Handyparken

Bild von Handybenutzer, der etwas in sein Hand tippt.
© Joachim Kirchner/ pixelio.de | Ganz einfach per App einen Parkschein lösen

Parken ist in Wien mittlerweile in vielen Bezirken gebührenpflichtig. Diese Parkgebühren kann man neben den klassischen Papier-Parkscheinen auch bequem mittels "Handy Parken" bezahlen. Übrigens, der Handy Parkschein ist in vielen Städten Österreichs verfügbar. Hier finden Sie alle wichtigen Infos zum Handy Parkschein.

Erstellt von:
Anzeige

Nie wieder lästige Parkscheine in Papierform ausfüllen, nie wieder zum Auto hinunterrennen, um den Parkschein zu verlängern! Bequem online registrieren und übers Handy die Parkgebühren zahlen. Erinnerungs - SMS verständigt bevor ein Parkschein abläuft.

Wie funktioniert Handyparken

Handyparken ist ein digitaler Service, mit dem die Parkgebühren in Wien und mittlerweilen vielen anderen Städten in Österreich ganz bequem per App oder SMS entrichtet werden können.

Die Bezahlung erfolgt allgemein für Österreich via Paybox (ein Zahlungsdienst für Handys), wobei jeder Parkschein einzeln abgerecht wird. Für Wien gilt eine gesonderte Bezahlform. Hier können Sie auch mit Online-Aufladung und Kreditkarte zahlen, jedoch nur mit einem vorher aufgeladenen Guthaben. »Mehr dazu weiter unten im Artikel unter Bezahlung und Parkguthaben aufladen

Um Handyparken zu nutzen, sind folgende Bedingungen zwingend vorausgesetzt:

  1. Registrierung Online oder per APP (Ohne Registrierung funktioniert der Dienst nicht)
  2. Ein Handy mit österreichischer Mobilfunknummer (Vertrag und Wertkarte)
  3. Für Wien muss vorher ein Guthaben aufgeladen werden (mehr dazu weiter unten)
  4. Ein Paybox-Konto für alle österreichischen Städte mit Ausnahme Wien.

Handyparken funktioniert mit allen Handymarken. Smartphone ist nicht zwingend notwendig.

Anzeige

Schritt 1: Registrierung

Online-Registrierung: Registrieren Sie sich online auf handyparken.at mit Ihrem Kennzeichen, Ihrer Rufnummer und der gewünschten Stadt. (Kennzeichen und Stadt können mit jedem Handy Parkschein, den Sie schicken, geändert werden, wie, erklären wir weiter unten)

APP Handyparken: Für Android und iPhone (HANDY Parken A1 Telekom Austria AG). Bei Erstnutzung können Sie sich hier registrieren und die bevorzugten Einstellungen wie Stadt oder Kennzeichen vornehmen. 

Bei der Registrierung kann auch gleich ein Guthaben für Wien aufgeladen werden.

Schritt 2: TAN bestätigen

Sie erhalten einen TAN auf Ihr Handy zugeschickt, den Sie im 2. Schritt der Registrierung eintragen. Hierbei können Sie für Wien bereits Ihr Stundenguthaben bestimmen.

Schritt 3: Bezahlmöglichkeit wählen

Für alle Städte in Österreich außer Wien können Sie NUR mit Paybox bezahlen. Für Wien haben Sie noch weitere Bezahlmöglichkeiten. Alle Infos dazu weiter unten.

Schritt 4: Registrierung abschließen

Nach dem Sie die Registrierung online abgeschlossen haben, erhalten Sie ein Passwort, mit welchem Sie sich online einloggen können, um z. B. Ihr Parkguthaben wieder aufzuladen. Nach der Registrierung können Sie unmittelbar danach gleich einen Handy Parkschein lösen.

Mit SMS den Parkschein buchen

  • Wenn Sie mit dem registrierten Kennzeichen in der registrierten Stadt parken, dann senden Sie einfach nur die gewünschte Parkzeit in Minuten: zB 15, 30, 60, 90 oder 120
  • Anderes Kennzeichen in registrierter Stadt: zB 30*W49593A
  • Andere Stadt mit registriertem Kennzeichen: zB 30 Linz
  • Anderes Kennzeichen in anderer Stadt: zb 30 Linz*W49593A

WICHTIG! Beim Kauf eines Parkscheins per Handy ist es wichtig, auf die Bestätigungs-SMS zu warten: Erst nach Erhalt dieser Bestätigungs-SMS ist die Bezahlung der Parkgebühr erfolgt und der Parkschein gültig! Ohne Bestätigung - Risiko auf 36 € Strafe!

Bezahlung: Parkguthaben aufladen

Für alle Städte außer Wien werden die Parkscheine einzeln via Paybox bezahlt. Die Abrechnung erfolgt direkt von einem privaten Bankkonto in Österreich, dem EWR oder der Schweiz. Für die Registrierung bei Paybox ist eine österreichischen Mobilfunknummer notwendig. Jetzt bei Pay-Box registrieren

In Wien werden die Parkscheine von einem Guthaben abgerechnet, dass Sie zuerst aufladen müssen. Dieses Guthaben können Sie auf unterschiedliche Weise bezahlen (Gilt nur für Wien!):

  • Paybox
  • Online Banking
  • Kreditkarte

Bei einem Stand von weniger als zwei Stunden Parkguthaben erhalten Sie ein Erinnerungs-SMS.

Das Parkguthaben können Sie jederzeit Online oder per SMS aufladen. Per SMS aufladen funktioniert nicht bei allen Mobilfunkbetreibern, zB Drei bietet diesen Dienst derzeit nicht an.

Online Parkguthaben aufladen

Auf der Startseite von handyparken.at loggen Sie sich rechts bei "Anmelden" mit Ihre Telefonnummer und Passwort ein. Danach können Sie unter dem Raster "Bezahlen" das Parkguthaben via Kreditkarte, paybox, business paybox oder Online-Banking aufladen. Von hier werden Sie Schritt für Schritt weitergeleitet.

Handyparken funktioniert auch auf Firmenrechnung. Mehr Infos dazu hier

Anzeige

Tipps zum Parken in Wien

Parkgebühren in Wien

Das Parken in Wien ist in allen Bezirken flächendeckend kostenpflichtig. Zur Entrichtung der Parkgebühr gibt es mehrere Möglichkeiten.
» Alle Informationen zur Kurzparkzone und den Gebühren in Wien

Parkstrafen in Wien

Die Kontrollorgane der Stadt Wien sind mit Handcomputern in der City unterwegs und können über eine Online-Verbindung prüfen, ob der Autolenker oder die Autolenkerin den elektronischen Parkschein aktiviert hat. In Wien werden für ein klassisches Parkvergehen 36 Euro Strafe kassiert. Stehen Sie zB auf einen Anrainerparkplatz, werden nochmals 36 Euro Strafe verrechnet.

Gratis parken in der Kurzparkzone

In Wien können Sie 15 Minuten gratis parken. Diesen 15-Minuten-Parkschein können Sie auch mittels Handyparken über die App und per SMS nutzen.

Doch, ACHTUNG, wer sich für einen schlauen Fuchs hält und mehrere Gratisparkpakete hintereinander bestellt, wird mit einem Zettel hinter den Scheibenwischern belohnt, da das kombinieren von Gratisparktickets nicht erlaubt und somit strafbar ist.

Auch das unmittelbare Kombinieren eines kostenpflichtigen Parkscheins und eines Gratisparkscheins, egal in welcher Reihenfolge ist nicht gestattet. Es müssen mindestens 15 Minuten dazwischen liegen. Hier wird aber durch die App bzw. SMS gewarnt.

Hier finden Sie ausführlich Infos zum Parken in Wien

Wo genau ist flächendeckene Kurzparzone, was sind Anreinerparkplätze, parken rund um die Stadthalle, Alternativen zur Kurzparzone usw. usw. usw.

Achtung: Zeitlimit und Geschäftsstraßen

Auch die besten Tricks helfen allerdings nichts, wenn man sein Auto in einer Kurzparkzone abstellt. In der Kurzparkzone darf ein Auto max. 2 Stunden stehen. In den Geschäftsstraßen Wiens darf nur maximal 1,5 Stunden geparkt werden. Bewegt man sein Auto nach Ablauf der Zeit nicht zumindest eine Autolänge weiter, macht man sich dadurch strafbar auch wenn das bezahlte Zeitkontingent noch nicht aufgebraucht ist. Dies gilt übrigens ebenso für das Parkpickerl, in Geschäftsstraßen muss eine Parkscheibe mit eingestellter Ankunftszeit hinter die Windschutzscheibe gelegt und eine maximale Parkdauer von 1,5 Stunden eingehalten werden, alles andere ist strafbar.

Wo darf ich denn überhaupt noch gebührenfrei Parken?

Seit die flächendeckende Kurzparkzone auf das gesamte Stadtgebiet ausgeweitet wurde, ist in Wien das Parken in allen Bezirken flächendeckend kostenpflichtig. Einige wenige Möglichkeiten zum gebührenfreien Parken gibt es allerdings noch, vor allem in Randbezirken und natürlich außerhalb der Gültigkeitsdauer der Kurzparkzone (ab 22 Uhr).

TIPP am Rande: In jeder Trafik gibt es die für 15 Minuten gültigen Gratis Parkscheine umsonst! Wer den Trafikanten also lieb fragt, bekommt auch gleich einen ganzen Stoß der rosaroten Zettel für sein Handschuhfach. Erlaubt ist nämlich, zuerst einen der Gratisscheine im Auto zu platzieren und NACH Ablauf der 15 Minuten einen beliebigen kostenpflichtigen Parkschein über die App zu bestellen. So kann man sich gut eine Viertelstunde Gratisparken ermöglichen.

Österreichische Städte mit Handy Parken

In folgenden Städten in Österreich können Sie mit dem Handy die Parkgebühr bezahlen:

Wien Spittal Klagenfurt
Amstetten Korneuburg Steyr
Baden Krems Stockerau
Bludenz Linz St. Pölten
Bregenz Mödling Villach
Eisenstadt Neusiedl am See Weiz
Gleisdorf Perchtoldsdorf Wels
Gmunden Ried im Innkreis Wolfsberg
Graz Salzburg Zell a. See
Innsbruck Schwechat  

Achtung: Die Parkbestimmungen sind in den Städten, wo Handy Parken möglich ist unterschiedlich - hier finden Sie die genauen Parkbedingungen der jeweiligen Städte

Anzeige

Alternativen zur Handyparken-App

Wem es zu mühsam ist, immer und immer wieder über SMS zu agieren, kann sich natürlich die App fürs Handyparken, bequem über den App Store oder im Android Market downloaden und so bequem in der App einstellen wann und wo ein Parkschein gebucht werden soll.

Es gibt jedoch mittlerweile, aufgrund immer wiederkehrender Störungen der Hauptapplikation weitere Apps, die nicht direkt mit Handyparken gekoppelt sind, aber Mithilfe derer man ganz einfach die nötige SMS generieren kann.

So stellt zum Beispiel „SMS Parkschein“ verschiedene Auswahlmöglichkeiten, von Zeit über Ort bis hin zu eventuell anderen Kennzeichen,  welche man beliebig einstellen kann und generiert, sobald man auf „SMS senden“ klickt, automatisch die notwendige Nachricht, direkt in der SMS-Eingabe am Handy, die dann nur mehr gesendet werden muss.

Auflösen des Vertrages

Sollte ein Autofahrer oder eine Autofahrerin den Service nicht mehr nutzen wollen, kann das Konto jederzeit aufgelöst werden – entweder unter der Nummer 0820 6600 990 oder online abmelden.

Wichtige Telefonnummern

Info-Hotline: 0820 660 0990 (0,14 Euro pro Minute) Serviceline im Auftrag der Stadt Wien
Info-E-Mail: info(at)handyparken.at
Serviceline der paybox Bank AG: 05 05 205 05 oder E-Mail: info(at)paybox.at
Serviceline von HANDYPARKEN außerhalb von Wien, A1 Telekom Austria AG: 0664 660 6000 oder per Mail service(at)handyparken.at

Anzeige

Diese Geschichte teilen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Mario

08. Februar 2021 - 10:27 Uhr

Ich wurde informiert, dass meine App veraltet ist und ab 1.2.2021 bzw. 1.3.2021 nicht mehr funktioniert. Ich wollte meine App aktualisieren und dabei habe ich festgestellt, dass ich dabei persönliche Daten (Namen, Adresse, Telefonnummer, ...) eingeben sollte. Das war vorher nicht notwendig. Man hat über meine Autonummer und meine Handynummer, sowie über meine Bankverbindung alle Daten die man braucht, Wozu muss ich dienochmals eingeben? Gibt es da einen Hacken in den AGB wodurch man den Datenschutz umgehen will? Ich habe bei Handyparken angerufen und die Dame am Telefon hat versucht mittels schnell reden und mich nicht zu Wort kommen lassen zu "überzeugen"!? Auch auf den Hinweis, das ich der Kunde bin und ich gerne zu Wort kommen möchte, hat sie nicht gebremst. Offensichtlich war sie schon emotional aufgebracht - wahrscheinlich war ich , obwohl es erst 10:00 Uhr morgens war nicht der erste Anrufer mit einer Beschwerde. Schade, sie mit etwas mehr Verständnis für mein Anliegen, auch von mir Verständnis für die Situation erhalten können. Schade, dass man ein gut funktionierendes System kaputt macht.

Alle Kommentare anzeigen

Robbi

20. Jänner 2021 - 19:28 Uhr

Habe heute 20.01.2021 eine SMS um 15 uhr erhalten, daß meine App veraltet ist und ab 1.2.2021 nicht mehr funktioniert. Habe App aktualisiert, jetzt kann ich mich nicht mehr einloggen, Guthaben ist dadurch weg, Beschwerde geschrieben, falls es nicht posetiv beantwortet wird steht eine Klage im Raum, denn das fällt unter Betrug, Mehrere User haben auch das Gleiche erlebt, dies fällt lt. Strafgesetzbuchunter gewerbsmäßigen Betrug!!!!!!!!!!Hat hier noch keiner eine Klage eingebracht? Sollte man auch im Heute Gratisblatt sowie im Österreich Gratisblatt publizieren, damit die Verantwortlichen munter werden!!!Ein verärgerter Wiener, Robbi Schwartz

Marianne

14. Jänner 2021 - 10:28 Uhr

"Nie wieder lästige Parkscheine in Papierform ausfüllen, nie wieder zum Auto hinunterrennen, um den Parkschein zu verlängern! Bequem online registrieren und übers Handy die Parkgebühren zahlen. Erinnerungs - SMS verständigt bevor ein Parkschein abläuft."Leider funktioniert das Verlängern von Parkscheinen von Unterwegs nicht wirklich. Bucht man einen neuen Schein bekommt man die Mitteilung, dass eine unmittelbare Buchung nach einem abgelaufenen Parkschein nicht möglich ist.Die Wartezeit beträgt dann ca. 2 Minuten und wenn man Pech hat, kommt ausgerechnet in dieser Zeit ein Überwachungsorgan und schon hat man einen Strafzettel an der Windschutzscheibe! Selbst wenn man nachweisen kann, dass man einen neuen Parkschein gelöst hat, muss man die Strafe bezahlen. Ausserdem kann man sich bei Handyparken nicht vorstellen, dass es Leute gibt, die - weil sie zu vielen Terminen in kurzer Zeit unterwegs sind - mehrmals 15-Min. Gratisscheine lösen. So ist es mir passiert. Nach dem Tod meines Vaters habe ich die Partezettel persönlich zu den Empfängern gebracht, habe mich überall nur wenige Mintuen aufgehalten und bin zur nächsten Adresse gefahren. Dabei habe ich natürlich mehrere 15-Mintuen-Scheine gelöst, was auch ohne Probleme möglich war. Bei der letzten Adresse habe ich neuerlich einen 15-Minuten-Schein gelöst und habe den Empfänger aufgesucht. Angeblich hat exakt zur selben Zeit eine Kontrolle stattgefunden und ich hatte einen Strafzettel an der Scheibe. Mein Anruf bei Handyparken war höchst unfreundlich. Der Mitarbeiter meinte frech, die Strafe bestünde bestimmt zu recht, denn ich habe ja an diesem Abend mehrere Gratisscheine gebucht und beim letzten Versuch habe ich halt Pech gehabt. Mein Hinweis auf das Verteilen der Partezettel wurde mit einem "ja, das sagen sie alle" abgetan und ich musste die Strafe bezahlen.Selbst bei falsch ausgestellten Strafen - falsche Adresse - kennt man bei Handyparken kein Pardon.

Nicht

30. November 2020 - 11:54 Uhr

Unverständlich warum man etwas was funktioniert so der art verändert bzw. Zerstört. in Wien kann ich mit Kreditkarte bezahlen und für Rest von Österreich brauche ich baybox zudem muss man sich x-mal registrieren und und.. das alles um ein Parkschein zu lösen!? Nein danke ich werde mein restliches Guthaben verbrauchen und steige wieder auf Papier Parkschein um.

Maria

11. November 2020 - 20:02 Uhr

MARIA, 11.11.20Versuche seit Wochen mein Konto aufzuladen!!!! Weder mit e-mail noch mit sms möglich

Sabine

23. Oktober 2020 - 14:59 Uhr

Funktioniert weder mit Handy Nummer weder mit Mail ein käse

Monika

23. Oktober 2020 - 14:42 Uhr

Ich kann mich hier nur anschließen, Seit Tagen versuche ich erfolglos mein HANDYPARKEN zu aktivieren!nach der Erneuerung der App, ist es ohne registrieren nicht möglich sie zu nutzen! Leider ist es auch nicht möglich sich zu registrieren! ich habe ein Guthaben, dass ich nicht nutzen kann da ich nur Fehlermeldungen erhalte! Auf dieser neuen App funktioniert gar nichts! Das ist schlichtweg eine Sauerei!!!

Robert

19. Oktober 2020 - 11:43 Uhr

Ich komme weder mit der Handynummer noch mit der Emailadresse zu meinem Konto oder einem Parkschein. Das ist UUUR Peinlich und wer bezahlt mir die Strafen!!!!!

Christine

15. Oktober 2020 - 12:20 Uhr

Nix funktioniert und ich habe keinen Parkschein. Meine E. MailAdresse wird als falsch dargestellt, ich kann mich nicht einloggen... soll das ein Witz sein!?? Wien ist anders.... Chris Foitl

Susi

30. September 2020 - 09:41 Uhr

Seit ich die neue App habe - wurde automatisch installiert - wird bei jeder Parkscheinbuchung das Parkkonto mit 10 Stunden automatisch aufgeladen was zur Folge hat, dass ich innerhalb von wenigen Tagen plötzlich 110€ abgebucht bekommen habe. Gott sei Dank bin ich gerade draufgekommen. Leider niemand bei Handyparken zu erreich! der Mehrwertdienst lässt einem ewig in der Schleife hängen.

Nora

27. September 2020 - 09:13 Uhr

Bin total sauer. Auf meinen alten Handy kann ich die App immer noch benutzen aber auf dem Neuen Samsung A71 funktioniert die neue App nicht. Kann mich nicht mehr einloggen. Login mit Rufnummer und Tan zusenden funktioniert bei neuem Handyparken auch nicht!

abgezockte

24. September 2020 - 22:05 Uhr

Das alte Wiener Handyparken wird über Nacht und ohne Vorankündigung an dei registrierten Teionehmer_innen installiert und nimmt gleich das Guthaben mit. Login ist unmöglich, Herstellung des Passwortes auch nicht. Was ist euch denn da eingefallen? Eine gesammelte Spende der Wiener_innen an A1? Schlechter kann man es nicht machen.

Günther

21. September 2020 - 11:38 Uhr

Das registrieren mit der neuen APP funktioniert nicht am Handy. Problem: Ungültige Emailadresse ... obwohl es die richtige ist.

Anna

19. September 2020 - 09:54 Uhr

ich wollte mein Parkguthaben aufladen - geht nicht mehr, kann mich nicht mehr einloggen. die alte Seite hat ist nicht mehr abrufbar.Mein Konto hat sich scheinbar in Luft aufgelöst - ich bin WIRKLICH verärgert !!!!!!!

Anton

13. September 2020 - 18:26 Uhr

Login mit Rufnummer und Tan zusenden funktioniert bei neuem Handyparken nicht; versuche es schon den dritten Tag. Ein allgemeiner Fehler ist aufgetreten. Steht dann immer.Warum lässt man funktionierende Sachen nicht so wie sie sind?

Martina

26. Juni 2020 - 07:52 Uhr

Ich versuche seit einer Stunde mein Guthaben aufzuladen - bisher erfolglos...

Mag. Brigitte

22. Juni 2020 - 14:46 Uhr

handyparken.at lässt sich seit 1 Std nicht öffnen - ich kann mein Guthaben nicht aufladen, weil ich nicht an die Seite komm... was tun? mfg Mag. Brigitte Schmaus 0664 3012327

Renate

12. März 2020 - 18:35 Uhr

Konnte heute über die app das Parken nicht bezahlen. Mitteilung lautete: Sie sind zum ersten Mal hier. Dann kam eine sms mit tan.Ich bin nicht zum ersten Mal hier. Hab die tsn eingegeben aber leider hat sich dann alles aufgehängt. Meine Freundin hatte das gleiche Problem.

Anonym

07. November 2019 - 22:45 Uhr

Internetseite sowie app funktioniert seit gestern nicht. Bei Neuinstallation ist es nicht möglich die AGB zu akzeptieren, da es ein zu einem timeout bei der Verbindung zur homepage kommt. Auch ein aufladen ist nicht mehr möglich! Die Telefonhotline gab Probleme zu, und empfahl die app neu zu installieren, was aufgrund der nicht erreichbaren Internetseite erfolglos war! Bitte um rasche Fehlerbehebung!!

Guthaben Aufladen per App

10. Juli 2019 - 08:16 Uhr

Habe gestern 4x über die App versucht mein Guthaben aufzuladen, doch das funktionierte gestern nicht, konnte das Guthaben nicht aufladen, und dadurch auch keinen Parkschein lösen:(...folge ---Strafzettel mit € 36,-.Lt. Auskunft vom Handyparken.at haben sie seit 1 Woche mit dem Aufladen über Kreditkarten technische Probleme!!!!!! Ob man dann einen Strafzettel bekommt aufgrund deren Problem, ist ihnen egal--->berufen sich auf die AGB´s, da steht das drinnen, das sie keine Haftung übernehmen. TOLL!!!!!

Norbert

31. Mai 2017 - 14:28 Uhr

Die SMS Nummer 0828 20 200 funktioniert seit kurzem nicht mehr, jetzt muss ich 36,- EUR zahlen, obwohl ich über diese Nummer einen Parkschein gebucht habe! Eine Information, dass die Nummer deaktiviert wäre hat es keine gegeben! Vielen Dank an handyparken.at

Silvia

26. Februar 2017 - 08:58 Uhr

Hallo, ist es korrekt, dass ich einen 15 Minuten Schein ins Auto lege und danach mit Handy verlängern kann. Es ist aber nicht gestattet, zuerst 15 Minuten mit Handy zu melden und danach mit Handy zu verlängern. Falls dem so ist, dann kann ich das nicht nachvollziehen. Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar. Mfg, Silvia

salbei

26. November 2016 - 20:30 Uhr

Gute App als Alternative:https://play.google.com/store/apps/details?id=com.swordiapps.parksheriff

w

23. Oktober 2016 - 18:26 Uhr

Der 18te Bezirk ist seit Okt 2016 nix mehr gratis !!!

manfred

29. Juni 2016 - 16:10 Uhr

Spinnt derzeit

Elisabeth

05. März 2015 - 18:07 Uhr

Seit 4 Stunden ist es nicht möglich unter www.handyparken.at einzusteigen um z.B. das Handy aufzuladen: Wartungen?????

Michaela

18. September 2014 - 08:07 Uhr

warum kann die Programmierung eine Vorauszahlung z.B. 8 Uhr morgens nicht berücksichtigen? Wenn man in Meetings ist kann man oft nicht das Handy bedienen. Der Parkscheinautomat kann auch Vorauszahlungen berücksichtigen.

weitere interessante Beiträge