1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Kunst & Kultur Text:

Das Künstlerhaus ist zurück

Zahlreiche Prominenz aus Kunst, Politik und Wirtschaft feierten das ReOPENING des Künstlerhauses in Wien. 

Tanja Prušnik mit Hans Peter Haselsteiner
© eSeL | Tanja Prušnik mit Hans Peter Haselsteiner bei der Feier zum Re-Opening

Mit einem fulminanten ReOPENING Reigen hat sich die Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreich in den vergangenen Tagen im generalsanierten und erweiterten Künstlerhaus am Karlsplatz zurückgemeldet.

„Ich bin überwältigt, wir sind wirklich angekommen in unserem Haus“, freut sich Künstlerhaus Präsidentin Tanja Prušnik. „Wir sind eine starke Vereinigung, die auch in den nächsten 150 Jahren Geschichte schreiben wird.“

Nach einer mehrjährigen Umbauphase hat das Künstlerhaus wieder geöffnet. Ohne Stifter, Mäzene und Sponsoren wäre das Künstlerhaus vor 150 Jahren nicht erbaut worden. Es wäre auch jetzt nicht generalsaniert und erweitert worden.

„Daher möchten wir uns von ganzem Herzen bei unserem Partner und Mäzen Hans-Peter Haselsteiner bedanken. Mit ihm haben wir jemanden gefunden, der auch unsere Interessen als Künstlervereinigung berücksichtigt und wertschätzt“, so die Künstlerhaus Präsidentin.

Mit einem riesigen goldenen Schlüssel, übergab Hans-Peter Haselsteiner das Künstlerhaus dann auch offiziell den Künstlern.

„Künstler und Künstlerinnen seien kritische Geister. Es sei die Aufgabe der Künstlerhaus Vereinigung, mit den Mitteln der Kunst, die Fragen zu stellen, die der Gesellschaft und der menschlichen Existenz unter den Nägeln brennen und sie als entscheidende Sichtweisen in die gedanklichen Grundlagen mit einzubeziehen. Kunst und die damit verbundene Vielfalt an Sprechweisen lege den Finger auf die Wunden der Gesellschaft, das fühle sich nicht immer angenehm an, aber gerade in diesem Moment hat sie das Potential Wahrnehmung zu schärfen und Veränderungen herbeizufuhren“, so Prušnik in ihrer Eröffnungsrede.

Verpassen Sie keine Ausstellung mehr mit der stadt-wien.at-Übersicht!

Menschenmenge
© eSeL | Zur Neueröffnung kam eine Vielzahl an Unterstützern

ReOpening mit prominenter Unterstützung

Der ReOPENING Reigen startete am Donnerstag, 5. März 2020 mit einer festlichen Voreröffnung für die Mitglieder der Vereinigung, ihre Förderer, Freunde und Sponsoren, deren Einzug von einer musikalischen Stör- und Nebengeräuschintrada von Renald Deppe & Co begleitet wurde.

In seiner pointierten Festrede sprach Martin Fritz auch von der Solidarität — diese haben die Mitglieder der Künstlerhaus Vereinigung in den letzten Jahren wahrlich gezeigt.

Mit der spektakularen Eröffnungszeremonie „W*HOLE Again“ von Larissa Kopp, Florian Aschka, Alexandru Cosarca und Georg Kluver-Pfandtner wurde der Eröffnungsabend am Freitag, 6. Marz 2020 begonnen, der mit einer von Mercedes Echerer moderierten gemeinsamen musikalischen Aktion von Kunst- und Kulturstaatssekretärin Ulrike Lunacek und Bürgermeister Michael Ludwig seinen Höhepunkt und Abschluss fand. Extra aus Kärnten angereist war Landeshauptmann Peter Kaiser.

Weiter ging‘s am Wochenende mit dem „Eröffnungs-Erlebnis“ der Kunstvermittlerinnen: In zahlreichen Workshops mit Mitgliedern der Künstlerhaus Vereinigung nahmen mehrere hundert Besucher am Kunstvermittlungsprogramm fur Jung und Alt teil.

„Die neuen Räume im alten Haus mit neuem Leben, neuer Ausrichtung und neuen Aktivitäten zu füllen und das Künstlerhaus in der Stadt und im globalen Kunstfeld nachhaltig zu positionieren, das ist ab sofort die Aufgabe des Künstlerhauses“, so Prušnik  abschließend.

Die von Tim Voss kuratierte internationale Eröffnungsausstellung ALLES WAR KLAR greift pointiert die wechselhafte Geschichte und Position des Künstlerhauses und seiner Mitglieder in Vergangenheit und Gegenwart auf. Die Ausstellung ist bis 6. September 2020 zu sehen.

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur