1. Stadt Wien
  2. Wien
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
News Text: Katharina Widholm

Zeitumstellung: Aus mit Jammern, Europa stimmt ab!

Seit den 1970ern stellen wir jeden letzten Sonntag im März die Uhren eine Stunde nach vorn. Zum Thema Sommerzeit führt die EU nun bis zum 16. August  eine Online-Umfrage durch. Doch auch zu vielen anderen Themen kann man seine Meinung abgeben.

Männerhand handiert mit Smartwatch am Handgelenk
© Pixabay | Nicht über Zeitumstellung sudern - Meinung abgeben.

Jedes Jahr am letzten Sonntag im März erwartet uns die gleiche Prozedur: Um zwei Uhr morgens werden die Uhren eine Stunde vor gestellt und der Handywecker reißt uns eine Stunde früher aus dem Schlaf. Der Rythmus wird geändert!

EU-Konsultation zur Sommerzeit

Kein Wunder, dass die Umstellung auf die Sommerzeit nicht bei allen Menschen beliebt ist. Deshalb gibt es nun bis 16. August 2018 die Möglichkeit, an einer EU-weiten Umfrage über die Sommerzeit teilzunehmen.

Die Zeitumstellung hat eine kurze Geschichte. Zum ersten Mal auf Sommerzeit umgestellt wurde sie während des ersten Weltkriegs. Dadurch wollte man das natürliche Sonnenlicht effektiv nutzen um so Energie, die durch die künstliche Beleuchtung verloren gehen würde, einzusparen. Nach den Krieg wurde sie in den meisten Ländern - Frankreich und England ausgenommen - wieder abgeschafft. Ein kurzes Revival erfuhr sie während des zweiten Weltkriegs. 

Ihr endgültiges Comeback erlebte die Sommerzeit in den 1970ern während der Ölkrise. Die Mitgliedstaaten der EG führten diese ein, um eine Harmonisierung der Bahn- und Flug-Pläne zu erreichen. Auch Staaten die damals noch nicht Mitglied der EG waren, führten die Sommerzeit aus wirtschaftlichen Gründen ein.  

So funktioniert die Umfrage

Die Umfrage kann in allen EU-Sprachen durchgeführt werden, wobei allerdings erwünscht ist, möglichst viele Antworten auf Englisch abzugeben. Die Befragung besteht aus drei Teilen.

  1. Zuerst wird man aufgefordert, persönliche Daten wie Name, Staatsbürgerschaft etc. abzugeben.
  2. Dann wird man nach seiner Meinung zum Thema Sommerzeit befragt.
  3. Anschließend besteht noch die Möglichkeit, eigene Dokumente hochzuladen, welche anschließend auf der Homepage für EU-Konsultationen publiziert werden, wie wissenschaftliche Aufsätze oder persönliche Stellungnahmen etc. Alternativ kann man diese auch per Email schicken. Auf Wunsch kann dies auch anonym erfolgen.  

Geben Sie Ihre Meinung ab! Noch offen bis 16. August 2018

Umfrage zur Abschaffung der Sommerzeit

EU-Umfragen von Bürgern kaum genutzt

Rund 700 Online-Konsultationen wurden seit 2010 durchgeführt um die Bürger der Europäischen Union zu verschiedenen Themen nach ihrer Meinung zu fragen. Mit mäßigen Erfolg - rund 511 Millionen Menschen wohnen in der EU und sind direkt von den Beschlüssen dieser Organisation betroffen - dennoch bewegt sich die Teilnehmerzahl, die ihre Meinung bei jenen Umfragen abgibt, bei  nur wenigen Umfragen im vierstelligen Bereich(!). 

Das könnte jedoch auch daran liegen, dass die Umfragen nicht wirklich beworben werden und der Newsletter, mit dem man über die aktuell stattfindenden Umfragen informiert wird, nicht einfach aufzufinden ist. Es ist davon auszugehen, dass viele EU-Bürger schlichtweg nicht wissen, dass diese Umfragen überhaupt existieren.

Damit man Jean Claude Juncker und Co. künftig seine Meinung zu Themen wie Zeitumstellung und anderem mitteilen kann, habeb wir hier die wichtigsten Links aufgelistet, um keine Umfrage mehr zu verpassen:

Umfrage zur Abschaffung der Sommerzeit

Derzeit laufende Konsultationen

Newsletter bezüglich der EU-Konsultationen

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen

Wir sind für die SOMMERZEIT!!
Daher, bitte das ganze Jahr BEIBEHALTEN!!

, 31.07.2018 um 07:58
  1. Stadt Wien
  2. Wien