1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Ausflugsziele
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Ausflugsziele Text: Melanie Gerges

Die Seegrotte Hinterbrühl

Nur eine knappe halbe Stunde von Wien entfernt kann man eine europäische Einzigartigkeit entdecken: Die Seegrotte im niederösterreichischen Hinterbrühl lädt zu einem Tagesausflug. Die Grotte inklusive Bootsfahrt über den größten unterirdischen See Europas, den blauen See, kann ganzjährig besucht werden.

Seegrotte Hinterbrühl
© Seegrotte GmbH | Im niederösterreichischen Hinterbrühl liegt die Seegrotte

Geschichte der Seegrotte 

Entstanden ist die Seegrotte bereits 1912 nach einer Sprengung im damaligen Gipsbergwerk Hinterbrühl. Mehr als 20 Millionen Liter Wasser strömten in die Gänge und Stollen, das Ergebnis dieser gewaltigen Flut ist der größte unterirdische See Europas.

Zwanzig Jahre nach der Sprengung wurde die Seegrotte erstmals Besuchern zugängig gemacht und als Schaubergwerk eröffnet, im Zuge des Zweiten Weltkrieges wurde der See vollständig ausgepumpt und trocken gelegt, um hier einen der ersten Düsenjäger der Welt zu produzieren - die Heinkel HE 162 "Salamander". Teile des Düsenjägers können heute noch besichtigt werden. Nachdem die Einrichtung 1945 durch schwere Bomben komplett zerstört wurde, konnte die Seegrotte erst wieder ab 1948 besucht werden.

Übrigens: Im Verlies der Seegrotte wurden 1993 Szenen des Klassikers "Die drei Musketiere" gedreht.

Der blaue See in der Hinterbrühl

Highlight der Seegrotte ist heute der „Große See“, auch "blauer See" genannt: 60 Meter unter der Erdoberfläche gilt er als größter unterirdischer See Europas. Der See hat einen Zufluss aus sieben unterirdischen Quellen, aber keinen natürlichen Abfluss. Um die durchschnittliche Tiefe von 1,20 Metern erhalten zu können, werden jeden Abend zwischen 50 und 60 tausend Liter Wasser weggepumpt.

Tipp: Sowohl im Sommer als auch im Winter hat es in der Grotte um die 9 Grad, vergessen Sie also nicht auf eine warme Jacke!

Seegrotte Hinterbrühl
Die Grotte ist ganzjährlich geöffnet

Öffnungszeiten, Führungen und Eintrittspreise

Die Seegrotte ist ganzfährig geöffnet. Täglich können Führungen gebucht werden, diese dauern inklusive Bootsfahrt durch die Grotte rund 45 Minuten.

Öffnungszeiten
1. April bis 31. Oktobertäglich (Montag bis Sonntag)durchgehend 9 - 17 Uhr
 letzte Führung um 16:15 Uhr
1. November bis 31. März Montag bis Freitagdurchgehend 9 - 15 Uhr
 letzte Führung um 14:15 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertagdurchgehend 9 - 15.30 Uhr
letzte Führung um 14:45 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene: 11 Euro

Kinder bis 14 Jahre: 8 Euro

Gruppentarif (ab 20 Personen): 7,50 Euro

Sie planen einen Tagesausflug und wissen noch nicht genau, wo die Reise hingehen soll? Wir haben die beliebtesten Ausflugsziele in Niederösterreich zusammengestellt. Lesen Sie auch mehr über das Freizeitangebot in Wien.

Weitere Informationen zur Seegrotte.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit