1. Stadt Wien
  2. Immobilien & Wohnen
  3. Schutz vor Einbruch

Schutz vor Einbruch

© pixelio.de / Rainer Sturm

Kaum etwas ist beunruhigender als der Gedanke, dass sich jemand unerlaubt Zutritt zu den eigenen vier Wänden verschafft. Der psychologische Schaden eines Einbruchs ist oftmals noch größer als der materielle. Auf stadt-wien.at erfahren Sie wie Sie sich am besten vor Einbruch schützen. Dabei wird unterschieden zwischen:

Eigenheimeinbruch - Kfz Einbruch - Wohnungseinbruch

Aufsperrdienste in Wien

Einbruchsprävention

Zur Verhinderung von Einbrüchen gibt es zwei Arten von Mitteln:

  • mechanische und elektronische Sicherungsmaßnahmen
  • eigenes Verhalten

Diese Orte müssen besonders gut gesichert sein

  1. Haupteingangstüren, Terrassentüren, Nebentüren (Keller)
  2. Fenster, Dachfenster
  3. Kellerschächte
Schutz vor Einbruch

Tresore für die Sicherheit Ihrer Wertgegenstände

Tresore sichern Ihr Hab und Gut bzw. ihre Wertgegenstände. Aber auch Dokumente an einem sicheren Ort aufbewahren zu können, ist von großem Vorteil! Denn die Mühen und den Aufwand bei der Beschaffung neuer Dokumente, wie...

Einbruchschutz & Sicherheit

Brandschutztüren und -tore

Baulicher Brandschutz ist in Österreich genau geregelt. Welche Anforderungen Brandschutztüren, - tore und Feuerschutztüren erfüllen müssen und wo man in Wien zertifizierte Händler und Monteure findet, lesen Sie hier.

Schutz vor Einbruch

Sicherheits­eingangstüren

Sicherheitseingangstüren von ProfiSafe übertreffen die Anforderungen gemäß ÖNORM und sind die ideale Wahl für all jene, denen - in Punkto Sicherheit - das Beste gerade gut genug ist.

Einbruchschutz & Sicherheit

Fenstersicherung Balkontürsicherung

Fenster- und Bakontürsicherungen werden an der Schließseite sowie an der Scharnierseite angebracht und sind in der einfachsten Version wie ein gewöhnlicher Griff zu bediehnen. Um das Fenster oder die Tür auch im gekippten Zustand...

Einbruchsstatistik

Während Kfz Diebstahl immer weiter zurückgeht, steigt die Zahl der Einbrüche in den letzten Jahren wieder leicht an.

Einbrüche in Wohnungen und Wohnhäuser seit 2009

Jahr Zahl Anstieg
2009 21.248
2010 15.747 -25,89%
2011 15.616 -0,83%
2012 16.479 5,53%
2013 16.548 0,42%
2014 17.109 3,39%

Kfz Diebstähle seit 2009

Jahr Zahl Anstieg
2009 9.289 -
2010 5.150 -44,56%
2011 5.158 0,16%
2012 4.446 -13,80%
2013 5.141 15,63%
2014 3.347 -34,90%

Achtung: Besonders begehrt sind Fahrräder

23.227 Fahrräder wurden 2011 gestohlen, das bedeutet eine Zunahme um elf Prozent!

Fahrraddiebstähle Vergleich 2011 und 2010

Österreich: 23.227 (20929 – plus 11,0 Prozent)

Wien: 7.768 (6.502 – plus 19,5 Prozent)

Niederösterreich: 3.453 (2.988 - plus 15,6 Prozent)

Oberösterreich: 2.819 (2.577 – plus 9,4 Prozent)

Steiermark: 2.639 (2.260 – plus 16,8 Prozent)

Tirol: 1.818 (1.713 – plus 6,1 Prozent)

Salzburg: 1.732 (1.657 – plus 4,5 Prozent)

Kärnten: 1.513 (1.658 – minus 8,7 Prozent)

Vorarlberg: 1.224 (1.279 – minus 4,3 Prozent)

Burgenland: 261 (295 - minus 11,5 Prozent)

Smart Home

Smart Lock: Mit Fingerprint die Tür öffnen

Schon einmal überlegt, Ihr Türschloss mit Fingerabdruck upzugraden? Smarte Zutrittsysteme werden immer beliebter. Hier finden Sie Ausführungen von Smart Locks mit App-Steuerung, Fingerprint oder kombiniert mit...

5 konstante Merkmale bei Einbrüchen

  1. Einbrecher bevorzugen bei Wohnungseinbrüchen eher ruhige Wohnsiedlungen
  2. Sie beobachten Häuser und die Gewohnheiten der Bewohner
  3. Sie schlagen meist um die Mittagszeit oder zwischen 17.00 und 21.00 Uhr zu
  4. Vorzugsweise werden Terrassentüren oder an der Hausrückseite gelegene Fenster aufgebrochen
  5. Einbrecher suchen Schmuck, Bargeld, Kreditkarten, Münzsammlungen, wertvolle Uhren, usw