1. Stadt Wien
  2. Wien
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
News Text: Maria Mayrhofer

Eine der größten Kantinen Europas startet im Austria Campus

Der Austria Campus lädt auf 10.000 Quadratmetern im “Quartier Sechs” zu einer kulinarischen Weltreise ein. Auf zwei Ebenen bieten vier Restaurants und zwei Kaffeebars Köstlichkeiten für jeden Geschmack.

Kantine am Austria Campus
© Schedl/Eurest | Kantine am Austria Campus

4.000 Mittagessen in gemütlicher Atmosphäre

Insgesamt werden im Quartier Sechs bis zu 4.000 Mittagessen pro Tag zubereitet. Dank der eigenen Konzepte für jeden Bereich und zahlreicher Lärmschutzelemente kann man sein Mittagessen hier jedoch in einer gemütlichen Atmosphäre, weit ab von herkömmlicher Massenabfertigung, genießen. Mit 110 Mitarbeitern und 10.000 Quadratmetern Fläche ist das Quartier Sechs die größte öffentliche Kantine des österreichischen Restaurantbetreibers Eurest GmbH.

Insbesondere die 5.300 Angestellten der unweit gelegenen UniCredit Austria zählen zu den Gästen, doch auch Privatpersonen sind herzlich willkommen. Pro Speise muss man zwischen 7 und 12 Euro bezahlen, für Mitarbeiter kosten die Köstlichkeiten nur 2,50 bis 4,90 Euro.

Abwechslungsreiches kulinarisches Angebot

"Unser Ziel ist, zu kochen, was unseren Kunden schmeckt", erzählt Georg Hirsch-Stronstorff, Eurest-Geschäftsführer.

Im "Halb zwölf" werden gleich sechs kulinarische Themenbereiche abgedeckt, wie vegan, traditionell, gegrillt, Salate, Buffet, Pasta oder Hausmannskost. Daneben bietet die Kaffeebar "Caffè Due" italienische Snacks und Süßspeisen der hauseigenen Patisserie an.

Ein Stockwerk höher kann man im "Bin'om" Sushi, Flammkuchen oder Surf and Turf genießen, das direkt vor den Gästen zubereitet wird.

Der Streetfood-Bereich "One Two Eat" beherbert alle drei Monate einen anderen, namhaften Gastkoch – den Start macht Poutine.
Im "Café Viera" soll skandinavische Gemütlichkeit fühlbar werden. Das Kaffeehaus kombiniert das einfache und dennoch raffinierte Angebot mit einem Shop-Konzept der Einrichtungsmarke Riviera Maison.

Das "Hoch Zwei" ist ein à-la-carte Restaurant mit Bedienung und ideal für Geschäftsessen, Besprechungen oder Menschen mit gehobenen Ansprüchen.
Restaurants und zwei Kaffeebars Köstlichkeiten für jeden Geschmack.

Küchenchef Richard Lier und Gastroleiter Stefan Wögerer
© Schedl/Eurest | Küchenchef Richard Lier und Gastroleiter Stefan Wögerer

Öffnungszeiten

Die Lokale sind von Montag bis Freitag geöffnet bis 14 bzw.15 Uhr geöffnet, wobei die Kaffehäuser bereits ab 7.00 Uhr zur Verfügung stehen. Das "Café Viera" schließt seine Pforten erst um 18.00 Uhr.

Weiterführende Links:

Quartier Sechs

Eurest Betriebsgastronomie

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien