1. Stadt Wien
  2. Gesundheit
Mehr Gesundheit
Artikel teilen
Kommentieren
Gesundheit Text: Maria Mayrhofer

Sauna in Wien: Hier wird Saunieren zum Erlebnis

Schwitzen ist bekanntlich gesund – und jeder mag es ein bisschen anders. Wir zeigen, wo in Wien Saunieren zum Erlebnis wird. Hier finden Sie unsere Empfehlung für die spannensten Saunaangebote der Stadt, Infos zu den Preisen und Öffnungszeiten.

Saunieren in Wien
© Therme Wien | Saunabesuch Therme Wien

So Saunieren die WienerInnen

Der Saunabesuch ist gut für die Gesundheit, da beim Schwitzen jede Menge Abfallstoffe aus dem Körper transportiert werden. Saunieren stärkt die Gesundheit und hat eine positive Wirkung auf die Atemwege.

Zu wissen gilt: Jede Sauna in Wien ist grundsätzlich eine Nacktzone. Aus hygienischen Gründen und damit die Haut schön gleichmäßig schwitzt, darf keine Sauna (außer Textilsaunen) mit Badebekleidung benutzt werden.

Grundsätzlich werden die Saunas gemischt angeboten (also für Männer und Frauen gleichzeitig). Zusätzlich werden jedoch auch spezielle Zeiten und Tage in einzelnen Saunas angeboten, die nur für Frauen, nur für Männer oder nur für Familien gelten.

Tipp: Auch wenn der Wiener gerne den einen oder anderen Tropfen Alkohol genießt, so gilt: Während des Saunierens, auch zwischen den Sauna-Gängen keinen Akohol konsumieren, um den Kreislauf zu schonen.

Die größte Saunalandschaft Wiens

Sauna in der Therme Wien © Therme Wien

Das Sauna-Areal der Therme Wien misst unglaubliche 3000 m² - genug Raum, um zu entspannen und dem Alltag zu entfliehen! Neben der großen gemischten Saunalandschaft, wird auch eine etwas kleinere, aber feine Saunalandschaft nur für Frauen mit uneinsichtigem Outdoor-Bereich angeboten. Die gemischte Saunalandschaft punktet mit folgendem Angebot:

  • Finnische Sauna
  • Biosauna
  • Dampfbad
  • Laconium
  • Tepidarium 
  • Saunabereich für Frauen (mit Outdoor-Bereich)
  • Finnische Outdoor-Sauna

Abgerundet wird das Programm durch das Kaminzimmer für Ruhe und Entspannung, die Solewelt mit ihrer heilsamen Wirkung auf den Körper sowie einem Sauna-Bistro. Die Therme Wien hat 364 Tage im Jahr für Sie geöffnet (einzige Ausnahme: am 24. Dezember ist geschlossen). Hier finden Sie die genauen Aufgusszeiten!
Mehr Infos zur Therme Wien

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag 9.00 bis 22.00 Uhr
Sonn- und Feiertag 8.00 bis 22 Uhr
31. Dezember 8.00 bis 14.00 Uhr (letzter Einlass 11 Uhr)
1. Jänner 9.00 bis 22 Uhr

 Weitere Empfehlungen von Thermen rund um Wien:

Saunabäder: Schwitzen für wenig Geld

Die Saunabäder der Stadt Wien punkten mit günstigeren Preisen, wie zum Beispiel das Penzinger Bad im 14. Bezirk, Hier finden Sie eine Sauna, eine Finnische Sauna, ein Dampfbad, eine Infrarotkabine, ein beheiztes Freibecken, ein Buffet und auch Massagen werden angeboten. Die Sauna wird je nach Öffnungszeiten gemischt, ausschließlich für Frauen oder ausschließlich für Männer betrieben. Mit Kleinkindern ab zwei Jahren ist der Zutritt in die Sauna erlaubt.

Eintritt für Erwachsene Euro 13,-

Hier finden Sie eine Liste der Wiener Hallenbäder mit Sauna!

Sauna und Wellness im Fitnessclub

Ein Gang ins Dampfbad oder in die Sauna bringt nach dem Workout die nötige Entschlackung und Erholung - zum Beispiel im Holmes Place am Börseplatz, wo auch professionelle Massagen und Schönheitsprogramme angeboten werden. Jeder Club bietet eine unterschiedlich vielfältige Palette an außerordentlichen Leistungen. Die Tageskarte im Holmes Place kostet 37 € und berechtigt sowohl zur Nutzung des Fitnessclubs als auch Sauna und Wellnessbereich.

Auch die John Harris Fitnesscenter-Kette hält ein exklusives Angebot parat. Schalten Sie ab, machen Sie einen Kurzulaub und entspannen Sie nach dem Training im Wellnessbereich der exklusiven Fitnesskette. Je nach Standort stehen Ihnen Pool, Whirlpool, finnische Sauna, Biosauna, Dampfbad, eine eigene Damensauna sowie Ruheräume zur Verfügung, welche Sie auch ohne permanente Mitgiedschaft nutzen können. Eine Tageskarte berechtigt zur Nutzung aller Angebote der John Harris Fitnesscenter kostet 48 €.

Achtung Autofahrer! Die John Harris Filliale im DZ Tower bietet Leuten die "schnuppern" kommen und Käufern von Wochenkarten, keine Ermäßigung für die Parkgarage an.

Der Club Danube bietet dahingegen die günstigere Variante für eine Fitness-Sauna-Kombination. Eine Tageskarte berechtigt auch hier für die Nutzung aller Geräte und gewährt Eintritt in die Wellness-Landschaft, Kostenpunkt 19 €. Vor Ort finden Sie sowohl Sauna und Dampfbad, als auch Infrarot-Kabinen und Pools vor, die genutzt werden dürfen.

Hamam: Türkische Sauna

Hamam - Türkische Sauna in Wien

Baden wie im Orient lässt es sich auch Mitten in Wien. Körperpflege in Hamams ist wichtiger Bestandteil der islamischen Badekultur und bietet eine schöne Möglichkeit, der Kälte und dem Alltag zu entfliehen.

Nach einer ersten Dusche wird man von den Hamamci, den WäscherInnen, gewaschen. Danach betritt man das Dampfbad und wird während des Schwitzens mehrmals mit warmen Wasser übergossen. Anschließend wird man mit einem rauen Tuch abgerubbelt und zum Abschluss gibt es noch einen kalten Überguss.

Hamam im Auxgazelles Preis ab 28 Euro!

Hamam-Tipp außerhalb Wiens: Hamam Baden

Sauna für die ganze Familie

Sie möchten Ihre Kinder in die Sauna mitnehmen? Auch das ist möglich - einige Saunen werden zu bestimmten Zeiten als Familiensauna betrieben. Das bedeutet, dass Familien oder Paare sowie erwachsene Einzelpersonen in Begleitung eines Kindes bis zum 15. Lebensjahr willkommen sind. Dieses Angebot gibt es zB im Brigittenauer Bad im 20. Bezirk, das mit finnischer Sauna, Bioblocksauna, Infrarotkabine und Dampfkammer aufwartet.

Familienzeiten Samstag und Sonntag von 13 bis 18 Uhr.

Sauna in historischem Ambiente

Saunabecken im Amalienbad
© Wien.gv.at | Saunabecken im Amalienbad

Die renovierte, in den Grundzügen jedoch wunderschön erhaltene Architektur des Amalienbads ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Das im 10. Bezirk gelegene Amalienbad zählt wohl zu den schönsten Wiener Hallenbädern. In den Jahren 1923 bis 1926 errichtet, ist das Gebäude in Schwimmhalle, Sauna, Brausebad und Sonnenbad untergliedert. Ein Spa-Bereich sowie Gastronomie mit Restaurant und Saunabuffet runden den Besuch ab.

Das Bad bietet:

  • Finnische Sauna 
  • Biosauna 
  • Dampfbad
  • Whirlpool
  • Infrarotkabine 

Tipp: Saunieren mit historischem Flair können Sie auch in Baden bei Wien oder im Fischauer Thermalbad!

Saunieren mit Luxus: Day Spa im 5-Sterne Hotels

Video

Einige Nobelhotels bieten Luxus pur in sogenannten Day Spas, wie beispielsweise das Sacher Boutique Spa, wo Sie sich rundum verwöhnen lassen können, auch wenn Sie kein Hotelgast sind. Finnische Sauna, Soledampfbad oder Kräuterbad laden zum entspannen ein. Natürlich finden Sie hier auch ein umfangreiches Angebot in Sachen Fitness- und Körperpflege.

Für externe Gäste ist dieser Luxus von Montag bis Donnerstag um 40 Euro/3 Stunden, von Freitag bis Sonntag um 60 Euro/3 Stunden möglich.

Weitere Empfehlungen:

Gay Sauna: Men only

Als Gay Sauna oder Schwulen Sauna bezeichnet man eine Sauna ausschließlich für erwachsene Männer, in welcher sexuelle Kontakte ermöglicht und auch akzeptiert werden. Schwulensaunen sind damit ideale Entspannungszonen für homosexuelle Herren. In Wien gibt es insgesamt vier Gay-Saunas. Die bekanntesten Gay Saunen, wie die Herrensauna Kaiserbründl in der Innenstadt oder die Römersauna, punkten mit großem Wellnessbereich und zahlreichen Events.

Im Eintrittspreis des Kaiserbründls ist ein Badetuch inkludiert, eine Tageskarte mit Kästchen, Preis 20 €. Nach dem Eingang befindet sich außerdem ein gemütlicher Gastronomiebereich, der bekleidet auch ohne Eintritt für den Saunabereich, besucht werden kann.

Tipps für den Saunagang

Für einen entspannten Saunagang sollte man ein bis zwei etwas größere Handtücher mitbringen, rutschfeste Badeschuhe, eventuell einen Bademantel und Duschgel.

In der Sauna angelangt beginnt man am besten mit einer gründlichen Dusche und trocknet sich anschließend gut ab, bevor man die Saunakammer betritt.

In der Kammer selbst gilt: je höher die Bank, desto heißer und desto schneller schwitzt man. Je nach Platzangebot kann man sitzen oder liegen.

Die Dauer des Saunagangs ist natürlich je nach Wohlbefinden zu entscheiden, es empfiehlt sich jedoch, die Dauer von Gang zu Gang zu steigern. Beginnen kann man beispielsweise mit 8 Minuten und beim zweiten Gang können es dann eventuell schon 15 Minuten sein. Mehr als drei Saunagänge an einem Tag sollten es jedoch nicht werden, da das den Kreislauf zu sehr belasten kann. Der Aufguss ist kein muss, durch die stark ansteigende Luftfeuchtigkeit entsteht jedoch ein zusätzlicher Hitzereiz.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen

Liebe SaunaliebhaberInnen,
Ich als Finne, wohnhaft in Wien, würde gerne wissen, wo man in Wien wirklich auf finnischer Art sauniert. D.h. Keine künstlichen Essenzen, (ausser echten Birkenzweige höchstens), Aufguss nur mit reinem Wasser akkordiert mit Leuten, die drinnen sitzen, kein zeitlicher Zwang ein- oder auszugehen nach Uhr (die Sanduhren sollte man sofort entfernen. Das drinnen aushalten ist ja kein Sport! Das ganze sollte eher zur Entspannung dienen).

Obwohl wir Sportsaunabaden veranstalten. Was aber völlig verrückt ist und einige sind dabei bereits verstorben.

Für weitere Ideen stehe ich jederzeit zur Verfügung. Leider wird die finnische Sauna im Ausland völlig falsch vermarktet. Da gäbe es noch zu sagen. Oder einfach den Attribut finnisch weglassen

Beste Grüße
Juhani Kylander

, 29.11.2018 um 13:41
  1. Stadt Wien
  2. Gesundheit