Sisi Museum - Kaiserappartements - Silberkammer in der Hofburg

Skulpturen in weiß umgeben von einem Lichterspiel der Farben im Sisi Museum Wien.
© Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H.; Severin Wurnig | Blick in das Sisi-Museum

Das Sisi Museum ist die besondere Begegnung mit der Kaiserin Elisabeth in der Hofburg. Machen Sie eine Reise zurück in die Vergangenheit über Sisis Schönheitskult und die kaiserliche Garderobe. Ein Blick hinter die Fassade der Kaiserin Elisabeth bis hin zu ihrem Tod.

Erstellt von:
Anzeige

Das Sisi Museum in der Hofburg Wien

Seit seiner Einrichtung in der Wiener Hofburg im Jahr 2004 haben Millionen Besucher den Weg in das Sisi-Museum gefunden. Kein Wunder, bietet es doch tiefe Einblicke in das Privatleben der mythisch umrankten Kaiserin Elisabeth von Österreich.

Die Sammlung des Hauses umfasst nicht nur zahlreiche Gegenstände aus dem persönlichen Besitz, sondern auch berühmte Porträts der Kaiserin. Zwar liegt es mittlerweile über 120 Jahre zurück, dass Elisabeth in der Schweiz einem Attentat zum Opfer fiel, im Sisi Museum jedoch ist die Erinnerung an die „schönste Herrscherin Europas“ lebendiger denn je.

Mit der Renovierung 2009 und dem Ankauf weiterer bedeutender Objekte konnte der Bestand im Sisi Museum maßgeblich erweitert werden, sodass heute über 300 Exponate einen schönen Abglanz des schillernden Hoflebens in der späten Habsburgermonarchie schaffen. Ausgewählte persönliche Gedichte der lyrisch schaffenden Sisi geleiten die Besucher durch die Schau ihres zwischen Leidenschaftlichkeit und Zurückgezogenheit gelagerten Lebens.

Sisis Schönheitskult

Viele kleinere persönliche Gegenstände der Kaiserin vermitteln Vorstellungen ihres Selbstverständnisses, welches von Schönheit und Schlankheit übermäßig bestimmt war. Die Ausstellung verfolgt Kaiserin Elisabeths angestrengte Versuche jung zu bleiben. Eine Auswahl von Sonnenschirmen, Fächern und anderen Accessoires beschreibt das Bild der als eitel berüchtigten Sisi.

Anzeige

Die kaiserliche Garderobe

Sisis Schönheitswahn fand nicht zuletzt auch Niederschlag in ihrer Kleidungswahl. Mit Sisis Polterabendkleid etwa oder dem ungarischen Krönungskleid verfügt das Museum über prächtige Stücke aus der kaiserlichen Garderobe. Liebhaber exklusiver Mode kommen somit ganz auf ihre Kosten.

Zu besonderen Anlässen präsentiert das Museum mit Sisis Taufkleid und ihrem Milchzahn zusätzlich kostbare Erinnerungsstücke ihrer Kindheit. Einen weiteren Höhepunkt macht die Sammlung von Elisabeths Trauerkleidern aus, die seit dem Tod ihres Sohnes Rudolf, der sich 1889 im Schloss Mayerling gemeinsam mit seiner Geliebten Baronesse Mary Vetsera das Leben nahm, ausnahmslos Schwarz trug. Den freilich aufwendigen Schmuck, den die Kaiserin passend dazu wählte kann man heute besichtigen.

Original Tatwaffe und Totenmaske

Ein schauriges Highlight stellt jene Attentatsfeile dar mit der die Kaiserin von Österreich am 10. September 1898 vom Anarchisten Luigi Lucheni in Genf ermordet wurde. Der schwarze Mantel, der nach dem Attentat über Elisabeths Leichnam gebreitet wurde ist wie ihre Totenmaske im Besitz des Sisi Museums und Teil der permanenten Präsentation.

Silberkammer und Kaiserappartements

Viel Sehenswertes mehr bietet sich den Besuchern des Sisi Museums. Wer darüber hinaus noch tiefer in die höfische Welt abtauchen möchte, dem sei der Besuch der nächst gelegenen Silberkammer und Kaiserappartements angeraten. Eine inhaltliche Ergänzung zu den imperialen Schätzen des Sisi-Museums, deren Besichtigung sich nicht minder lohnt!

In dieser Galerie: 3 Bilder
Prunkvolles Schlafzimmer der Kaiserin
© Österreich Werbung/ Trumler | Prunkvolles Schlafzimmer der Kaiserin als Schauzimmer im Sisi Museum
Speisesaal der Kaiserappartements mit großer Tafel und goldenen Kerzenleuchtern
© Österreich Werbung/ Trumler | Speisesaal der Kaiserappartements mit großer Tafel und goldenen Kerzenleuchtern
Mailänder Tafelaufsatz
© Österreich Werbung | Mailänder Tafelaufsatz ausgestellt in der Silberkammer der Hofburg Wien

Führungen:

Standardführungen auf Deutsch, Englisch oder Italienisch
Kinderführungen
Abendführungen
Privatführungen

Adresse & Kontakt

Sisi Museum - Kaiserappartements - Silberkammer
Michaelerkuppel in 1010 Wien


Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

U Bahn:
U3, Station Herrengasse - 3 Gehminuten
U1, Station Stephansplatz - 10 Gehminuten
U2/U3 Station Volksgarten/Ausgang Volksgarten - 10 Gehminuten
U2 Station Museumsquartier - 15 Gehminuten

Straßenbahn: Linie 1, 2 und D, Station Burgring
Bus: Linie 2A und 3A, Station Hofburg

Anreise mit dem Auto:

Die Hofburg erreichen Sie über den Ring. Parkplatzmöglichkeiten in den Seitenstraßen gegenüber der Hofburg.

Tickets:

Erwachsene: ab € 15; Führung ab € 18 » Weitere Ticket-Details finden Sie auch im Online-Ticketshop!


Zur Website
+43 1 5337570
E-Mail schicken
Standort auf Google Maps
Anzeige

Diese Geschichte teilen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar!

weitere interessante Beiträge