1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
  4. Schwimmbäder
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Schwimmbäder Text: Susanne Klement

Schönbrunnerbad

Das Schönbrunnerbad ist das erste Schwimmbad mit 3 beheizten Schwimmbecken. So ist es dem Bad möglich, schon vor dem Saisonstart der städtischen Sommerbäder seine Pforten zu öffnen. Ein Fitness- und Wellnessbereich, ein Beachvolleyballplatz und ein Wellnesrestaurant mit leichter Sommerküche bilden die Highlights dieses Schwimmbads. Schade ist allerdings, dass es keine besonderen Spielmöglichkeiten für Kinder gibt.

Ein Becken umgeben von liegen und kleinen Pavillions, die Schatten spenden sollen
© Web43 Sport u.Wellnessclub GmbH / schoenbrunnerbad.at | Nicht weit vom Schloss Schönbrunn entfernt befindet sich das beliebte Schönbrunner Bad

ÖFFNUNGSZEITEN

Saisonstart: 23. April 2016

April, Mai: 8:30 - 19:00 Uhr

Juni, Juli  bis 15. August:  8:30 - 22:00 Uhr

16. - 31. August:  8:30 - 20:00 Uhr

Ab 1. September: 8:30 - 19:00 Uhr

Eintrittspreise finden Sie unter der Bildergalerie.

Das Bad mit kaiserlichem Flair

Bereits im Jahre 1838 wurde das Schönbrunnerbad erstmals urkundlich erwähnt. Kaiser Franz Josef hat zu jener Zeit als Kind seinem Bruder Maximilian einen Brief geschrieben, in dem er von dem Wasserreservoir des Obelisks erzählte. Um 1900 wurde dann sogar eine kaiserliche Schwimmschule eingerichtet. 1975 unterzog man das Schönbrunnerbad einer Generalsanierung und machte es daraufhin der Öffentlichkeit zugänglich.

2000/2001 wurde das Freibad in Schönbrunn erneut umgebaut, auf den neuesten Stand der Technik gebracht und mit einer modernen Wasseraufbereitungsanlage ausgestattet. Seitdem wird das Schönbrunnerbad privat geführt, unter der Fa. WEB43 und dem 15-fachen Schwimmstaatsmeister Marco Ebenbichler.

Badesaison mit Wärmepumpe

Seit 2010 gibt es im Schönbrunnerbad 3 beheizbare Becken.
Der große finanzielle Aufwand hat sich allerdings gelohnt: Das Schönbrunnerbad war, Dank neuer Wärmepumpe und beheizten Schwimmbecken, eines der ersten Freibäder in Wien, das bereits Ende April in die neue Badesaison starten konnte.

Einrichtungen und Angebote

Sommerbad mit Liegewiese und Sonnenterrasse. Besonders gute Wasserqualität.
Sportangebote: Sportbecken, eigener Trainingsraum mit modernen Geräten und Beachvolleyballplatz
Für Kinder: Kinderbereich (Tiefe bis zu einem halben Meter) im Familienbecken
Sauna: finnische Sauna, Saunarium und Infrarotkabine
Restaurant: Wellnessrestaurant im Pavillion mit gesunden Gerichten
Sonstige Angebote: Massage (Samstag, Sonntag ganztags und Wochentags ab 16:00 Uhr, Telefonische Voranmeldung unter 01/8175353-10)

Beachvolleyballplatz

Das Baggern und Pritschen auf dem genormten Beachvolleyballplatz im Schönbrunnerbad ist bis 16:00 Uhr kostenfrei, danach kostet die Stunde € 8,- (im Vorhinein an der Rezeption im Fitness- und Wellnessbereich zu bezahlen). Telefonische Reservierung des Beachvolleyballplatzes: 01 / 817 53 53 - 10

Wellnessrestaurant

Das Wellnessrestaurant bildet, mit seinem ca. 80 m2 großen Pavillon und einer neuen 150 m2 großen Terrasse im mediterranen Stil, das Herz der Badeanlage Schönbrunnerbad. Hinsichtlich der Speisen und Getränke wird besonders auf leichte Küche und gesunde Speisen und Snacks Wert gelegt, d.h. frische Salate, Nudelspezialitäten, Wok-Gerichte, ernährungsphysiologisch entwickelte Gerichte, sowie Fitness- und Trendgetränke und - vor allem am Wochenende – ein reichhaltiges und gutes Frühstückangebot. Aber auch Fans der konventionellen Küche kommen im Schönbrunnerbad Wellnessrestaurant auf ihre Kosten.

Der Gastronom Marcus Krapfenbauer hat mit Saisonbeginn 2014 das Wellnessrestaurant Schönbrunnerbad übernommen und sorgt seitdem für das leibliche Wohl der Badegäste.

>> Hier finden Sie weitere Schwimmbäder in Wien.

Drinnen oder Draußen?

Freibäder Wien

Hallenbäder Wien

Schon das Hietzinger Bad und das Waldbad Penzing in unmittelbarer Nähe ausgetestet?

Weitere Ausflugsziele in Schönbrunn:

Gloriette in Schönbrunn

Park Schönbrunn

Tiergarten Schönbrunn

Schönbrunn und seine Geschichte

Schloss Schönbrunn

Eintrittspreise im Schönbrunnerbad

Schwimmbad

Erwachsene
Tageskarte € 12,-
Nachmittagskarte ab 13:30 Uhr € 10,-
Abendkarte ab 17 Uhr € 7,-
Aufpreis für Fitness u. Wellness pro Tag € 13,-
Saisonkarte € 235,-
Saison-Kabine € 180,-
Saison-Kästchen € 60,-

Schüler ab 7 J. / Jugendliche bis 18 J. / Studenten bis 28 J. (mit Ausweis):
Tageskarte € 9,-
Nachmittagskarte ab 13:30 Uhr € 8,-
Abendkarte ab 17 Uhr € 6,-
Aufpreis (ab 16 Jahren) für Fitness u. Wellness pro Tag € 11,-
Saisonkarte € 165,-

Kinder ab 1 Jahr bis 6 Jahre:
Tageskarte € 4,-
Nachmittagskarte ab 13:30 Uhr € 3,50-
Abendkarte ab 17 Uhr € 3,-
Saisonkarte € 60,-

Kombikarte Schönbrunnerbad

(Bad + WellnessClub mit Sauna + Web43 FitnessClub)

Erwachsene
Tageskarte € 25,-
Monatskarte € 145,-
3-Monatskarte € 385,-
Saisonkarte € 460,-

Schüler ab 16 J. / Studenten bis 28 J.
  (mit Ausweis)
Tageskarte € 21,-
Monatskarte € 110,-
3-Monatskarte € 300,-
Saisonkarte € 380,-

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen

"Im Jahre 1975 wurde das Bad generalsaniert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht." Quelle: http://www.schoenbrunnerbad.at/bad/

, 09.04.2015 um 09:13

Dass das Bad erst ab 1975 für die Öffentlichkeit zugänglich war, ist definitiv nicht richtig.

, 20.06.2013 um 14:58

Ich bin selber noch sehr jung, aber ich finde es Menschenverachtend gegen -
über dem Alter, keinen Seniorentarif anzubieten. Ich wünsche Ihnen trotzdem
Erfolg, obwohl ich Ihre Ignoranz gegenüber dem Alter nicht nachvollziehen kann.
Mit besten Empfehlungen
Rudolf Neuhold

, 06.10.2010 um 08:15
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit