1. Stadt Wien
  2. Freizeit
  3. Sport
  4. Schwimmbäder
Mehr Freizeit
Artikel teilen
Kommentieren
Schwimmbäder Text: Susanne Klement

Waldbad Penzing - Hütteldorfer Bad

Das Hütteldorfer Bad (ehem. Waldbad Penzing) wird von der Stadt Wien als Hallenbad definiert, besitzt aber auch ein Außenbecken und andere attraktive Sommer-Highlights. Beispielsweise lässt sich die Überdachung des Hallenbeckens öffnen, so dass die Sonne hereinscheinen kann und man sich wie in der Natur fühlt. Eine weite, verschönerte Saunalandschaft lockt seit der Neueröffnung des Hütteldorferbades die Besucher an.

Seichter Eingang mit Treppe führt in ein kurviges Becken mit blauer Rutsche.
© Wolfgang Glock | Die Glaskuppel über dem Becken sorgt für viel Tageslicht

Durch die Übernahme der Wiener Bäder (MA 44) wurde das ehemalige Waldbad Penzing auch in die Tarifstruktur der öffentlichen Bäder übernommen. Die Wiener Bäder betreiben damit 38 Schwimmanstalten, davon fünf Hallen- und sieben Kombibäder.

Seit 2005 wurde das Waldbad Penzing, nachdem es einem Brand zum Opfer gefallen war, privat betrieben. Im Jahr 2008 musste es aus finanziellen Gründen leider schließen. Doch die Stadt Wien nahm sich dem ehemaligen Waldbad Penzing an, startete eine Komplettsanierung und investierte 5,5, Millionen zur Rettung des beliebten Schwimmbades.

Sommersaison 2016 startet am 2.Mai und geht bis zum 18. September. 

Kassaschluss: 1h vor Betriebsschluss
Badeschluss: 1/2h vor Betriebsschluss

Bei Schlechtwetter kann das Freibad auch schon ab 15h geschlossen werden. 

Öffnungszeiten Schwimmhalle:

Montag: 9 - 22h
Dienstag: 9 - 22h
Mittwoch: 13 - 22h
Donnerstag: 9 - 22h
Freitag: 7 - 23h
Samstag: 9 - 23h
Sonntag: 9 - 21h

Öffnungszeiten Saunabereich: (gemischt)

Montag: 13 - 22h
Dienstag: 13 - 22h
Mittwoch: 13 - 22h
Donnerstag: 13 - 22h
Freitag: 9 - 23h
Samstag: 9 - 23h
Sonntag: 9 - 21h

Eintrittspreise findn Sie unter der Bildergalerie.

Von 2. Mai bis 18. September 2016 werden die Kombibäder (= Hallenbad + angeschlossenes Freibad) als Sommerbäder geführt. Statt 5 Stunden Badezeit gelten die Tarife für den Tageseintritt. Für das Angebot Warmbaden wird ein Aufpreis von € 3,- verrechnet.

Einrichtungen und Angebote im Hütteldorfer Bad

Hallenbad

Schwimmhalle mit Liegemöglichkeiten
Sportbecken: (25 Meter lang, 12,5 Meter breit und 1,35 bis 1,8 Meter tief)
Für Kinder: Kinderspielplatz, Erlebnisbeckenbereich mit Bodenblubber, Wasserrutsche, Spielbach, Strömungskanal, Wasserkanone, Wasserfall und Felsengrotte
Saunabereich: Whirlpool, Biosauna, finnische Sauna, Dampfkammer, Infrarotkammer, Blocksauna, Saunabuffet
Freibereich: Ausschwimmbecken mit Bodenblubber, große Liegewiese, Felsengrotte mit Wasserfall, Whirl-Liege, Tischtennis
Restaurant
Sontige Angebote: Baby- und Kleinkinderschwimmkurse (ab 3 Monaten),
Kinderschwimmkurse (ab 5 Jahren), Massage

Saunabereich

Das gesamte Saunaareal im Hütteldorfer Bad ist ein Nacktbereich und daher ohne Badebekleidung zu betreten. Es wird ausschließlich gemischter Saunabetrieb angeboten. Der Zutritt ist Kleinkindern ab zwei Jahren erlaubt bzw. ist windelreinen Kindern auch die Benützung der Saunabecken gestattet.

Einrichtungen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

4 WCs / 4 Parkplätze / 1 Aufzug ab Garage, 1 Rampe 

Waldbad Penzing wurde nach einer Komplettsanierung zum Hütteldorfer Bad!

Am Donnerstag, 17. Dezember 2009, durfte dann die Wiedereröffnung des Hütteldorfer Bades gefeiert werden.

"Den Badegästen steht nun eine gelungene Mischung aus Erlebnis- und Schwimmbad zur Verfügung, das sowohl für Kinder, Familien, Senioren als auch Schwimmern ideale Voraussetzungen bietet", betonte Stadtrat Christian Oxonitsch bei der Eröffnung des neuen Waldbad Penzing.

Neue und alte Highlights des Hütteldorfer Bades

Das Hallenbad Hütteldorf soll wieder verstärkt von Schulen und Vereinen für sportliche Aktivitäten genutzt werden, was auch der Grund für den Rückbau des Wellenbadbereiches im Sportbecken war. "Ich freue mich, dass mit dieser Neuerung künftig auch wieder das Bahnenschwimmen und Schulschwimmen in Penzing möglich wird und rechne mit einer guten Auslastung", freut sich Penzings Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner.

Das Herzstück des Bades - der Erlebnisbadebereich - wurde ebenfalls komplett erneuert und sorgt mit einem Strömungskanal, einem Wasserfall, einer Wasserkanone, einem Spielbach oder Whirlliegen für Spaß und Action. Die defekte Innenwasserrutsche wurde wieder neu aufgebaut und der "Ausschwimmbereich" ins Freie für die Sommerbadesaison bleibt erhalten. Der großzügige Restaurantbereich samt Aussichtsterrasse und eine Sommerliegewiese runden das Angebot des neuen Waldbad Penzing ab. Damit ist das Bad auch in den Sommermonaten eine attraktive Alternative zu den Sommerbädern.

Die Saunalandschaft (gemischt geführt) wurde vergrößert, mit großzügig dimensionierten Saunakammern sowie einem größeren Dampfbad, einem neuen Biosaunarium und einer Infrarotkabinenanlage. Die Blocksauna und die Tauchbecken im Freien wurden ebenfalls saniert.

Zurück zur Übersicht:

alle Schwimmbäder Wien auf einen Blick

Drinnen oder Draußen?

Freibäder Wien

Hallenbäder Wien

Ganz in der Nähe finden Sie auch:

Hietzinger Bad (13. Bezirk)

In einem großes rechteckiges Sportbecken schwimmen Menschen mit Badehaube.
© Wolfgang Glock | Sportbecken im Hütteldorfer Bad
Video

Eintrittspreise Waldbad Penzing

Einzeleintritt Schwimmhalle - Badezeit 5 Std.:
Kleinkinder (2010 bis 2016) - unentgeltlich
Kinder (2002 bis 2009) - € 1,80
Jugendliche (1998 bis 2001) - € 3,00
Erwachsene ermäßigt (1997 und darunter) - € 4,10
Erwachsene (Studenten, Schüler, Präsenz/Zivildiener, Menschen mit Behinderung) - € 5,50
Familien (1 Erwachsener und 1 Kind) - € 6,50
Kurzzeitkarte - Badezeit 2,5 Std. - € 4,10

Einzeleintritt Sauna mit Schwimmhalle - Badezeit 5 Std.:
Kleinkinder (2010 bis 2016) - unentgeltlich
Kinder (2002 bis 2009) - € 10,40
Jugendliche (1998 bis 2001) - € 10,40
Erwachsene ermäßigt (1997 und darunter) - € 10,40
Erwachsene (Studenten, Schüler, Präsenz/Zivildiener, Menschen mit Behinderung) - € 14,40
Abendkarte - Badezeit 2,5 Std. vor Betriebsschluss - € 10,40

Kabinenaufzahlung (Schwimmhalle und Sauna bzw. auch Sauna ohne Schwimmhalle) - € 2,40     

Monatskarten:
Kinder (2002 bis 2009) - € 7,20
Jugendliche (1998 bis 2001) - € 12,00
Erwachsene ermäßigt (1997 und darunter) - € 16,40
Erwachsene (Studenten, Schüler, Präsenz/Zivildiener, Menschen mit Behinderung)  - € 22,00
Kabinenaufzahlung/Eintritt - € 2,40

Kontakt

Weitere Informationen zu Eintrittspreisen für Hallenbäder, Kombibäder und Saunabäder der Stadt Wien: 

Bäder-Hotline: +43 1 60 112 (Montag bis Freitag von 7:30 - 15:30 Uhr)

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen

Ich war heute mit meinem Enkelsohn in diesem Bad da er es kennt weil er immer mit dem Kindergarten einen Schwimmkurs dort besucht.Auf einmal darf er mit Schwimmflügel nicht ins Sportbecken sondern nur mit Schwimmreifen.Bei gewissen Stellen wollte er reinspringen was auch nicht gestattet wurde.Beides wurde aber bei anderen Bademeistern erlaubt.Ich verstehe es nicht.
Er war dann sehr traurig worauf wir das Bad nach einer Stunde wieder verlassen haben.
Eines möchte ich auch gerne wissen.Was machen Frauen mit Ganzkörperanzug im Bad??
Ich war erstaunt das sie wenigstens die Schuhe ausgezogen haben.Auf Anfrage beim Bademeister gab es nur ein Achselzuckendes Lächeln.
Werde meinen Enkel am Montag gleich vom Schwimmkurs abmelden.
Mich sieht dieses Bad nie wieder.

, 12.06.2016 um 16:18

Das Bad ist Top.
Das Personal ist sehr eigenartig....v.a. die Damen beim Eingang. Wenn Sie keine Lust haben..andere würden sich über den Job sicher freuen!

, 28.05.2016 um 05:16

Bin gerade auf weg zum Bad, freue mich liebe dieses Bad tschüß

, 31.03.2016 um 15:56

So ne Frechheit. Ich finde das Bad an und für sich gut, aber das Personal ist so unfreundlich. Ich werd jetzt für ne längere Zeit nicht kommen.

, 20.03.2016 um 17:29

Hallo
war in den letzten Wochen auf Besuch dort. Finde die Anlage als Ganzes super toll. Es gibt für alle Altersklassen ein Angebot um zu schwimmen. Auch die Saunalandschaft ist ganz toll. Die Menschen dort sind offen und gesellig, so dass es einfach lustig und wirklich zum entspannen dient. Denke, es wäre auch ein Wettbewerbsvorteil für Wien anderen größeren Städten Europas gegenüber, wenn ein größere Bereich auch textilfrei angeboten werden würde. Denn in gewissen Nachbarlands Städten gibt es dies sehr wohl, was gerne und viel genutzt wird. Aber gut kann nicht immer alles haben. Vielleicht ergibt sich ja mal in Zukunft die Gelegenheit, dass die Stadt diesen Gedanken aufgreift, verinnerlicht und realisiert. Aber sonst ist es wirklich ein angemessenes Freizeitangebot. Kann den Berufsalltag etc mal draußen vor der Tür stehen lassen und sich fallen lassen. Kann es nur weiter empfehlen. Es ist immer wieder schön sich sportlich und gesellig amüsieren zu können.

, 26.12.2015 um 09:43

Das Bad ist super schön!! Fahre immer mit dem Rad hin und bin in diesen Tagen fast täglich dort, weil es einfach viel bietet und sehr modern gestaltet ist! :-)

, 15.08.2015 um 09:10

saun ist super schöne grüsse Alexandra

, 06.02.2015 um 17:18

Bademeister mit Pferdeschwanz sehr fraglich

Bin einige Male nach der Arbeit ins Bad gefahren um zu lesen ein bisschen schwimmen und Sauna und natürlich um zu entspannen. Da ich sehr viel Krimis und verschiedene Bücher mag.Also ich lieg da auf der Liege und lese gerade das Buch die Psychopathen unter uns von Joe Navarro ein ehemaliger FBI Agent der von seinen Erfahrungen erzählt super spannend, auf einmal kommt der Bademeister vorbei sieht den Deckel von Buch und sagt in schlechten Deutsch Psycho hmm!? ich denk ma was jetzt los??Da meine Eltern aus ehemaligen.Jugoslawien kommen und ich natürlich die sprache auch spreche und merke das der Bademeister wahrscheinlich auch besser spricht als deutsch sage ich was das Buch er schaut mich an als wäre ich irgendein psycho oder so und fängt an zu fragen du liegst oben normal bei sportbecke ich denk ma was geht jetzt für ein Film ab und sage ja manchmal oben dann hier und da wo Platz ist er zu mir gestern hast du gelbe Shorts getragen heute blaue !!!Ahhhh Leute echt bin dann einfach in die Sauna gegangen und mich gefragt was das eben sollte!!Geh wahrscheinlich länger nicht hin echt unnötige Aktion

, 22.01.2015 um 01:34

Also meine Freundin und ich sind schon mehrmals bei euch gewesen mittlerweile das 8 mal in 2 Monaten und wollten uns diese Woche sogar eine Monats Karte kaufen. Das Problem hierbei ich wurde Zeuge einer Respektlosen Anmache Deluxe wie ich mich eingeschalten habe wurde ich gleich von dein Freunden die wesentlich stärker waren zur Seite gedrängt. Sie wurde von einem 40 Jährigem Mann belästigt, somit sah ich mich gezwungen Handgreiflich zu werden zum Glück ist nichts passiert. Weder Personal noch sonst wer hat geholfen. Solche Badegäste sind einfach das Letzte, warum kann sich bei euch niemand durchsetzen? Ich wäre dankbar wenn Ihr mir wenigstens meinen Eintritt zurückerstatten könntet, das mit der Monatskarte müßen wir uns leider überlegen.

, 24.10.2014 um 15:18

Das Saunagelände wurde nicht vergrößert, sondern verkleinert. Die Freibecken im Saunabereich wurden nur geputzt und eines sogar geschlossen. Wieso wird so viel gelogen?

, 03.10.2014 um 09:39

Gestern ging ich ins Hüttelfort Hallenbad Sauna. Ich war in die Biosauna alleine und habe meine Cocktailkärtchen studiert wie immer. Manchmal bieten die Damen mich um eine Massage. Heute gab es keine und ich konnte in Ruhe studieren. Bin aufgestanden und aus dem Bio-Sauna gegangen und merkte sofort wie ein Mann einen anderen im Woorpool mit der Hand befriedigte. Habe mich slbvst aufgeregt und sagte Ihnen gerade deshalb kommen die Frauen zu mir zum massieren. Meldete die Akt den Mitarbeiter der darauf sagte "Sie massieren doch die Frauen." und würde bedröhlich vom Homosexuelle umsingelt. Bin unten an der Rez. gegangen und meldete den Fall in aller Rühe. Der Stellvtr. kam und sagte das nichts doch passierte obwohl er gar nicht dabei war. Es ist ein irre Haus die äußerst schlecht geführt wird. Ich vermeide die Leute und höre das Sie trötzdem unter sich dann streiten und bringen sogar Frauen zum weinen. Alle Männer haben früher die Frauen massages angeboten aber als ich damit begann, und die Frauen sich für mich entschieden haben WÜRDE ICH EIN PROBLEM. Gestern, da ich ein Problem meldete WÜRDE ICH EIN PROBLEM. Der masturbierte plauderte rühig mit der Rez. und ich bin mir sicher sie sind gerade dabei mich auszuweisen aus dubiosen Gründen. Das Alles habe ich nicht nötig und ich entschuldige mich das ich heterosexueller Mensch bestimmt nicht. Mit der Rassimus komme ich so wie so klar wenn das heisst das ich einen Anderen Venue besuchen muss.

, 18.07.2014 um 11:45

seit Einführung der Kurzparkzone im ganzen 14.Bezirk, leider nie mehr dort gewesen.
Der Parkplatz sollte gratis oder zumindest billig sein, dann wäre ich wieder Stammgast asu NÖ

, 19.03.2014 um 07:53

ich möchte das Bad gerne wieder besuchen,aber ich hoffe es ist genauso warm wie früher MIT FREUNDLICHEN GRÜß

, 10.02.2014 um 22:30

Das bad ist sehr schön ... aber das personal sowas von unfreundlich ......das essen überteuert ......das essen ist teurer als in oberlaa ....schmeckt nicht mal gut .....bin echt enttäuscht für solche preise echt org .. ein hot dog 5 fast 5 euro pommes 3,80 ....

, 06.07.2013 um 12:44

"Doch die Stadt Wien nahm sich dem ehemaligen Waldbad Penzing an,"

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod........

, 19.01.2013 um 07:57

Sehr schönes Bad. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Nur daß der Parkplatz fast teurer ist als der Eintritt kommt ungut. Ansonsten sind meine Tochter und ich seit Jahren Stammgast.

, 04.04.2012 um 18:58

Leider muss ich viele Kommentare bestätigen.
Die Investition in das Bad finde ich hat sich auf alle Fälle gelohnt.
Mein letzter Besuch im Oktober 2010 hatte gezeigt, das alles (wieder) funktioniert - vor allem auch die Rutsche. Sauna weiss ich nicht.
Der rutschige Boden und teilweise vernachlässigte Notwendigkeit des Putzens muss ich bestätigen.
Wassertemperatur ist ok, bei der Wasserqualität hat das letzte mal ein stärkerer (Chlor-) Geruch die Atmosphäre etwas getrübt.
Duschen und Sanitäranlagen waren bei meiner 'Stichprobe' als wirklich sauber und rein zu bezeichnen würdig.
Ansonsten ist es erfrschend, dass man in diesem Bad es keine Trennung der Geschlechter gibt, was widerum fehlt bei stärkerer Auslastung (höherem Publikum) ist bzw. man strikte Trennung sucht.
Das Personal ist noch Übungsbedürftig, aber Hoffnung auf Besserung ist nicht auszuschliessen. Unfreundlichkeit konnte ich nun nicht wirklich bemerken.

Fazit für die subjektive/objektive Nutzung: das Hauptbecken im unteren Bereich ist zum freien Bewegen leicht zu klein. Das obere Becken ist für sportlichere Menschen geeignet um Bahnen zu ziehen. Die Sprungbretter sind meisst geschlossen und bei 8 Schwimmern ist die durch Plastikketten getrennte Bahn schon zu schmal.
Mit Kindern muss man (wie in jedem Bad) leider auf Grund der rutschigen Böden Vorsicht geben. Das würde ich am meisten zur Verbesserung neben Modernisierungen wünschen.
Alles in Allem 6 Punkte von 10 - es ist schön das dieses Erlebnis-Bad (noch) nicht geschlossen hat, da es meines Wissens in Wien nicht so viele Alternativen gibt (und (wenn) man nicht immer durch die ganze Stadt fahren mag).
Und falls es schlechte kritische Neuigkeiten geben sollte, werde ich dies hier posten.

LG

, 06.11.2010 um 18:32

wo steht bitte, dass das bad geschossen ist, vielleicht könnte man das schon a uf der straße anbringen. hier ist es auch nicht ersichtlich, dass pausiert wird.
denkt man sich eigentlich dabei gar nichts??????

, 29.09.2010 um 16:03

Nachdem ich mich im Internet über diverse Hallenbäder erkundigte, weil u.a. vergangene Woche das Dianabad geschlossen war, kam ich zum Penzinger Waldbad. Also fuhr ich mit meiner Familie nach Hütteldorf. Da kein Hinweis über eine Sperre des Bades vorhanden war, fuhr ich in die Garage, dort fehlte z.B. der Knopf, um das Parkticket zu ziehen. Der Hinweis über die Sperre war dann am Gartenzaun zu sehen, nicht etwa in oder vor der Garage. Das ist KEIN Kundendienst.

, 26.09.2010 um 14:36

Leider hat sich dieses Bad seit Neueröffnung zum Negativen entwickelt. Bei Ferienbeginn, also höher Frequentierung, gab es schmutziges Wasser. Bei meinem heutigen Besuch war das Wasser zu kalt, die Außentemperatur in der Halle zu kalt und Anregungen, Beschwerden werden vom Personal nur widerwillig angenommen. Sehr schade, dieses Bad war früher einmal unser "Stammbad" und ist leider im Moment kein Vergnügen. Hoffe das die Zuständigen etwas überlegen!

, 30.07.2010 um 08:46

Wir besuchten das Waldbad Penzing am 28.07.2010 (2 Erwachsene und 3 Kinder; 10, 11 und 12 Jahre).
Geöffnet wurde der Zugang Hütteldorferstraße nicht um 13.00 Uhr sondern um 13.15 Uhr, da wollten einige Gäste schon wieder gehen.
Enttäuschend war dann für die Kids, dass die Wasserrutsche (der eigentliche Grund für den Besuch) unangekündigt gesperrt war, und auch sonst für Kinder in dieser Altersgruppe nicht viel geboten wird.
Die Wasser- und Lufttemperatur ist viel zu kalt! Auch wenn wir Sommer haben, bei Außentemperaturen um die 19-21 °C ist es nicht nötig die Fenster aufzumachen und durchziehen zu lassen.
Springen (Startsprünge) ist nur im Sportbecken erlaubt. Als mein älterer Sohn ein "Brett" (nach vor gestreckte Beine) gesprungen ist, kam sofort ein Bademeister und keifte ihn an. Mir erklärte er dann barsch: "Wenn er noch einmal ein Brett springt, kann er seine Sachen packen und gehen!" Ich möchte aber ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Kinder immer darauf geachtet haben, dass kein Schwimmer in unmittelbarer Nähe war, und es hat sich auch niemand belästigt gefühlt! Wir waren sicher keine "auffälligen" Badegäste.
Andere Kinder (Mädchen), die dann ebenfalls "Arschbomben" etc. gesprungen sind, wurden weder ermahnt noch verwarnt!
Der Badebereich generell ist nicht einfach zu begehen, da die Rutschgefahr enorm ist. Nicht einmal mit Badeschlapfen konnte man sich bewegen, ohne auszurutschen. Ein Kleinkind ist sogar mit dem Hinterkopf voll auf den Boden geknallt.
Zur Kantine ist zu sagen, das die Hygiene sehr zu wünschen übrig lässt. Eine Schüssel Ketchup, welche im Bestell-Fenster zur freien Entnahme deponiert war, und wo jeder hineinniesen oder -husten konnte, lädt sicher nicht zum Zugreifen ein. Apfel- oder Topfenstrudel stehen nicht zugedeckt einfach im Kassenbereich herum. Der Zustand des Kochbereichs (Essensreste auf der Arbeitsfläche, Soßenspritzer überall) lässt zu wünschen übrig. Ein Käsekrainer (lauwarm, gekocht!) war fast ungenießbar und liegt mir heute noch im Magen. Die Streitereien des Personals, wer denn nun mehr und wer gar nichts arbeitet, sind für die Gäste uninteressant.
Dieser Tag war sowohl für uns Erwachsene als auch für die Kinder sehr enttäuschend und wir werden dieses Bad sicher nicht mehr aufsuchen.

, 29.07.2010 um 07:47

Gestriger, am 11.7.2010, Besuch im Wald-Bad Penzing mit Kindern:

Hier ein kleiner Auszug von unserem Erlebnis:

Kassa und Schlüsselausgabe: total unorganisiert, sehr unfreundliches Personal! Anstatt das man vom Vorgänger das tolle Schlüsselsystem (heutzutage schon überall in den Bädern) übernommen hätte, setzt man nun so etwas hin!

„kommende und gehende“ Besucher alle beim gleichen unfreundlichen Personal zur Schlüsselausgabe! Lange Wartezeiten, reinste Chaos…. Hier gehört eine Trennung!

Voller Eintrittspreis und dann die Hauptattraktion für Kinder – die Rutsche, die doch generalsaniert wurde!, ohne irgendwelche Gründe einfach gesperrt!

„beschildeter Barfußbereich“ von Gardarobe zum Schwimmbad – Boden total schmutzig, sehr rutschig, einfach grauslich! Offene unhygienische Duschen im Innenbereich, hier hätte sowieso eine Trennung so wie in anderen Bädern zwischen Damen und Herren gehört!

Ist schon klar, wenn so eine Unmenge Badegäste vorhanden ist, aber an Personal mangelt es ja anscheinend nicht, die sollten sich mehr um den Zustand kümmern!

So viele Bademeister anwesend, die am Pool (im Naßbereich nicht erlaubt!) mit Zigaretten herumstehen… und dann auch nichts den Gästen sagen können, wenn sich diese auch eine Zigarette am Pool anzünden… sehenswert!

Das Publikum ein Wahnsinn, Unmengen von „frechen, gröllenden Leuten“ die keinen Abstand – sondern körpernah - weder im Pool noch auf der Liegewiese halten können, im Wasser wird man dauernd nur angerempelt und vollgespritzt…sehr angenehm mit einem Kleinkind dabei!

Parkplätze (viel zu wenig) mit hoher Parkgebühr und Schranken nur per Karte zu bezahlen! Ein Horror!

Man fragt sich, wo hier ein angeblicher perfekter Umbau von 5,5 Millionen gemacht wurde?!

Auf so ein Bad kann man wirklich verzichten und wir waren sehr enttäuscht!

, 12.07.2010 um 08:37

Das Bad ist perfekt saniert, wirkt wie neu gebaut. Dank der Übernahme durch die Stadt ist es jetzt auch als Familie leistbar. Nur: warum findet man keinen Hinweis, dass der Parkplatz von BOE betrieben wird und nach einem knapp vierstündigen Besuch EUR 4,80 fällig sind?

, 22.03.2010 um 07:31

Ich war am 30.1.10 das erste mal in der Neuübername des Bades. Durch das kalte Wasser habe ich mir eine starke Verkühlung zugezogen. Das Bad ist eine ZUMUTUNG ! Dieses Bad ist viel schlechter als vorher, es wäre besser, wenn dieses Bad geschlossen wird !!!

, 02.02.2010 um 01:49

Ich finde es gut das es Wiedereröffnet wurde und die Stadt es übernommen hat, was ich zubemängeln habe ist das auf der Seite nur noch die erreichbarkeit fehlt , mit welchen öffentlichen Verkehrsmitteln es erreichbar ist ab Hütteldorf zB..
Ich hätte auch gern gewusst ob es auch Sonntags Massage gibt. Danke

, 17.01.2010 um 12:57

Bitte um Information, wie lange man zu Fuss von der Haltestelle Linie 49 - Satzberggasse - geht u n d

wie sieht es mit Wassergymnastik aus ?

Danke

, 14.01.2010 um 15:33

Bitte um Information über den geplanten Eröffnungstermin - wir warten sehnsüchtig drauf da wir immer gerne das Waldbad besucht haben.
MfG, Michael Steiner

PS: Bitte warum ist er

, 18.12.2009 um 11:54

wird das waldbad penzing auch wasser gymnastik anbieten?

, 10.11.2009 um 18:38
  1. Stadt Wien
  2. Freizeit