1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen
  3. Theater & Kabarett
Mehr Veranstaltungen
Artikel teilen
Kommentieren
Theater & Kabarett Text: Maria Mayrhofer

Wiener Metropol Programm: legendäre Kabarettbühne in Hernals

Das Wiener Metropol als eine der bekanntesten Kabarettbühnen Wiens und bietet Konzerte, Kabarett, musikalische Unterhaltung und so manch Diverses in der "Vorstadt" im 17. Bezirk. Die Geschichte reicht schon eine Weile zurück. Angeblich sollen in diesen Hallen früher Ehrenringkämpfe statt gefunden haben. Verhaut wird heute nur mehr verbal - Werfen Sie einen Blick auf den Spielplan!

Haupteingang des Wiener Metropol
© Lalo Jodlbauer | Metropol Wien

Anfahrt und Lage des Metropol

Anfahrt
Ubahn U6: Hal­te­stel­le Al­ser Stras­se

Straßenbahnlinien
Stra­ßen­bahn 43: Pall­fy­gas­se oder El­ter­lein­platz
Stra­ßen­bahn 44: Hal­te­stel­le Berg­steig­gas­se
Stra­ßen­bahn 9: Hal­te­stel­le El­ter­lein­platz

Parken
Park­ga­ra­ge Jör­ger­stra­ße (Sy­ring­gas­se/ di­rekt im IN­TER­SPAR Ge­bäu­de)
0 - 24 Uhr ge­öff­net, Gut­zeit­kar­ten für 5 Stun­den um € 3,50 im Foy­er er­hält­lich.

Die Bühnen im Wiener Metropol

Das Wiener Metropol verfügt über drei Bühnen. Die Hauptbühne mit dem großen Saal verfügt über eine Kapazität von 700 Steh- oder 550 Sitzplätzen. Die Bandbreite reicht hier von internationalen und nationalen Veranstaltungen, vom Musical übers Kabarett bis hin zum Konzert.

Das Metropoldi (ehemaliges Hernalser Stadttheater) verfügt über rund 100 Sitzplätze und wird in der Regel durch Kleinkunstveranstaltungen, Kabarett oder Theater bespielt.

Die Pawlatschen-Bühne ist eine Freiluftbühne, die im Sommer bespielt wird.

Jetzt Tickets sichern für die besten Programme im Metropol!

Programm Dezember 2018

Das gesamte Programm für Dezember finden Sie hier!

Programm Highlights November 2018

Ambros Pur Vol. 5 (Sonntag, 11. Und Montag, 12. November 2018)

Unplugged und akustisch zeigt sich Wolfgang Ambros von seiner gefühlvollen Seite. Besonders die Auftritte im Metropol stechen durch Ambros‘ Nähe zum Publikum und der Intimität der Location hervor. Ein Muss für alle Fans – jetzt Tickets sichern!

Barbara Balldini und Mika Blauensteiner: Freudenmädchen (Donnerstag, 22. November 2018; 20 Uhr)

Mit Samtsofa und Prosecco sorgen die Sexexpertin Barbara Balldini und die Opernregisseurin Mika Blauensteiner für einen Mädelsabend im Metropol. Die Beziehungen, Irren und Wirren zwischen Mann und Frau dürfen dabei nicht fehlen. Jetzt Tickets sichern!

Gernot Haas: Esodderisch (Mittwoch, 28. November 2018; 20 Uhr)

Auf die „esodderische“ Schiene begibt sich Gernot Haas in seinem Programm: Insgesamt 23 Rollen nimmt er dafür an, darunter auch Arnold Schwarzenegger, Gerda Rogers und Udo Jürgens. Ein spannender Abend mit vielen Wendungen ist garantiert, Tickets gibt es hier.
 

Das gesamte Novemberprogramm im Metropol finden Sie hier!

Programm Oktober 2018

Das aktuelle Programm für Oktober 2018 finden Sie hier!

>> Weitere Theater- und Kabarettprogramme

Wie die Geschichte des Metropols begann...

Zuschauerraum des Metropol in Wien
© Lalo Jodlbauer | Sitzplätze

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts stand am Ort des heutigen Wiener Metropol eine Bäckerei mit Presshaus und Weingärten. Dieser Besitz wurde 1828 von Quirin Maierhofer, einem Bäckermeister aus Würzburg gekauft. Die angeschlossenen Stallungen wurden noch vor 1860 in einen 8 x 20 Meter großen Saal umgewandelt, den "Glassalon" und heutigen Bar-Bereich. Veranstaltet wurden hier zunächst Bälle, Spanferkelessen und sogar Ehrenringkämpfe.

1858 heiratete der Bäckermeister Georg Klein die Tochter des Besitzers und übernahm 1868 die Geschäfte des Betriebes. Klein vergrößerte das Etablissement 1872 durch einen Gartensalon (heute Metropoldi), der früher Hernalser Stadttheater hieß. 1874 wurde ein zweiter Glassalon am Ort des heutigen Bühnenbereichs errichtet. Um die Jahrhundertwende wurde auch die "Pawlatschenbühne" im Garten gegründet, die heute wahrscheinlich das letzte Bühnenoriginal dieser Zeit in einer Wiener Vorstadt darstellt. Zu dieser Zeit erreichte Etablissement Klein auch seinen Höhepunkt, Hernals war ein beliebtes Vergnügungsviertel von Wien. Das Etablissement wurde 1980 sanft revitalisiert und wird seitdem als Wiener Metropol geführt.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen