1. Startseite
  2. Freizeit
  3. Sport
  4. Fitness
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Fitness Text:

Hometrainer: Die besten Fitnessgeräte für Zuhause

Wie bleibt man ohne Fitnesscenter in Form? Für viele ist die Antwort klar: Hometrainer! Aber welche Geräte sind wirklich sinnvoll und womit verschwendet man nur sein Geld?

Mann auf Laufband
© 123rf | Laufen ist indoor sogar deutlich besser für die Gelenke

Sind Sie das Joggen in der Nachbarschaft leid und haben keine Lust mehr, teures Geld ins Fitnesscenter zu investieren, das Sie dann doch nicht besuchen? Dann sind Hometrainer die perfekte Lösung für Sie. Egal welche Muskelgruppe Sie trainieren oder stärken wollen: Fast alles ist auch vor dem Fernseher möglich. Dafür brauchen Sie nur das richtige Equipment.

Home Gym: Diese Geräte brauchen Sie für ihren Fitnessraum

Wer etwas Platz zu Hause hat, dem sei die Investition in einen oder mehrere Hometrainer geraten. Denn was vielleicht auf den ersten Blick teuer erscheint, ist in Wahrheit häufig ein richtiges Schnäppchen.

Der Hometrainer ist zu jeder Tages- und Nachtzeit nur einen Katzensprung entfernt. Wer täglich an seinem Hometrainer vorbeigeht ist außerdem eher geneigt, diesen auch zu verwenden. Denn aus den Augen aus dem Sinn ist hier nicht länger möglich.

Vergleichen Sie also die monatliche Gebühr für ihr Fitnesscenter mit dem Preis des Hometrainers und sie werden sehen, die Anschaffung zahlt sich vor allem für Sportfans und alle, die es werden wollen richtig aus. Die meisten Heimtrainer bieten zusätzlich abgestimmte Programme an, die die Trainingszeit und Intensität an den Nutzer anpassen. Quasi ein Personal Trainer inklusive. Jetzt bleibt nur mehr die Frage: Welches Gerät ist für Sie das richtige?

Heimtrainer im Vergleich

Hometrainer Fahrrad: Der Klassiker

Heimtrainer Fahrräder - auch Ergometer genannt - sind der perfekte Heimtrainer für Einsteiger. Denn das Indoor-Radfahren ist nicht nur ein guter Ausdauersport, sondern im Vergleich zum klassischen Fahrradfahren auch deutlich besser für die Gelenke. Denn hier ist das gesamte Gewicht auf dem Sattel verteilt und die Gelenke werden beim Sport weniger belastet.

Wer regelmäßig auf dem Heimtrainer-Fahrrad fährt, tut sich und seiner Gesundheit viel Gutes: Ergometer unterstützen das Herz-Kreislauf-System, helfen bei der Produktion des Glückshormons Endorphin, fördern die Ausdauer und helfen ganz nebenbei auch noch beim Abnehmen und Stärken der Bein- und Pomuskulatur. 

Besonders praktisch ist auch, dass man neben dem Fitness-Programm lesen, fernsehen oder sogar Kleinigkeiten für die Arbeit erledigen kann. Einige Ergometer sind dafür mit kleinen Tischen ausgestattet, andere lassen sich mühelos vor dem Fernseher aufstellen und nach dem Training wieder zusammenklappen oder wegrollen.

Allen, die von Fitness nicht genug bekommen wollen, oder die Bewegung auch in ihren Arbeitsalltag einbauen wollen, ist die Anschaffung eines Pedaltrainers zu empfehlen. Das kleine Gerät, das nur aus den Pedalen besteht, lässt sich ganz einfach unter dem Tisch aufstellen und bei jeder sitzenden Tätigkeit nutzen.

Was wird trainiert? Konditionsaufbau, Training der Bein- und Gesäßmuskulatur
Wie lange sollte ich am Ergometer trainieren? Einsteiger: zweimal die Woche 15 – 20 Minuten
Kalorienverbrauch: rund 170 kcal/ 30 Minuten (je nach Geschwindigkeit)
Kosten: günstige Varianten bereits ab 130 Euro
» Ergometer-Rad mit Coaching-Funktion!

Haben Sie etwas mehr Geld übrig und sehnen Sie sich nach Abwechslung in ihrem Training? Dann ist das Peloton-Fahrrad genau das richtige für Sie. Auf dem Bildschirm werden diverse Spinning-Kurse angeboten, die bei der Fettverbrennung helfen und für ein abwechslungsreiches Sport-Programm sorgen.

Laufband

Wenn das Wetter draußen nicht mitspielt oder Sie sich beim Joggen vor anderen Menschen unwohl fühlen, sind Laufbänder die perfekte Alternative für daheim. Laufen stärkt bekannterweise das Herz-Kreislauf-System, ist gerade als Ausgleich zum Arbeitsalltag eine ideale Möglichkeit, um abzuschalten und fördert die Produktion von Endorphinen. Auch Laufbänder sind im Vergleich zur Outdoor-Variante gelenkschonender, da die Geräte meist aus elastischem Material sind.

Von Vorteil ist auch, dass die Steigung und Geschwindigkeit individuell angepasst werden kann, von schnellem Sprint bis gemütlichem Bergaufgehen ist mit einem Laufband also alles möglich - und das, ohne in die Berge fahren zu müssen.

» Tipps für die perfekte Laufband-Routine

Was wird trainiert? Konditionsaufbau, Training der Bein- und Gesäßmuskulatur, Stärkung des Herz-Kreislaufsystems
Wie lange sollte ich am Laufband trainieren? Einsteiger: zweimal die Woche rund 30 Minuten
Kalorienverbrauch: rund 200 kcal/ 30 Minuten (je nach Geschwindigkeit und Steigung)
Kosten: ab 200 Euro
» Tipp der Profis: Extra breites Laufband inkl. LCD Touchscreen Display!

Tipp: Laufbänder und Fahrräder gibt es auch in der platzsparenden klappbaren Version.

Fitnessgeräte in Zimmer
© pixabay | Lust auf ein eigenes Fitnesscenter daheim?

Crosstrainer

Crosstrainer gelten häufig als das perfekte Ganzkörper-Fitnessgerät. Denn hier werden nicht nur Bein- und Gesäßmuskeln beansprucht, sondern auch die Armmuskulatur mittrainiert. Dadurch sind Crosstrainer auch die perfekten Heimtrainer für ausgiebiges Ausdauertraining.

Im Vergleich zu Laufband und Fahrrad können mit dem Corsstrainer in der gleichen Trainingszeit mehr Kalorien verbraucht werden - perfekt für alle, die abnehmen wollen. Durch die Stoßabdämpfung der Pedale ist der Crosstrainer auch gelenkschonender als das Laufband oder Outdoor-Joggen. Nur in punkto Multitasking reiht der Crosstrainer eher hinten, da Lesen durch die ständige auf- und ab-Bewegung schwieriger ist. Hörbücher oder TV-Shows lassen sich aber problemlos nebenbei konsumieren.

Was wird trainiert? Konditionsaufbau, Training der Arm-, Bein- und Gesäßmuskulatur, Stärkung des Herz-Kreislaufsystems
Wie lange sollte ich am Crosstrainer trainieren? Einsteiger: zweimal die Woche rund 35 Minuten
Kalorienverbrauch: rund 280 kcal/ 30 Minuten (je nach Widerstand)
Kosten: ab 300 Euro
» Crosstrainer mit individuellem Workout-Programm!

Rudermaschine

Ganzkörpertraining geht übrigens auch im Sitzen. Rudergeräte sind nicht nur perfekt zum Konditionsaufbau, sondern trainieren auch fast jede Muskelgruppe - vom Po bis zum Nacken. Rudern kann zusätzlich bei der Reduzierung von Rückenschmerzen helfen und Stress reduzieren. Auch alle, die Gewicht reduzieren wollen, sind mit einer Rudermaschine gut beraten, denn das Rudergerät ist von allen Fitnessgeräten das effektivste, wenn es um die Fettverbrennung geht.

Was wird trainiert? Konditionsaufbau, Rücken-, Bauch-, Bein- und Armmuskulatur
Wie lange sollte ich an der Rudermaschine trainieren?
Einsteiger: zweimal die Woche rund 35 Minuten
Kalorienverbrauch: rund 350/ 30 Minuten (je nach Widerstand)
Kosten: ab 300 Euro
» Die beste Rudermaschine für Ihr Home Gym!

Fitnesspiegel

Sie wollen einen Personal-Trainer, ohne dafür ins Fitnesscenter zu fahren? Der interaktive Fitnessspiegel von vaha kann mehr als 200 unterschiedliche Workouts on demand abspielen. Auch ein virtuelles 1:1 Training sowie zahlreiche Live-Kurse sind über das Programm verfügbar.

Hier kann wirklich alles mit nur einem Gerät trainiert werden. Ein einziger Spiegel verwandelt so das Wohnzimmer in ein Fitnesscenter.

Kosten: 2268 Euro (Für die Live-Kurse und 1:1 Trainings muss eine monatliche Mitgliedschaft bezahlt werden)

Die Must-Haves fürs Home Workout

Wer nicht gleich das große Laufband im Wohnzimmer stehen haben möchte, kann mit diesen günstigen und platzsparenden Gadgets viel bewirken.

Yogamatte

Zusammenrollbare Yoga- oder Sportmatten sind ideal für kleine und große Räume und eignen sich als perfekte Unterlage für Muskeltraining, Dehnübungen und Home-Workouts.
Preis: ab 20 Euro
» Yogamatte günstig kaufen!

Kettlebells

Wer gerne ein bisschen Muskelmasse aufbauen möchte oder gezielte Muskelgruppen trainieren will, sollte definitiv in ein Set Kettlebells investieren. Die Kugelhanteln gibt es in unterschiedlichen Gewichtseinheiten und sind auch für intensivere Trainings bestens geeignet.
Preis: ab 20 Euro
» Die besten Kettlebells für Ihr Workout!

Widerstandsbänder

Wer sein Muskeltraining intensivieren will, der braucht Widerstandsbänder. Mit diesen können einzelne Sport-Übungen nicht nur verstärkt werden, sondern auch Flexibilität trainiert werden.
Preis: Set ab 10 Euro
» Widerstandsbänder im Set

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Startseite
  2. Freizeit