1. Stadt Wien
  2. Wien
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
News Text: Katharina Widholm

Eine Karte - 450 Fitnesskurse besuchen: VHS FitnessKarte 2018

Heute Zumba, morgen Afro Dance? Die FitnessKarte der VHS Wien macht es möglich: Von Februar bis Juni 2018 kann man bei insgesamt 450 Kursen kommen und gehen wie man möchte - je nach Lust, Laune und Interesse. 

Frau beim Training mit Ball
© August Lechner | Mit der FitnessKarte der VHS kann man 450 Kurse in allen Bezirken besuchen

Für alle, die gerne an Fitnesskursen teilnehmen wollen, aber aufgrund Arbeitszeiten oder anderen Gründen nicht an regelmäßigen Kurseinheiten teilnehmen können, bieten die VHS Wien auch dieses Frühjahr die Fitnesskarte an

Fitness-Flatrate für 160 Euro

Fitnessstudio ist zu anonym, alleine trainieren macht nicht immer Spaß und wenn man sich dafür entscheidet, einen bestimmten Kurs zu buchen, muss man regelmäßig hingehen und vermisst die Abwechslung, denn es gibt noch so viele andere Kurse, die einen ebenfalls interessiert hätten. Wer sich mehr Flexibilität wünscht, für den könnte die FitnessKarte die geeignete Lösung sein. Für 160 Euro kann man zwischen 12. Februar bis 30, Juni 2018 an verschiedenen Kursen teilnehmen und das ohne Einschränkungen. Insgesamt 450 Kurse in ganz Wien stehen den FitnessKarten-Inhabern zur Verfügung und sie können so viele Kurse besuchen wie sie wollen, so oft sie wollen.

Umfangreiche Auswahl an verschiedenen Kursen

Die FitnessKarte kommt bei den Wienern gut an: Im Vorjahr haben insgesamt 1.630 Wiener das Angebot genützt und rund 15.000 Einheiten lang trainiert. Im Angebot steht eine lange Liste an Sportarten, welche die FitnessKarten-Inhaber alle austesten können, wie DetailZumba, Afro Dance, Yoga, Pilates, Thai Chi, Qui Gong uvm. Besonders beliebt sind aber auch Kurse, die vor allem das effektive Training von bestimmten Körperpartien in den Fokus nehmen, wie Gesundheits- und Wirbelsäulengymnastik oder Rückenfit. Das Angebot richtet sich vor allem an Menschen mit unregelmäßigen Arbeitszeiten, oder wechselnden beruflichen und privaten Verpflichtungen, oder aber an solche, die sich mehr Abwechslung wünschen und natürlich an all jene, die mehr als einmal in der Woche Sport machen wollen. 

»» Sport betreiben in Wien

So funktioniert die FitnessKarte

FitnessKarten-Besitzer haben keinerlei Bindungen an bestimmte Kurse, sie können gewissernaßen kommen und gehen wie sie lustig sind. Die Karte kann man online erwerben und kostet 160 Euro. Sie ist für VHS-Standorte in ganz Wien gültig. Besucht werden können alle Kurse, die mit dem grünen Symbol der Fitnesskarte gekennzeichnet sind, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Interessierten haben zudem die Möglichkeit, an Vorträgen teilzunehmen, die sich mit Themen wie Gesundheit oder Ernährung auseinandersetzen. 

Um den gegenseitigen Austausch untereinander zu ermöglichen, gibt es für die VHS Hernals auf Facebook eine Gruppenseite, auf der sich FitnessKarten-Inhaber über interessante Kurse und ihre Erfahrungen mit dem Angebot austauschen können.

Hier kann man die FitnessKarte online kaufen

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien