1. Stadt Wien
  2. Lifestyle
  3. Essen & Trinken
  4. Restaurants
Mehr Lifestyle
Artikel teilen
Kommentieren
Restaurants Text: Alex Barny

Indische Restaurants: Scharf, günstig und zum Mitnehmen, bitte

Die österreichische Hauptstadt ist kein trauriges Pflaster, wenn es um gutes Essen geht. Hier findet sich eigentlich so alles, was das Herz begehrt. Neben der heimischen Küche findet so ziemlich jeder Geschmack hier, am Stammtisch der Welt, einen Platz. Heute möchte ich mich einer meiner unumstrittenen Lieblingen widmen: dem indischen Essen. Und davon gibt es vor allem in Wien eine ganze Menge.

Indisches Curry in metallenem Topf, Reis als Beilad
© Ron Sumners | Die Wiener lieben Indisch, wir zeigen Ihnen wo es das beste Curry gibt.

Die schärfsten Inder Wiens

Die schärfsten Inder der Stadt, oder da kannst du jetzt gleich anfangen zu weinen, musst du aber nicht.
Scharf ist relativ, vor allem dann, wenn es um das Schärfeempfinden des mitteleuropäischen Gaumens geht. Die nächsten beiden Restaurants enttäuschen aber mit Sicherheit nicht.  

Das „Nam Nam“ befindet sich im 6. Bezirk in Wien und bietet neben Abendessen außerdem auch noch ein Mittagsmenü inkl. Suppe für 7,50 an. Die Karte ist klein gehalten und überhäuft einen nicht mit zahllosen unterschiedlichen Gerichten. Dafür steht jedes einzelne Gericht für sich und erfreut Mensch und Gaumen. Auch die Inneneinrichtung im Nam Nam traut sich etwas mehr, denn sie punktet durch schlichtes, modernes Design. Zudem liefert Nam Nam neuerdings in einige Bezirke und auch im 4. Bezirk ist ein kleiner Ableger des Restaurants zu finden, welcher zu Mittag seine Pforten öffnet. Ein Besuch, wenn auch nur online, lohnt sich auf jeden Fall.

Nam Nam
Adresse: Webgasse 3, 1060 Wien
Tel.: +43 1 595 61 27
E-Mail: office@nam-nam.at
Öffnungszeiten: Mo – So 11:00 – 14:30, 18:00 – 23:00
Preisspanne Hauptgericht: 13 – 16
Zur Website

Direkt an der Neubaugasse 75, Ecke Neustiftgasse befindet sich das Bombay. Mit Gerichten in der mittleren Preisklasse trumpfen diese vor allem durch ihre Größe und ihre Qualität. Vielerorts wird gemunkelt: Das Bombay ist immer noch einer der besten Inder Wiens und, was hier noch viel wichtiger ist, einer der Schärfsten! Auch der Innenraum kann sich sehen lassen, mit Dachverstrebungen aus Holz und einem traditionelleren, in Rot gehaltenem Dekor.
Im November 2018 durfte in diesem indischen Restaurant noch drinnen geraucht werden. Das kann man mögen, muss man aber nicht.

Das Bombay
Adresse: Neubaugasse 75, 1070 Wien
Tel.: 01 523 44 50
E-Mail: restaurant.bombay@gmx.at
Öffnungszeiten: Mo – So: 11:00 – 15:00, 18:00 – 24:00
Preisspanne Hauptgericht: 9 – 15
Zur Website

Der günstige Inder

Sag nix, 1 Euro war ja auch mal 14 Schilling. Große Freude für wenig Geld. Gutes Essen für wenig Geld bieten die nächsten beiden Lokale. Wer schon immer mal selbst indisch kochen wollte, gerade spontan eine Kleinigkeit essen möchte oder es gerade nicht so dick im Geldbeutel hat, sollte dem Prosi unbedingt einen Besuch abstatten. Neben dem Restaurant gibt es auch auf der anderen Straßenseite den dazugehörigen Supermarkt, welcher sich auf afrikanische und asiatische Delikatessen spezialisiert hat. Die Inneneinrichtung ist eher funktional, dafür ist das Preis-Leistungsverhältnis top und das Essen authentisch. Außerdem veranstaltet Prosi öfters Food-Festivals, die man unbedingt besuchen sollte! Entertainment ist garantiert.

Prosi Exotic Supermarkt
Adresse: Kandlgasse 44, 1070 Wien
Tel.: 01 522 44 44
E-Mail: restaurant@prosi.at
Öffnungszeiten: Mo – Sa: 11:30 – 22:00 Uhr
Preisspanne Hauptgericht: 9 – 13
Zur Website

Auf die Suche nach Streetfood und Currys aus Bangladesch braucht es keinen Flieger nach Indien, sondern die Straßenbahn nach Penzing. Dort, in der Linzer Straße 4, befindet sich das „Daily Spice & Daily Imbiss“. 2018 von Tripadvisor mit dem Zertifikat für Exzellenz ausgezeichnet bietet das Restaurant für jeden Geschmack und für jeden Gelbeutel etwas. Die meisten Hauptgerichte gibt es schon um 7 – 10 Euro zu haben und gehören somit zu den günstigsten der Hauptstadt. Gekocht wird in einer offenen Küche direkt vor dem Gast, darüber ziert eine Tafel mit den Speisen den schlichten Innenraum.

Daily Imbiss
Adresse: Linzer Straße 7, 1140 Wien
Tel.: +43 1 786 38 80
E-Mail: daily.spice.vienna@gmx.net
Öffnungszeiten: Mo – So: 11:00 – 23:00
Preisspanne Hauptgericht: 7 – 12
Zur Website

Der Nobel-Inder: Tradition dekonstruiert

Wer sich gutes Essen gerne mal was kosten lässt, einen besonderen Anlass feiern möchte oder einfach was Neues ausprobieren will, sollte sich das „In Dish“ im Ersten nicht entgehen lassen. In den letzten Jahre haben viele Restaurants versucht, Neues und Schlichtes mit Altem in Einklang zu bringen und der ganzen Angelegenheit einen neuen Twist zu geben. Zielsicher landet das „In Dish“ in dieser Kategorie einen Volltreffer. Die Wände sind mit gerahmten Bollywood-plakaten verziert und die Gerichte, wie auch die Drinks erleben hier ein erfrischendes makeover. Um nur ein Beispiel zu nennen: der OMG Butter Chicken Burger und dazu am besten einen Bombay Mule mit Mangomark im Klassiker. Neben dem Abendmenü gibt es in diesem indischen Restaurant auch eine Mittagskarte um 10 €.

In Dish
Adresse: Schwarzenbergstraße 8, 1010 Wien
Tel.: +43 1 94 12 801
E-Mail: reservations@in-dish.at
Öffnungszeiten: Mo – Sa 11:00 – 14:30, 17:00 – 22:00
Preisspanne Hauptgericht: 12 – 20
Zur Website

Indisches Curry mit Reis in inidschem Restaurant
© Joshua Resnick | Indisches Curry mit Naan, eine Spezialität.

Indische Restaurants mit Schanigarten

Nichts is so schön, wie der Sommer in Wien
Draußen sitzen kann was, vor allem in den richtigen Ecken Wiens. Das Tandoor gehört zu jenen Restaurants, die das Glück haben, ihren Service direkt am Spittelberg anbieten zu können. Im Sommer kann man in dem malerischen Altstadtherzen gemütlich draußen sitzen und der Welt beim sein zusehen. Die Karte ist klein, aber fein und dies kann bei indischen Restaurants durchaus als Qualitätsmerkmal gesehen werden. Hochgelobt wird auch immer wieder der Service der wahrlich sympathischen Mitarbeiter.

Tandoor
Adresse: Burggasse 19, 1070 Wien
Tel.: 01 406 41 16
E-Mail: viennatandoor@gmail.com
Öffnungszeiten: Mo – Fr: 11:30 – 14:30 & 18:00 – 22:00; Sa: 18:00 – 22:00
Preisspanne Hauptgericht: 10 – 19
Zur Website

In einer der ruhigeren Ecken des fünften Wiener Gemeindebezirks befindet sich das Om Namo, wo sich Barkultur und indische Cuisine die Hand geben. Das reduzierte, aber bewusst gestylte Interieur fällt angenehm auf und im Sommer bietet das indische Restaurant die wunderbare Gelegenheit, seine liebsten Currys unter freiem Himmel zu verzehren. Die Karte lässt keine Wünsche offen und um unschlagbare 6,90 gibt es hier ebenfalls Mittagessen.

Om Namo
Adresse: Spengergasse 22, 1050
Tel.: 01 286 09 14
E-Mail: office@omnamo.at
Öffnungszeiten: Mo – Fr: 11:00 – 14.30 & 17.30 – 23:00; Sa: 17:00 – 23:00; So: 13:00-23:00
Preisspanne Hauptgericht: 10 – 13
Zur Website

Indisch zum Frühstück?

Sogar indisch frühstücken geht in Wien. Auf dem Yppenplatz, direkt am Brunnenmarkt, erwartet einen das Bistro Dakha mit einer ausgewählten Speisekarte. Neben den Gerichten, die man so in einem indischen Restaurant erwartet, punktet das Bistro vor allem mit einigen Gerichten aus der heimischen Frühstücksküche. Dazu wird entweder Tee oder Kaffee serviert. Das Schöne am Dakha: hier kocht der Chef noch selbst und zusehen kann man ihm dabei auch. Die Küche des Restaurants ist offen und hat weder geschmacklich noch qualitativ was zu verbergen. Obendrein lässt es sich in diesem indischen Restaurant im Sommer richtig fein draußen sitzen. Direkt auf dem Yppenplatz kann man den Trubel des Marktlebens um einen herum genießen.

Bistro Dakha
Adresse: Schellhammergasse 15, 1160 Wien
Tel.: +43 676 3811790
Öffnungszeiten: Mo – Fr 11:00 – 23:00, Sa: 9:30 – 23:00
Preisspanne Hauptgericht: 9 – 13
Zur Website

Ein leckeres indisches Frühstücks-Rezept zum selber machen:

Indisch bestellen: Zwei Lieblinge für daheim

Ein Favorit der Wiener ist und bleibt das „Natraj“. Das Indische Restaurant lässt einen seinen Schärfegrad selbst wählen und man bekommt es dann auch, wenn man denn so möchte, richtig schön feurig. Das „Natraj“ hat neben dem Restaurant auf der Neustiftgasse auch inzwischen einen Ableger als Lieferrestaurant. Dieses beliefert derzeit alle Bezirke außer den 21. Und den 22. Gemeindebezirk. So kann man seine Lieblingsgerichte gemütlich auf der eigenen Couch verzehren. Soulfood, ideal für die kalte Wintertage.

Natraj
Adresse: Neustiftgasse 50, Wien 1070
Tel.: 01 522 34 08
E-Mail: natraj1070wien@hotmail.com
Öffnungszeiten: Mo – Fr: 11:00 – 14:30 & 18:00 – 22:40; Sa – So: 12:00 – 22:40
Preisspanne Hauptgericht: 10 – 14
Zur Website

Ausnehmend qualitätsvoll und einer der besten Lieferservice in Wien nennt sich dieser Tage „Bio Frische“. Geliefert wird inzwischen in alle Wiener Bezirke und die Bestellung ist schnell über jede gängige Lieferwebsite getätigt. Die Gerichte sind ausnahmslos Bio und allesamt von überragender Qualität. Sobald die Wahl getroffen ist, kann zwischen drei Schärfegraden ausgewählt werden, wobei scharf tatsächlich, man möchte es kaum vermuten, auch richtig scharf ist. Richtig gut für verkaterte Tage allein oder ein romantisches Essen zu zweit: Die Thalis für zwei Personen, mit oder ohne Fleisch.

Bio Frische
Adresse: Stutterheimstraße 6, 1150 Wien
Tel.: 01 9529215
E-Mail: via Website
Öffnungszeiten: Mo – So: 11:00 – 22:00
Preisspanne Hauptgericht: 10 – 14
Zur Website

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Lifestyle