1. Stadt Wien
  2. Wien
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren

E-Mobility Parade: Wiener Linien versuchen Weltrekord aufzustellen

Am 7. September findet die weltweit größte E-Mobility Parade im Herzen Wiens statt. Versucht wird den weltweit längsten Elektro-Fahrzeug-Konvoi zu bilden, um ins Guiness-World-Records-Buch aufgenommen zu werden. Angemeldet sind bislang über 800 Teilnehmer mit Elektrofahrzeugen aller Art, angefangen vom E-Bike bis zum E-LKW ist alles mit dabei.

Rock den Ring 2019 Banner
© Instadrive Gmbh | Rock den Ring 2019: Ein Weltrekordversuch

Rock den Ring 2019: E-Mobility Weltrekord-Versuch

Rock, was? Musik? Naja, nicht ganz. Hinter dem Namen verbirgt sich kein Musikfestival, sondern eine Parade für Mobilität. Genaugenommen geht es dabei um E-Mobilität, denn egal wie viele Reifen dein Gefährt hat, solange ein Elektromotor es von der Stelle bewegt, ist es bei der Parade herzlich Willkommen.

Die Idee dahinter ist schnell erklärt: es geht darum, klimafreundliche Mobilität zu bewerben und mit der Parade für klimaneutrale Fortbewegungsmittel ein Zeichen zu setzen. „On a Mission for no Emission“ lautet das Motto, unter dem am Samstag, den 7. September die Freunde und Freundinnen der elektronischen Gefährten ebendiese über die Ringstraße jagen werden. Die Ringstraße wird dabei rund zwei Stunden von 15:00 – 17:00 Uhr in beschlag genommen werden.

Um an der Parade teilzunehmen ist es wichtig, sich vorab über die Website zu registrieren. Denn bei der Parade soll es nicht nur darum gehen, ein Zeichen zu setzen, sondern man möchte damit auch einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde sichern. Um bei dem Weltrekordversuch gezählt zu werden, ist eine Vorabregistrierung unabdingbar.

E-missionsfreies Rahmenprogramm

Doch bevor es auf die Ringstraße geht, trifft sich die E-Mobility Community und alle, die davon noch Teil werden wollen, in der Gänsbachergasse 1, 1110 Wien. Dort öffnet um 10:00 Uhr der größte Marktplatz für Elektromobilität seine Pforten und präsentiert auf 4000m² Außenfläche und 1000m² Innenfläche alles rund um das Thema E-Mobilität. Das fängt bei der Präsentation verschiedener Fahrzeuge an, geht über Vorträge, Tipps und Tricks bis hin zu möglichen Probefahrten. Präsentiert wird dabei von allen Möglichen Firmen, die direkt oder indirekt mit E-Mobilität zu tun haben. Updates zum aktuellen Programm werden von den Veranstaltern auf ihrer Facebookseite gepostet. Um 17:00 Uhr findet dann das Finale auf dem Heldenplatz statt, wobei alle Beteiligten noch einmal Aufstellung annehmen sollen.

Organisiert wird das Event vom Fahrzeug-Leasingunternehmen Instadrive und verschiedenen Partnern wie dem Bundesverband für nachhaltige Mobilität, dem Umwelt- sowie dem Verkehrsministerium, der Wien Energie und dem ÖAMTC. Unter den 800 Teilnehmern haben sich auch die Wiener Linien mit einem E-Bus angemeldet, die MA48 mit einem E-Müllauto, Audi mit einem Rennwagen und sogar eine elektrisch angetriebene Polizeieskorte soll mit dabei sein. Nutzer von ÖAMTC E-Mopeds können sich noch dazu über Gratisminuten freuen, sollten sie an der Parade teilnehmen.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien