1. Stadt Wien
  2. Wien
  3. Wiener Bezirke

Wiener Bezirke

Die 23 Gemeindebezirke Wiens (auf wienerisch auch "Hieb" genannt) bilden die unterste Ebene der Stadtgliederung. Jeder Bezirk hat ein eigenes, direkt gewähltes Parlament (Bezirksvertretung) und einen Bezirksvorsteher. Die meisten verfügen über ein eigenes Bezirksamt sowie ein Bezirksgericht, das die erste Instanz bei minderschweren Straftaten bildet. Die einzelnen Bezirke entstanden durch aus ehemaligen Vororten, die über Zeit hinweg eingemeindet wurden. Oftmals wurden dabei gleich mehrere Vororte zu einem Bezirk zusammengeschlossen. Manche der alten Ortsnamen sind noch in den Namen der Bezirke oder ihrer Bezirksteile erhalten geblieben. Die Wiener Gemeindebezirke heißen heute wie folgt: 

1. Bezirk-Innere Stadt

Wiener Festigungsanlagen

Informationen über die Festigungsanlagen der letzten Jahrhunderte in Wien: Basteien, Stadtmauer, Stadttore und Stadttürme

1. Bezirk-Innere Stadt

Handwerkergassen im alten Wien

Informationen über die Handwerkergassen in Wien wie z.B. die Bäckerstraße, die Bognerstraße, die Naglergasse, die Goldschmiedgasse und viele mehr.

1. Bezirk-Innere Stadt

Die Stadtviertel im alten Wien

Informationen über die Stadtviertel in Wien: Widmerviertel, Kärntnerviertel, Schottenviertel und Stubenviertel