1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
  4. Schwimmbäder
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Schwimmbäder

Freibad Therme Wien: Außenbereich für Kinder & Sport

Ab 25 Grad Celsius gilt der beliebte Sommertarif in der Therme Wien: Die Tageskarte wird automatisch um 25 Prozent günstiger. Die aktuelle Gästezufriedenheitsbefragung zeigt, dass viele Gäste die Therme Wien auch im Sommer lieben aufgrund des weitläufigen Außenbereichs und der damit verbundenen Liegengarantie.

Menschen im Außenpool
© www.stadt-wien.at | Der Außenpool mit Bodensprudel und Massagedüsen an den Seitenwänden

Sommertarif

  • Tageskarte mit Kästchen EUR 17,50 statt EUR 23,70
  • Tageskarte mit Kabine EUR 19,50 statt EUR 25,70
  • Mitbenutzer Erwachsene EUR 16,50 statt EUR 22,70
  • Tageskarte Kinder EUR 10,50 statt EUR 14,10

Die Gültigkeit des Sommertarifs ist täglich auf www.thermewien.at ersichtlich oder wird via gratis SMS-Infoservice (Anmeldung mit Stichwort „Sommertarif“ unter +43-676-800-50535) per Push-Meldung zugesandt. So erhält man frühmorgens automatisch die Information, ob der Sommertarif gilt.

After-Work-Ticket
jeweils Montag bis Freitag, 18 bis 22 Uhr, EUR 14,50

Großer Outdoor-Bereich für Sport und Familie

Der "Jahreszeitengarten" eröffnet vor allem Sportbegeisterten, neue Wege der Unterhaltung. Neben einem Beachvolleyballplatz, einer Boccia-Bahn, sowie einer Sommerbar, sorgen aber auch Outdoor-Massagen, etliche Sonnenliegen und Außenbecken dafür, dass jeder etwas vom "Jahreszeitengarten" hat. Zu den Außenbecken zählt ein cooles, 25 Meter langes Sportbecken, das Sonnenhungrigen den Sommer versüßen soll, sowie ein Solebecken und ein Quellwasserbecken mit 13 Metern Durchmesser.

Die Erfolgsstory der Therme Wien geht damit weiter, wurde diese schließlich mit insgesamt 115 Millionen Euro Fördergeldern erschaffen und gilt als die modernste Großstadttherme Europas. Bei der Verleihung der "European Health&Spa Awards 2011" wurde die Therme Wien mit zwei internationalen Preisen bedacht: 1. Platz in der Kategorie "Beste Therme" und 3. Platz in der Kategorie "Beste Kuranstalt" - ein Grund mehr, einmal vorbeizuschauen.

Outdoor-Yoga

Ort: Jahreszeitengarten
Termine: jeden Samstag von 10 bis 10.50 Uhr (EUR 6,00)

Fitness-Einheit im Außenbereich (jeden Mittwoch, 12.45 Uhr, kostenfrei), Für Entspannung nach dem Sport gibt es spezielle, sommerliche Massageangebote.

Sommerbar

Zur Stärkung lädt die Sommerbar (Öffnungszeiten: bei Schönwetter im Juni täglich von 11 bis 19 Uhr, im Juli und August von 10 bis 20 Uhr, ab September von 11 bis 19 Uhr) im Außenbereich ein: Erfrischende Drinks, italienische und österreichische Snacks im Freien, prickelnde Cocktails am Beckenrand und ein Barbecue jeden Samstag von 11 bis 15 Uhr lassen keinen kulinarischen Wunsch offen. Frühaufsteher können mit einem Sommerfrühstück im Thermenrestaurant in den Tag starten. Von Montag bis Sonntag und Feiertag stehen bis 12 Uhr ein Wiener Frühstück, einen Thermen-Frühstück, ein Rustikal-Frühstück und ein De Luxe-Frühstück zur Wahl.

Baby-Sommer in der Therme Wien

Babys sind vor allem im Wasser in ihrem Element. In diesem Sommer gibt es in der Therme Wien spezielle Angebote für Eltern und ihre Babys. Das Baby-Sommer-Programm reicht von Entspannungsübungen im Wasser über Schnupper-Baby-Massagen bis hin zu Baby-Schwimmkursen. Der Baby-Sommer findet in der Therme Wien von 1. Juni bis 31. August jeden Freitag von 9 bis 14 Uhr statt, Anmeldung für die Baby-Kurse unter: +43-1-68009-9682.

Einheiten (jeweils 30 Minuten, EUR 8,00)

  • 9.45 Uhr, 10.30 Uhr: Mutter (Vater)/-Baby-Aqua-Entspannung (sanfte Entspannungsübungen im Wasser)
  • 11.30 Uhr, 12.15 Uhr: Mutter (Vater)/-Baby-Massage (für Babys bis 7 Monate, Anleitung durch professionelle Masseurin im Trockenen)
  • 13.00 Uhr, 13.45 Uhr: Baby-Schwimmkurs (für Babys zwischen 8 und 24 Monaten
Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit