1. Stadt Wien
  2. Wien
  3. Parken in Wien

Parken in Wien

Parkplätze, Kurzparkzonen, Parkhäuser

Parkplätze sind in Wien immer knapp, dazu kommen verschiedene Regelungen zu den Kurzparkzonen und das Parkpickerl. Wie hoch die Parkgebühren in Wien sind und wie Sie diese mit Parkscheine oder per Handyparken bezahlen können. Außerdem die Höhe der Strafen bei Falschparken in Wien. Um sicher zu gehen, können Sie ihr Auto auch im Parkhaus abstellen. Hier finden Sie eine Karte der Parkgaragen und Park and Ride Anlagen in der Stadt.

Parken am Flughafen Wien

Das ist Ihnen alles zu anstrengend? Fast jeder Ort in Wien ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen

Kurzparkzonen Wien

Die flächendeckenden Kurzparkzonen erstrecken sich über die Innenstadt und einige der Außenbezirke Wiens und sind durch Schilder und Bodenmarkierungen gekennzeichnet. Die Schilder "Kurzparkzone Anfang" und "Kurzparkzone Ende" sind nur bei den Zu- und Ausfahrten in den Bezirk aufgestellt. Die Uhrzeiten der Kurzparkzone und die maximale Parkdauer (2 bzw. 3 Stunden) kann in den einzelnen Bezirken unterschiedlich sein.

Gratis Parken ist derzeit nur noch in den Bezirken 10., 11., 13., 19. und 21. bis 23. möglich.

ACHTUNG Innenstadt (1. Bezirk): Hier können Sie nicht an jedem Straßenzug parken. Die vorgesehenen Parkplätze werden mit weißen Bodenmarkierungen gekennzeichnet.

Parkgebühren Wien

Das Parken in Wien ist großteils kostenpflichtig. Kostenpflichtige Parkplätze sind durch die sogenannte Kurzparkzone gekennzeichnet (siehe oben). Zur Entrichtung der Parkgebühr gibt es mehrere Möglichkeiten:

Parkschein: Für Parken von 1,5 bis max. 3 Stunden

Parkpickerl (Parkkleber): Für Bewohner mit Hauptwohnsitz im jeweiligen Bezirk

Parkkarte: Für Beschäftigte und Firmen (muss gesondert beantragt werden)

Pauschale Entrichtung der Parkgebühr: mindestens für 3 Monate - maximal 24 Monate. Für Parken von 1,5 bis max. 3 Stunden

Was kostet eine Stunde parken in Wien?

Mit Kurzparkschein: 2,10 €

Bei pauschaler Entrichtung der Parkgebühr für min. 3 Monate, zahlen Sie etwa 1,06 € pro Stunde - unter folgenden Annahmen:

pauschale Parkometerabgabe
3. Monate636 €
jeder weitere Monat212 €
12. Monate2544 €
24. Monate5088 €

Die pauschale Entrichtung der Parkometerabgabe kann hier beantragt werden:

Bemessungsstelle
Rechnungs- und Abgabenwesen (MA 6)
Dezernat II - Abgaben, Referat 2
2., Meiereistraße 7, Sektor B, 1.Stock

Parkschein

Die Parkgebühren in Kurzparkzonen können Sie per Parkschein bezahlen. Dieser muss ausgefüllt und gut erkennbar hinter der Windschutzscheibe angebracht werden.

Erhätlich sind Parkscheine in:

  • Trafiken
  • Tankstellen
  • Zigartettenautomaten,
  • Vorverkaufsstellen der Wiener Linien
  • Fahrkartenautomaten der Wiener Linien in den U-Bahn-Stationen
  • Autofahrerorganisationen ARBÖ und ÖAMTC
  • Stadtkassen

Preise ab 1. Jänner 2017:

  • 15 Minuten Abstelldauer (Parkschein violett): gebührenfrei
  • 0,5 Stunden Abstelldauer (Parkschein rot): € 1.05,-
  • 1 Stunde Abstelldauer (Parkschein blau): € 2.10,-
  • 1,5 Stunden Abstelldauer (Parkschein grün): € 3.15,-
  • 2 Stunden Abstelldauer (Parkschein gelb): € 4.20,-

Handyparken

Die Parkgebühren können auch per SMS oder per App ganz einfach mit dem Handy bezahlt werden. 

Ab wann darf man in Wien gratis parken?

Kurzparkzonen gelten nur zu bestimmten Zeiten. Von 22:00 - 9:00 Uhr dürfen Sie in fast allen flächendeckenden Kurzparkzonen gratis parken.

Parken am Wochenende

Ist Parken in Wien am Samstag gratis?

Nein, viele Kurzparkzonen gelten zwar nur von Montag bis Freitag. Es gibt aber zahlreiche Ausnahmen, beispielsweise auf den Geschäftsstraßen. Mehr dazu unter Kurzparkzonen Wien.

Parken am Sonntag

Sofern nicht extra angezeigt, dürfen Sie sonntags gratis Parken. Ausnahme bildet die Kurzparkzone um die Wiener Stadthalle.

Anrainerparkplätze

Spezielle Parkplätze nur für AnwohnerInnen gibt es in folgenden Bezirken:

1. bis 9. und 12. Bezirk

Hier darf nur mit dem güligem Parkpickerl für den jeweilgen Bezirk geparkt werden.

Die AnwohnerInnen Stellplätze sind mit Halteverbotsschildern (ausgenommen Fahrzeuge mit Parkkleber für den ... Bezirk sowie Behinderte) ausgewiesen.

Strafzettel für Falschparken

Parkübertretungen in Wien kosten in der Regel € 36,- Strafe. Hinzu kommen gegebenenfalls Kosten für das Abschleppen und Verwahren des Fahrzeugs. Beginnend bei 264 € + weitere 10 € pro Tag der Verwahrung bei einem PKW.

Parkgaragen und Park and Ride

Wer auf der Straße keinen Parkplatz findet, hat immer noch die Möglichkeit sein Fahrzeug in einer Parkgarage beziehungsweise Park and Ride Anlage abzustellen.

Park and Ride Anlagen sind Abstellplätze, wie Parkhäuser, die in der Nähe von Haltestellen des öffentlichen Nahverkehrs liegen.

Parken am Flughafen Wien

Ob Sie nur jemanden abholen oder Ihr Auto während einer Flugreise stehen lassen müssen. Hier finden Sie alles zu den verschiedenen Parkmöglichkeiten am Flughafen Wien mit Preisen für die Parkhäuser und Parkplätze am Airport. 

Weitere Infos zum Parken in Wien

Laut Statistik Austria betrug die Zahl der zugelassenen PKWs in Wien knapp 681.000 registrierte Fahrzeuge, im Jahr 2015.

Täglich kommen weitere 384.000 Autos vom Umland nach Wien.

Seit 1. Juli 2012 erhalten auch Unternehmer ein Parkpickerl. Geschätzte 45.000 Wiener Firmen bekommen bis zu vier Pickerln.