oftmals den Verweis auf Vergünstigungen und Gruppenangeboten.

Weitere skurrile Ecken in Wien:

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Startseite
  2. Kunst & Kultur