Christkindlmarkt am Rathausplatz mit neuen Attraktionen

Christkindlmarkt Rathaus Vogelperspektive
© Stadt Wien Marketing | Der größte Christkindlmarkt der Stadt vor dem Wiener Rathaus erstrahlt märchenhaftem Glanz.

Lassen Sie sich vom Wiener Christkindlmarkt verzaubern: Mit neuen Highlights, wie dem "Herzerlflug" oder das, über die Marktstände ragende handbemalte Etagenkarussell. Der "Wiener Weihnachtstraum" heuer mit einem adaptierten Konzept für mehr Nachhaltigkeit, weniger Standel und mehr Angebote für Familien.

Erstellt von:
Anzeige
COVID-19 Situation:

Aktuell gibt es in Wien keine Corona-spezifischen Maßnahmen und Einschränkungen – mit Ausnahme der FFP2-Maskenpflicht in den Wiener Öffis. Bitte beachten Sie die aktuellen offiziellen Informationen zu den COVID-Maßnahmen in Wien, wonach sich die Regeln für den Marktbesuch jederzeit kurzfristig ändern können. Wir halten Sie am Laufenden. Informieren Sie sich auch auf der Webseite des jeweiligen Veranstalters.

Christkindlmarkt am Rathausplatz 

Wann: 19. November bis 26. Dezember 2022
Wo: Rathausplatz Wien (Adresse und Anfahrt im Adressblock) 
Öffnungszeiten:
19.11. bis 23.12.: 10.00–21.30 Uhr
24.12. bis 26.12.: 10.00–18.30 Uhr                     

Anfahrt: U-Bahn U2 bzw. U2Z, Straßenbahnlinie 1, D, 71 Station "Rathausplatz"

Die Highlights beim heurigen Christkindlmarkt

Neben bereits bekannten und beliebten Angeboten wie Eislaufen, Riesenrad- und Ringelspielfahren, den traditionellen Kunsthandwerkständen und einladenden Glühwein- und Essensständen mit regionalen und saisonalen Produkten oder dem märchenhaft geschmückten Park gibt es auch dieses Jahr wieder zahlreiche neue Elemente am Wiener Weihnachtstraum zu entdecken.

Anzeige

Der Rathauspark als zauberhafte Weihnachtswelt

Auch abseits des Christkindlmarkts dürfen sich Jung und Alt über ein bezauberndes Angebot freuen, denn alle Jahre wieder verwandelt sich der gesamte Rathauspark mit seinen festlich beleuchteten Baumriesen in eine märchenhafte Weihnachtswelt für die ganze Familie.

Kinderprogramm

Speziell für die jüngsten Besucher gibt es heuer noch mehr spannende Angebote und Attraktionen, die Spaß machen: Kinder können die Wartezeit auf das frohe Fest mit einer Fahrt auf dem neuen, eigens vom Automobilhersteller Lamborghini angefertigte und mit Hand bemalte Etagenkarussell verkürzen oder die Weihnachtswelt vom Riesenrad aus in luftiger Höhe bestaunen.

Ebenfalls neu ist heuer ein eigens für Kinder aufgebauter Marktstand, der Kinder-Christkindlmarkt gleich neben dem Karussell. Hier wird Kinderpunsch und Trinkschokolade in kindgerechten Tassen ausgeschenkt.

Das gibt's heuer für die Kleinen:

  • ein eigener "Kids-Pavillon" mit Kreativecke, Lese- und Bücherecke, Spielecke sowie Bühnen- und Gruppenaktivitäten; Montag–Freitag: 14.00–18.00 Uhr; Samstag, Sonntag und Feiertag: 11.00–18.00 Uhr
  • zusätzlich ein tägliches Mitmachprogramm im "Kids-Pavillon" für Kinder von 3 bis 12 Jahren
  • Highlight-Programm mit Kasperl, Nikolo und Co. an jedem Samstag, Sonntag und Feiertag um 15.00 Uhr
  • Kinder-Christkindlmarkt speziell für die jüngeren Besucher mit Kinderpunsch, Stehtischen in Kindergröße uvm.
  • Rentierzug durch den Rathauspark; Gruppenermäßigung für Wiener Kindergärten und Schulklassen
  • nostalgisches, doppelstöckiges Etagenkarussell mit Leierkastenmusik für Kinder und Erwachsene
  • Nostalgie-Riesenrad mit Ausblick auf Rathaus, Park und Weihnachtsmarkt für Klein und Groß; Gruppenermäßigung für Wiener Kindergärten und Schulklassen
  • Kinder-Eislauffläche mit Schlittschuhverleih zum kostenlosen Üben, bevor im Jänner dann der große Wiener Eistraum eröffnet
Anzeige

Der Krippenpfad

Entlang des Krippenpfades im Rathauspark warten 15 in liebevoller Handarbeit gefertigte Krippen auf die neugierigen Blicke der Besucherinnen und Besucher. Die aufwändig gestalteten und vom Wiener Krippenverein bereitgestellten Exponate zeigen jedes Jahr eine spezielle Art von Krippen, zum Beispiel orientalische oder italienische. Als Krönung des Krippenpfads gibt es eine lebensgroße, begehbare Krippe.

Am Herzerlbaum wird geschmust

Und weil Weihnachten nun einmal das Fest der Liebe ist, geht es im Rathauspark romantisch zur Sache: Unter dem beliebten und schon von weitem sichtbaren Wiener Herzerlbaum schlagen die Herzen aller Besucher höher. Die mit 200 leuchtenden Herzen geschmückte Platane eignet sich nicht nur für unvergessliche Momente, sondern auch als perfektes Fotomotiv.

"Herzerlflug" als neue Attraktion

Ab Einbruch der Dunkelheit wird ab heuer zu jeder vollen Stunde ein Herz über den Markt fliegen. Die Geschichte beginnt, dass ein Christkind sein großes Herz von einem Turm wegschickt. Dieses schwebt über den Köpfen der Besucher auf einem 75 Meter lagen Seil hinweg Richtung Herzerlbaum. Mit eigens komponierter Musik begleitet, bringt es auf dem Weg verschiedene Elemente zum Leuchten bis es, beim Herzerlbaum angekommen, auch diesen nochmals zum Erleuchten bringt. Die neue Attraktion kann man auch via Livestream auf der Website des Christkindlmarkts ansehen.

Für eigene "Herzerlflüge", Sympathiebekundungen, Freundschaftsschwüre und Liebesbeweise aller Art eignet sich der Bussiplatz sowie der neu errichtete Mistelzweigpavillon als ideale Orte: Romantik pur!

Zwei weitere Fotopoints, eine lebensgroße Krippe und viele andere dekorative Elemente runden das wortwörtlich traumhafte Angebot ab.

Programm am Rathausplatz

Feierliche Illuminierung des Weihnachtsbaums
19. November 2022, nachmittags

Turmbläser auf dem Krippendach vor dem Weihnachtsbaum
25. November bis 23. Dezember 2022
täglich von 19.00 bis 19.30 Uhr und von 20.00 bis 20.30 Uhr

Segnung des Adventkranzes
26. November 2022 um 15.30 Uhr

Riesen-Rubbel-Adventkalender
täglich drei Gewinne

Mehr zum Wiener Weihnachtstraum

Adresse & Kontakt

Christkindlmarkt Rathausplatz
Rathausplatz in 1010 Wien


Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
U-Bahnen: U2 (U2Z derzeit mit Ersatzverkehr) Station Rathaus und U3 Station Volkstheater oder Herrengasse (jeweils ca. 10 min Fußweg)
Straßenbahnen: 1, D, oder 71, Haltestelle Rathausplatz/Burgtheater und Straßenbahnlinie 2, Parlament

Kurzparkzone, parken auf der Straße
Kurzparkzone - Kostenpflichtig Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr
Samstag, Sonn- u. Feiertag gratis
Hinweis: Achten Sie auf Anrainerparkplätze, Park- u. Halteverbote. Mehr dazu

Parkgaragen:
Parkgarage Rathausplatz - durchgehend geöffnet
Zufahrt Universitätsring, 1010 Wien

Tiefgarage Rathausquartier - durchgehend geöffnet
Zufahrt Rathausstraße 1, 1010 Wien


Standort auf Google Maps
Anzeige

Diese Geschichte teilen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Evelyn Weihs

28. Oktober 2022 - 18:54 Uhr

Gerade im Fernsehen gesehen, aber nicht im ORF dieser Sender bringt so etwas nicht. Der Christkindlmarkt am Rathausplatz findet statt, eine Woche später was noch ok wäre, jedoch mit weniger Standln (angeblich wegen Corona, es gibt jedoch voll gefüllte Konzerte und Theater) Aja der ist ja im Freien, klar, dass man da mehr Rücksicht nehmen muss als im Theater oder in einem anderen geschlossenen Raum. Hahahaha Es gibt Bioprudukte zu kaufen, welche mindestens das 3-fache kosten. Aber es ist ja ein Markt für Familien und Kinder. Ich frag mich nur wer sich das leisten kann. Marktstandln bekommen kurzfristig aber erst auf Nachfrage eine Absage und bekommen wegen der Kurzfristigkeit an keinem anderen Markt mehr einen Platz. So eine Frechheit! Will die Regierung insbesonders die Stadt Wien die Bevölkerung ruinieren. Ich hätte noch andere Themen die jetzt aber nicht dazu passen Ich gehe auf jeden Fall nicht mehr wählen, mir reicht es jetzt!

Alle Kommentare anzeigen

jaqueline horvath

19. Oktober 2022 - 17:19 Uhr

nicht wirklich ! 50 weniger stände bedeuten 50 mal weniger Mieteinnahmen und somit Verlust und wir Steuer Zahler mussen wieder bezahlen unsre Ludwig wird schon richten ! das haben wir auch beim wien Energie gesehen TOLL ! danke Ludwig und Danke Hanke

Ein Kollege

27. September 2022 - 20:14 Uhr

Da Kollegen von mir die den Wiener Rathaus Platz seit Jahrzehnten mit Karussellen bestücken und manche auch unter anderem extra für diesen angeschafft worden sind nun nach 2 harten Jahren für unsere Branche eine absage bekommen haben finde ich diese eine absolute Frechheit !!!!!Die Begründung ist weil das Karussell zu klein ist wird Wien Marketing sich ein eigenes kaufen und dies selbst zur Schau stellen Jedoch wird es heuer unmöglich sein ein solches Heuer noch zu erwerben es sei den es ist ein gebrauchtes Oder eines mieten Da ich aus der Branche bin weis ich das es in Österreich kein Karussell wie sie es gerne hätten gibt Also wir fassen zusammen die können so kurzfristig keines kaufen noch in Österreich mieten Also bleibt ihnen wohl nur ein mieten als Option Das kann dann aber nur aus dem Ausland eingeführt werden !!!!!!!Somit sind wir bei dem Thema nachhaltig regional Energie effizient und co2 schonend !!!!!!!!Nun Wien Marketing was soll das wollen sie in Zukunft dann auch Süßigkeiten ,Spielsachen,Weihnachtskugeln und Deko verkaufen Wollen sie den Einzelhandel ermorden den Kleinunternehmern ihre Existenz rauben ?Dieses Machtgehabe muss sofort enden Schämen sie sich !!!!

Peter

30. Dezember 2019 - 11:48 Uhr

Abzocke! Achtung! Punschstand mach ohne Info um 22:00 zu, Pfand wird einbehalten. Am nächsten Tag ist Silvestermarkt (anderer Betreiber) und das Pfandgeld ist weg. Super für ein Stadt wie Wien - nie wieder.

Benjamin

13. Dezember 2019 - 23:05 Uhr

Nicht zu empfehlen, Punschstand hat uns um 21:50 gesagt dass sie uns "gleich" das geld für die Häferl zurückgeben. Dann haben sie so lange gewartet bis sie zugesperrt haben. Sitzen jetzt auf 20€ Häferl Einsatz, was eine Frechheit ist! Bitte sucht einen anderen Weihnachtsmarkt auf!!!

Biggi

03. Dezember 2019 - 20:00 Uhr

Hallo, schade, dass das Postamt am Rathaus Weihnachtsmarkt nur am Wochenende geöffnet hat. Für Besucher aus Hamburg ist das leider traurig, denn man kann die Weihnachtspost nicht dort abgeben und es ist ein wirklich sehr schönes Geschenk, wenn man mit dem Sonderstempel aus Wien Post bekommt, etwas BESONDERES. Einfach sehr sehr schade.

Chris

20. November 2009 - 07:38 Uhr

Freu mich schon, wenn die Christkindlmärkte wieder aufmachen

weitere interessante Beiträge