Orientierungslauf Wien: Die Stadt auf andere Art entdecken

Frau die durch Büsche läuft
© pixabay.com | Der Orientierungslauf - auch in Wien möglich!

Wer Abwechslung von Laufen, Radfahren und Co sucht, sollte an einem der spannenden Orientierungsläufe teilnehmen –hier ist nicht nur Sportlichkeit und körperliche Fitness gefragt, sondern auch ein kluges Köpfchen. Die wichtigsten Infos, Tipps und Veranstaltungen, um bei dem großen Angebot nicht die Orientierung zu verlieren..

Erstellt von:
Anzeige

Was ist ein Orientierungslauf?

Der Orientierungslauf zählt – wie der Name schon vermuten lässt – zu den Laufsportarten. Doch trotzdem unterscheidet er sich maßgeblich vom gewöhnlichen Laufen: neben der körperlichen Betätigung und Anstrengung stellt der Orientierungslauf vor allem auch eine geistige Herausforderung sowie ein Naturerlebnis dar. Denn viele Orientierungsläufe finden in abwechslungsreichen und spannenden Geländen in der Natur, wie in einem Wald, statt – aber auch in der Stadt werden an interessanten Standorten, regelmäßig Events für die ganze Familie veranstaltet.

Wie funktioniert Orientierungslaufen?

In erster Linie geht es beim Orientierungslauf darum, Kontrollpunkte nach einer festgelegten Reihenfolge abzupassen. Um diese Orte aufzuspüren, orientiert man sich anhand einer speziell angefertigten Geländekarte sowie einem Kompass. Die Karte gibt den Orientierungsläufern eine genaue Auskunft über die Beschaffenheit des Gebiets – man kann genau ablesen, ob sich der Kontrollpunkt einer Erhöhung oder auf einer Lichtung befindet, ob man einen Posten über einen Waldweg erreichen kann oder ob man dazu ein wildes Waldstück durchqueren muss.

Neben detaillierten Informationen zur Geländebeschaffenheit enthält die Karte Informationen über die Lauflänge und die zu bezwingenden Höhenmeter, sowie den Standort, die Anzahl und die Reihenfolge der zu absolvierenden Kontrollposten. Um nachzuweisen, dass man die zu suchenden Punkte wirklich abgepasst hat, werden sogenannte elektronische SI-Cards, auch Sportident Cards genannt, an den Kontrollpunkten markiert. So kann man nach dem Lauf genau überprüfen, wie lange man für das Finden der eingezeichneten Standorte gebraucht hat.

Anzeige

Orientierungslaufen: Familienspaß für Jung und Alt

Vor dem Start werden alle Teilnehmer in unterschiedliche Gruppen eingeteilt. Männer, Frauen und Kinder können ihre Routen nach verschiedenen Schwierigkeitsgraden auswählen – anspruchsvollere Routen beinhalten meist mehr Kontrollpunkte und längere Laufstrecken.

Der Orientierungslauf ist beendet, sobald alle Läufer wieder zurück ins Ziel gefunden haben. Die Ranglisten werden je nach Geschlecht und Altersgruppen innerhalb der bestimmten Leistungsgruppen zusammengefasst. Regelmäßige Orientierungsläufer können so ihre eigene Leistung überprüfen und Verbesserungen feststellen.

Was brauche ich für einen Orientierungslauf?

Hier noch einmal eine kurz Zusammenfassung, was man alles für einen Orientierungslauf benötigt:

  • Geländekarte: Die Karte gibt Aufschluss über das Gelände, in dem man sich orientieren muss. Sie wird den Läufern meistens erst kurz vor dem Start vom Veranstalter ausgehändigt.
  • Kompass: Mit Hilfe eines Kompass können die Himmelsrichtungen bestimmt werden. Das ist notwendig, um die richtige Laufroute zu finden. Kompasse können beim Start ausgeliehen werden.
  • SI-Card: Die SI-Card dient dazu, um die absolvierten Kontrollpunkte zu markieren und um nachzuweisen, dass man die richtigen Posten gefunden hat. Besitzt man keine eigene, kann man sich die SI-Card gegen eine Leihgebühr bei den Veranstaltungen ausborgen.
  • Sportkleidung: Da man beim Orientierungslauf auch ordentlich ins Schwitzen kommen kann, sollte man am besten atmungsaktive Sportkleidung anziehen. Da man auch oft den vorgefertigten Pfad verlässt und man sich in unterschiedlichem Geländer bewegt, ist das Tragen von speziellen Orientierungslaufschuhen, Geländeschuhen oder Laufschuhen mit tiefem Profil zu empfehlen.

Orientierungslauf in Wien – welche Möglichkeiten gibt es?

In Wien gibt es viele Gelegenheiten, an einem Orientierungslauf teilzunehmen. Zahlreiche Sportvereine bieten Interessierten eine große Auswahl an Veranstaltungen sowie Trainingseinheiten und Trainingslagern an. Es finden nationale, regionale, sowie vereinsinterne Wettkämpfe statt – vor allem bei regionalen Kleinveranstaltungen wie dem WOLV-Cup, dem NOLV-Cup, dem Sommer- und dem Advent-Cup ist eine Teilnahme auch ohne Vereinsmitgliedschaft möglich. Die Startberechtigung ist meistens mit einer kleinen Teilnahmegebühr verbunden.

Zusätzlich zum Vereinsbeitrag verrechnen einige Vereine auch zusätzlich die Mitgliedschaft zur ÖFOL, dem „Österreichischen Fachverband für Orientierungslauf“. Diese Beitragszahlung berechtigt die Läufer zur Teilnahme an nationalen und regionalen Meisterschaften sowie den nationalen Austria Cups, auch Ranglistenläufe genannt. Der ÖFOL-Beitrag ist oft im jährlichen Mitgliedsbeitrag inkludiert, von manchen Vereinen wird er auch getrennt verrechnet. Erwachsene zahlen 26 € pro Jahr, für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind es 10 €.

Eine detaillierte Aufzählung der Wiener Vereine, die Orientierungslauf anbieten, finden sie hier:

MTV Hernals
Vorteile: Startberechtigung bei nationalen und regionalen Meisterschaften sowie den Austria Cups, Austausch mit erfahrenen und professionellen Orientierungsläufern.
Die Mitgliedschaft im MTV Hernals berechtigt außerdem zur Teilnahme am gesamten Sportangebot des Vereins (ausgenommen Tennis).

Mitgliedschaft (Jahresbeitrag inkl. ÖFOL-Beitrag)

  • Erwachsene: 150 €
  • Kinder und Jugendliche: 125 €
  • Studenten: 125 €
  • Familienbeitrag: 240 €

Jörgerstraße 36, 1170 Wien
Tel.: +43 1 406 91 20

Naturfreunde Wien
Vorteile: Startberechtigung bei nationalen und regionalen Meisterschaft sowie den Austria Cups, Teilnahme an regelmäßigen Trainingseinheiten und Trainingslagern, Austausch mit professionellen Orientierungsläufern und zahlreichen ausgebildeten Trainerinnen, starker Fokus auf Jugendförderung

Mitgliedschaft (Jahresbeitrag inkl. ÖFOL-Beitrag)

  • Erwachsene: 51 €
  • Kinder und Jugendliche (bis 19 J.): 20,50 €
  • Studenten (bis 27 J.): 32 €
  • Familienbeitrag: 92 €

Erzherzog Karl Straße 108, 1220 Wien
Tel.: +43 1 893 61 41

OLC Wienerwald
Vorteile: Startberechtigung bei nationalen und regionalen Meisterschaften sowie bei nationalen Austria Cups, Teilnahme an Trainingskursen und internen Wettkämpfen, Organisation von Events, Erstellung von Karten, Lernen und Unterstützung von professionellen Orientierungsläufern.

Mitgliedschaft (Jahresbeitrag exkl. ÖFOL-Beitrag)

  • Erwachsene: 71 €
  • Jugendliche: 55 €
  • Kinder (unter 10 J.): kostenfrei
  • Familienbeitrag: 55 €

Dr. Heinrich Maier Straße 46/5/5, 1180 Wien
Tel.: +43 664 335 55 92

OLG STRÖCK Wien
Vorteile: Startberechtigung bei nationalen und regionalen Meisterschaften sowie bei nationalen Austria Cups, Organisation gemeinsamer Fahrten zu Events, kleiner Benzinbeitrag, Vereins-Jugendförderung, Kostenunterstützung für sportmedizinische Untersuchungen.

Mitgliedschaft (Jahresbeitrag inkl. ÖFOL-Beitrag)

  • Erwachsene: 67 €
  • Kinder und Jugendliche (bis 18 J.): 51 €

Unter-Meidlinger Straße 12/1/20, 1100 Wien
Tel.: 0664 / 395 22 44

OLT TRANSDANUBIEN
Vorteile: Startberechtigung bei nationalen und regionalen Meisterschaften sowie bei nationalen Austria Cups, kostenlose ASKÖ-Trainings, regelmäßige Trainingseinheiten, Hallentraining im Winter, Mitfahrgelegenheiten zu Wettkämpfen.

Mitgliedschaft (Jahresbeitrag inkl. ÖFOL-Beitrag)

  • Erwachsene: 92€
  • Jugendliche: 61€
  • Kinder und Jugendliche (bis 18 J.) im ersten Jahr kostenfrei.

Tel.: +43 676 362 59 90

ÖSTERR. TOURISTENKLUB
Der ÖTK ist vor allem auf Mountainbike-OL und Skilanglauf-OL spezialisiert.
Vorteile: Gemeinsame Trainingsabende und Teilnahme am ÖTK-Trainingslager, sowie Einkaufsbonus in ÖTK-Shop, Ausrüstungen und Verleih, ÖTK Notfallservice, Ermäßigung auf ÖTK-Schutzhütten, Bereitstellung von Fachartikeln, Büchern und Karten.

Mitgliedschaft (Jahresbeitrag)

  • Erwachsene: 55 €
  • Kinder und Jugendliche (bis 18 J.): 18 €
  • Studenten, Senioren (ab 66 J.), Partner eines Vollmitglieds: 37 €
  • Familien: 92 €

Bäckerstraße 16, 1010 Wien
Tel.: +43 1 5123844

WAT OL – Wiener Arbeiter Turn- und Sportverein Orientierungslauf
Vorteile: Startberechtigung bei nationalen und regionalen Meisterschaften sowie bei nationalen Austria Cups, Teilnahme an Vereinsmeisterschaft, Hallentraining im Winter, Betreuung durch erfahrene Orientierungsläufer, Teilnahme an und Zuschuss für die WAT OL-Trainingslager.

Mitgliedschaft (Jahresbeitrag inkl. ÖFOL-Beitrag) - es gibt zwei Mitgliedschaftsvarianten:

atives Mitglied (regelmäßige Teilnahme; Verein übernimmt sämtliche Startgelder):

  • Erwachsene: 98 €
  • Kinder (bis 14 J.): 48 €,
  • Jugendliche (bis 18 J.): 59 €
  • Studenten (bis 27 J.):  74 €
  • Familie: 230 €

Ruhendes Mitglied (keine oder seltene Teilnahme; Verein übernimmt keine Startgelder):

  • Ruhendes Mitglied Erwachsener: 32 €
  • Ruhendes Mitglied Kind: 17 €

Tuersgasse 17/4, 1130 Wien
Tel.: +43 1 370 49 32

Anzeige

Alles Weitere rund um Sport und körperliche Fitness, finden Sie natürlich auch bei uns!

Anzeige

Diese Geschichte teilen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar!

weitere interessante Beiträge