Klima-Aktionswoche in Wien: Achtung, hier kleben die Aktivisten

Mann klebt sich mit Superkleber am Praterstern fest und wird von Polizei weggetragen
© Letzte Generation Österreich | Eine Woche kleben für's Klima.

Die Klima-Kleber haben eine Aktionswoche in Wien angekündigt. Aktivisten der "Letzten Generation" haben angekündigt den Verkehr in Wien eine Woche lang jeden Tag zum Erliegen zu bringen. Hier kleben die Aktivisten.

Erstellt von:
Anzeige

Ab Montag, 13. Februar 2023 plant die "Letzte Generation" eine neue "Aktionswoche", in der jeden Tag zentrale Verkehrsknotenpunkte in Wien blockiert werden sollen. Für die Aktion sollen Mitstreiter und Gleichgesinnte aus ganz Österreich anreisen, um gemeinsam den Verkehr in der Bundeshauptstadt möglichst weitgehend zu behindern. Dabei kleben sich die Aktivisten an strategischen Verkehrsknotenpunkten wie z.B. dem Praterstern fest. Ziel ist es den Verkehr lahm zu legen und so Aufmerksamkeit für ihre Forderungen zu erhalten.

Anzeige

Wo kleben die Aktivisten?

Das wird natürlich nicht verraten. Fix scheint: Von Montag bis Freitag (sprich 13. bis 17. Februar) werden Aktionen in der Hauptstadt stattfinden. Angekündigt sind diese jeden Tag von 07:00 bis 09:00 Uhr. Wo genau die Protestaktionen abgehalten werden, wird erst am jeweiligen Tag mitgeteilt - verzichten Sie diese Woche also darauf morgens ins Auto zu steigen, hinter jeden Ecke könnte ein Aktivist kleben.

Forderungen der Klima-Kleber

Wieso sich die Aktivisten festkleben? Gefordert wird unter anderem:

  • 100 km/h sind genug!

Denn: Tempo 100km/h auf der Autobahn spart Öl, Gas und Kosten. Tempo 100km/h sorgt gleichzeitig für weniger Lärm, Feinstaub und Unfälle.

  • Keine Neuen Bohrungen

Gefordert wird hier eine Erklärung von Nehammer und Kogler zum Thema Fracking und dass keine neuen Öl- und Gasprojekte vorangetrieben werden.

» Mehr dazu

Anzeige

Über die Letzte Generation

Die Letzte Generation ist ein Zusammenschluss von Bürger, die sich mit der Zerstörung ihrer Lebensgrundlagen nicht abfinden wollen. Sie begreift sich als die erste Generation, die die Folgen der Klimakrise zu spüren bekommt und gleichzeitig die letzte, die eine Katastrophe noch abwenden kann.

» Mehr zum Thema "Umwelt"

» Über die "Letzte Generation"

Anzeige

Diese Geschichte teilen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Hier kleben sie weil die Zukunft der Welt wird in Wien entschieden !

12. Jänner 2023 - 17:44 Uhr

So ein Schwachsinn. Die Überheblichkeit der Klima Kleber in Europa ist atemberaubend.Der Anteil Österreichs an der man made CO2 Emission liegt im homöopathischen Bereich .Selbst wenn ganz Europa wegfiele würde das noch immer nichts ändern. Interessiert aber niemand.

weitere interessante Beiträge