Wien für Singles: Dating Apps, Speeddating und Single Party Events

Mann der in sein Handy schaut und lächelt - Herzchen die herumfliegen
© pathdoc - shutterstock.com | Dating Apps - so einfach gestalt sich die Partnersuche

Single sein ist fein! Die Partnersuche auch, wenn man ein paar Dinge beachtet ;-) Wir zeigen euch, was die Dating Apps wie Tinder und Co können und was Wien bezüglich Speeddating zu bieten hat. Weiteres findet ihr ausgewählte Lokaltipps für Singles und wir liefern spannende Freizeittipps, wenn ihr doch lieber alleine unterwegs sein wollt. So, oder so - have fun!

Erstellt von:
Anzeige

Dating Apps - Tipps für die virtuelle Partnersuche

Heutzutage gibt es online viele Möglichkeiten für die Partnersuche. Dating-Apps sind am Vormarsch. Deswegen haben wir uns für euch die derzeit beliebtesten Apps genauer angesehen.

Tinder - die am meisten genutzte Dating App

Preis: Kostenloser Download + In-App-Käufe (z.B. Tinder Plus Abo)
Anmeldung: Nur mit bestehendem Facebook-Profil oder Telefonnummer möglich; verlangt Zugriff auf Standortinformationen des Smartphones, Fotos und Informationen werden vom Facebook-Profil übernommen

Nach dem Download von und der Anmeldung bei Tinder sind keine weiteren Schritte notwendig. Das Profil wird automatisch eingerichtet. Das Konzept von Tinder ist so einfach wie oberflächlich: Es werden einem Fotos von Frauen und/oder Männern im Alter von 18-55+ und im Umkreis von bis zu 161 km angezeigt, wobei beide Parameter nach Belieben eingeschränkt werden können.

Tinder Manual - so funktioniert die App

Nach einander erscheinen auf dem Bildschirm Fotos von Menschen in der Umgebung und diese gilt es zu bewerten; links oder X bedeutet "Nein, danke", Rechts oder ♥ bedeutet "Du gefällst mir". Ganz rechts gibt es noch einen Stern, das sogenannte "Superlike". Damit kann man kommunizieren, dass es einem ein Exemplar ganz besonders angetan hat.

Klickt man auf ein Bild erscheint das Profil des Objekts der Begierde, kann man mehr über die Person erfahren, sofern diese ihr Profil entsprechend mit Informationen bestückt hat. Wischt man nach links, passiert nichts, wischt man nach rechts, überprüft Tinder, ob das virtuelle Gegenüber einen ebenfalls gelikt hat. Sobald das Gefallen auf Gegenseitigkeit beruht, entsteht ein "Match". Jetzt gibt es die Möglichkeit, privat zu chatten und je nach Belieben ein Treffen zu vereinbaren.

Zielgruppe:
Grundsätzlich ist Tinder für alle ab 18 Jahren geeignet und es finden sich tatsächlich Personen aller Alters- und Berufsgruppen unter den Nutzern. Dass man auf Tinder nicht die wahre Liebe finden könne, ist ein Vorurteil, das sich hartnäckig hält. Dennoch häufen sich längst die Geschichten von Pärchen, die tatsächlich über diese App zueinander gefunden haben. Ausnahmen bestätigen die Regel, aber einen Versuch ist es in jedem Fall wert.

Bumble App: Hier geben Frauen beim Dating den Ton an

Preis: Kostenloser Download + In-App-Käufe (z.B. Premium-Abo)
Anmeldung: Per Facebook, Apple Account oder auch E-Mail möglich; verlangt Zugriff auf Standortinformationen des Smartphones, Fotos können vom FB-Profil übernommen oder manuell hochgeladen werden

Die Dating App Bumble ist der buchstäbliche Tinder-Nachfolger: Sie wurde vom ehemaligen Tinder-Vizepräsidenten gegründet, nachdem dieser Tinder verlassen hatte. Inzwischen zählt die Plattform weltweit mehr als 42 Millionen Mitglieder. Nach einem etwas schleppenden Start hat sich Bumble auch hierzulande längst etabliert, wenngleich manche Mitglieder in ländlicheren Gegenden nach wie vor etwas über eine eher überschaubare Auswahl klagen.

Das Prinzip funktioniert – zunächst – ähnlich wie beim Konkurrenten: Ein Profil anzulegen, zu matchen und zu kommunizieren, ist grundsätzlich kostenlos, wobei auch hier einige Premium-Funktionen wie der Inkognito-Modus, der "Reise-Modus" oder auch, zu sehen, von wem man gelikt wurde, nur mittels kostenpflichtigem Abo freigeschaltet werden. Wer aber ohnehin lediglich in seiner unmittelbaren Umgebung nach Matches suchen möchte, benötigt die Abo-Variante nicht.

Per "wisch und weg" swipen Mann und Frau sich dann munter durch die Profile. Links heißt "nein", rechts heißt "fein". Swipen beide nach rechts, gibt's ein Match.

Die Besonderheit bei Bumble

Bumble hat es sich auf die Fahnen geschrieben, mit gängigen Mann-Frau-Stereotypen aufzuräumen. Entsprechend ist es hier die Frau, die nach einem Match nicht nur zuerst schreiben kann, sondern das sogar muss! Und zwar innerhalb von 24 Stunden, sonst verfällt das Match, wenn es nicht von einem der beiden Protagonisten vorher verlängert wird. Auf diese Weise werden bei Bumble Frauen nicht mit etlichen Nachrichten überflutet, sondern können selbst entscheiden, mit wem sie Kontakt aufnehmen möchten. Den Herren der Schöpfung hingegen bleibt die Suche nach dem perfekten Gesprächseinstieg zur Abwechslung einmal erspart.

Die Dating App Candidate

Preis: Kostenloser Download, keine In-App-Einkäufe
Anmeldung: Anmeldung entweder mit bestehendem Facebook-Profil oder mit Nutzernamen, E-Mail-Adresse und Passwort; bei Anmeldung mit Facebook-Profil werden Fotos und Informationen von dort übernommen, ansonsten muss man das Candidate-Profil selbst einrichten. Standortbestimmung für die Nutzung notwendig.

Die Grundidee von Candidate ist es, der Oberflächlichkeit von Apps wie Tinder etwas entgegenzusetzen. Unter der Rubrik "Spiele" kann man als Nutzer ein Spiel, bestehend aus einer bis drei Fragen, erstellen. Dieses Spiel können dann alle Personen zwischen 18 und 50+ Jahren und im Umkreis von bis zu 150 km sehen und spielen, also die eigenen Fragen beantworten.

Haben genügend Nutzer die Fragen beantwortet, bekommt man eine Benachrichtigung und ist nun an der Reihe, die Antworten zu bewerten. Das Spannende daran ist, dass man nicht sieht, wer was geschrieben hat. Nach dem man alle Antworten nach Sympathie gereiht hat, spuckt die App aus, welcher Teilnehmer die beliebtesten Antworten hatte. Nun kann man entscheiden, ob man mit der Person chatten möchte oder lieber nicht.

Unter der Rubrik "Mitspielen" findet man die Spiele anderer Nutzer und kann dort Fragen beantworten und darauf warten, ob man ausgewählt wird.

Tipp

Wie immer – langweilige Fragen mag niemand, sei kreativ!

Zielgruppe
Die App ist für alle Personen ab 18 Jahren geeignet, wird aber vor allem von der Altersgruppe zwischen 18 und 35 Jahren genutzt. Zu Tinder und Konsorten bietet diese Datingapp eine spannende Abwechslung, da nicht mehr das Äußere im Vordergrund steht, sondern die Kreativität beim Ausdenken und vor allem Beantworten von Fragen. Das führt allerdings auch dazu, dass viele bloß mitspielen, um sich die Zeit zu vertreiben und nicht, weil sie wirklich jemanden kennenlernen wollen. Natürlich findet man auch die obligatorischen Minimalisten, deren Fragen und(!) Antworten aus echten Innovationsschlagern wie "ONS?" oder "Bock auf Sex?" bestehen, aber die kann man ja getrost ignorieren.

Anzeige

Once - die professionelle Dating App

Preis: kostenloser Download + In-App-Käufe
Anmeldung: Anmeldung mit bestehendem Facebook-Profil oder mit Nutzernamen, E-Mail-Adresse und Passwort. Bei Anmeldung mit Facebook werden Fotos und Informationen übernommen, ansonsten selbstständige Einrichtung des Once-Profils. Standortzugriff notwendig.

Once wirbt mit Qualität statt Quantität, denn hier gibt's keine endlosen Vorschläge, durch die man sich kämpfen muss. Die App setzt auf handverlesene Matches – zumindest wird das behauptet. Jedenfalls erhält man täglich bis zu fünf Personen aus der präferierten Altersgruppe und dem präferierten Umkreis vorgeschlagen. Die Filterkriterien werden außerdem noch um ethnische und religiöse Zugehörigkeit erweitert. Die vorgeschlagenen Personen kann man innerhalb von 24 Stunden positiv oder negativ bewerten. Bewerten sich zwei Personen gegenseitig positiv, können sie miteinander chatten und dem Kennenlernen steht nichts mehr im Wege.

Zielgruppe
Auch bei Once kann jeder ab 18 mitmachen. Die Hauptzielgruppe sind wohl all jene, die von Tinder frustriert und wirklich auf der Suche nach einem Partner sind. Mit dem Versprechen von "handverlesenen" Matches werden anspruchsvollere Nutzer angesprochen, denn diejenigen, die nur auf unverbindlichen Sex aus sind, bleiben ohnehin bei der Konkurrenz. 

Tipp

Keine Sorge, falls du mal jemanden vorgeschlagen bekommst, der überhaupt nicht deinen Vorstellungen entspricht – auch "professionelle Matchmaker" können sich schließlich mal irren.

Speeddating Wien: Partnersuche einmal anders

Zeit ist knapp und wer kann sie schon für langes Kennenlernen verschwenden? Um dieses Problem zu umgehen, ist Speeddating wie geschaffen – innerhalb weniger Minuten entscheidet sich, ob das Gegenüber als potentieller Partner geeignet ist oder nicht. Schnell, effizient und auf jeden Fall unterhaltsam.

Hier gibt's Infos zum Ablauf und den Möglichkeiten in Wien sowie Tipps und Tricks für den erfolgreichen ersten Eindruck.

Speeddating – Wie funktioniert das?

Das Konzept ist simpel, der Ablauf ebenso: Man meldet sich bei dem Veranstalter seines Vertrauens an, der gibt Zeit und Ort des Events bekannt und schon kann's losgehen. Die Anmeldung erfolgt meist mit Codenamen, um die Anonymität zu wahren. Bei den Dates stellt man sich dann auch nur mit diesen Codenamen vor. Meistens gibt es 8 bis 16 Teilnehmer und das Geschlechterverhältnis ist 50:50. Um für eine entspannte Atmosphäre zu sorgen, findet Speed-Dating in gemütlichen Lokalen unter Ausschluss von Beobachtern statt. Je nach Veranstalter gibt es zu Beginn einen Begrüßungsdrink und eine Einführung in den weiteren Ablauf.

Normalerweise bekommen alle Teilnehmer einen Zettel für Notizen. Pro Tisch sitzen sich immer eine Frau und ein Mann gegenüber. Sobald der Veranstalter das Startsignal gibt, haben die beiden zwischen fünf und zehn Minuten Zeit, um sich kennenzulernen. Worüber man spricht, ist im Grunde egal, aber meist dreht es sich um Hobbys, Interessen, Lebensumstände und dergleichen.

Nach Ablauf der Zeit ertönt ein Gong und Plätze und Partner werden gewechselt. Nach jedem Gespräch sollte man sich Notizen machen, um sich die Entscheidung am Ende leichter zu machen. Dies wiederholt sich so lange, bis jede Frau jeden Mann kennengelernt hat. Dann wird entschieden, welche der Gesprächspartner einem sympathisch waren und welche nicht. Man kreuzt die Kandidaten der Wahl auf einer Karte an, die dann dem Veranstalter übergeben wird, oder man trägt seine Ergebnisse selbst von zu Hause aus im Internet ein. Finden sich zwei Gesprächspartner laut Auswertung sympathisch, erfahren sie das und können sich näher kennenlernen.

Der erste Eindruck: Tipps für Speeddating

Beim Speeddating dreht sich alles darum, innerhalb von ein paar Minuten einen guten Eindruck zu machen. Hier ein paar Hinweise, damit das auch klappt:

  1. Sei authentisch!
    Es hat keinen Sinn, sich beim Kennenlerngespräch anders präsentieren zu wollen, als man wirklich ist. Klar, man sollte nicht alle Macken und Problemchen auf dem Silbertablett präsentieren, aber wenn man sich fälschlicherweise als Sportskanone, Kulturkenner oder Kunstexpertin ausgibt, wirkt das schnell verkrampft und kann peinlich enden.
  2. Sei selbstbewusst!
    Ja, die Situation ist ungewohnt, jeder ist anfangs schüchtern und ganz zwanglos wird die Atmosphäre nie sein. Wichtig ist aber, dass man dennoch Selbstbewusstsein ausstrahlt. Jeder ist, wie er ist, und das ist gut so. Zeig deine Einzigartigkeit und vielleicht ist jemand genau auf der Suche nach jemandem wie dir. 
  3. Entspann dich!
    Es gibt keinen Grund, peinlich berührt zu sein, weil man beim Speeddating mitmacht. Alle TeilnehmerInnen sitzen im selben Boot und sind aus demselben Grund hier – um interessante Menschen kennenzulernen.
  4. Heb' dich von der Masse ab!
    Jeder wird nach Hobbys fragen oder dem Beruf oder den Interessen. Nach dem fünften Mal werden diese Fragen einfach witzlos. Überlege dir also im Vorfeld einige Themen, die dein Gegenüber überraschen, amüsieren oder auch zum Nachdenken bringen. Als Inspiration eignen sich alte Freundschaftsbücher mit Fragen à la "Was würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?" ganz hervorragend.
  5. Achte auf dein Äußeres!
    Klar – in erster Linie sollte es um die inneren Werte gehen. Doch man kann die Oberflächlichkeit auch beim Speeddating nicht einfach ausblenden. Wenn das Aussehen des Gegenübers ansprechend ist, wirkt die Person auch gleich viel sympathischer. Lege also Wert auf ein gepflegtes Auftreten und mach dich ruhig ein bisschen hübsch. Dabei ist am Ende weniger sicher mehr, denn wenn man "verkleidet" wirkt, macht das unter Umständen einen weniger guten Eindruck.

Veranstaltungen und Partylocations für Singles in Wien

In Wien gibt es definitiv genug Bars und Clubs, doch welche sind besonders geeignet, wenn man als Single die Nacht zum Tag machen will? Welche Veranstaltungen gibt es speziell für Alleinstehende? Wo findet man am ehesten Gleichgesinnte?

Clubs und Bars zum Feiern und Flirten

Zum Spaßhaben und Schäkern eignet sich eigentlich so gut wie jede Bar und jeder Club. Für den Fall, dass du am Wochenende mal ohne Plan dastehst, haben wir eine kleine Auswahl getroffen. 

Gemeinsam statt einsam: Singlewandern, Events und Co.

Wer sich allein nur schwer motivieren kann etwas zu unternehmen und im Freundeskreis nur glückliche Pärchen hat, ist bei einem der zahlreichen Singletreffs in Wien gut aufgehoben. Diese werden von unterschiedlichen Communitys, wie „Singlewandern“ oder „Wiener Singles“, organisiert und bringen partnerlose Menschen aller Altersgruppen und Interessen in zwangloser Atmosphäre zusammen. Um eine Vorstellung davon zu bekommen wie solche Events aussehen können hier ein paar Beispiele:

Die Organisatoren von Singlewandern planen regelmäßig Tagesausflüge und mehrtägige Reisen für Singles, bei denen die Bewegung an der frischen Luft und das zwanglose Kennenlernen im Vordergrund stehen. Dabei überlassen sie nichts dem Zufall. Alle TeilnehmerInnen müssen alleinstehend sein, außerdem werden die Wanderungen nach Alterskategorien und mit ausgeglichenem Männer-Frauen-Verhältnis geplant. Man kann sich jederzeit für eine Wanderung in und um Wien anmelden und bezahlt einmalig den jeweiligen Preis für die Veranstaltung.

Die Wiener Singles planten am 30. Mai einen gemeinsamen Kinoabend im Votiv Kino Wien. Jeder kann um 20:00 Uhr dorthin kommen und sich den neuen Film #Single anschauen. Mit dem Codewort „Wienersingle“ zahlte man nur 6,- € Eintritt und im Anschluss konnte man sich bei einem Glas Wein im Café des Kinos kennenlernen. Ähnliche Programme werden immer wieder auf der Homepage der Wiener Singles ausgeschrieben.

Das perfekte Wochenende als Single in Wien

Das Singledasein ist also keine Ausrede das ganze Wochenende auf der Couch vor dem Fernseher zu verbringen, anstatt Wien zu genießen. Oft fehlt aber die Motivation sich ein Programm auszudenken, das auch alleine Spaß macht. Das haben wir für euch übernommen, jetzt liegt es nur noch an euch das perfekte Single-Wochenende umzusetzen!

Plan für ein ideales Wochenende allein

Es folgt ein Vorschlag für Aktivitäten an einem Wochenende von Freitag- bis Sonntagabend in Wien, für die man niemanden außer sich selbst braucht. Alle Programmpunkte sind natürlich optional und sollen als Anregung für all jene dienen, die genug vom allwöchentlichen Netflix-Marathon haben. In Wien mangelt es nie an Möglichkeiten das Beste aus seiner Freizeit zu machen, in unserer schönen Stadt gibt es genügen Events und Veranstaltungen, um die Langeweile zu umgehen.

Wir haben zum Abschluss noch einen kleinen Vorschlag für das perfekte Wochenende zusammengestellt - den gibt es hier als PDF zum Download!

Anzeige

Diese Geschichte teilen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar!

fdsjklfds

02. Jänner 2021 - 19:25 Uhr

wtf? wenn wer Zahnbürste und Unterwäsche zum ersten Date mitbringt, denk und sag ich, ob da noch alle Tassen im Schrank sind, und natürlich ist das Interesse null. Habt ihr sie noch alle?

Alle Kommentare anzeigen

Philipp

14. Oktober 2020 - 07:22 Uhr

Gut ich gebe zu ich habe mir nicht Monate lang die Finger wund geschrieben. Aber ich habe im Fernsehen gesehen eine Dame, bekommt 30 Messages in der Woche... Ich als halbwegs attraktiver Mann vielleicht 3 im Jahr, 6 wenn ich Absagen dazurechne. Männer Vergesst ALLES außer Tinder meine Empfehlung.

Bernhard

17. September 2020 - 19:54 Uhr

Hat schon jemanden Erfahrung mit der App hier gemacht? https://play.google.com/store/apps/details?id=com.rehanced.blinder

Günter

14. August 2020 - 09:12 Uhr

Tinder ist Abzocker.

weitere interessante Beiträge