Lokale nähe Kunsthaus

Der Wild nahe der Stadtbahn-Brücke.

Das Kunsthaus Wien – auch als Museum Hundertwasser bekannt – hat sich besonders durch Fotoausstellungen in die Liga der meistbesuchten Museen Wiens gespielt. Das Grätzl (Wienerisch für Viertel) rund um das Kunsthaus ist derzeit im Auftrieb und wird sowohl von Touristen als auch Einheimischen immer öfter besucht. In der Nähe des Kunsthauses hat sich Stadt-Wien.at auf die Suche nach guten Einkehrmöglichkeiten gemacht, die etwas Besonderes zu bieten haben.

Erstellt von:
Anzeige

Gasthaus Wild - der Platzhirsch am Radetzkyplatz und unter den heimischen Wirtshäusern

Café Menta - mediterrane, vegane und vegetarische Küche

Strandbar Herrmann – Fastfood, aber bewusst, in unvergleichlichem Beachambiente mit Wedding Chapel und Pavillons

Niky's Kuchlmasterei – zwei Haubenkoch und „junger Wilder“ kredenzt kulinarisch in der hauseigenen Kuchl

Stadtwirt – frische, kreative Gerichte an der Stehbar im Garten, Restaurant oder der Gaststube

Gasthaus Wild: 400 m entfernt

Radetzkyplatz 1, 1030 Wien

Ursprünglich ein Weinhaus gleichen Namens wird das Wild heute als Gasthaus geführt, bei dem auf behutsame, schonende Renovierung Wert gelegt wurde. Die historische Schank lädt einen gleich beim Eintreten ein, aber auch die Gasträume sind hell und freundlich. Die klassische Wiener Küche mit teilweise mediterranen Einschlägen berücksichtigt regionale und saisonale Spezialitäten ebenso wie selten angebotene Speisen aus der Zeit der K.u.K. Monarchie und deren Kronländern. Bei den Zutaten wird auf lokalen Ursprung und hohe Qualität geachtet. Vier Sorten Bier vom Fass, Natur-Fruchtsäfte und viele edle Brände ergänzen das Angebot. Natürlich wird auch das Angebot junger Weinbauern glasweise angeboten, um sie bekannter zu machen. Ein unvergleichliches Gasthaus mit schönen vorgelagerten Schanigarten machen das Wild zu einem Erlebnis der Wiener Gastlichkeit und Wirtskultur.


Kontakt: Gasthaus Wild

Café Menta

Radetzkyplatz 4, 1030 Wien

Dieses nette Lokal ist, wie auch das Gasthaus Wild, am Radetzkyplatz zu finden. Die Speisen sind zum Teil Vegan und wer gerne eine leichte und gesunde Küche bevorzugt ist hier genau richtig. Trotzdem sind die Gerichte sehr g'schmackig, täglich werden 2 Mittagsmenüs, mit und ohne Fleisch angeboten. Sitzmöglichkeiten gibt es im Sommer auch vor dem Café. Südwest seitig gelegen lassen sich Sonnenstrahlen wie das Treiben am Radetzkyplatz in angenhmer Weise genießen.

Kontakt: Café Menta

Strandbar Herrmann: 750 m entfernt

Herrmannpark, 1030 Wien

Wo der Wienfluss in den Donaukanal fließt befindet sich diese einzigartige Strandbar, die ihr Angebot beständig ausbaut. Auch wenn es kulinarisch eher bodenständig oder imbissmäßig zugeht - dafür aber bewusst - fehlt es einem hier doch an nichts. Im Angebot befinden sich Single Cheeseburger mit Speck vom Saftigen Biorind, Flani Burger mit gebratenem Rind, Guacamole, Pevre etc und als Beilagen Pommes als Homefries oder frisch handgeschnitzt. Dazu ein Frühlingssalat (Spinat, Erdbeeren, Zwiebeln) oder Bauernsalat? Neuester Zuwachs ist eine Wedding Chapel, aber auch eigene Pavillons können reserviert werden.  Mehr zur Strandbar Herrmann.

Kontakt: Strandbar Herrmann

Anzeige

Niky's Kuchlmasterei: 500 m entfernt

Obere Weißgerberstraße 6, 1030 Wien

Der Name lässt es zwar nicht unbedingt vermuten, aber unter diesem Dach befindet sich eine zwei Hauben Küche. Genießen kann man hier – laut eigenen Aussagen - in rustikaler Atmosphäre die Kochkunst eines "jungen Wilden", Gerald Angelmahr, entweder á la Carte oder als Business-Lunch mit regional dominierten und international inspirierten kulinarischen Highlights.  Auch die Kuchlmasterei verfügt übrigens über sieben luxuriöse Apartments und einen gut sortierten Weinkeller heimischer und internationaler Weine.

Kontakt: Niky's Kuchlmasterei

Stadtwirt: 750 m entfernt

Marxergasse 3, 1030 Wien

Der Stadtwirt ist eine Gaststätte, die sich in drei funktional unterschiedliche Bereiche gliedert. Eine lange, offene Stehbar mit einer variablen Anzahl kleiner Tische im Eingangsbereich lädt zum Café-Trinken oder kleinen Wiener Traditionsgerichten und ausgefallenen Imbissen ein. Im Gastraum wiederum wird die Wiener Wirtshaustradition mit leichten aber geschmacksintensiven Interpretationen traditioneller Wiener Küche gelebt. Der Gastgarten vor dem Lokal und das Restaurant im hinteren Bereich des Stadtwirt bieten Gelegenheit auch im Stillen zu genießen. Aus frischen, marktgerechten und saisonell ausgesuchten Produkten werden auf interessante Art kreative Gerichte zubereitet.

Kontakt: Stadtwirt

Anzeige

Diese Geschichte teilen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar!

weitere interessante Beiträge