Tierschutzhäuser und Tierheime in Österreich

spielende Katze im Sand
© pixabay.com | Tierschutzhäuser Österreich

In Österreich gibt es zahlreiche Tierheime für Tiere aller Art und auch solche mit Spezialisierung. Einen großen Anteil an Tierschutzhäusern halten die verschiedenen Tierschutzvereine. Hier werden Tiere, die sich in einer Notsituation befinden, aufgenommen, gepflegt, gefüttert und natürlich auch medizinisch betreut.

Erstellt von:
Anzeige

Die Aufgaben der Tierschutzhäuser

In den Tierheimen sollen die Tiere solange oder im Idealfall auch so kurz in die Obhut vertrauenswürdiger Pflegekräfte kommen, bis sie an einen verantwortungsvollen neuen Halter weiter vergeben werden können. Weitere Aufgaben der Tierschutzhäuser bestehen darin, Hinweisen auf Notfälle bei Tieren, wie schlechte Haltung oder auch Tierquälerei nachzugehen und freilaufenden Katzen Futterstellen anzubieten und sie zu kastrieren.

Was passiert mit Tieren, die ins Tierheim kommen?

In den Tierschutzhäusern werden die Tiere je nach Grund der Abgabe in verschiedene Gruppen Eingeteilt. So gibt es zunächst die Abgabetiere, die aus einem wie auch immer gearteten Grund vom Tierhalter an das Tierheim übergeben werden. Wird ein Pensionstier –also ein Tier, das eigentlich nur über einen kurzen Zeitraum, wie beispielsweise während eines Urlaubs oder eine Krankenhausaufenthaltes im Tierheim untergebracht wird – nicht mehr abgeholt, so wird es zum Abgabetier.

Dann gibt es Fundtiere, also durch entlaufen, aussetzen oder dergleichen herrenlos gewordene Tiere. Eine weitere Gruppe ist die der in Notfällen abgenommenen oder beschlagnahmten Tiere und dann gibt es auch noch die Tierschutztiere. Das sind Tiere, die von Privatpersonen oder auch Mitgliedern einer Tierschutzorganisation aus dem Ausland nach Österreich eingeführt und fürs erste in einem Tierschutzhaus untergebracht werden.

Anzeige

Die Abgabe eines Tieres

Sieht ein Halter sich absolut nicht mehr im Stande sein Tier zu behalten, ist er oft gezwungen, es einem Tierheim zu übergeben. Gesetzlich sind diese Tierschutzhäuser allerdings nicht dazu verpflichtet, jedes Tier anzunehmen. Reichen zum Beispiel die Kapazitäten nicht aus oder ist kein geeigneter und geschulter Pfleger vorhanden, beispielsweise für Wildtiere, so kann der Tierhalter abgewiesen werden. Gegenüber Privatpersonen besteht also keine Abnahmeverpflichtung. Darüber hinaus kann das Tierheim vom Halter eine Abgabegebühr verlangen. Ob und wie viel verlangt wird, ist variabel.

Welche Tiere nimmt das Tierschutzhaus

Neben den „üblichen“ Arten, wie Hund, Katze und Kleinsäugetiere, hier im Speziellen Nagetiere, werden in den Tierschutzhäusern auch Vögel und exotische sowie auch heimische Wildtiere, also nicht gezähmte Tiere, beherbergt. Mitunter werden auch Nutztiere übernommen. Nach der Übernahme werden die Tiere zunächst unter Quarantäne gestellt, bis ihr Gesundheitsstatus genau eruiert wurde. Danach kommen sie entweder auf die Krankenstation oder werden innerhalb des vorhandenen Tierbestandes eingegliedert.

Tiere in Pflege

Es gibt aber, um den immer mehr aus allen Nähten platzenden Tierheimen ein wenig Entlastung zu bieten, auch die Möglichkeit einer Pflegestelle. Besonders für Hunde wird diese Möglichkeit gerne genützt. Denn so werden die Tiere auch gleich in einen fixen Alltag eingegliedert und bekommen die Pflege und Zuneigung, die sie so dringend brauchen, bis sich ein neues Zuhause für sie findet.

Tierschutzvereine/ Tierheime in Wien:

Wiener Tierschutzhaus 
Triester Str 8, 2331 Vösendorf
Tel.: +43 1 6992450
E-Mail: office(at)wr-tierschutzverein.org

Katzenheim Freudenau
Freudenau 69, 1020 Wien
Tel.: +43 1 7289567
E-Mail: office(at)katzenheim-freudenau.at

Anzeige

Tierschutzvereine/ Tierheime in NÖ:

Tierschutzverein - Tierheim Region St Pölten
Gutenbergstr 26, 3100 Sankt Pölten
Tel.: +43 2742 77272
E-Mail: office(at)tierschutzverein-stpoelten.at

Tierschutzverein - Tierheim Brunn
Wolfholzg 12, 2345 Brunn am Gebirge
Tel.: +43 2236 31103
E-Mail: office(at)tierheim-brunn.at

Tierschutzverein - Tierschutzhaus - Tierrettung Wr. Neustadt
Günser Str 180, 2700 Wiener Neustadt
Tel.: +43 2622 22543-0
E-Mail: info(at)tierschutzverein.or.at

Tierschutzverein Baden Bezirk - Tierheim - Tierrettung - Tierübernahme
Zubringerstr 64, 2512 Tribuswinkel
Tel.: +43 2252 42110
E-Mail: tierheim-baden(at)utanet.at

Tierschutzverein Tierheim Bruck an der Leitha
Pachfurther Str 8, 2460 Bruck an der Leitha
Tel.: +43 2162 65426

Tierschutzverein Tierheim Krems
Franziskusstr 11, 3500 Krems an der Donau
Tel.: +43 2732 84720
E-Mail: info(at)tierheim-krems.at

Klosterneuburger Tierschutzverein
Beneschgasse 20/22, 3400 Klosterneuburg
Tel.: 0664 / 927 88 62
E-Mail info(at)tierschutz-klosterneuburg-wu.at

Die gute Tat
Assisiweg 1, 2130 Mistelbach
Tel.: +43 2573 2843
E-Mail: info(at)tierheim-dechanthof.at


Tierheim Ternitz - TSV Schwarzatal
Rechengasse 11, 2620 TERNITZ
Telefon: 02635/61488, bzw. 0676 / 4921211
E-Mail: [email protected]

Tierheim Schlosser
Hauptstr 16, 3852 Gastern
Tel.: +43 2864 2319
Email: office(at)tierheim-schlosser.at

Tierschutzverein Stockerau
Wollmannsberg 71, 2003 Leitzersdorf
Tel.: +43 676 5503938

Tierheim Haus der Barmherzigkeit für herrenlose Tiere
Mühlg 3b, 2490 Ebenfurth
Tel.: +43 2624 53389

Verein Amigos - Tierhilfe Gerasdorf
Wotzyg 3, 2201 Seyring
Tel.: +43 676 5298170
Email: sissi(at)tierhilfe-gerasdorf.at

Tierschutzvereine/Tierheime im Burgenland:

Burgenländischer Tierschutzverein
Am Bahnhof 5, 7111 Parndorf
Tel.: +43 2166 2512

Tierschutzhaus Burgenland
Sulzhof, 7062 Sankt Margarethen im Burgenland
Tel.: +43 2680 2843
E-Mail: tierschutzhaus-burgenland(at)aon.at

Tierschutzvereine/Tierheime in OÖ:

Oberösterreichischer Landestierschutzverein und Verein für Naturschutz
Mostnystr 16, 4040 Linz
Tel.: +43 732 247887-0

Tierheim des Tierschutzvereines Steyr
Neustifter Hauptstr 11, 4407 Steyr
Tel.: +43 7252 71650

Welser Tierheim Tier- und Umweltschutzverein
Tierheimstr 40, 4600 Wels
Tel.: +43 7242 235-7658
E-Mail: tierheim(at)wels.gv.at 


Tierheim Altmünster + Tierschutzverein Franz von Assisi
Eben 51, 4813 Altmünster
Tel.: +43 7617 2950
E-Mail: info(at)tierheim-altmuenster.at

Pfotenhilfe Lochen Tierheim
Gutferding 11, 5221 Lochen
Tel.: +43 664 1221051
E-Mail: info(at)pfotenhilfe.at

Binder Karin - Tierschutzstelle
Schwandter Str 28, 4240 Freistadt
Tel.: +43 7942 72261
E-Mail: tierschutz.binder(at)aon.at

Tierschutzvereine/Tierheime in der Steiermark:

Tierheim des Landestierschutzvereines für die Steiermark
Grabenstr 113, 8010 Graz
Tel.: +43 316 684212
E-Mail: landestierschutzverein(at)aon.at

Tierschutz Bezirk Liezen - Tierheim Trieben
Industriestr 12, 8784 Trieben
Tel.: +43 650 3358895

Tierschutzhaus Arche Noah d Aktiven Tierschutzes Stmk
Neufeldweg 211, 8041 Graz
Tel.: +43 316 421942
E-Mail: office(at)archenoah.at

Tierschutzverein Purzel & Vicky - Tierheim & Gnadenhof
Hofstr 25, 8071 Vasoldsberg
Tel.: +43 664 2380359

ACC - Tierheim Franziskus
Hauptstr 49, 8582 Rosental an der Kainach
Tel.: +43 680 2066057
E-Mail: office(at)tierheim-franziskus.org

Katzenschutzhaus zum Hl. Ulrich
Ulrichsbrunn 8, 8102 Semriach
Tel.: +43 664 1973058
E-Mail: office(at)katzenschutzhaus.at

Tierschutzvereine/Tierheime in Salzburg:

Tierheim - Tierschutzverein für Stadt und Land Salzburg
Karolingerstr 13A, 5020 Salzburg
Tel.: +43 662 832322
E-Mail: office(at)tierheim-salzburg.at

Tierheim und Tierschutz Verein für Stadt und Bezirk Hallein
An der Sandriese 1, 5411 Oberalm
Tel.: +43 6245 73973

Gut Aiderbichl
Berg 20, 5302 Henndorf am Wallersee
Tel.: +43 662 625395
E-Mail: [email protected]

Tierschutzverein Theo
Kreuzbergpromenade 5, 5020 Salzburg
Tel.: +43 650 3681546
E-Mail: info(at)tierheim-theo.at

Tierschutzvereine/Tierheime in Kärnten:

Tierschutzverein - Tierheim
Pogöriacher Str 102, 9500 Villach
Tel.: +43 4242 54125
E-Mail: office(at)tierschutzvereinvillach.at

Tierheim Garten Eden
Auenweg 102, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
Tel.: +43 664 4334605

Landestierschutzverein Kärnten
Judendorfer Str 46, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
Tel.: +43 463 43541

Tierhilfe Dreiländereck
Burgstr 21, 9556 Pulst
Tel.: +43 650 2428090
E-Mail: [email protected]

Tierschutzvereine/Tierheime in Tirol:

Tierheim Innsbruck-Mentlberg
Völser Straße 55, 6020 Innsbruck,
Tel.: +43 512 58 14 51
E-Mail: info(at)tierschutzverein-tirol.at

Tierheim Wörgl
Lahntal 12, 6250 Kundl
Tel.: +43 664 8495351
E-Mail: tierheim.woergl(at)snw.at

Tierheim Reutte
Unterlüss 74, 6600 Reutte
Tel.: +43 664 455 67 89
E-Mail: th.reutte(at)tierschutzverein-tirol.at

Tierschutzverein Osttirol
Pfister 8, 9900 Lienz
Tel.: +43 664 2808752
E-Mail: osttiroler.tierschutzverein(at)gmail.com

Tierschutzverein für Tirol - Katzenheim
Pirchanger 62, 6130 Schwaz
Tel.: +43 5242 65103

Tierschutzvereine/Tierheime in Vorarlberg:

Vorarlberger Tierschutzheim
Martinsruh 5, 6850 Dornbirn
Tel.:+43 5572 29648
E-Mail: info(at)tierheim.vol.at

Anzeige

Diese Geschichte teilen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar!

anneli

22. Oktober 2014 - 23:02 Uhr

vor einiger zeit hatte ich mich an tierschutzverein salzburg wenden müssen,weil ein extrem unterernährter kater bei uns in der nachbarschaft war. ich hab ihn gefüttert,damit er ein bisschen zu kräften kam.ich schickte nachfolgende mail an das tierheim salzburg Hallo,ich weiß leider nicht,in wessen Zuständigkeit mein Anliegen fällt, deshalb wende ich mich an Sie. Ich wohne seit etwa einem Jahr in Saalfelden, Föhrenweg 11. Seitdem füttere ich eine offensichtlich herrenlose Katze, die stark unterernährt ist. Anfangs kam sie nur selten,jetzt mehrmals am Tag. Ich kann sie leider nicht bei mir aufnehmen, denn ich habe selbst 3 Kater. Es handelt sich anscheinend um ein Weibchen das auch vermutlich nicht sterilisiert ist,das heißt, es wird wohl demnächst auch trächtig sein. Ein bildhübsches,weißes Kätzchen,etwa 2 Jahre alt, getigerte Flecken und einen auffallenden grauen Fleck an der Schnauze. Ich wohne hier in einem Wohnblock und es wird nicht gerne gesehen,dass ich Futter vor die Haustür stelle. Ich bitte Sie deshalb hier tätig zu werden.Mit freundlichen GrüßenAnneli Hodakich bekam ein paar tage später die antwort:Liebe Frau Hodak,Saalfelden fällt in die Zuständigkeit der Bezirksbehörde Zell am See, Veterinäramt und den zuständigen Amtstierärzten.Wir haben Ihre e-mail unverzüglich dahin weitergeleitet und Ihnen eine Kopie unserer Nachricht an die Behördeebenfalls übermittelt.Wir hoffen, dass dem Tier geholfen werden kann bzw. es kastriert wird.Mit freundlichen GrüssenGerda ZieselTierschutzverein für Stadt u. Land Salzburgmittlerweile war der amtstierarzt da tat aber nichts!also hab ich ein weiteres mal geschrieben:Sehr geehrter Herr Ziesel,zuerst möchte ich mich bei Ihnen für die schnelle Antwort und Weiterleitung bedanken. Mittlerweile war der Amtstierarzt( Doktor Fuchs) bei mir zuhause. Ich habe ihm den Fall nochmals vorgetragen. Ich habe sogar noch bei meiner Nachbarin geklingelt, die meine Angaben bestätigt hat. Erreicht habe ich NICHTS ! Im Gegenteil.........ich soll nicht soviel füttern,weil ich damit die Tiere anlocken würde. Dabei habe ich in der Zwischenzeit erfahren,dass die Besitzer der Katze 4 Wochen in Urlaub waren,und in dieser Zeit das Tier sich selbst überlassen haben. Den Namen der Leute wusste ich nicht,aber die Nachbarin hat dem Tierarzt gezeigt,wo dieses Leute wohnen,nämlich im Haus nebenan. Anstatt diese Leute aufzusuchen,bekam ich vom Tierarzt lediglich einen Namen : Doktor Alexander Geyerhofer,bei dem ich um Beihilfe zur Kastration nachfragen sollte. Seine Mailadresse würde ich im Internet finden. Nochmal: es handelt sich NICHT um meine Katze! Ich habe 3 kastrierte Kater und kann keine weitere Katze aufnehmen! Laut Tierarzt sollte ich ihn nochmal anschreiben,wenn ich den Namen der Besitzer wüsste. Nun, ich habe auch das getan(was eigentlich seine Sache gewesen wäre,da er wusste wo sie wohnen.) Ich bin (ehrlich gesagt) schockiert über diese Gleichgültigkeit, zumal Sie so schnell gearbeitet haben und es dennoch 12 Tage gedauert hatte, bis der Amtstierarzt mal Zeit hatte. Er war keine 5 Minuten hier! Meine Nachbarin kann das alles bestätigen! Ich werde nächstes Jahr wieder zurück nach Deutschland gehen,und dann wird diese Katze wohl ganz ohne Futter sein. Bis dahin wird sie sicher auch Junge bekommen haben,und das Problem sich vervielfachen! Ich teile Ihnen den Namen und die Adresse der Halter mit, da Sie sich als Einzigster bemüht haben. Familie XXXXXXXXXXXX (hab den namen jetzt unkenntlich gemacht)Saalfelden. Ich füttere das vernachlässigte Tier auch weiterhin und hoffe,dass nun etwas Sinnvolles geschieht,und ich nicht wieder den "Rat" bekomme,nicht zu füttern,damit das Tier wieder nachhause zurück ginge.... (nochmal: die Katze lebt direkt nebenan) !!! Ich habe Ihnen 2 Fotos von der katze mitgeschickt. Sie ist in den 8 Fütterungswochen wieder etwas zu Kräften gekommen.Mit freundlichen GrüßenAnneli Hodakund daraufhin bekam ich dann dieses schreiben:Liebe Frau Hodak!Jetzt muss ich etwas ausholen, damit ich Ihnen besser erklären kann, wie das mit den ‘Streunerkatzen’ behördlicherseits geregelt ist:Mag.Geyerhofer, der Tierschutzombudsmann für Stadt u. Land Salzburg, vergibt auf Anfrage Kastrationsgutscheine für gemeldete Tiere.Der Melder muss sich dann um alles selbst kümmern.Das ist insofern ein großer Fortschritt, als früher tausende Tiere bei uns ihrem Schicksal überlassen worden waren und, falls sieüberlebten, sich in der Folge rasant vermehrten. Das regulativ bildeten Seuchen, an denen viele zugrunde gingen. Die Kastrationenhaben da sehr viel bewirkt.Die Tiere, die oft s e h r scheu sind, alle einzufangen bis in den hintersten Winkel des Landes scheitert an den Kapazitäten derwenigen privatenTierheime, die sich, dazu noch zum grössten Teil selbst finanzieren müssen und nur durch ehrenamtliches Werkendurch Jahrzehnte erhalten werden.In Ihrem Fall, liebe Frau Hodak, ist der Besitzer namentlich bekannt, da er eine Straftat begangen hat, nämlich des Zurücklassen eineshilflosen Tieres, kann man sowohl bei der Polizei als auch beim Tierschutzombudsmann Anzeige erstatten! Dann müssen die Behördentätig werden. Ein letzter Satz noch: Wer ist verantwortlich für all das Tierleid? Nicht die Behörden, sorglose und skrupellose Halter sind und warenes immer, die das Wort Eigenverantwortung nicht in ihrem Wortschatz haben. Wir arbeiten seit 33 Jahren im Tierschutz und wissengenau wovon wir sprechen und auch, daß trotz allem vieles besser geworden ist! Danke im Namen der über die Wochen gut versorgtenKatze, die Sie mitfühlend fütterten!Mit lieben Grüßen aus dem Tierheim SalzburgGerda Zieselzum abschluss muss ich noch sagen,dass ich das arme tier immer noch füttere aber angst habe,was wohl aus ihm wird,wenn ich nächstes jahr wieder nach hessen ziehe. da ich ja ,wie ihr hier alle lesen konntet vom tierheim im stich gelassen werde habe ich nur noch die hoffnung vielleicht einen privaten pflegeplatz zu finden.Anneli Hodaks Foto

weitere interessante Beiträge