1. Stadt Wien
  2. Freizeit
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Ruth Kainberger
Freizeit Text: Ruth Kainberger

Donauinsel - Ein Ort, viele Möglichkeiten

Baden, Bräunen oder FKK. Die Donauinsel bietet viele Möglichkeiten. Informationen dazu und vieles mehr über die Donauinsel in Wien und ihre Angebote für Sport, Grillen, Fischen, Baden und Freizeit. Außerdem finden Sie wichtige Facts zum beliebten Naherholungsgebiets in Wien sowie Insidertipps für Besucherinnen und Besucher der zahlreichen Lokale.

Weitwinkel auf die Donau, mit der Neuen Donau, Donauinsel, Wien Skyline und im Hintergrund den Wienerwald.
© Marco Aldeia | Die Donauinsel

Hardfacts zur Donauinsel

Die Wiener Donauinsel entstand in den Jahren 1972-1988 im Zuge der Hochwasserregulierung. Der Aushub des Entlastungskanals – die Neue Donau – wurde dabei auf eine Länge von 21,1 km als Insel aufgeschüttet.

Genau genommen stellt sie also ein Nebenprodukt dar. Ihrer Popularität tut das jedoch keinen Abbruch: Sie ist geliebtes Naherholungsgebiet der Wienerinnen und Wiener. Kein Wunder, ist sie doch mit der U-Bahn schnell zu erreichen (U1 Donauinsel, U2 Donaustadtbrücke, U6 Neue Donau)  und bietet ihren Gästen ein große Palette an Freizeitmöglichkeiten. Sie ist Ausflugsziel für Badegäste, Radfahrer, Inlineskater, Spaziergeher und Wassersportler jeder Art. Den Inselgästen stehen kostenlos Grillplätze zur Verfügung, man kann sich aber auch ganz einfach in einem der vielen Lokale stärken.

Riesiges Open-Air-Festival: das Donauinselfest

Die Donauinsel ist außerdem Veranstaltungsort für das größte Freiluft-Musikfestival Europas: das Donauinselfest. Erstmals 1984 abgehalten erfreute es sich rasch steigender Beliebtheit. Heute lockt es jährlich über 3 Millionen Menschen aus vielen verschiedenen Ländern zur Musik aus allen Genres. Weitere Infos zum Donauinselfest.

Eine kurzer Überblick über die Freizeitangebote auf der Wiener Donauinsel:

Baden an der Neuen Donau

Das Baden auf der Donauinsel sei jedermann und jedefrau wärmstens ans Herz gelegt. Die wunderschön gelegenen Badeplätze entlang der Neuen Donau garantieren Ruhe und Erholung. Am linken Ufer der Neuen Donau zwischen Nordbahnbrücke (U6) und Brigittenauer Brücke wartet auf Familien mit Kindern ein Familienbadestrand.

FKK auf der Donauinsel

Insgesamt mehr als 8 km lange FKK-Bereiche stehen für die Freuden der Freikörperkultur zur Verfügung. Sowohl im Norden (Kilometer 17,7 bis 19,5; am besten mit dem Fahrrad erreichbar) als auch im Süden der Insel (Kilometer 2,1 bis 5,1; erreichbar mit dem Fahrrad, PKW oder der Autobuslinie 91A) kann man ungestört nacktbaden. In Lokalen wie dem „Jamaica Beach Club“ reicht der Freikörperkult sogar bis an den Mittagstisch – nackte Haut ist hier kein Tabu. FKK-Bereiche in der Lobau sind Geheimtipps für Naturliebhaber. Interessanter Fact: Der FKK-Bereich auf der Insel ist europaweit der größte in einem städtischen Erholungsgebiet.

Bootverleih & Fahrradverleih

Wer nicht gerne zu Fuß geht, für den gibt es vor Ort Fahrräder zur Entleihe. Am Parkplatz Floridsdorfer Brücke befindet sich der „Aschauers Radverleih“, bei der U1-Station Donauinsel der „Rad- und Skaterverleih Copa Cagrana“ und auf Kilometer 8,5 der „Radverleih Ostbahnbrücke“.
Jene die gerne am Wasser unterwegs sind können im Verleih bei der Reichsbrücke zwischen Tret-, Ruder- und E-Boot auswählen.

Wasserspielplatz und Kinderspielplätze

Den uneingeschränkten und sicheren Badespaß erleben Kinder am Wasserspielplatz Donauinsel. Dieser, sieben Gehminuten stromabwärts von der U1-Station Donauinsel gelegen, ist mit allem ausgestattet, was das Herz der kleinen „Wasserratten“ begehrt. Kinder, die lieber trocken bleiben, können einen der vielen Kinderspielplätze oder Spielwiesen auf der Insel nutzen.

Fischen auf der Donauinsel

„Petri Heil!“ heißt's auch auf der Wiener Donauinsel. Angler mit gültiger Fischerkarte können in der Alten sowie Neuen Donau ihr Glück versuchen. Das Revier am Donaustrom umfasst das Gebiet von Strom-Km 1926,150 bis Strom-Km 1921,750, an der Neuen Donau von Wehr I bis Anfang „Toter Grund“. Vom Boot und vom Ufer aus kann man die Angel nach Karpfen, Hecht, Wels, Schleie, Zander, Brachse, Barsch, Aitel, Barbe, Laube, Nase, Regenbogenforelle, Rotauge, Rotfeder, Schied und diversen Weißfischarten auswerfen.

Weitere Freizeitaktivitäten

Auf der südlichen Donauinsel befindet sich das Wasserkraftwerk Freudenau (Buslinie 80B). Dieses kann bei Gruppen- (Anmeldung erforderlich!) oder Familienführungen (von Anfang Februar bis Ende November jeden Sonn- und Feiertag um 14 Uhr) besichtigt werden.

Lokale Copa Cagrana - Sunken City

Einer der Treffpunkte auf der Donauinsel ist die „Copa Cagrana“. Dort am nördlichen Ufer der Neuen Donau lockt vor allem die Vielzahl unterschiedlichster Lokale von Bars bis Restaurants.

Außerdem befindet sich hier das „Danube Jumping“, die größte schwimmende Trampolinanlage der Welt. Von März bis September kann man sich hier in die Lüfte federn. Öffentlich ist es am besten mit der U1 (Station Donauinsel) zu erreichen. Eine große Auswahl an Freizeitaktivitäten bietet auch das Gebiet rund um die Alte Donau.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen

Hallo, ich finde die Donauinsel einfach 1A klasse!! Sogar Duschanlagen gibt es schon! Nur eines stört mich, wenn ich Inlineskaten will und ich mit Ubahn herkomme, gibt es keine möglichkeit meine Schuhe aufzubewahren. Es wäre soo schön wenn man eine lösung dafür fände!
Mit besten Grüßen, Markus

, 07.06.2016 um 09:09

s.g. damen und herren,
ist oberhalb des wehr 2 auf der donauinsel, stadteinwärts, das fischen erlaubt?
die fischer nehmen überhand, kommen von überall her, sogar aus dem ausland, und die plätze für die FKK bader werden beim wehr 2 immer weniger!
außerdem baden dort auch immer wieder leute in voller montur - ist das im FKK bereich erlaubt?

in erwartung ihrer geschätzen antwort verbleibe ich mit freundlichen grüßen
m. krankl

, 19.08.2013 um 14:28
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit