Großbaustellen in Wien: Hier gibt's Umleitungen und Zeitverluste

Matzleinsdorfer Platz
© Tokfo | Auch am Matzleinsdorfer Platz wird es Baustellen geben

Wien wartet wieder mit einigen großen und kleinen Baustellen auf, die bis Jahresende und darüber hinaus dauern können. Informieren Sie sich hier über die Baustellen-Highlights, kleinere Sperren, Umleitungen, den Ausbau der Radinfrastruktur und wo die Staugefahr besonders groß ist.

Erstellt von: | aktualisiert am 10. Jänner 2024
Anzeige

Aktuell gibt es in Wien zahlreiche Großbaustellen, einige weitere sind für die kommenden Monate bereits angekündigt. Wir verraten die wichtigsten verkehrswirksamen Großbaustellen und wo es in nächster Zeit zu Verkehrsbehinderungen kommt – im Überblick nach Bezirken.

U5-Bau

Hinweis: Aufgrund des Baus der neuen U-Bahnlinie U5 gibt es entlang des geplanten Streckenverlaufs über die nächsten Jahre hinweg voraussichtlich bis 2028 immer wieder zu einigen großen Verkehrseinschränkungen, unter anderem in folgenden Bereichen:

  • 1010: Friedrich-Schmidt-Platz, bis Ende 2025 
  • 1010: Landesgerichtsstraße Kreuzung Universitätsstraße und Garnisongasse bis Florianigasse, bis Ende 2025
  • 1010: Lichtenfelsgasse zwischen Rathausstraße und Auerspergstraße, bis Ende 2025
  • 1010: Reichsratsstraße zwischen Universitätsstraße und Liebiggasse, bis Ende 2025
  • 1010: Universitätsstraße von Frankhplatz bis Kreuzung Rooseveltplatz/Ebendorferstraße, bis Ende 2025
  • 1010: Volksgartenstraße zwischen Hansenstraße und Museumstraße, bis Ende 2028
  • 1050: Bacherplatz von Arbeitergasse bis Schwarzhorngasse, bis Ende 2028
  • 1050: Matzleinsdorfer Platz 3-4 bis 5, bis Ende 2028
  • 1050: Rechte Wienzeile von Ramperstoffergasse bis Pilgramgasse/Pilgrambrücke, bis Ende 2028
  • 1050: Siebenbrunnengasse von Kreuzung Siebenbrunnenplatz und Reinprechtsdorfer Straße bis 44, bis Ende 2026
  • 1060: Mariahilfer Straße von Stiftgasse bis Zollergasse und Nelkengasse, bis Ende 2028
  • 1070: Kirchengasse 1 bis 30, bis Ende 2028
  • 1080: Alser Straße zwischen Rooseveltplatz und Wickenburggasse, bis Ende 2025
  • 1100: Matzleinsdorfer Platz unter dem Tragwerk ÖBB, bis Ende 2028

1020 Wien

Aspernbrücke

Die in die Jahre gekommene Aspernbrücke muss instandgesetzt werden. Die unmittelbar bei der Urania gelegene Brücke erhält unter anderem eine neue Brückenausrüstung, der Korrosionsschutz und Betonteile werden erneuert. Außerdem soll ein neuer Zweirichtungsradweg in Fahrtrichtung stadtauswärts eingerichtet werden für den neuen Radhighway zwischen Donaustadt und Innere Stadt. Die Fertigstellung ist für Juni 2024 geplant.

Während dieser Arbeiten bleiben immer zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung aufrecht, der Geradeausfahrstreifen in die Aspernbrückengasse entfällt und muss örtlich umfahren werden.

Wo könnte es stauen?

  • Aspernbrückengasse
  • Praterstraße
  • Nestroyplatz
  • Schüttelstraße
  • Untere Donaustraße
  • Taborstraße
  • Schwedenbrücke
Anzeige

1040 Wien

Argentinierstraße

Die Straßenbauarbeiten entlang der Argentinierstraße erfolgen in mehreren Abschnitten bei Sperre des jeweils betroffenen Bauabschnitts:

  • Abschnitt 1: Karlsplatz bis Gußhausstraße, 15. November 2023 bis April 2024. (Während der Arbeiten in den Plateaubereichen Gußhausstraße bzw. Weyringergasse, welche für die Semesterferien 2024 geplant sind, werden Umleitungsstrecken für Individual- und Busverkehr eingerichtet.)
  • Abschnitt 2: Goldeggasse bis Wiedner Gürtel, Juni 2024 bis Oktober 2024.
  • Abschnitt 3: Theresianumgasse bis Goldeggasse, März 2024 bis Juli 2024.
  • Abschnitt 4: Taubstummengasse bis Theresianumgasse, Juni 2024 bis Oktober 2024.
  • Abschnitt 5: Gußhausstraße bis Taubstummengasse, August 2024 bis Dezember 2024.

Im Zuge dessen werden die einmündenden Straßen in die Argentinierstraße zu Sackgassen ausgebildet. Für den Radverkehr werden auch je nach Bauphase entsprechende Umleitungen eingerichtet.

Wiedner Hauptstraße

Aufgrund von Rohrlegungsarbeiten ist die Wiedner Hauptstraße ist von Karlsplatz und Treitlstraße bis Hausnummer 71 für den Individualverkehr gesperrt. Ausgenommen sind der Anrainerverkehr und die Öffis. Ende der Arbeiten ist voraussichtlich der 31. Jänner 2024

1050 Wien

Rechte Wienzeile

Aufgrund von Bauarbeiten der Wiener Netze im Stationsbereich Pilgramgasse ist die Rechte Wienzeile auf einer Länge von rund 250 Metern zwischen Redergasse und Pilgramgasse gesperrt. Voraussichtlich bis 2026 oder 2027 erfolgt die Umleitung über die Schönbrunner Straße. 

Die Buslinie 12A in Fahrtrichtung Eichenstraße und die Nachtbuslinie N60 fahren jeweils umgeleitet über die Schönbrunner Straße/Pilgramgasse.

Wo könnte es stauen?

  • Schönbrunner Straße
  • Linke Wienzeile
  • Pilgrambrücke 
Anzeige

» Mehr Infos zu den öffentlichen Verkehrsmitteln in Wien

» Aktuelle Fahrpläne: Autobus, Straßenbahn und U-Bahn

1130 Wien

Sanierung Westausfahrt

Bis voraussichtlich Ende Juni 2024 wird die Westausfahrt beginnend bei der Hütteldorfer Brücke stadtauswärts bis zur Stützmauer Grünauerbach saniert. Vor allem die Tragwerke der Nikolaibrücke weisen mittlerweile starke Zeitschäden auf. Der Verkehr wird in dieser Zeit über einen Gegenverkehrsbereich auf Seite des 13. Bezirks umgeleitet, je Fahrtrichtung stehen immer zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Der Verkehr stadtauswärts wird ab der Hütteldorfer Brücke zum Gegenverkehrsbereich umgeleitet. Auch für den Radverkehr gibt es eine Umleitung. 

Wo könnte es stauen?

  • Hadikgasse
  • Linzer Straße
  • Flötzersteig
  • Wientalstraße

Auhofstraße

Bis Februar 2025 ist der Bereichs zwischen Auhofstraße 255 bis Auhofparkplatz im Bereich des Skaterplatzes als Baustelleneinrichtungsfläche abgesperrt. 

Anzeige
Anzeige

1210 Wien

Am Spitz

Bis Ende Mai 2024 werden Am Spitz von gegenüber 9 bis gegenüber 13 Rohrlegungs- und Zuschüttarbeiten zwischen 20 und 5 Uhr bzw. an Wochenenden in der Zeit von Freitag, 20 Uhr bis Montag, 5 Uhr durchgeführt. Die Arbeiten vor dem Amtsgebäude erfolgen tagsüber bei Sperre des Abschnitts Am Spitz von der Prager Straße bis und in Richtung Floridsdorfer Hauptstraße für den Individualverkehr. Dieser wird von der Prager Straße über die Hermann-Bahr-Straße zur Brünner Straße umgeleitet. Der öffentliche Busverkehr wird über den richtungsführenden Gleiskörper geleitet.

Weiterführende Informationen:

Anzeige

Diese Geschichte teilen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar!

weitere interessante Beiträge