1. Stadt Wien
  2. Gesundheit
  3. Ernährung
Mehr Gesundheit
Artikel teilen
Kommentieren
Ernährung

Das Wiener Wasserglas erobert die Kaffeehäuser

Wussten Sie, dass in Wiener Kaffeehäusern gewöhnlich ein Wasserglas mit dem Kleinen Braunen serviert wird? Und wussten Sie, dass das Wasser in diesem Wasserglas Wiener Hochquellwasser ist? Was es mit dem Wiener Wasserglas in den Kaffeehäusern auf sich hat, erfahren Sie hier.

Wasserglas mit Eiswürfeln
© Günther Gumhold/pixelio.de |

Wasserglas und Wasserkrug: Botschafter für die einzigartige Qualität des Wiener Hochquellwassers!

Zweite Auflage eines erst jungen "Renners" in der Gastronomie: Das eigens entworfene Kaffeehausglas der Wiener Wasserwerke, in dem die "Herren Ober" traditionellerweise quellfrisches Wiener Leitungswasser zu Kleinem Braunen, Melange & Co. servieren, wurde aufgrund des enormen Interesses nachproduziert und wird dieser Tage an dutzende weitere Wiener Kaffeehäuser ausgeliefert. Das von Stardesigner Kai Stania entworfene Designobjekt hat damit bereits rund 110 Wiener Kaffeehäuser erobert - in einer Gesamtauflage von mehr als 30.000 Exemplaren!

Das Wasserglas zum Kleinen Braunen – Wiener Wasser in Wiener Kaffeehäusern

"Das Glas ist ein perfekter Botschafter für die einzigartige Qualität des kristallklaren Wiener Hochquellwassers," so Umweltstadträtin Ulli Sima. Im Prinzip handelt es sich um eine Weiterentwicklung des preisgekrönten "Wiener Wasserkruges", der im Vorjahr im Rahmen eines hochkarätigen Designwettbewerbes gekürt wurde und dessen Entwurf ebenfalls aus der Feder des Wiener Künstlers Kai Stania stammt.

Wiener Trinkwasser: einzig und einzigartig in Wiener Kaffeehäusern 

Der Chef der Wiener Wasserwerke Hans Sailer freut sich, dass aus einer kreativen Idee in Kooperation mit der Innung der Wiener Kaffeesieder ein dauerhafter Botschafter für die Einzigartigkeit des Wiener Trinkwassers geworden ist: "Gerade der Juli mit Rekord- hitze und Hiobsbotschaften über Dürrekatastrophen in vielen Regio- nen Europas hat dramatisch erinnert, dass Wasser der Quell allen Lebens ist. Und er hat uns alle auch daran erinnert, wie privilegiert Wien mit seiner lückenlosen Versorgung an quellfrischem Trinkwasser ist. Übrigens: Das "Wiener Kaffeehausglas" ist ab sofort - ebenso wie der Wasserkrug - auch im ausgesuchten Fachhandel erhältlich, etwa bei den Österreichischen Werkstätten in der Kärntnerstraße oder der Firma Ostovics Tischkultur in der Zieglergasse oder am Stephansplatz.

Weiterführende Informationen 

Infos zum Wiener Wasserkrug und zum Kaffeehausglas auf www.natuerlich.wien.at/ 

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Gesundheit