1. Startseite
  2. Wien
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
News Text:

Krah Krah feiert 40. Jubiläum: Jazz Gitti & her Discokillers Revival

Bereits seit den 1980er Jahren prägt das Krah Krah die Geschichte des legendären Bermudadreiecks. Rund 40 Jahre nach der Gründung sorgt das Wiener Beisl mit Kultstatus für eine gewaltige Überraschung und setzt der lebenden Legende Frau Brigitte Jazz, besser bekannt als Jazz Gitti, einen „Schrein“ (sic!). So wie einst Celine Dion im Caesars Palace in Las Vegas auftrat, geht das Krah Krah eine Zusammenarbeit mit niemand geringerem als der charmantesten Wiener Entertainerin aller Zeiten ein.

Jazz Gitti mit Band
© Oliver Capuder | Krah Krah feiert 40 Jahre mit Jazz Gitti.
WERBUNG

Seit seiner Eröffnung im Jahr 1980 ist das Krah Krah nicht mehr aus dem Wiener Bermudadreieck wegzudenken. Fast zeitgleich gründete Jazz Gitti ihre erste eigene Band „Jazz Gitti & her Discokillers“ und fing an, österreichische Musikgeschichte zu schreiben. Für ihren Hit „Kränk' dinet" erhielt sie in Monaco aus den Händen von Cliff Richard den World Music Award. Dieses Jahr feierte sie nicht nur ihren 75. Geburtstag, sondern ein viel beachtetes Revival mit ihren Discokillers. Durch die geplante Kollaboration des Krah Krah mit der „Living Legend“ Jazz Gitti dürfte der Gastronomin Jennifer Salchenegger nun ein echter Sensations-Coup gelungen sein.

Eine Legende kommt selten allein.

Charme und Wiener Schmäh, ihr grenzenloser Optimismus, der durch einen Hauch von Wehmut und Nostalgie umweht wird, sind das Markenzeichen der Jazz Gitti, die so singt, wie sie lebt: offenherzig, ehrlich und authentisch! Glücklicherweise hat das Krah Krah den Kultstatus rund um Jazz Gitti erkannt und setzt der stimmgewaltigen Lawine nun ein Denkmal. Die Kollaboration Krah Krah X Jazz Gitti & her Discokillers ist wohl das charmanteste, was die Wiener Entertainment Szene seit langem zu bieten hat. „Wir haben ihr einen Schrein gebaut, eine Verewigung“, verrät Jenny Salchenegger. Dieser soll am 16. September 2021 im Rahmen eines Konzertes feierlich enthüllt werden. Groupies, Fans, Wegbegleiter und künftige Verehrer können ihre Anbetungsmaßnahmen ab dann in den heiligen Hallen des Krah Krahs zelebrieren.

Frischer Wind fürs Krah Krah.

“Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit”, lautet das Credo der Gastro-Powerfrau Jennifer Salchenegger zur Kollaboration des Jahres. Dass Jazz Gitti & her Discokillers ausgerechnet im Krah Krah ihr Comeback feiern ist eine Hommage an die jahrelange freundschaftliche Verbindung zum Lokal und der Familie. Die liebgewonnenen Gäste sollen auch noch in Jahren das Gefühl von “Heimkommen” haben und neue Gäste sollen stets die legendären und auch neuen Geschichten, die das Lokal zu erzählen hat, spüren und fühlen.

Jazz Gitti
© Oliver Capuder | Jazz Gitti heizt am 16. September im Krah Krah ein.

Mit Stolz ein Wiener Beisl.

Das Krah Krah lässt sich am Besten als modernes Wiener Beisl beschreiben und hat unter Kennern bereits Legendenstatus erreicht. Für Begeisterung sorgt die Auswahl an rund 60 verschiedenen Biersorten, wovon neun frisch vom Fass gezapft werden. Bekanntlich öffnet ja die Küche den Keller, und demnach hat sich Familie Salchenegger auch der perfekten kulinarischen Unterlage verschrieben. Neben den bekannten Riesenbroten, die seit den 80er Jahren unverändert sind (und das zu Recht!), finden sich auch Klassiker der Hausmannskost und je nach Waidmannsglück des Seniorchefs, auch Wildspezialitäten auf der Speisekarte. Exklusiv fürs Krah Krah wurde mit der bekannten Wiener Tortenkünstlerin Sophia Stolz aka Stolzes ein absoluter Geheimtipp „die süße Wurst” kreiert. Um die Produktion der süßen Sachen kümmert sich nach wie vor Seniorchefin Christine Salchenegger, die selbst lange Jahre begeistert die Küche rockte.

Mit Freunden zu Freunden.

Das Krah Krah ist wahrlich ein gastronomischer Hybrid und ein Beisl der Generationen. Viele Stammgäste (und so mancher Mitarbeiter) begleiten es bereits seit den 80er Jahren und umgekehrt. Aber auch die jungen Leut’, die Gefallen am Retro-Charme der 80er finden, kehren im Krah Krah für einen gemütlichen Nachmittag mit Freunden ein und machen am Wochenende mit der passenden musikalischen Untermalung zu späterer Stunde gerne einmal die Nacht zum Tag. So finden sich im Krah Krah Menschen aller Altersgruppen um gemeinsam Erinnerungen zu schreiben.

Video

Freude, auf das was kommt.

Jennifer Salchenegger hat seit der Teenie Zeit eine persönliche Verbindung zum Krah Krah und lässt das jeden Gast spüren. Das Persönliche und das Menschliche machen das Lokal zu einem besonderen Ort: Von Freunden für Freunde. So ist es nur allzu verständlich, dass ausgerechnet die so liebenswerte und charmante „Frau Brigitte Jazz“ die Geschichte dieses Lokals weiterschreibt.

Weitere Informationen:

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

WERBUNG

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Startseite
  2. Wien