1. Startseite
  2. Wien
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
News Text:

"Dreckspotz" App will Müllproduktion während Pandemie reduzieren

Wen wundert es? Wien kommt von einem Lockdown in den nächsten, die Geschäfte sind und bleiben geschlossen, das Bedürfnis nach Einkäufen ist bei den Konsumenten dennoch vorhanden.

Müllberg
© pixabay.com | Den Müll reduzieren mit der "Dreckspotz" App
WERBUNG

Der online Handel boomt

Ist sind nicht nur Bestellungen bei Onlineriesen wie Amazon oder Zalando, sondern immer mehr Menschen lassen sich auch Essen zustellen. Sind Restaurants zwar seit Monaten geschlossen, haben es viele Restaurantbetreiber geschafft mit innovativen Konzepten erfolgreiche Zustellkonzepte umzusetzen. Das hat auch Folgen für den Wiener Müll.

MA 48 verzeichnet mehr Verpackungsmüll in der Pandemie

Die Müllmenge in den Haushalten ist unverändert, allerdings ist die Menge des gesammelten Verpackungsmülls und zwar Kunststoff, Tetrapacks und Metall um 15 Prozent gestiegen.

Eine Steigerung wird auch beim Biomüll verzeichnet. Die Menschen sind mehr zuhause und dies bringt auch eine 5 %ige Steigerung beim Biomüll. Eine interessante Feststellung ist, Altpapier wird weniger, dafür fallen durch die online Bestellungen immer mehr Kartons an. Wenn diese bei der Entsorgung nicht ausreichend gefaltet werden, haben sie mehr Volumen als Altpapier und erschweren die Arbeit der MA 48.

Mistplätze in Wien

Derzeit sind in Wien 13 Mistplätze werktags geöffnet, 12 davon in Vollbetrieb. Auch hier gilt es die CoV – Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten. Soll heißen: Nur 2 Personen pro Fahrzeug, maximal 10 Fahrzeuge gleichzeitig auf dem Mistplatz und ein Mindestabstand von 2 Metern.

» Zu den Wiener Mistplätzen

Die "Dreckspotz App" von Global 2000

Mit dieser neuen App werden drei Ziele verfolgt: Daten sammeln, aus denen Lösungen entwickelt werden können, Bewusstseinsbildung und Natur säubern. Jeder Wiener kann mitmachen und so seinen Beitrag leisten, den Müllberg kleiner zu machen. Damit versucht die Naturschutz Organisation Global 2000, nachhaltige Lösungen für die Müllproblematik zu entwickeln.

Weitere Informationen:

» Die App "Global 2000" zum Download

» Entsorgung über die MA 48

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

WERBUNG

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Startseite
  2. Wien