1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur
  3. Galerien
Mehr Kunst & Kultur
Artikel teilen
Kommentieren
Galerien Text: Anja Kundrat

Galerien Westlicht und Ostlicht: Atemberaubende Fotoausstellungen

Wer sich für faszinierende Fotografien und Fotografen unserer Zeit begeistert, findet im WestLicht und OstLicht atemberaubende Fotoausstellungen für klein und groß.

© Gänsler, WestLicht. | WestLicht und OstLicht - Fotografie als Leidenschaft.

Das WestLicht: Eine Geschichte der Fotografie

Das WestLicht. Schauplatz für Fotografie ist ein Fotografie Museum im 7. Bezirk Wiens. Das für seine fantastischen Fotoausstellungen bekannte WestLicht wurde 2001 in Wien gegründet. Aus einer Privatinitiative heraus schlossen sich Sammler von Fotografien und Kameras, sowie Liebhaber zusammen, um einen Schauplatz für Fotografie in Wien zu schaffen.

Wer sich für das Medium Fotografie und seine Geschichte interessiert, findet im Westlicht ein faszinierendes Archiv mit Meilensteinen der Fotografie. Die zeitgenössischen Ausstellungen begeistern durch ihren aktuellen Gesellschaftsbezug. Ob allein, mit Freunden oder der Familie – das Westlicht stellt spannende Inhalte in ästhetischer Art dar. Super für einen spannenden Nachmittag für Kulturbegeisterte und Fotografie-Liebhaber. 

Das Fotomuseum

Von Fotografie Legenden wie Henri Cartier Bresson, Elliot Erwin und Ansel Adams bis hin zu zeitgenössischen Fotografen und Fotografinnen stellt das WestLicht beeindruckende Werke aus. Oft gibt es Gruppen- und Themenausstellungen, die je nach Geschmack für jeden etwas bereithalten. Besonders die World Press Photo – die größte Ausstellung zum Thema Bildjournalismus – begeistert jährlich Tausende Besucher mit ihren atemberaubenden Bildern.

Insgesamt umfasst die Fotosammlung um die 40.000 Objekte. Diese zeigt historisch spannende Techniken der vergangenen Herstellung von Fotogragfien, Printverfahren und andere Technologien. Es gibt hierbei nicht nur interessante Gegenstände aus Wien und Österreich zu sehen, auch internationale Sammlungen, wie die japanische Pentax-Colletcion oder eine Polaroid-Collection lassen sich sehen.

Das Kameramuseum

Die dauerhafte Ausstellung von frühen Kameras umfasst 500 Apparate aller Epochen der Fotografie. Sie besteht aus privaten Leihgaben und einer eignen Sammlung. Hier findet man alle Höhepunkte der Fotografie Geschichte bis hin zur digitalen Fotografie. Ein Hingucker sind vor allem die alten Leica-Spionage- und Miniaturkameras, die mit witzigen Formen faszinieren. Schon einmal eine Kamera in Form einer Brieftaube gesehen?

Das Autkionshaus

Die Photographica Auction findet zweimal im Jahr im WestLicht statt. Neben wertvollen Kameras werden seit 2009 auch hochwertige Fotografien bekannter nationaler und internationaler Fotografen versteigert.

2018 wurde eine Kamera um satte 2,4 Millionen Euro versteigert! Es handelte sich um die Leica der 0-Serie aus dem Jahr 1923.

» Zu den Auktionen - Featured by OstLicht

Die aktuelle Ausstellung MODEL ARBUS GOLDIN

Seit 06.12.2018 kann man die berühmten Werke von Lisette Model, Diane Arbus und Nan Goldin betrachten. Die drei bekannten amerikanischen Fotografinnen präsentieren dokumentarische Arbeiten, die sich mit sozialen Randfiguren, ausstehende Persönlichkeiten und generell dem Anderen beschäftigen. Das Medium Fotografie stellt die verschiedenen Lebenswelten aus einer sehr persönlichen Ebene dar.

Die Einblicke in private Welten eröffnen den Dialog von Fotografin und Porträtierten. Hierbei werden bestehende Normen und Lebensverhältnisse hinterfragt und kritisiert. Über drei Generationen zeigen die Fotografinnen verschiedenste Milieus und verdeutlichen den Wandel der Zeit. Kuratiert wird das Ganze von Gerald A. Matt und Rebekka Reuter. Die Ausstellung ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Die privaten Einblicke erstaunen mit brisanten Motiven und einer faszinierenden Farbgestaltung.

» Weitere Ausstellungen in Wien

Wusstest Du, dass Fotografien nicht schon immer auf Papier abgebildet wurden? Die ersten erfolgreichen Fotografien waren die der Daguerreotypie. Sie wurden auf Metallplatten hergestellt.

Das OstLicht

In der Brotfabrik Wien stellt die Galerie OstLicht Gruppen- und Einzelausstellungen zeitgenössischer fotografischer Werke aus. Auf 500m2 können unter vorheriger Anmeldung Fotografien besichtigt werden. Das Gebäude besitzt eine Bar und einen Bookshop. Die Fachbibliothek umfasst 20.000 Bände zu Themen der Fotografie und ist frei zugänglich. Das OstLicht hat sich bereits zu einem beliebten Treffpunkt und Veranstaltungsort etabliert. Wer nach einer Party Venue oder Räumlichkeiten für Firmenpräsentationen sucht, kann die moderne Architektur mit Terrasse als Veranstaltungsraum nutzen. Als Rahmenprogramm können außerdem exklusive Führungen angemeldet werden.

Eintrittspreise
Regulär - 8,00€
Senioren/Studierende unter 27 Jahre - 5,00€
Kinder und Jugendliche 6 bis 18 Jahre - 3,00€
Kinder unter 6 Jahre - ratis

Geschenkidee! – Westlicht Geschenkgutschein & Westlicht Jahres-Mitgliedschaft
Einzelmitgliedschaft - 55€
Paar - 100€
Ermäßigt - 35€

» Sie möchten selbst Fotografieren lernen? Dann informieren Sie sich jetzt über Fotokurse in Wien.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Kunst & Kultur