Dieser Artikel befindet sich derzeit im Archiv

Metallica rocken die Rennbahn

Bandfoto von Metallica, schwarz-weiß
© Live Nation | Die harten Jungs von Metallica sind wieder da.

01.06.2024: 60.000 Fans erwarten gespannt das Metal-Highlight des Jahres auf dem Gelände der Pferderennbahn Magna Racino. Nach fünf langen Jahren sind die lebenden Musiklegenden für ein Konzert zurück in Österreich!

Erstellt von:
Anzeige

Metallica – Racino Rocks

Wann? Sa, 01.06.2024
Wo? Magna Racino, Ebreichsdorf (NÖ)

Support: Five Finger Death Punch, Ice Nine Kills, Mammoth WVH

M72 World Tour 2023/2024

2023 veröffentlichten Metallica mit "72 Seasons" ihr aktuelles Album. Im Zuge ihrer weltweiten Tour sind die vier Kalifornier nun endlich wieder in Österreich, um genau zu sein in Ebreichsdorf bei Wien, zu Gast. Die wohl größte Metalband der Welt existiert schon seit über 40 Jahren, mehr als 110 Millionen Alben wurden seitdem verkauft und mehrere Millionen Fans auf zahllosen Live-Shows begeistert. Die Band, die ursprünglich auch potenzielle Bandnamen wie Thunderfuck, Helldriver, Grinder, Blitzer, Red Vette, Deathchamber und Flying Tigers in Betracht gezogen hatte, gilt heute als millionenschweres Metal-Unternehmen. Ihr Einfluss auf die Musik-Historie ist unbestritten.

 

Anzeige

Metallica mit 5 der besten Metal-Alben der Welt

Das 1986er Album „Master of Puppets“ ist immer noch auf Platz eins in der Liste der „100 besten Metalalben“ des Onlinemagazin Metal Rules und in dem Buch Best of Rock & Metal des deutschen Magazins Rock Hard sind Metallica mit gleich fünf Alben vertreten. „Master of Puppets“ belegt Platz zwei, „Ride the Lightning“ aus dem Jahre 1984 Platz drei und das Debütalbum von Metallica „Kill ’Em All“ (1983) ist auf Platz 12, das 5. selbstbetitelte Metallica-Album (1991) auf Platz 79 sowie „Garage Inc.“ (1998), das auf Platz 500 firmiert.

Metallica wurden 1981 von Schlagzeuger Lars Ulrich und Vokalist James Hetfield gegründet und waren zunächst eine Formation, die Iron Maiden Nummern nachspielte. Im Lauf der 1980er Jahre prägten sie neben Bands wie Slayer oder Anthrax den Thrash Metal maßgeblich mit. Spätestens mit dem Album "Metallica" von 1991 – besser bekannt als das schwarze Album – hatte sich die Band aus Los Angeles jedoch auch anderen Einflüssen geöffnet. 17 Millionen Mal verkaufte sich dieses Meisterwerk allein in den Vereinigten Staaten. Eine Menge Preise wie neun Grammys, zwei American Music Awards und mehreren MTV Video Music Awards folgten bis sie schließlich 2009 auch in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurden.

Mit ihrem Auftritt in der Antarktis sicherten sich Metallica 2013 zudem einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde: Sie waren  damit die erste Band der Welt, die innerhalb eines Jahres auf allen sieben Kontinenten ein Konzert gegeben hatte.

Diskografie Metallica 1983-2023:

  • 1983: Kill 'em all
  • 1984: Ride the Lightning 
  • 1986: Master of Puppets
  • 1988: ...And Justice for All
  • 1991: Metallica
  • 1996: Load
  • 1997: ReLoad
  • 1998: Garage Inc.
  • 2003: St. Anger
  • 2008: Death Magnetic
  • 2016: Hardwired...to Self-Destruct
  • 2023: 72 Seasons
Anzeige

Metallica Tickets 2024

Wer das bombastische Konzert-Highlight Racino Rocks nicht verpassen will, kann sich hier mit Tickets eindecken.

Anzeige

Diese Geschichte teilen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar!

weitere interessante Beiträge