1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen
  3. Festival
Mehr Veranstaltungen
Artikel teilen
Kommentieren
Festival Text: Alemannò Partenopeo

Afrika Tage in Wien: Festival mit Musik, Tanz und Kulinarik auf der Donauinsel!

9. August bis 26. August 2019: Die 15. Afrika Tage, d.h. 18 Tage Afrika auf der Donauinsel prall gefüllt mit Rhythmus, Sommer, Urlaubsstimmung. Mit dabei: Ziggy Marley, Hans Söllner, Jo Mersa Marley, u.v.a.m. Neu 2019: Weltbasar.

Traditionelles Gewand aus Afrika
© Afrika Tage | Unter den Besuchern vermischen sich die Kulturen und man lernt einander kennen.

Es ist wieder soweit und die Donauinsel verwandelt sich für 18 Tage in ein Zentrum der afrikanischen Kultur! Bei verschiedenen Angeboten, von afrikanischen Speisen bis zu Tanz-Workshops und Konzerten kommt bei jedem Besucher ein Afrika-Feeling aufkommen.

15. Afrika Tage: 18 Tage Afrika

Wann: 9. bis 26. August 2019

Wo: Donauinsel (Floridsdorfer Brücke, 1210 Wien)

» Am selben Veranstaltungsort findet übrigens auch das legendäre Donauinselfest von 21. bis 23. Juni 2019 statt.

Öffnungszeiten: Mo - Fr: 14 bis 24 Uhr; Sa & So: 11 bis 24 Uhr

Afrika Tage auf der Donauinsel

Erwachsene finden afrikanische Masken, Figuren, Trommeln oder Schmuck und das traditionelle, farbenfrohe afrikanische Kunsthandwerk, das vielfach von Hand aus Naturmaterialien gefertigt wurde, auf diesem außergewöhnlichen Fest und natürlich auch viel Live-Musik. Neu auf den Afrika Tagen ist 2019 der Weltbasar. 

Neu 2019: Weltbasar

Der Weltbasar reicht von Produkten, die direkt in Afrika gefertigt werden bis zu Produkten, die durch Qualität, Fertigung und Organisation den Gedanken der Nachhaltigkeit und des fairen Handels unterstützen. Angeboten wird eine bunte Palette an Kunst- und Gebrauchshandwerk: Textilien, Musikinstrumente, CD's, Kleinmöbel, Kosmetik und Frisurhandwerk, bunte Stoffe, farbenfrohe Masken, glitzernder Schmuck. Die Afrika Tage sind auch ein umweltfreundliches ÖkoEvent auf dem durch den gezielten Einsatz von Mehrwegsystemen beim Festival 2018 im Vergleich zum Vorjahr knapp vier Tonnen Restmüll eingespart werden konnten.  

» Noch mehr Festivals in Wien finden Sie hier!

Weitere Attraktionen bieten die Afrika Tage Wien für Jung & Alt: 

  • Sahara-Zelt
  • Karawanserei
  • Kinder-Zelt
  • Basar-Zelt
  • Gastro-Zelt mit original afrikanischen Speisen
  • Bar/Getränke
  • afrikanischer Basar
  • Trommelworkshops
  • Lesungen
  • Bauchtanz
  • Kinderprogramm

Highlights aus dem Musikprogramm 2019 

Highlights im Afrika Tage Musikprogramm sind - neben afrikanischen und internationalen top acts - Musiker, Tänzer und Gruppen, die sowohl auf der Bühne als auch mitten im Getümmel des Basars auftreten. Aber auch viele Bands und Aktivisten und natürlich das Publikum.

Jo Mersa Marley ist Enkel von Bob und Neffe von Ziggy Marley, der ebenfalls bei den Afrika Tagen 2019 zu Gast ist. Jo trat bereits als Einzelkünstler auf, als auch mit seiner Familie, um das musikalische Erbe von Marley fortzusetzen.

Mein Vater nennt meinen Großvater einen Zauberkünstler, weil er der einzige war, der seinem Land (während Jamaikas tödlichen politischen Scharmützeln der 1970er Jahre) Frieden bringen konnte, und das ist viel Macht, Einfluss, es ist Magie, aber ich lasse mir das nicht zu Kopf steigen “, erklärt Jo. „Er hat einen großen Schritt für die jamaikanische Musik gemacht und es ist an der Zeit, meine Werke hinzuzufügen, um darauf aufzubauen."

Außerdem sind 2019 mit dabei: Jayasri, Don Carlos, Nkwali & Band, Buster Shuffle, Patrice, KCK,  The Rocksteady C., Tschebberwooky, Jenny Bell, African Royal Ballet, Drums On Earth, Slightly Stoopid, Bafang, Third World, Chameleon Mime, Nneka,  Treesha, ASA, Kaled, LaBrassBanda, Maracatu Caxinguele, G. Minstrel Choir, Trancitiv. Details zum Musik-Programm auch hier.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kinderprogramm: Trommeln, Basteln und Reiten

Auch für die kleinen Besucher gibt's bei den Afrika Tagen einige spannende Attraktionen. Bei kostenloser Kinderbetreuung erfahren die Kinder spielerisch etwas über die afrikanische Kultur. 

Kinderbetreuung im Kinder-Zelt "Einmal Afrika und zurück". Weitere Kinder-Specials 2019:

  • Freitag 09.08. – Enkarewa-Der Schmuck der Massai
  • Samstag 10.08. – Druckwerkstatt
  • Sonntag 11.08. – Regenbogenperlen
  • Montag 12.08. – Spuren der Vergangenheit - Fossilien
  • Dienstag 13.08. – Waxprints – Afrikanische Stoffe selbst gestaltet
  • Mittwoch 14.08. – Lichter aus Marokko
  • Donnerstag 15.08. – Handwerkskunst - Speckstein
  • Freitag 16.08. – Lehmskulpturen
  • Samstag 17.08. – Korn für Korn zum Sandbild
  • Sonntag 18.08. – Aus grau wird bunt Steinveredelung
  • Montag 19.08. – Bunte Erde
  • Dienstag 20.08. – Marokko´s Ornamente
  • Mittwoch 21.08. – Afrikanische Masken
  • Donnerstag 22.08. – Stein für Stein zum Mosaik
  • Freitag 23.08. – Bunte Straßenkreiden selbst gießen
  • Samstag 24.08. – Holzkohlenmalerei
  • Sonntag 25.08. – „Aufgeschmückt“ - Schmuckherstellung
  • Montag 26.08. – Sangoma Doll – Südafrikanische Püppchen

Gruppen ab 5 Kindern bitten wir 2 Tage vorher anzumelden. Die Anzahl der Kinder pro Gruppe ist auf max. 10 Kinder pro Gruppe beschränkt. Zeit: Mo - Fr von 14:00 - 18:00 Uhr; Sa - So  und Feiertage 11:00 - 18:00 Uhr. Ort: Kinder-Zelt. E-mail: anmeldung(at)afrika-tage.at

Kinder unter 6 Jahren können nur in Begleitung eines Erwachsenen an den Kreativangeboten teilnehmen.

» Was mit den Kindern unternehmen, wenn nicht gerade die Afrika Tage sind? Hier geht's weiter zu denn Kinderprogramme in Wien, die das ganze Jahr über stattfinden!

Preise & Tickets

Mit einem Ticket (gültig bis 24:00 Uhr) erhalten Sie Zugang zum Festival - alle Konzerte - Basar - Musik und Aktionen auf dem Festivalgelände - Kinderprogramm - Information und Engagement. KEIN extra Ticket für die Konzerte!

Tages-Ticket:

Tageskassa (bis 17:00 Uhr):  9,- €;

Abendkassa (ab 17:00 Uhr): 25,- € außer am 14. und 20.8. - kostet der Eintritt ab 17:00 Uhr 15,- €

Festival-Ticket (Dauerkarte):

18 Tage Festivalgenuss - alle Konzerte - Basar - Musik und Aktionen auf dem Festivalgelände - Kinderprogramm - Information und Engagement.

An der Tages- / Abendkassa: 95,- €

Vorverkauf: Tages-Ticket: 25,- € + VVK-Gebühren,  außer am 14. und 20.8. - kostet das Tages Ticket 15,- € + VVK-Gebühren

Festival-Ticket: 90,- € + VVK-Gebühren

Erhältlich an allen Vorverkaufsstellen und online bei Ö-Ticket oder hier!

Freier oder reduzierter Eintritt:

Kinder bis 13 Jahre zahlen keinen Eintritt

Montags  sind die Charity-Days, da ist der Eintritt frei. Am 12.08./19.08. und 26.08.2019 bieten wir, wie bereits in der Vergangenheit am „Tag der offenen Tür“, freien Eintritt. An diesen Tagen werden keine Eintrittsgelder erhoben, doch bittet der Veranstalter um freiwillige Spenden direkt an die Hilfsorganisationen, die auf dem Gelände arbeiten. Im Anschluss an das Hauptkonzert wird im Rahmen einer kleinen Feierlichkeit im Zelt die Spendensumme bekannt gegeben. Gegen Vorlage des ferienspiel-Pass oder der Kinderaktivcard von wienXtra (www.wienXtra.at) gibt es verbilligten Eintritt für Familien (begrenzt auf 2 Erwachsene und deren Kinder) von 5, - € je Erwachsenen. Gilt nur für einen einmaligen Eintritt bis 17:00 Uhr.

Studenten erhalten verbilligten Eintritt von 5, - € gegen Vorlage ihres gültigen Studentenausweises. Gilt nur für einen einmaligen Eintritt bis 17:00 Uhr.

Für Besitzer des Kulturpasses gibt es ein begrenztes Kontingent an Freikarten (http://wien.afrika-tage.de/kulturpass/). Gilt nur für einen einmaligen Eintritt bis 17:00 Uhr.

Noch mehr Interessantes zur Donauinsel finden Sie hier:

» Lokale auf der Donauinsel

» DetailGrillen auf der Donauinsel

» Copa Cagrana

» Donauradweg

» Ausflugsziele rund um die Donau


Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen

Freiwillige Spenden sollten nach Afrika gehen. z.b. nach Nairobi Kenya /www.wispivas.com. / Partner unter anderen Universität Nairobi.

, 13.06.2018 um 12:57

einfach SUPER

, 19.07.2010 um 06:17
  1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen