1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Ausflugsziele
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Ausflugsziele Text: Sarah Dorfstätter

Badesee und Badeteich: Die schönsten Naturbadeplätze in Wien

Wer die heißen Sommertage lieber abseits von Menschenmassen und Chlorwasser verbringen und dabei vielleicht sogar etwas Geld sparen möchte, findet hier die besten alternativen Badetipps, alle Eintrittspreise, Öffnungszeiten und Anfahrtstipps.

Schönes Wetter und blauer Himmel, Badeteich in der Natur umgeben von Bäumen und Büschen, Wasserspiegelung
© Kareni | Baden in der Natur ist auch in Wien möglich!

Sommer, Sonne, Sonnenschein – je höher die Temperaturen steigen, desto größer das Bedürfnis nach Abkühlung und einem erfrischenden Sprung ins kalte Wasser. Aber wer hat schon Lust, zusammengequetscht wie die Sardinen auf der überfüllten Liegewiese im städtischen Freibad zu liegen?

Naturbadeplätze in Wien

Um in einem schönen Badeteich zu plantschen, dabei frische Luft zu schnuppern und ordentlich Sonne zu tanken, muss man gar nicht so weit weg von zu Hause wie man denkt. In Wien gibt es einige schöne Naturbadeteiche, die bei dem warmen Wetter geradezu zu einer kurzen Abkühlung verführen. Ob man gute Infrastruktur, Gastronomie und Sanitäranlagen bevorzugt oder doch eher auf der Suche nach versteckten und naturbelassenen Badeparadiesen ist – es ist für jeden Geschmack etwas dabei!

» Achtung: Wer im Sommer viel im Freien unterwegs ist, darf nicht auf die Zeckenimpfung vergessen!

Schillerwasser, Mühlwasser und Alte Naufahrt

Entlang des schilfbewachsenen Ufers von Schillerwasser, Mühlwasser und der Alten Naufahrt in der Donaustadt kann man wunderbar baden! Neben dem Strandbad Stadlau gibt es hier auch viele kostenlose Sonnen- und Schattenliegeplätze. An heißen Tagen kann es vorkommen, dass etwas mehr los ist – doch am kilometerlangen Ufer findet man zwischen den Sträuchern und Bäumen viele versteckte Badeplätze, an denen man sich ungestört fühlen kann. Essen kann man zum Beispiel im Ausflugslokal zum Knusperhaus (Mühlwasser), beim Imbiss Maria Tucek (Naufahrt) oder im Lobauerhof (Schillerwasser).

Eintritt: frei!
Öffnungszeiten: keine offiziellen Öffnungszeiten
Wo: Zugang über Biberhaufenweg, Raffineriestraße oder Kanalstraße, 1220 Wien
Anfahrt: Mit dem Auto: A23 Ausfahrt Am Kaisermühlendamm, weiter auf Raffineriestraße bis Kierischitzweg bzw. Biberhaufenweg. Parkplätze im Umkreis.
Mit den Öffis: Bus 93A von Kagran (U1) oder Aspernstraße (U2) bis Schillerwasser, Mühlwasser oder Naufahrtbrücke; ca. 2 Minuten Fußweg.

Badeteich Hirschstetten

Der frei zugängliche Badeteich im 22. Bezirk zählt zu den beliebtesten Naturbadeplätzen der Wiener – dementsprechend kann an heißen Sommertagen auch ganz schön was los sein! Es gibt große Liegewiesen, die Schattenplätze sind heiß begehrt. Für Kinder gibt es einen eigenen abgegrenzten Badebereich und einen Spielplatz. Im Restaurant Laguna kann man Burger und andere Speisen genießen – ab und zu sogar bei musikalischer Begleitung von heimischen Kleinkünstlern und DJs. Am südlichen Ufer gibt es einen Hundebereich, in dem sich die Hunde ohne Leine bewegen und im Wasser schwimmen dürfen.

Eintritt: frei!
Öffnungszeiten: keine offiziellen Öffnungszeiten; Restaurant hat Dienstags nicht geöffnet!
Wo: Spargelfeldstraße, 1220 Wien
Anfahrt: Mit dem Auto: über die A23 weiter auf die S2, Ausfahrt Breitenlee Richtung Kagraner Platz/Gewerbepark Kagran, Parkplätze im Umkreis vorhanden.
Mit den Öffis: Bus 24A von Kagraner Platz (U1) bis Breitenleer Straße/Spargfeldstraße; Bus 85A von Hausfeldstraße (U2) bis Karl-Bedmarik-Gasse; Bus 86A von Stadlau (U2) bis Korianderweg. Jeweils ca. 10 Minuten Fußweg.

Dechantlacke

Gefühlt fernab der Zivilisation befindet sich die Dechantlacke, ein wahres Paradies für FKKler – das Tragen von Badehose und Bikini wird hier nicht gerne gesehen! Der naturbelassene Badeteich in der Oberen Lobau ist von wilden Böschungen umgeben, rund um den See finden sowohl Sonnenanbeter als auch Schattenliebhaber das perfekte Plätzchen. Die Wassertemperaturen sind meist etwas höher, was dafür den Einstieg einfacher macht. Wer den ganzen Tag am beliebten Badelackerl verbringen möchte, sollte Proviant zum Essen und Trinken mitnehmen – die nächsten Gasthäuser, der Rote Hiasl und das Lokal Zum Knusperhaus sind knapp 10 Minuten entfernt.

Eintritt: frei!
Öffnungszeiten: keine offiziellen Öffnungszeiten
Wo: Dechantweg, 1220 Wien
Anfahrt: Mit dem Auto: A23 Ausfahrt Am Kaisermühlendamm, weiter auf der Raffineriestraße bis zum Biberhaufenweg, beim „Roten Hiasl“ parken.12 Minuten Fußweg den Dechantweg entlang.
Mit den Öffis: Bus 92B von Donaustadtbrücke (U2) bis Raffineriestraße/Biberhaufenweg, ca. 10 Minuten Fußweg.

Panozzalacke

Ebenfalls in der Oberen Lobau liegt die von Schilf und Bäumen umgebene Panozzalacke, ein idyllischer Naturbadeplatz für die ganze Familie. Auf der großräumigen Liege- und Spielwiese gibt es einige schöne Plätzchen um sich auszubreiten und genug Platz für die Kinder zum Spielen. Das Wasser ist eher seicht und damit perfekt für kleinere Badegäste geeignet. Im Knusperhäuschen wird man mit kühlen Getränken und Schmankerl für den kleinen Hunger versorgt.

Eintritt: frei!
Öffnungszeiten: keine offiziellen Öffnungszeiten
Wo: Zugang bei Lobgrundstraße 1220 Wien, liegt in der Nähe des Zentraltanklagers der OMV,
Anfahrt: Mit dem Auto: A23 Ausfahrt Am Kaisermühlendamm auf der Raffineriestraße bis zur Lobgrundstraße (Parkplatz auf der linken Seite), 5 Minuten Fußweg.
Mit den Öffis: Bus 92B von Donaustadtbrücke bis Lobgrundstraße, ca. 20 Minuten Fußweg.

Ziegelteich Wienerberg

Im 10. Bezirk befindet sich das Erholungsgebiet Wienerberg, die grüne Wohlfühloase von Favoriten. Inmitten von Schilf und wildwachsender Böschung umgeben liegt der Wienerbergteich – einmal hier angekommen, kann man es kaum glauben, dass man sich noch in Wien befindet. Am Ufer gibt es ein paar kleinere Liegewiesen, zwischen den Sträuchern findet man einige versteckte Plätzchen. Im Gegensatz zu vielen anderen Teichen ist hier auch Hunden das Baden erlaubt! Es gibt Waldspielplätze, Sportmöglichkeiten wie Beachvolleyball oder Fußball und viele Pfade zum Spazieren, Laufen und Radfahren. Wen der Hunger packt, kann im Restaurant Chadim gute Speisen aus heimischen Zutaten genießen.

Eintritt: frei!
Öffnungszeiten: keine offiziellen Öffnungszeiten
Wo: Erholungsgebiet Wiener Berg, 1100 Wien
Anfahrt: Mit dem Auto: A2 Ausfahrt Zentrum auf Triesterstraße, Parkplätze im Umkreis.
Mit den Öffis: 67er Bim bis Otto-Probst-Straße, ca. 10 bis 15 Minuten Fußweg.

Naturbadeplätze in Niederösterreich

Wer sich über die Stadtgrenze traut, mit dem Wiener Angebot nicht zufrieden ist oder einfach Mal etwas Neues kennenlernen möchte, findet im nahen Umkreis in Niederösterreich zahlreiche Naturbadeplätze zum Schwimmen, Chillen und Entspannen. Eine ausführliche Auflistung findet ihr hier:

Sonnenstrahlen, Teich in der Natur, leichter Nebel über dem Wasser, Teich umgeben von Bäumen und Sträuchern, Wasserspiegelung
© Fluego | Auch rund um Wien gibt es einige Badeteiche zu entdecken

Erholungsgebiet Seeschlacht (Langenzersdorf)

Der Badeteich in Langenzersdorf zählt zu den bekannten Ausflugszielen im Norden von Wien und ist bei Besuchern jeden Alters sehr beliebt. Auf den großflächigen Liegewiesen findet man schnell einen Platz, außerdem gibt es einen Fußballplatz und ein Beachvolleyballfeld. Für die kleinen Badegäste ist mit einer Schwimminsel im Wasser, einem kleinen Spielplatz und einem gemeinsamen Badebereich für Eltern und Kinder gesorgt. Beim Buffet-Standl gibt es kleine Köstlichkeiten, um Hunger und Durst zu stillen.

Eintritt: Tageskarte 6€, Halbtageskarte 4€ (ab 13 Uhr). Ermäßigungen für Schüler, Lehrlinge, Studenten (unter 26 Jahren) und Pensionisten (Hälfte des Eintrittspreises). Für Kinder und Jugendliche unter 17 Jahren, Behinderte sowie Zivil- und Präsenzdiener ist der Eintritt kostenlos! Eintritt ab 17 Uhr frei!
Öffnungszeiten: Mai bis September ab 9.00 Uhr
Wo: Alleestraße 85, 2103 Langenzersdorf
Anfahrt: Mit dem Auto: A22 Ausfahrt Strebersdorf, Parkplätze vorhanden.
Mit den Öffis (Achtung – langer Fußweg!): S3 in Richtung Stockerau bzw. S4 Richtung Absdorf-Hippersdorf von Wien Hauptbahnhof bis Langenzersdorf – 15 bis 20 Minuten Fußweg.

Strombad Kritzendorf (Kritzendorf)

Das geschichtsträchtige Bad an der Donau liegt 15 Kilometer von Wien entfernt und ist ein beliebtes Freizeitziel für Wasserratten und Sonnenanbeter. Das Bad ist selten überlaufen – auf den weitläufigen Liegeflächen lässt es sich wunderbar entspannen und im Schatten der Bäume kann man wunderbar picknicken. Das Donauwasser ist eiskalt und erfrischend – schwächere Schwimmer und Kinder sollten allerdings vorsichtig sein, da man durch die Strömung der Donau leicht abgetragen wird. Zum Essen kann man das ansässige Gasthaus besuchen, in dem am Wochenende auch ab und zu Live-Musik gespielt wird.

Eintritt: frei!
Öffnungszeiten: keine offiziellen Öffnungszeiten
Wo: Neue Badstraße, 3420 Kritzendorf
Anfahrt: Mit dem Auto: B14 bis Klosterneuburg, weiter auf Hauptstraße bis Kritzendorf; Parkplätze vorhanden.
Mit den Öffis: S40 Richtung Tulln von Wien Franz-Josefsbahnhof bis Kritzendorf, ca. 8 Minuten Fußweg

Donaualtarm Greifenstein (Greifenstein)

Der Donaualtarm in Greifenstein ist vor allem für jene zu empfehlen, die nach einem ruhigen Badeplatz zum Entspannen suchen! Auf den großen Liegeflächen gibt es viele gemütliche Plätzchen in der Sonne. Mit seinem leicht abfallenden Ufer, dem seichten Einstieg und einer Sandkiste zum Sandburgenbauen ist das Naturbad bestens für Familienausflüge mit kleinen Kindern geeignet. Im Gasthaus Alte Hafenschenke wird für schmackhafte Verpflegung gesorgt. FKK-Fans können vis-a-vis an einem eigenen Einstieg baden. Besonders cool: Wer den Teich erkunden möchte, kann sich ein Tretboot für eine kleine Tour ausborgen.

Eintritt: frei!
Öffnungszeiten: von Mai bis September
Wo: Am Damm, 3422 Greifenstein
Anfahrt: Mit dem Auto: über die B17 bis Ausfahrt Klosterneuburg, dann weiter auf Hauptstraße bis zum Bahnhof Greifenstein, Parkplätze vorhanden.
Mit den Öffis: S40 bis Greifenstein, ca. 2 Minuten Fußweg

100 Tage Sommer (Brunn am Gebirge)

Direkt hinter der Pyramide in Vösendorf liegt der schöne Badeteich „100 Tage Sommer“. Für die Badegäste gibt es große Liegewiesen, die auch an starkbesuchten Badetagen genügend Platz bieten. Das Wasser ist kühl und klar, für Kinder gibt es einen eigenen abgegrenzten Badebereich. Wer bei der Hitze noch Lust auf Sport hat, kann sich bei Beachvolleyball und Tischtennis mit Freunden matchen (Achtung: Bälle und Schläger selbst mitnehmen!). In der Strandbar kann man im Liegestuhl in der Sonne chillen – die Preise für Speis und Trank sind allerdings eher hoch. Für Autofahrer gibt es zwei große Parkplätze – der an der Anton-Bruckner-Gasse ist für alle Badegäste kostenlos.

Eintritt:
Erwachsene: Tageskarte 9€, Halbtageskarte (ab 13 Uhr) 7€, Abendkarte (ab 16 Uhr) 5€
Bonus (Schüler, Studenten etc.): Tageskarte 7€, Habtageskarte 5€, Abendkarte 3,50€
Kinder bis 14 Jahre: Tageskarte 3€, Halbtageskarte 3€, Abendkarte gratis
Kinder bis 3 Jahre: freier Eintritt
Freier Eintritt ab 17.30 Uhr!
Öffnungszeiten: Ende April bis Ende September: 9.00 bis 24.00; Badebetrieb Mai, Juni, September: 9.00-18.30 Uhr, Juli, August: 9.00-19.30 Uhr;
Wo: Anton Bruckner Gasse 20/Wiener Straße 196, 2345 Brunn am Gebirge
Anfahrt: Mit dem Auto: Ausfahrt SCS/Brunn am Gebirge.
Mit den Öffis: Badner Bahn bis Vösendorf/SCS, Bus 207 von Siebenhirten (U6) bis  Vösendorf SCS B17 oder Brunn am Gebirge/Hotel Böck, ca. 5 Minuten Fußweg.

Ozean Badeteich (Gunstramsdorf)

Der Badeteich an der B17 ist vor allem bei jungen Leuten eine beliebte Adresse, wenn man an heißen Sommertagen auf der Suche nach Abkühlung ist. Die Liegewiese bietet Platz für die vielen Badegäste – Ruhesuchende sind hier allerdings eher fehl am Platz. Für den kleinen Hunger werden Schnitzelsemmel, Käsekrainer, Pommes und Eis angeboten. Außerdem gibt es einen Beachvolleyballplatz und einen kleinen Sprungsteg, auf dem man seine besten Arschbomben und Bauchklatscher vorführen kann. Tipp: Die jährliche Beachparty (dieses Jahr am 5. August!) lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher an den kleinen Ozean.

Eintritt: Tageskarte 6€, Nachmittagskarte (ab 15 Uhr) 3€.
Für Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren ist der Eintritt kostenlos und nur in Begleitung von Erwachsenen erlaubt. Ab 18 Uhr freier Eintritt für alle! Die Eintrittskarte muss bis zum Verlassen aufbewahrt werden.
Täglich: täglich 7.00-21.00 Uhr
Wo: Ozeanstraße, 2353 Guntramsdorf
Anfahrt: Mit dem Auto: Ausfahrt Wiener Neudorf, auf B17 Richtung Mödling; kostenloser Parkplatz.
Mit den Öffis: Badner Bahn bis Neu Guntramsdorf, 3 Minuten Fußweg.

Windradlteich (Guntramsdorf)

Auch der Windradlteich zählt zu den beliebten Wohlfühloasen an der B17. Der wunderschöne Badeteich ist von Schilf und Liegewiesen umgeben, die zahlreichen Bäume sorgen für viele Schattenplätze. Es gibt einen Kinderspielplatz, einen großen Schwimmer- und einen kleinen Nichtschwimmerbereich, einen Sandstrand und einen Sprungturm. Zum Hungerstillen gibt es Würstel, Pommes, Eis und andere Snacks.

Eintritt: Tageskarte 6€, Nachmittagskarte (ab 15 Uhr) 3€.
Für Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren ist der Eintritt kostenlos und nur in Begleitung von Erwachsenen erlaubt. Ab 18 Uhr freier Eintritt für alle! Die Eintrittskarte muss bis zum Verlassen aufbewahrt werden.
Öffnungszeiten: täglich 7.00 bis 21 Uhr
Wo: 2353 Guntramsdorf
Anfahrt: Mit dem Auto: A2 Ausfahrt Wiener Neudorf, Parklatz vorhanden.
Mit den Öffis: Badner Bahn bis Neu Guntramsdorf bzw. Guntramsdorf – Badeteich liegt zwischen den Stationen; ca. 12 Minuten Fußweg.

Figurteich – auch Brown-Boveri Teich (Guntramsdorf)

Der versteckte Ziegelteich an der B17 steht unter Naturschutz und zählt zu den noch eher unbekannten Badeoasen in Guntramsdorf. Der kleine Teich ist besonders bei FKK-Badegästen beliebt und bietet neben großen Liegeflächen auch viele kleine abgeschiedene Plätzchen für intimere Atmosphäre. Wer auf der Suche nach purer Natur und Ruhe ist, ist hier genau richtig! Nach Sanitäranlagen und Gastronomie sucht man allerdings vergeblich, also am besten ein paar Kleinigkeiten zum Essen einpacken.

Eintritt: frei!
Öffnungszeiten: keine offiziellen Öffnungszeiten
Wo: zwischen Brown-Boveri-Straße und Viaduktstraße, 2353 Guntramsdorf
Anfahrt: Mit dem Auto: A2 Ausfahrt Wiener Neudorf.
Mit den Öffis: Badner Bahn bis Neu Guntramsdorf, ca. 10 Minuten Fußweg.

Kahrteich (Wiener Neudorf)

Im Industriegebiet Wiener Neudorfs liegt der von Schilf, Bäumen und Büschen umgebene Kahrteich. Das 3,4 Hektar große Naturparadies ist Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten und nicht nur bei den zahlreichen Badegästen, sondern auch bei Tauchern und Anglern sehr beliebt. Nach dem Plantschen im klaren Wasser kann man sich im Seerestaurant Oase mit Schnitzel, Burger, Pizza und zahlreichen anderen Speisen den Bauch vollschlagen oder sich beim Beachvolleyball in den Sand werfen.

Eintritt:
werktags: Erwachsene: Tageskarte 6€, Halbtageskarte 3,50€ (ab 14 Uhr)
Kinder (ab 6 Jahren): Tageskarte 3€, Halbtageskarte 2€
Wochenende/Feiertag: Erwachsene: Tageskarte 7€, Halbtageskarte 4,50€
Kinder (ab 6 Jahren): Tageskarte 3,50€, Halbtageskarte 2,50€
Eintritt ab 18 Uhr frei!
Öffnungszeiten: Mai bis September täglich von 9.00 bis 20.00 Uhr
Wo: IZ NÖ-Süd Straße 3 , 2351 Wiener Neudorf
Anfahrt: Mit dem Auto: A2 Ausfahrt Wiener Neudorf, Parkplätze vorhanden.
Mit den Öffis: Badner Bahn bis Griesfeld, ca. 2 Minuten Fußweg.

Erika Teich (Wiener Neudorf)

Der Erikateich inmitten des Wiener Neudorfer Industriegebiets ist im Vergleich zu den anderen Badeteichen im Süden von Wien auch noch eher unbekannt. Hier kann man wunderbar die warmen Sommertage genießen, im klaren Wasser baden und sogar Tauchgänge bis in 13 Meter Tiefe wagen. Umkleidekabinen, Warmwasserduschen, Sanitäranlagen und eine Kantine mit gutem Preis-Leistungsverhältnis sind auf dem Gelände vorhanden. Der Teich gehört der Firma Isovolta und wird von der benachbarten Industrie als Kühlwasser genutzt – die Wasserqualität wird jährlich überprüft!

Eintritt: Erwachsene: Tageskarte 7€, Halbtageskarte 5€ (ab 14 Uhr)
Kinder: Tageskarte 3€, Halbtageskarte 2€. Für Kinder unter 10 Jahren ist der Eintritt frei!
Öffnungszeiten: Täglich von 7.00 bis 22.00 Uhr
Wo: 2351 Wiener Neudorf
Anfahrt: Mit dem Auto: A2 Ausfahrt Wiener Neudorf, ausreichend Parkmöglichkeiten.
Mit den Öffis: Badner Bahn bis Griesfeld, ca. 7 Minuten Fußweg.

Teufelsteinsee (Kaltleutgeben)

Ein Geheimtipp ist der Teufelsteinsee im stillgelegten Steinbruch von Kaltenleutgeben. Nach einem kurzen Bergauf-Marsch erreicht man den idyllischen Baggersee – das klare grüne Wasser verführt sofort zum Hineinspringen und Abkühlen! Doch Vorsicht: Das Schwimmen auf dem eigentlichen Privatgrundstück u.a. wegen Steinschlaggefahr offiziell verboten. Trotzdem lassen es sich im Sommer die Besucher nicht nehmen, sich vor dem See in die Wiese zu chillen und ein kleines Schwimmründchen zu „riskieren“.

Eintritt: frei!
Wo: Gegenüber des Café-Restaurants „Waldmühle“, 2380 Kaltenleutgeben
Anfahrt: Mit dem Auto: über die Kaltenleutgebner Straße – keine offiziellen Parkplätze!
Deshalb: Am besten mit den Öffis von Wien Liesing mit dem Bus 255 bis Wien Rodaun Waldmühle, ca. 10 Minuten Fußweg.

Badeteich Oberwaltersdorf

Der kleine Badeteich in Oberwaltersdorf ist vielen Wienern noch unbekannt. In der versteckten Wohlfühloase gibt es durch die vielen Bäume zahlreiche Schattenplätze auf der Liegewiese, einen abgegrenzten Nichtschwimmerbereich, einen kleinen Spielplatz und einen Beachvolleyballplatz. Im Restaurant kann man Speisen für den kleinen und großen Hunger bestellen.

Eintritt: Erwachsene: Tageskarte 6€, Halbtageskarte 3,60€
Jugendtageskarte 1,20€. Für Kinder bis zum Grundschulalter ist der Eintritt frei!
Öffnungszeiten: Juni täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr; Juli, August täglich von 9.00 bis 20.00 Uhr
Wo: Trumauerstraße 53, Oberwaltersdorf 2522
Anreise: Mit dem Auto: A2 Ausfahrt Traiskirchen, Parkplatz direkt vor dem Bad.
Mit den Öffis: R7425 Richtung Wiener Neustadt von Hauptbahnhof bis Oberwaltersdorf, Bus 200 Richtung Eisenstadt von Hauptbahnhof bis Trumau Ortsmitte, ca. 20 Minuten Fußweg.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit