1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen
  3. Klassik & Oper
Mehr Veranstaltungen
Artikel teilen
Kommentieren
Klassik & Oper Text: Stadt-Wien.at Redaktion

Die Konzertsensation im Juni in Wien

"Ein tiefgreifendes Erlebnis" laut Besucher. Jetzt noch Karten sichern...

© |

Neidisch blicken oft Klassik-Freunde von andernorts auf das vielfältige und qualitative Konzertangebot in Wien. Dieses wird nun seit einigen Monaten durch eine neue Konzertreihe bereichert, welche bereits von passionierten Konzertbesuchern als Geheimtipp gehandelt wird!

Nicht ohne Grund, denn das Gesamtarrangement überzeugt durch Einzigartigkeit und hochkarätiger Qualität.

Wer also Abwechslung im klassischen Konzertleben sucht, oder den Wien-Besuch mit einem besonderen Konzert verfeinern möchte, dem seien diese neuen Konzerte in Wien empfohlen.

Das weltbekannte Wiener KammerOrchester bespielt die Minoritenkirche

Einzigartig ist die Minoritenkirche! Gilt sie doch als eine der ältesten und schönsten Kirchen Wiens. Ein verstecktes architektonisches Juwel mit Kunstschätzen von Weltrang in Mitten der Inneren Stadt. Man kann zur Kirche stehen wie man möchte. Fakt ist, dass religiöse Bauwerke wie diese gotische Hallenkirche aus dem 14. Jh. eine beeindruckende und tiefgreifende Wirkung auf uns Menschen ausströmen.

Was liegt also näher, als diese Wirkung noch zu verstärken und mit erstklassigen Klängen zu füllen.

Wiener KammerorchesterDer internationale Ruf des Wiener KammerOrchesters wird durch regelmäßige Tourneen und Auftritte rund um den Globus dokumentiert.

Diese Klänge kommen vom weltweit begehrten Wiener KammerOrchesters. Das Programm ist dem Ambiente angepasst und umfasst Werke von Haydn, Verdi, Mozart oder Mendelssohn.

Schon als Vorgeschmack für die Herbst-und Winterkonzerte 2019: Ab dann wechselt das Programm monatlich!

Das Orchester setzt mit den neuen Konzerten in der Minoritenkirche einen wichtigen Akzent in der eigenen Stadt, weit ab von Alltäglichem und Belanglosem.

Kommentar eines Besuchers:
„Ich habe lange nach einer Alternative zu den bekannten und von Touristen geradezu überlaufenen Konzerten in Wien Ausschau gehalten. Nach einer Messe in der Minoritenkirche, welche mir, durch ihre einzigartige Kunst und Architektur, seit Jahren den Atem raubt, fiel mir das Plakat der klassischen Konzerte auf. In der Vorweihnachtszeit (2018) besuchte ich das Konzert erstmals und habe es auch in der Zeit vor Ostern (2019) erneut besucht, um mir das neue Programm anzuhören.

Die Kombination aus Streichquartett und Solist harmonisiert einzigartig! Vivaldi, Haydn, Puccini und mehr verzaubern die Kulisse, neben der einmaligen Darstellung des Letzten Abendmal als Mosaik. Ich kann dieses Konzert jedem empfehlen, der eine Vorliebe für Klassik und Kunst hat, sowie Leuten die sich dem gelegentlichen kulturellen Erlebnis erfreuen.

Diese neue Konzertreihe ist auf dem besten Weg zu einer Institution im Wiener Kulturleben zu werden. Überzeugen Sie sich selbst!

Konzerttermine im Frühling 2019

Juni: 7.6., 8.6., 21.6., 22.6. - jeweils 19.30 Uhr

Karten jetzt bestellen

Es werden drei Kategorien angeboten, im Preis von 19 bis 39 Euro.

Machen Sie ein Geschenk daraus

Karte der Kategorie 1 + anschließendes 3-Gang Menu du Chef im nur 200 m entfernten Restaurant Vestibül, ausgezeichnet mit 2 Gault Millau Hauben. Das Wiener Burgtheater bildet die imperiale Kulisse für das Restaurant Vestibül. Mit diesem Kombinationsangebot gestalten Sie einen Abend für Ihre Lieben, der allen womöglich noch lange in Erinnerung bleibt! Preis pro Person € 97,-

Terminanfrage und Buchung gerne unter 0676 682 5442

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Das Konzertprogramm

Wiener KammerOrchester mit den Solisten

  • LEONARD FURDA, Solo-Violine (Mai & Juni)
  • ANNA MORGOULETS, Solo-Violine (nur 30.5.)

Leonard Furda (Solo-Violine), derzeit der gefühlsvollste Geiger, verzaubert bei diesen Frühlingskonzerten das Publikum und "es ist eine große Freude & Ehre ihn als Solo Violinisten mit dabei zu haben", so die Veranstalter.

JOSEPH HAYDN
Streichquartett in B-Dur, „Sonnenaufgang“, Op. 76/4, Hob: III 78 | Quartett, I. Allegro

TOMMASO ALBINONI
Violinkonzert Op. 9, Nr. 7 | Quartett & Solo Violine, III. Allegro

JOSPEH HAYDN
Streichquartett in B-Dur, „Sonnenaufgang“, Op. 76/4, Hob: III 78 | Quartett, III. Menuett: Allegro

WOLFGANG AMADEUS MOZART
Divertimento in B-Dur, KV 138 | Quartett, II. Andante
Adagio für Violine und Streicher KV 261 | Quartett & Solo Violine

FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY
Streichquartett Nr. 4 in e-Moll, Op. 44 Nr. 2 | Quartett, II. Scherzo: Allegro di molto

ANTONIO VIVALDI
Sommer (Vier Jahreszeiten), Op. 8, RV 269 | Quartett & Solo Violine

JOSEPH HAYDN
„Kaiserquartett“ in C-Dur, Hob. III: 77 | Quartett, II. Poco adagio: Cantabile

JULES MASSENET
Meditation aus der Oper „Thais“ | Quartett & Solo Violine

Weitere Konzerte finden ab September 2019 statt. Gleich vorweg, ab Herbst wird das Programm noch vielfältiger und wechselt jeden Monat. Termine und das neue Herbstprogramm finden ab 1. Juli unter www.austria-concerts.com.

Zur Minoritenkirche

Diese gotische Kirche gehört zu den ältesten Kirchen Wiens und birgt so einige Schätze, welche sogar den Wienern eher verborgen sind. Für die neue Konzertreihe bietet die Minoritenkirche neben einer außergewöhnlichen Akustik zusätzlich zum Hörerlebnis eine Kulisse mit einzigartigen Kunstwerken gepaart mit dem Flair eines gotischen Hallenbaus.

Übrigens, wussten Sie, dass die Minoritenkirche das weltberühmte und 20 Tonnen schwere Cenacolo-Mosaik „Das letzte Abendmahl Jesu Christi“ in der Originalgröße 9,18 m x  4,47 m beherbergt. Angefertigt von Giacomo Raffaelli in den Jahren 1805-1814 für Napoleon I. Ein Must-See für Wiener und Wien-Besucher!

Das Wiener KammerOrchester

Mit den Konzerten in der Wiener Minoritenkirche setzt das Wiener KammerOrchester einen wichtigen Akzent in der eigenen Stadt. Die Spieltradition des renommierten Ensembles ist somit nicht nur im Konzertsaal, sondern auch in einer der bedeutenden Kirchen Wiens zu hören. Das Wiener KammerOrchester versteht sich nicht als kleines Symphonie-orchester, obwohl es in den großen Sälen der Welt mit bis zu 60 Musikern auftritt. Höchstes Niveau, reduziert auf das Wesentliche. Hier erfüllt das Wiener KammerOrchester seinen Kulturauftrag ein weiteres Mal. Weit ab von Alltäglichem und Belanglosem. Mehr zum Wiener KammerOrchester

Anfahrt mit den Öffis

U-3 Station Herrengasse (Ausgang Minoritenplatz)

5 Minuten zu Fuß vom Stephansplatz
3 Minuten zu Fuß von der Hofburg

Programm und Karten gerne bestellen unter www.austria-concerts.com

Advertorial


Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen