Förderung Sonnenschutz: Stadt Wien fördert Nachrüstung

moderne Außenjalousie
Für mehr Schutz vor der Sommerhitze, gibt es nun finanzielle Unterstützung von der Stadt Wien

Seit Dezember 2019 fördert die Stadt Wien nun bis 2025 die Montage außenliegender elektrisch oder mechanisch betriebener Sonnenschutzeinrichtungen. Wie genau diese Unterstützung aussieht, erfahren Sie hier.

Erstellt von:
Anzeige

Um der nächsten Hitzewelle entgegen zu wirken, fördert die Stadt Wien bis Ende 2025 die Aufrüstung von Häusern mit Rollläden, Jalousien und Markisen. Dabei übernimmt sie 50 Prozent der Kosten bis maximal 1.500 Euro pro Wohnung. Bisher hat es diese Möglichkeit nicht gegeben.

Für wen gilt die Förderung?

Finanzielle Unterstützung erhalten Miet- und Eigentumswohnungen in geförderten wie auch freifinanzierten Wohnhäusern sowie in Gemeindebauten. Damit eine Förderung stattfinden kann, muss das betroffene Gebäude mindestens 20 Jahre alt sein. Wenn Mietende diese anbringen möchten, brauchen sie die Zustimmung des Hauseigentümers. Des Weiteren muss in Schutzzonen eine Erlaubnis für die Montage eingeholt werden.

Anzeige

Förderung beantrangen

Diejenigen, die ihre Wohnung gegen die Sonne schützen möchten, können online eine Förderung bei der Magistratsabteilung 50, zuständig für Wohnungsverbesserung, beantragen. Für alle gilt es, einen Qualitätsnachweise des Herstellers der Sonnenschutzeinrichtung sowie die Rechnung mit dem Formular einzureichen. Das Rechnungsdatum darf bis zu sechs Monate vor der Antragsstellung liegen. Mieter müssen außerdem die Zustimmung des Vermieters hinzufügen und Personen, die innerhalb von Schutzzonen wohnen, eine Bewilligung der Abteilung Architektur und Stadtgestaltung. Alle Informationen zur Beantragung einer Förderung finden sich auf der Seite der Stadt Wien.

Zum Thema, Sie interessieren sich für:

Anzeige

Diese Geschichte teilen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar!

weitere interessante Beiträge