Esoterikmesse: Spiritualität in der Stadthalle

Symbolische Darstellung der Lotuspflanze, in pink und lila
© Appel-home/ pixelio.de | Auf den Esoteriktagen erfahren Sie allerlei über Selbstheilung, Feng Shui, Karma, uvm.

Wiens große Esoterikmesse findet auch dieses Jahr wieder im November statt – mit rund 80 Ausstellern und zahlreichen Vorträgen zu Spiritualität und sanfter Medizin in der Stadthalle, Halle E.

Erstellt von:
Anzeige

Spiritualität & Heilen

Esoteriktage in der Stadthalle

Wann: 4. bis 6. November 2022
Wo: Wiener Stadthalle, Halle E

Preise: Erwachsene EUR 12.00, ermäßigt EUR 10,00
Tickets beinhalten den Besuch der Ausstellung sowie die an diesem Tage stattfindenden Vorträge (Ausnahmen entnehmen Sie bitte dem aktuellen Programm). Keine Reservierung erforderlich!

Programm Esoterikmesse: Was bietet die "Spiritualität & Heilen"?

Neben einer großen Verkaufsausstellung mit verschiedensten Produkten und Dienstleistungen erwartet Sie auf der Esoterikmesse auch eine Vielzahl an interessanten Vorträgen und Workshops.

Zu den Produkten, die auf der Messe präsentiert werden, zählen Aromaöle, Aura-Chakra-Analysen, Ayurveda, bioenergetische Produkte, Bücher, Duftöle- und Duftlampen, Essenzen, Energie- und Schutzamulette, Edelsteinschmuck, Feng Shui-Produkte, gesundheitliche Produkte, Himalayasalz, indianisches Kunsthandwerk, Klangspiele, Kristalle, klassische Klangschalen, Meditationsmusik, Magnetfeldtherapie, Nahrungsergänzungen, Naturkosmetik, Räucherwerk, Reisen, Runenorakel, Ruten, spirituelle Kunst, Steinheilkunde, Symbolschmuck uvm.

Anzeige

Außerdem werden verschiedene Beratungen und Dienstleistungen angeboten, der Bogen spannt sich thematisch von der Aktivierung von Selbstheilungskräften über Astrologie, Chakraanaylsen, Energie- und Lichtarbeit, Entschlackung, Handlesen, Irisdiagnose (Augenlesen), Jenseitskontakte, Karmaanalysen, Klangmassage, Partnerzusammenführung, Reinkarnationstherapie, Rutengehen, Schamanismus, Schrift- und Namensanalysen, Tarotberatungen, TCM (traditionelle chinesische Medizin), tibetische Medizin, verschiedene Yoga- und Meditationsmethoden, uvm.

Das Vortragsprogramm ist im Detail etwa zwei Wochen vor Messebeginn online.

Die Esoteriktage werden in verschiedenen Großstädten in Österreich und Deutschland veranstaltet.

Das könnte Sie auch interessieren:

» Messekalender für Wien und Umgebung

Adresse & Kontakt

Wiener Stadthalle
Roland-Rainer-Platz 1 in 1150 Wien
Nähe Neubaugürtel

Anreise:
U6: Haltestelle Burggasse Stadthalle
U3: Haltestelle Schweglerstraße
Straßenbahnen 6, 9, 18, 49
Bus 48A

Parken:
Kurzparkzone 15. Bezirk / Bereich Stadthalle
Märzparkgarage (kostenlos parken beim Kauf von mindestens vier Vollpreistickets bzw. Veranstaltungspauschale) 

Tickets kaufen:
Tickethotline: +43 1 79 999 79
Online oder per E-Mail


Zur Website
+43 1 98100
E-Mail schicken
Standort auf Google Maps
Anzeige

Diese Geschichte teilen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar!

James

09. März 2020 - 12:33 Uhr

Waste of time, no good energy at all!

Alle Kommentare anzeigen

Silvia

06. November 2019 - 20:49 Uhr

Hat nicht mehr viel mit Esoterik zu tun!!!Eintritt zu teuer und den Besucher wird nichts geboten .Man bekommt Handschuhe,Glas Reiniger und Hauben .Letztes Jahr waren noch ein paar wirklich gute Esoteriker da heuer nicht. Ist es dem Betreibern(Deutschland) noch nicht aufgefallen das es von Jahr zu Jahr weniger Besucher kommen. Es ist schade das dieses Event so ruiniert wird.

Claudia

04. November 2019 - 15:54 Uhr

Die Messe wird von Jahr zu Jahr schlimmer und hat fast nichts mehr mit Esoterik zu tun .Es wird vieles angeboten was nicht stimmig ist. Von einen guten Putzmittel für Spiegel , Winterhauben mit Kopfhörer usw .Sehr wenig Händler mit guter Energie und es werden immer weniger..Auch die anderen Bundesländer sind nicht mehr vertreten .Alles in Deutscher Hand und Deutschen Händler. Die gerne Streit mit anderen Händlern anfangen wenn diese auch so ein ähnliches Produkt anbieten und es Ihnen sogar verbieten wollen es zu verkaufen und das vor den Besuchern.Voriges Jahr war Kärnten und einige Wiener und Niederösterreicher vertreten und diese waren heuer nicht mehr hier. .Die Händler hatten keine Lust mehr zu streiten das sie Ihre Angemeldete Ware nicht verkaufen durften wegen Deutscher Händler..Deutsche Händler dürfen Zelt aufbauen Wiener dürfen es nicht!!!!Wann fällt es dem Bertreiber auf das dieses Event den Bach runter geht und jedes Jahr weniger Besucher kommen????????????????? Nach welchen System dürfen die Händler kommen???????Geht es da nur um die hohen Stand Gebühren die der Betreiber kassiert und jeder kann kommen?????? Den Besuchern wird nichts geboten .Mann sollte sich langsam etwas einfallen lassen den die Händler zahlen zu viel für Ihren Platz und verdienen nichts und die Besucher bekommen nichts geboten!!!!!!! Mehrere Enttäuschte Besucherin

weitere interessante Beiträge