1. Startseite
  2. Wien
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren

Corona Massentests ab 8. Jänner in Wien

Die großflächigen Testungen werden in der Bundeshauptstadt erneut von 8. bis 17. Jänner durchgeführt. In diesem Zeitraum werden rund 300 Testlinien bereitgestellt. Mit dieser Kapazität sind pro Stunde insgesamt fast 15.000 Testungen möglich.

Corona Schnelltest
© 12rf.com | Vor Ort wird ein Corona Schnelltest durchgeführt: Ergebnis in 15 Minuten
WERBUNG

Massentests in der Messe Wien, in St. Marx und der Stadthalle

Die großflächigen Testungen werden in der Bundeshauptstadt von 8. bis 17. Jänner durchgeführt. In diesem Zeitraum werden rund 300 Testlinien bereitgestellt, die derzeit von der Berufsfeuerwehr Wien aufgebaut werden.

Standorte der Schnelltestungen:

  • Messe Wien: Hallen A,C  Messeplatz 2, 1020 Wien
    (täglich von 7 bis 23 Uhr)
  • Marx Halle: Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wien
    (täglich von 7 bis 20 Uhr)
  • Wiener Stadthalle: Roland-Rainer-Platz 1, 1150 Wien
    (täglich von 7 bis 21 Uhr)

Mit dieser Kapazität sind pro Stunde insgesamt fast 15.000 Testungen möglich, durchgeführt durch das Österreichische Bundesheer.

Teststraßen weiterhin geöffnet

Die Wiener Teststraßen sind währenddessen ebenfalls geöffnet. Ähnlich wie bei den bestehenden Teststraßen funktionieren die Massen-Test-Lanes nach Terminvereinbarung. Bei allen drei Standorten gibt es hygienisch sichere Wartezonen.

Antigen-Tests zur schnellen Abklärung

Wenn ein AntiGen-Schnelltest positiv ausfällt (Testergebnis erhält man vor Ort binnen 15 Minuten), erfolgt die behördliche Absonderung durch die Wiener Gesundheitsbehörde. An den Teststandorten bietet die Stadt Wien zudem noch die Möglichkeit, an 20 Testlinien mittels PCR-Tests das Ergebnis der Schnelltests verifizieren zu lassen. Das Ergebnis dieses Tests wird nachgereicht.

Ich möchte mich testen lassen: Der Ablauf

Die Anmeldung für den Test erfolgt online. Für die testung brauchen Sie unbedingt eine Voranmledung über untenstehende Webadresse. Eine Anmeldung ist auch über die Hotline 0800 220 330 möglich (Montag bis Sonntag, 07:00 bis 22:00 Uhr).

Die Anmeldung über diese Seite durchführbar.

Hier kann man sich dann für den Test anmelden und ein Zeitfenster buchen. Mit diesen Zeitfenstern sollen Menschenansammlungen bei den Teststraßen vermieden werden. Die Bundesregierung hat darüber hinaus angekündigt, eine Anmeldung übers Telefon anzubieten, zum Beispiel für ältere Menschen oder Menschen ohne Internet-Zugang.

Zum Test selbst bringen Sie folgendes mit:

  • Anmelde-Bestätigung
  • amtlicher Lichtbildausweis
  • e-card

Essen Sie 2 Stunden vor Ihrem Zeitfenster nichts mehr.

Schnelltest: Ergebnis in 15 Minuten

Zum gewünschten Zeitpunkt begibt man sich dann in eines der drei Testzentren. Dort werden die Ausweise geprüft und eine Nummer zugeteilt. Man erhält vor Ort eine FFP2-Maske, die man während des Wartens tragen muss. Nach der Abstrichentnahme (der Schnelltest ist ein Nasen-Rachenabstrich) heißt es kurz auf das Resultat warten (angekündigt wurden 15 Minuten).

Achtung: Sollten Sie sich krank fühlen, bleiben Sie zu Hause! Für eine Personengruppe sind die Großtesteinrichtungen keinesfalls gedacht: Menschen mit Symptomen müssen weiterhin 1450 anrufen und dürfen nicht an den Massentests teilnehmen.

» Zum Symptomchecker

Ist das Ergebnis negativ, ist die Sache im Prinzip erledigt - auch wenn es sich nur um eine Momentaufnahme handle, wie Schimpf warnte. Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln seien trotzdem weiter einzuhalten.

Ist das Ergebnis positiv, wird man zu einer der PCR-Teststraßen in der Halle weitergeleitet. Der zweite Test, ein Gurgeltest, wird dann binnen drei Tagen ausgewertet. Einen Quarantänebescheid wird direkt vor Ort nach dem positiven Schnelltest ausgestellt, heißt nach dem zweiten Test sofort nach Hause fahren und dort auf das Ergebnis des PCR-Tests warten. Ist dieses ebenfalls positiv, wird der Bescheid bestätigt.

Häufig gestellte Fragen: Massentest

Wer muss sich testen lassen?
Niemand, die Tests sind freiwillig.

Wer darf sich testen lassen?
Alle Menschen mit Wohnsitz in Wien, Mindestalter 6 Jahre und ohne Sympotme.

Kann ich mich einfach so testen lassen?
Grundsätzlich ja, solange Sie einen Termin haben.

Wie kann ich mich für den Test anmelden?
Online, sobald die Website gelauncht wurde. Es ist immer ein Termin notwendig!

Zu welcher Teststraße kann ich kommen?
Über die Online-Voranmeldung kann sowohl das Zeitfenster als auch die Teststraße selbst ausgesucht werden.

Was für ein Test wird gemacht?
Ein Antigen-Schnelltest mittels Rachenabstrich.

Was kostet der Test?
Der Test ist kostenlos.

Wie werde ich über meinen Befund benachrichtigt?
Sie bekommen Ihr Schnelltest-Ergebnis noch vor Ort. Personen, die auch beim Nachtest positiv waren, erhalten zusätzlich zum SMS einen Absonderungsbescheid der Gesundheitsbehörde. Dieses Papier müssen Sie explizit vor Ort verlangen. Die Quarantäne ist aber sofort anzutreten.

Was passiert wenn der Test positiv ist?
Dann werden Sie vorläufig unter behördliche Quarantäne gestellt, direkt vor Ort erfolgt ein zweiter Test (PCR-Gurgel-Test), dieses Testergebnis sollten Sie in spätestens drei Tagen erfahren. Ist der zweite Test negativ, wird die Quarantäne aufgehoben.

» Weitere FAQs

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

WERBUNG

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen

sehr professionelle Vorbereitung und problemlose Abwicklung.
Kompliment

, 09.12.2020 um 14:55
  1. Startseite
  2. Wien