1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Ruth Kainberger
Sport Text: Ruth Kainberger

Yachtcharter am Balaton: Segelurlaub am Plattensee

Wer den Balaton im sonnigen Ungarn mit dem Segelboot erkunden möchte, findet ein breites Yachtcharter-Angebot. Segelboote von Bavaria, Elan, Nautic, Scholz ab 22 bis über 40 Fuss können am Plattensee gemietet werden. Was das Segelrevier Balaton hergibt, mit welchen Kosten zu rechnen ist und welche Häfen und Orte am See interessant sind, haben wir für Sie bei einem Lokalaugenschein erkundet.

Segelschiff
© stadt-wien.at | Segeln am Balaton ist ein Geheimtipp für Österreicher.

Der Balaton, auch Pattensee genannt, ist fast jedem in irgendeiner Form ein Begriff. Ob aus vergangenen Kindertagen oder kürzlich erst besucht. Dass jedoch Mitteleuropas größter Binnensee auch ein ansehnliches Segelrevier bzw. eine spannende Yachturlaubsregion ist, dass verbinden noch die Wenigsten mit dem Begriff Balaton. Genau deshalb haben wir uns vor Ort umgesehen und einen 3-Tages Segeltörn unternommen.

Segelrevier Balaton/Plattensee

Segel-Hauptsaison und windstärkste Zeit ist im Frühjahr April/Mai und im Hebst September/Oktober. In dieser Zeit werden viele Regatta am See abgehalten und ist die optimale Zeit für Sportsegler. In den Sommermonaten Juli/August wird es windruhiger und daher bestens für Segel-Anfänger und für einen sommerlichen Yachturlaub geeignet.

Die Nordseite des Sees war bereit in der Monarchie Erholungsort für Wohlsituierte. Die alten Villen inmitten parkähnlichen Gärten an den Hängen des Nordufers oder auf der Halbinsel Tihany zeugen heute noch von dieser Zeit. Ab den 60er Jahren wurde der Balaton zum Erholungsgebiet für die breite Masse erkoren, mit Campingplätzen, Jugendheimen und Hotelburgen. Seit der Ostöffnung hat sich viel verändert, erzählen die Bewohner vor Ort.

Urlaubsregion Balaton

Ein bunter Mix mit mediterranem Urlaubsflair hat sich entwickelt. Einerseits Partylocation mit Nachtclubs und Elektrosound wie in Siofok am Südufer und andererseits idyllische Weinorte mit gemütlichen Cádárs wie im kleinen Ort Szigliget am Nordufer. Wenn man den Tourismusverantwortlichen zuhört, gibt es ambitionierte Zukunftspläne für eine „Rivera Balaton“. Über 1 Mrd. Euro wird mit Unterstützung der EU in den nächsten Jahren in die Region investiert. Aufgrund des kurzen Anfahrtsweges von Wien klingt dies vielversprechend!

Anfahrt von Wien

Von Wien aus erreicht man mit dem Auto am schnellsten das Nordostufer des Sees. Zuerst ca. 1,5 Stunden auf der Autobahn A4 Richtung Budapest, Abfahrt 119 und dann weiter ca. 1 Stunde auf der Landstraße durch kleine Dörfer, dichte Waldabschnitte und weitläufige Getreidefelder. Während dieser letzten Stunde Fahrt konnten wir uns langsam auf das schöne Land Ungarn einstellen und ankommen. Tipp: Fenster öffnen und riechen!

Fahrtzeit 2,5 Stunden - angekommen und bereits voll im Urlaubsfeeling!

Wetter und Segelwinde am Balaton

Die Hauptwinde kommen aus Nordwest bis Nord. Mit 3-4 Windstärke im Mittel. Die Windrichtung kann sich über den Tag verteilt markant verändern, das hängt mit der Küstengliederung, der Hügel im Hinterland und der Langstreckung des Sees zusammen. Für Segler sollte das aber kein Problem sein, sondern eher als eine spannende Herausforderung gesehen werden. Auch Gewitter und Stürme fegen über den Balaton, wie sonst wo auch und dürfen nicht unterschätzt werden. Zur Vorsorge gibt es rund um den See 24 Sturmwarnleuchten, die mit dem Vorwarnobservatorium in Siofok verbunden sind.

Yachtcharter am Balaton - jetzt buchen!

Der Balaton See

Balaton See
© stadt-wien.at | Grün-türkis schimmerndes Wasser macht den Balaton zum "Meer der Ungarn".

Der Plattensee liegt im Pannonischen Becken im Westen Ungarns in der Region Transdanubien und streckt sich von Osten nach Westen mit einer Länge von knappen 80 km (77,8 km) und zwischen Nord- und Südufer in einer Breite zwischen 3 und 12,5 km. Die Halbinsel Tihany verengt den See im oberen Drittel auf seine schmalste Stelle von 1,5 km, wo auch die einzige Autofähre den See quert. Die Wassertiefe liegt im Schnitt bei 3 -4 m, an der tiefsten Stelle erreicht der See jedoch 12,5 m. 

Wassertemperatur und Wasserqualität

Das Wasser im Balaton wird regelmäßig von offizieller Stelle überprüft und verfügt über eine gute Wasserqualität. Das Seewasser wirkt leicht trüb, dies hat nichts mit schlechter Wasserqualität zu tun, sondern lediglich mit der physikalischen Wechselwirkung von Tiefe und Lichtbrechung. Die geringe Tiefe (deshalb wird er auch Plattensee genannt) ist im Sommer auch für Wassertemperaturen über 25 Grad verantwortlich.

Balaton See – ein Factencheck

  • Anfahrt von Wien: Auto 2,5 – 3 h (Reisepass mitnehmen)
  • Währung: Forint – 1 € = ca. 320 HUF
  • Seelänge: ca. 80 km
  • Seebreite: 1,5 km - 21,5 km
  • Größe: 592 km2 (Vergleich Bodensee 536 km2, Neusiedlersee 315 km2)
  • Durchschnittl. Wassertiefe: 3 m
  • Tiefste Stelle: 12,5 m (Tihany)
  • Umrundung: ca. 200 km
  • Meteologische Warnsignal mit 24 Leuchtsignalen rund um den See
  • Häfen: 21
  • Größere Häfen: Siófok, Balatonföldvár, Balatonszemes, Balatonlelle, Balatonboglár, Fonyód, Keszthely, Szigliget, Badacsony, Balatonfüred

  • Kleinere Häfen: Balatonmáriafürdö, Balatongyörök, Révfülöp, Balatonakali, Orvenyes, Tihany, Csopak, Alsóörs, Balatonalmádi, Balatonkenese

Segelyacht mieten

Die meisten der derzeit 15 Yacht Charter Firmen finden sich in den Orten im östlichen Seebereich. Für unseren 3-tägigen Segeltörn suchten wir nach einer Bootsgröße von mind. 30 Fuß, alle Bootsmarken und von Wien bequem erreichbar.

Während der Internet-Recherche und ersten Telefonaten fiel schnell die Entscheidung auf die Charterfirma Sport-Yacht in Alsoörs. Marton Hegyi, der Besitzer von Sport-Yacht überzeugte bereits am Telefon mit sportlich amikaler Zuvorkommenheit, passendem Bootsangebot und - für uns bequem - in fliesendem Deutsch. Diese Entscheidung sollte sich in der Realität als goldrichtig herausstellen.

Wir haben bei Sport-Yacht eine Nautic 330S, Baujahr 2008 gechartert. Mit großzügigem Platzangebot im Cockpit, Steuerrad, einer Kajüte und zwei Kojen, geräumigen Salon, Toilette und großer Kühlbox! Nach unserer Ankunft im Basishafen Alsoörs an der Nordküste, wurden wir wie vereinbart von Marton Hegyi in der Marina empfangen. Es folgte bei einem ersten Gläschen blumigen ungarischen Rosé eine Orts- und Reviereinführung, gespickt mit Segelgeschichten von beiden Seiten. Marton Hegyi, der sympathische Mittvierziger zeigte sich als leidenschaftlicher Sportsegler, der bereits weltweit große Regatta bestritt und noch lange nicht müde ist, seiner Segel-Passion nachzugehen.

Boote & Preise

Die Flotte von Sport-Yacht umfasst derzeit 13 Segelschiffe inklusive 2 Katamarane, die ab einem Tag zum Verleih bereit stehen und preislich nach Jahreszeit und Mietdauer gestaffelt sind. Segelschein ist Voraussetzung.

Video

Segeln mit Skipper

Natürlich kann auch ein Skipper mitgebucht werden. Wer also das Yachurlaubsfeeling am Wasser mit Familie, Freunden oder zu zweit auch ohne eigenen Segelschein erleben möchte, findet am Balaton eine gute Gelegenheit dafür. Auch für Firmenausflüge bietet sich ein Segeltörn mit Skipper am Balaton an.

Segelyacht günstig mieten

Das beste Preis- Leistungsverhältnis bei den Charterbooten bekommt man unter der Woche, von Sonntag Abend 18 h bis Freitag Nachmittag 16 h. Im Mietpreis inkludiert sind Bettwäsche, Handtücher, gekühltes Mineralwasser, 10 Stunden Sprit, Bootsversicherung, 24-Stunden-Service und kostenloser Parkplatz im Basishafen.

Die Nautic 330S kann man bereits ab 625 € für 5 Tage buchen. Eine Bavaria 36 wird ab 740 € und eine Bavaria 44 ab 851 € für die Woche vermietet. In der Hochsaison liegen die Preise 30 – 50 % höher. 

Folgende Boote stehen bei Sport-Yacht zum Chartern bereit: 

  • Katamaran Nemere II
  • Katamaran Henri Lloyd Racer
  • Scholtz 22
  • Sudar Regatta
  • Balaton 24
  • Dehler 28
  • Hunter 326
  • Nautic 330 S
  • Hunter 37
  • Bavaria 36
  • Scholtz 32

Häfen und Orte rund um den See

Alle großen Orte am See wie Siofok, Balatonfüred oder Balatonföldvár haben in den letzten Jahren ihre Häfen und Marinas modernisiert und ausgebaut. Auch in vielen der kleineren Häfen wurden die Anlagen saniert und einladend gestaltet. Neue Steganlagen, Sanitäreinrichtungen, Restaurants und natürlich auch Boot-Gästeplätze für Yachturlauber. Sollte man mit dem Boot einmal später in den Hafen kommen und keine Gästeplätze mehr frei sein, dann wir vom Hafenmeister „Platz gemacht“. Wer bereits in Kroatien oder Griechenland in der Hauptsaison mit dem Segelboot unterwegs war, wird diesen Umstand mehr als begrüßen. (Mehr zu Urlaub am Balaton)

Basishafen Marina Alsoörs

Die Marina in Alsoörs, Basishafen von Sport-Yacht wurde eben erst ausgebaut, mit neuen Sanitäranlagen, einem neuen Marina-Hotel plus Restaurant, modernen Schwimmstegen mit Anlegeplätzen inklusive Enteisungsanlage für den Winter. Anschießend an die Marina findet sich ein großer Badestrand der im Außenbereich gesäumt ist von Cafés, Restaurants und einer Bäckerei. 

Segeltörn am Balaton

Tag 1, 28.Mai: Nachdem Marton Hegyi uns die Nautic 330S erklärt und übergeben hatte, ging es für uns noch kurz in den Supermarkt, ein paar Kleinigkeiten und Getränke einkaufen. Um 10 Uhr morgens waren wir startklar, die Segel wurden gehissen und los ging's hinaus auf das "Meer der Ungarn".

  • 1. Kursziel Halbinsel Tihany, Hafen Tianyrév
  • Distanz 12 km
  • Schwache Brise, Lufttemperatur 29 Grad
  • Optimal zum Baden, Schlemmern an Board, chillen und relaxen
  • Vor der Halbinsel Tihany führt eine mit Bojen gut gekennzeichnete Seestraße bis zur Seenge bei Tihanyrév
  • Hafen Tihanyrév: Gästepätze direkt vor der kleinen Bar THE, Marina wird gerade fertig ausgebaut, Restaurants und Cárdás befinden sich im Ort am Berg (Gut, aber etwas mühsam zu erreichen. Dafür wird man mit einem Spaziergang durch die üppige Fauna mit unterschiedlichsten Gerüchen entführt!) Hafengebühr 30.000 HUF

Tag 2, 29. Mai: Nach einem kräftigen Frühstück an der kleinen Bar THE ging es noch ein Stück weiter westlich mit anfänglichem Ziel Szigliget, ein kleiner pitoresker Weinnort. Der Wind war leider nicht stark genug, somit Kurswechsel.

  • Ziel: Der kleine Hafen Revfülöp
  • Distanz: ca. 20 km
  • Auffällige Windwechsel nach der Halbinsel Tihany, Windstärke 1-2
  • Lufttemperatur: 30 Grad
  • Segelnachmittag, wo immer etwas zu tun ist
  • Im Hafen Revfülöp wurden wir sofort vom jungen Hafenmeister Tibor eingewiesen. Ein Restaurant tront am Ende des kleinen charmanten Hafens, dass wohl gerne von Schiffen zum Essen angefahren wird. Neben dem Hafen findet sich ein kleiner Badebereich. Viele Mücken, nur das besondere ist, diese stechen nicht!

3. Tag, 30. Mai: Wir starten den Törn retour Richtung Basishafen Alsoörs. Es ist Sonntag und der See ist mit vielen Booten belebt. Regattaboote, Segelschulen, Sportsegler und "Badeboote".

  • Zielhafen: Alssoörs
  • Distanz 43 km, Zeit 3,5 h
  • Windstärke 3 - 4 Beaufort, Lufttemperatur 30 Grad
  • Feines Segelwetter, in den Böen starker Wind

Der Wind brachte uns an dem Tag schneller in den Basishafen zurück als gedacht. So war genug Zeit, den sommerlichen Abend im Hafen ausklingen zu lassen. Entspannt mit einem Gläschen ungarischen Rosé-Wein stießen wir auf den gelungenen Törn an, während wir entspannt das abendliche Hafentreiben beobachteten. Große Empfehlung!

Lust bekommen auf Yachtcharter am Balaton?

Sport Yacht Hajózási és Szolgáltató Kft.
Hafen: Alsóörs Marina
H-8226 Alsóörs, Vasút u. 7.
Tel.: +36 30 956 53 30
E-mail: info(at)sport-yacht.hu

Hier finden Sie weitere Informationen wie Segelboote, Preise, Beschreibung und Reservierung von Sport Yacht.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit