1. Startseite
  2. Wien
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren

Ein teurer „Furz“: Wiener legte Beschwerde ein

Ein Darmwind sorgt für Aufregung. Der Betroffene wird sich nun an den Verfassungsgerichtshof wenden.

Geldscheine
© pixabay | Hohe Strafe für Darmwind
WERBUNG

Was war geschehen?

Ein Wiener war mit Freunden im Juni 2020 in der Josefstadt unterwegs. Die Polizei schritt wegen Lärmbelästigung ein und kontrollierte die Anwesenden.
Dabei kam es zu folgendem Vorfall:

Der Angezeigte erhob sich leicht von der Parkbank, schaute die Beamten an und ließ offenbar absichtlich einen massiven Darmwind in unmittelbarer Nähe der Beamten ab. Die Polizisten waren „not amused“ und belangten den Wiener wegen Anstandsverletzung und Lärmerregung. Die Strafe: Euro 500.- Der Betroffen bestritt die Absicht und legte Beschwerde ein.

Der Fall wanderte zum Verwaltungsgericht

Dieses stellte sich auf die Seite der Polizei. Ein Furz habe keinen „kommunikativen Inhalt“ und sei deshalb keine Meinungsäußerung und dementsprechend nicht vom Recht der freien Meinungsäußerung gedeckt. Allerdings milderte das Gericht den Strafrahmen – der Wiener muss jetzt nur noch 100 Euro zahlen.
Die Urteilsbegründung des Verwaltungsgerichts

„Selbst wenn es sich um eine Form der Kommunikation handelte, überschreite ein Furz die Grenzen des Erlaubten, da diese Handlungsform geeignet erscheint, jedwede staatliche Ordnung völlig zu untergraben und der Lächerlichkeit preiszugeben“, wie es in der Entscheidung heißt.

Der Mann bestreitet nach wie vor die Absicht und will mit seiner Beschwerde nun vor den Verfassungsgerichtshof ziehen.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

WERBUNG

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Startseite
  2. Wien