1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
  4. Fitness
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Fitness Text: Anja Kundrat

EMS Training: Ist dieses Workout sein Geld wert und kann das gesund sein?

EMS Training bietet eine Alternative zum regulären Fitnesstraining, speziell für Leute mit wenig Zeit. Das EMS Gerät leitet Reizstrom durch den Körper, welcher dem Muskelaufbau und Kalorienverbrauch dient. Eine 20-minütige EMS Training Session verspricht dabei einen Kalorienverbrauch von bis zu 500 Kalorien. Fit und schlank werden ohne große Anstrengung..

Zwei Menschen die EMS Trainingsanzüge tragen und Kniebeugen machen
© kzenon | EMS Training - mit Stromschlägen zur Traumfigur?

Was ist EMS Training?

EMS bedeutet Elektronische Muskelstimulation. Hierbei werden elektronische Impulse über einen Anzug zu bestimmten Muskelpartien des Körpers gelenkt.
Mithilfe der Muskelstimulation des EMS Geräts wird dabei nicht nur der Muskelaufbau, sondern auch die Kalorienverbrennung etwas angekurbelt. Bereits 20 Minuten EMS Training 2x in der Woche mindert Rückenschmerzen und ist ein wichtiger Schritt in einen gesunden Alltag für Leute, die ansonsten keinen Sport machen.

Der Ablauf einer EMS Sitzung läuft wir folgt: Zuerst bekommt der Kunde einen Simulationsanzug, sowie Spezialunterwäsche und die dazugehörigen Bandelektroden, den der Personal Trainer befeuchtet. Dieser EMS Trainingsanzug - inklusive Weste, bestehend aus ca. 6 Einzelteilen - leitet mithilfe von Reizstrom Impulse an spezifische Muskelpartien weiter. Sobald das Programm gestartet wird, passiert im Körper prinzipiell dasselbe wie bei einem herkömmlichen Krafttraining, nur dass die Muskelstimulation, durch den Einsatz des Stroms, verstärkt wird.

Tipp: Wie bei jedem WorkOut gilt; Vor und nach dem Training viel Wasser trinken! Die Muskeln brauchen Kraftstoff, um die Belastung gut zu meistern!

EMS Trainingseinheit
(c) Petar Dojkic

EMS Training besteht jedoch aus mehr als nur einem Anzug, es gilt, sich auch körperlich zu betätigen. Der Personal Trainer gibt Übungen an und zeigt vor wie diese richtig auszuführen sind. Dabei wird mithilfe der bis zu 10 Regler des EMS Geräts, für Arme, Beine, Po und Bauch, der Strom an die spezifische Körperregion angepasst, um den Trainingseffekt zu erhöhen. Der Trainierende kann die Intensität der Impulse auf die jeweilige Muskelpartie sehen und gegebenenfalls  auch selbst steuern.

Erfahrung mit EMS

Zu Anfang ist der Vorgang des Trainings etwas befremdlich. Die Elektroden stechen ein wenig, allerdings gewöhnt man sich schnell daran. Durch die individuelle Betreuung des EMS Trainers wird individuell auf die persönlichen Vorstellungen eingegangen und der individuelle Fortschritt regelmäßig vor Augen geführt. Das EMS Training eignet sich gleichermaßen für Frauen und Männer- auch im höheren Alter. Wer also etwas Geld übrig hat, kann das EMS Training gut nutzen, um seiner Bikini Figur etwas näher zu kommen.

Tipp: Du brauchst in den meisten Studios keine Trainingssachen mitzunehmen. Im EMS Studio wird im Normalfall Unterkleidung bereitgestellt.

» Alles rund um das Thema Sport in Wien

EMS Training Kosten

Bei regelmäßigem EMS Training sollten mit durchschnittlich 80 € im Monat, für ein Abonnement mit einer Session in der Woche, gerechnet werden. Eine Sitzung liegt somit bei ca. 20 bis 25 €. Es können neben Monats- und Jahres Abonnements in manchen Studios auch 10er – Karten oder andere Blöcke genutzt werden. Zu Beginn kann bei den meisten Anbietern ein unverbindliches Probetraining für 19,90 € vereinbart werden.

Hier ein Preisvergleich der führenden Anbieter in Wien:

Bodystreet Worxout X BODY VIENNA
Probetraining 19,90 € 19,90 € 19,00 €
Preis/Session 19,90 € ab 9,90 € 27 €
Preis/Monat Jahresabo (1x/Woche) 80 € ab 40 € 120 €
Preis/Monat Jahresbao (2x/Woche) 160 € ab 135 € 216 €

Für ideale Ergebnisse wird das Training 2x die Woche empfohlen.

Oder doch lieber ins Fitnesscenter?

Wie gesund ist EMS wirklich?

Das EMS Training wird noch immer häufig im Bereich der Physiotherapie genutzt. Der Vorteil dieser Training Methode liegt darin, dass das die Stärke des Reizstroms an den Körper angepasst werden kann. Rückenschmerzen und zukünftige Gelenksschmerzen können durch die Stabilisation der Muskeln verhindert werden. Große Risikofaktoren gibt es nicht, ist man sich jedoch unsicher, kann der Hausarzt vorab einen Gesundheitscheck durchführen. Im Normalfall zeigt EMS Training keine negativen Auswirkungen, sondern unterstützt die alltägliche Gesundheit bei regelmäßiger Ausübung.

Für wen eignet sich EMS Training?

EMS Training Personal Trainer mit Kunde
EMS ist bis ins hohe Alter möglich

EMS Training eignet sich für alle ab 18 Jahren bis ins hohe Alter. Besonders sinnvoll ist diese Art des Trainings für Leute mit wenig Zeit für sportliche Betätigung. Für Profisportler, die nach einer schnellen Methode zum Muskelaufbau suchen, um ihr spezifisches Training zu ergänzen, bietet das EMS Training ebenfalls eine reizvolle Plattform. Nicht geeignet ist EMS für schwangere, epileptische oder psychisch beeinträchtige Menschen, da es in kurzer Zeit eine starke Belastung auf den Körper ausübt.

Vor- und Nachteile des Elektro-Workouts

Wer wenig Zeit hat oder neben dem regulären Training nach einer Methode sucht, schneller gute Ergebnisse zu erzielen, ist bei EMS Training richtig. Bereits einmal in der Woche EMS zu trainieren fördert den Kalorienverbrauch und Muskelaufbau. Das EMS Training allein wird jedoch eher selten zur perfekten Bikini Figur führen. Gesundes Essen und Ausdauertraining dienen der dauerhaften Gewichtsabnahme. Wer also keine Zeit hat für einen häufigen Fitnessstudio Besuch, profitiert von den kurzen 20-Minuten Sessions. Das Ganze ist jedoch mit höheren Kosten, im Vergleich zu Fitnessstudios wie McFIT oder FITINN, verbunden.

Die EMS Studios bieten unverbindliche Probetrainings an und können so einfach getestet werden.

Gibt es Alternativen für zu Hause?

Neben den in Österreich häufig vertretenen EMS Training Studios, gibt es auch die Möglichkeit sich das EMS Equipment nach Hause zu holen. Gespart wird hierbei nicht, aber wer das nötige Kleingeld hat, kann so mehr Komfort in den eigenen vier Wänden genießen. Hierbei sollte zuvor genau gelernt werden, wie das Gerät richtig zu verwenden ist. Ohne ausgebildeten Trainer besteht ein erhöhtes Gesundheits- und Verletzungsrisiko. Die Firma StimaWELL EMS bietet sowohl EMS Geräte (ca. 8000 €) zum Verkauf, als auch Mietpakete ab 69 €/Monat an. Der Vorteil besteht hier vor allem darin, flexibel von zu Hause trainieren zu können ohne vorab einen Termin vereinbaren zu müssen. Geeignet ist diese Variante vor allem für erfahrene EMS Kunden oder Sportler.

EMS Studio Wien

Hier finden Sie eine Liste der Studios die EMS Training in Wien anbieten.

Bodystreet
Alser Straße 53
1080 Wien

WORXOUT
Fasangasse 24
1030 Wien

XBody Vienna
Gumpendorferstraße 87
1060 Wien

Stromwerk
Czernigasse 9
1020 Wien

Körperformen
Wiedner Hauptstraße 90-92
1050 Wien

EMS Workout
Wiedner Hauptstraße 33
1040 Wien

Fitbox Wien Donaucity
Donau-City-Straße 4
1220 Wien

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit