1. Stadt Wien
  2. Immobilien & Wohnen
  3. Interieur & Design
Mehr Immobilien & Wohnen
Artikel teilen
Kommentieren
Interieur & Design Text: Sophia Lindner

Überflüssige Küchenhelfer: Top 10 Küchengeräte, die niemand braucht

Jeder kennt es: Man sieht einen vermeintlichen Küchenhelfer und muss ihn haben! Wenn überhaupt wird das Gadget einmal verwendet – und verstaubt dann neben anderen überflüssigen Küchenutensilien. Wir haben für euch ein Ranking erstellt über 10 Küchenaccessoires, die niemand braucht.

Küchengeräte? Welche braucht man wirklich und welche sind absolut überflüssig?

Die überflüssigsten Küchengeräte

Küchengeräte erleben gerade ein Hoch: Ob Thermomix, Pastamaker oder Küchenmaschinen zum Backen, je mehr Arbeit sie uns abnehmen, desto besser. Aber neben – mal mehr, mal weniger – hilfreichen Gadgets tummeln sich auch einige unnötige Staubfänger unter ihnen. Die Top 10 der lustigsten haben wir euch hier aufgelistet.

Platz 10: Popcornmaschine

Eine Popcornmaschine (c) pexels

Ein Kinobesuch oder ein gemütlicher Fernsehabend ohne Popcorn? Niemals! Aber zuhause ist die Zubereitung nicht so „fancy“, wie es im Kino scheint. Mit einer Popcornmaschine schaffst du dir den coolen und modernen Retro-Effekt auch in dein Haus. Spätestens nach dem zweiten Benutzen wird dir aber klar, dass es doch aufwändiger ist, als eine Popcornpackung in die Mikrowelle zu stellen und merkst, dass das Popcorn auch im Topf ziemlich problemlos gut wird.

Platz 9: Pizzaschere

Schaut unheimlich einfach aus und ist auf jeden Fall ein witziges Gadget: Die Pizzaschere. Die meisten davon funktionieren aber nicht so, wie sie sollten. Bevor man die ganze Pizza an den Fingern hat, weil man immer umgreifen muss, verwendet man doch lieber ein normales Messer.

Platz 8: Elektrische Zitronenpresse

Die elektronische Zitronenpresse - nicht für den Geschirrspüler geeignet.

Kein Kraftaufwand mehr beim Pressen von Zitronen und Orangen! Oder vielleicht doch ein wenig? Ob es sich wirklich lohnt, eine elektrische Zitronenpresse zu verwenden, ist fraglich. Die einzelnen Teile kann man meist nicht in den Geschirrspüler geben. Der Aufwand die Presse sauber zu bekommen ist größer als die „normale“ Zitronenpresse zu verwenden.

Platz 7: Eierköpfer

Wie öffnest du dein weiches Ei? Klopfst du es mit dem Löffel auf? Schneidest du den Kopf weg? Diese Fragen sind ab jetzt nicht mehr notwendig zu beantworten: Mit einem Eierköpfer bekommst du das Ei mühelos und sauber auf! Aber auch dieses Gadget wird leider, wie die meisten anderen, in der Schublade verstauben. Denn wie du schnell feststellen wirst – es geht auch ohne mehr als gut!

Platz 6: Taco Toaster

Du liebst Tacos? Dann ist dieses Gadget vermutlich etwas für dich. Weiche, labbrige Tortillas werden mit diesem, einem Toaster zum Verwechseln ähnlichen, Gerät schön knusprig und bereit zum Verzehr. Was sich aber nach den ersten – wahrscheinlich wenigen – Versuchen als noch sehr nützlich entpuppt, wird dir wohl im Endeffekt lediglich Platz in deiner Küche stehlen.

Platz 5: Motorisierte Eiswaffel

Nervt dich das Tropfen von Eis beim Essen auch so sehr? Dann klingt die rotierende Eiswaffel wohl nach dem, wonach du ewig gesucht hast, auch wenn du es bis jetzt nicht wusstest. Durch das Rotieren der Eiskugel bleiben die Tropfen am Boden der Eiswaffel und nicht auf deinen Fingern. Doch mal im Ernst: Wo isst du am liebsten Eis? Ja genau, unterwegs. Würdest du dieses Gadget immer mitnehmen wollen? Wohl eher nicht.

Platz 4: Eierkocher

Video

Ein ebenfalls nicht sehr notwendiges Küchengerät ist der Eierkocher. Ein Topf mit kochendem Wasser ist genauso gut, wenn nicht sogar einfacher, um das Ei in seine gewünschte Konsistenz zu bringen. Zwei Tipps, um die Eier im Topf nicht platzen zu lassen: Eier schon ins kalte Wasser legen oder die stumpfe Seite des Eies einstechen.

Platz 3: Kranarm für Teebeutel

Okay, ich muss sagen, das Problem kennen wohl einige: Der Tee muss noch etwas ziehen, du machst etwas nebenbei, vergisst den Teebeutel rauszugeben und er schmeckt danach einfach nur mehr bitter. Dafür ist ein Kranarm, der nach der eingestellten Zeit den Beutel aus der Tasse zieht, natürlich hilfreich. Nur stellt sich da die Frage: Ist es nicht genauso effizient, sich einfach nach der vorgegebenen Zeit einen Wecker zu stellen?

Platz 2: Zuckerwattemaschine

Du liebst Zuckerwatte. Ein Besuch im Prater oder auf Volksfesten ohne Zuckerwatte ist für dich unvorstellbar. Was ist da nicht naheliegender als sich eine Zuckerwattemaschine für zuhause anzuschaffen? Naja, nach dem ersten Gebrauch merkst du, dass du sie doch lieber nicht in der Küche, sondern besser am Balkon oder im Garten verwendest. Warum? Weil der ganze Zucker im Umkreis von gefühlt 15m² verteilt wird! Dann doch lieber nur auf Festen …

Platz 1: Rotierende Tassen und rotierende Gabeln

Oh wie toll! Nie wieder den Zucker in meinen Kaffee oder Tee rühren! Nie wieder Spaghetti mühsam auf die Gabel rollen! Nun, was im ersten Moment wie eine massive Zeiterleichterung klingt, kann sich im zweiten Moment als ziemlich unnötig erweisen. Denn seien wir uns ehrlich: Beides geht doch schon automatisch.

Smarte Gadgets die nicht ganz so unnötig sind:

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen

Habe einen Eierköpfer daheim und bin sehr zufrieden, denn man kann das Ei schnelm und bequem köpfen auch wenn die Schale noch sehr heiß ist

Einen Eierkocher habe ich auch, der ist aber wirklich unnötig.

, 26.03.2019 um 11:12
  1. Stadt Wien
  2. Immobilien & Wohnen