1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen
Mehr Veranstaltungen
Artikel teilen
Kommentieren
Show

Dinosaurier live erleben in der Stadthalle

1.3.-3.3.2019: Mit der faszinierenden Show DINOSAURIER - IM REICH DER GIGANTEN bringt die Wiener Stadthalle den einmaligen Welterfolg auf Österreichs Bühnen. Die Aufführung ist nicht nur für Fans der Giganten geeignet, sondern begeisterte weltweit schon mehr als 7,5 Millionen Zuschauer jeden Alters.

Dinosaurier im Reich der Giganten Show
© Patrick Murphy | Die Dinos sind los: Atemberaubende Show in der Stadthalle

Dinosaurier - Im Reich der Giganten

Wann: 1. - 3. März 2019

Wo: Stadthalle Wien, Halle D

Jetzt Tickets sichern!

Die Show der Giganten

In einer unglaublichen Show, die Technologie und Theater vereint, wird das Publikum in das prähistorische Zeitalter entführt. Die Aufführung erzählt die Geschichte der Dinos - vom Aufstieg bis zum Fall. Bereits 7,5 Millionen Zuschauer weltweit, in mehr als 200 Städten, gaben sich der aufregenden Show hin.

2019 kommt die Show, die auf der preisgekrönten BBC-Fernsehserie „Dinosaurier – Im Reich der Giganten“ basiert, endlich wieder nach Wien!
Zu sehen sind Tyrannosaurus Rex, Plateosaurus und Liliensternus aus dem Trias, Stegosaurus und Allosaurus aus dem Jura und Terosaurus und Utahraptor aus der Kreidezeit. Der größte von ihnen ist Brachiosaurus, er misst von der Naschen- bis zur Schwanzspitze fast 17 Meter und ist 11 Meter hoch.

Die Show zeigt alle Giganten in Lebensgröße – und damit nicht genug: Begleitet von klimatischen und tektonischen Veränderungen erlebt das Publikum eine Zeitreise, die es so zuvor bei keiner Aufführung gab. Die insgesamt 25 Millionen teure Produktion lies es zu, Spezialisten aus Film, Computertechnik, Hightech-Animation und Designern am Aussehen und den Bewegungsabläufe der Kolosse arbeiten zu lassen.

Das Giganten-Spektakel raubt aufgrund seiner Echtheit, der Spezialeffekte und natürlich wegen seines Unterhaltungswertes jedem Publikum den Atem.
Dinosaurier – Im Reich der Giganten – ein Event, welches nicht verpasst werden sollte!

Termine und Tickets

  • Fr, 01.03.2019, 19:00 Uhr
  • Sa, 02.03.2019, 11:00 Uhr
  • Sa, 02.03.2019, 15:00 Uhr
  • Sa, 02.03.2019, 19:00 Uhr
  • So, 03.03.2019, 11:00 Uhr

Tickets gibt es bei wien-ticket bereits ab 41,50 Euro!

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen

Also, das Kommentar von Manu muss ich mal richtig unterstützen. Heute waren nicht viel Leute und die Führung war gut gemacht und sehr verständlich; Zeitlich genau passend; naja ein wenig teuer ist die Ausstellung schon aber meiner Meinung kein hinausgeschmissenes Geld und für dieses Wetter optimal...

, 07.11.2009 um 20:36

Da heute der vorletzte Tag der Dino-Ausstellung ist, ist es wahrscheinlich eh schon egal, aber ich möchte mein Kommentar trotzdem noch abgeben.
Ich weiß nicht was ihr alle habt, es kommt immer drauf an, mit welcher Einstellung man dort hinfährt. Uns hat es sehr gut gefallen, die Dino´s sind echt toll nachgebildet und auch die Geräusche finde ich o.k. Den Kritikern würde ich raten, vielleicht in Zukunft etwas genauer hinzusehen, denn ich fand auch die Kulissen ganz toll, die Bäume (dass dort nur Kunstbäume sind ist ja klar), die Landschaften, Steine, Wasser usw. sah alles ganz gut aus. Aufregen könnte man sich, wenn sie die Dino´s einfach auf den Betonboden gestellt hätten, und man bedenke mal, dass der ganze Auf- und Abbau schon eine Menge Arbeit ist. Von dem Vortrag habe ich auch nicht viel verstanden, aber wenn man auf eigene Faust durchgehen müsste, dann hört man auch nichts, oder? Außerdem gab es überall Tafeln mit den Beschreibungen, und wenn man sich etwas weiter hinten aufhielt, hatte man genügend Zeit, um die Dino´s genau zu betrachten oder zu fotografieren. Wir hatten Gutscheine, deshalb kam die Familienkarte um € 9,- billiger, also vom Preis har, naja es hätten € 30,- auch getan. Das Dinoreiten muss man ja nicht machen, unsere Kids wären da ohnehin eingeschlafen, und die Fotos sind doch echt günstig und ganz nett (wo anders z.B. im Legoland Deutschland bezahlt man für irgendwelche Fotos ab € 7,- aufwärts). Und wenn sich dann jemand über die Kaution für die 3D-Brillen aufregt, dann finde ich das wirklich Zeitverschwendung, denn wenn ich das Geld eh ohne Probleme wieder zurück bekomme, warum soll ich mich da beschweren. Und wenn man so manche Leute beobachtet, wie die mit den Brillen umgehen, dann ist es eigentlich verständlich, dass es nur mit einer Kaution funktioniert.
Das Einzige wo ich allen recht gebe, es war echt sehr kalt dort, aber bei Außentemperaturen um 1 - 2 ° C kein Wunder, denn solche riesigen Hallen muss man mal heizen, dann würden wir für den Eintritt wahrscheinlich das Doppelte bezahlen, dann würden auch wieder alle das "Maul" aufreißen. Naja und Minirock und Ballschuhe sind halt dort fehl am Platz, man bedenke, es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.
Alles in Allem, es war ganz o.k. und es war den Ausflug wert.

, 01.11.2009 um 19:55

Ich kann dem nur beipflichten. Waren heute dort - nach ~ 30 Minuten war alles vorbei.
Wie schon erwähnt - die "Moderatorin" wurde so gut wie nicht verstanden, Stromausfall verdunkelte die ganze "Tour" auch noch zusätzlich und die Preise sind eine Frechheit, wenn man bedenkt, dass man dann noch für Fotos, Dinoreiten oder anderen "Schnickschnak" zusätzlich ein paar Euro hinterlegen darf (z.B.Leihgebühr für 3D Brille, die man für den 3D Film braucht: € 10.-)
Unser Fazit: SEHR enttäuschend!!!

, 26.10.2009 um 18:36

Wir waren fast erfroren nach der Ausstellung, so kalt war es in dieser Halle - die angeblich noch nicht fertig ist und "halt eine Dino-Ausstellung" dort gemacht wurde für die Kinder - eine Frechheit, die Kleinen in so einer Eiseskälte, wo es noch dazu gezogen hat "wie in einem Vogelhäusel" und man dick eingepackt einer "Führung" "lauschen" musste, die man nicht verstand, weil die Dinos so laut gebrüllt haben. Abgesehen vom völlig überteuerten Preis wäre es vielleicht passender, diese Ausstellung in einer "echten" und vor allem BEHEIZTEN Halle, wenn es schon in der kalten Jahreszeit sein muss, anzubieten!!

, 25.10.2009 um 19:04

@Martina, ich kann dir nur recht geben. Das meiste hast du ja schon geschrieben. War heute bei der Ausstellung, weil mein Sohn ein großer Dino Fan ist. An der Kassa wartet man mindestens 10 Minuten, weil nur eine offen ist und der Preis der Ausstellung ist mit 16.- Euro und 11.- für Kinder ist viel zu hoch. Die Hälfte wäre auch noch genug. Dinoreiten kostet dann nochmals 2.- Euro ....

Beworben wir auch mit "Größte Ausstellung der Welt". Naja dem kann ich nicht zustimmen denn der Styrassic Park in der Steiermark hat zwar nur einen "lebenden" Spinosaurus, dafür aber über 60 in Lebensgroße orginalgetreu nachgebaute Saurier. Außerdem liegt der Preis dort nur bei 9,5 Euro und 6.- Euro.

Fazit, außer Spesen nichts gewesen .....

, 11.10.2009 um 11:57

Ich kann nur jedem abraten, diese Ausstellung zu besuchen.Was uns da am ersten Tag geboten wurde, war schlicht eine Riesensauerei.Im letzten Winkel der riesen Halle war ein behelfsmäßiger Parkour aufgebaut, der nicht über die Größe eines Schulturnsaales hinausreicht.(nackter Betonboden, Abteilung mit Tüchern/Planen...)Zuerst haben wir schon gedacht, wir sind falsch.Die Dinos durfte man nur im Rahmen einer Führung betrachten.Die Angestellte war kaum zu verstehen, sagte bei jeder Koje, in der die Dinos standen, nahezu das Gleiche und machte diesen Job eigentlich völlig unvorbereitet, wie sie auch selbst bemerkte.(Sie wurde erst vor kurzem gebeten diese Führung zu halten)Überhaupt hat man den Eindruck, dass die Ausstellung noch gar nicht fertig aufgebaut war, an allen Ecken und Enden wurde noch gearbeitet, der "Shop" bestand aus ein paar ausranchierten, abgeschlagenen Regalen, die Verkaufsartikel waren zu Beginn der Führung noch in Kisten verpackt.Nur pünktlich zum Ende der Führung war der "Shop" dann aufgebaut (d.h. Ein paar Verkaufsgüter wurden hastig in die Regale gestellt - Preise mußten erst per Telefon erfragt werden, was fast ebensolange dauerte, wie die Führung)Dinoriding, wie im Prospekt beworben, gab´s nicht.Die Arbeiter waren noch damit beschäftigt das Schild aufzuhängen und ein Reittier war nicht vorhanden.
In gut 25 Minuten war die gesamte Führung erledigt, eine Möglichkeit zum "In Ruhe"-Betrachten wurde nicht geboten - ging ja nur mit Führung.
Und zu guterletzt durfte man die Dinos am Ende der Führungsstrecke gnädigerweise gratis bedienen (auf Knopfdruck bewegen sich eine handvoll Modelle oder stoßen Lärm aus)..also dafür wurde dann später auch noch Münzeinwurf vorgesehen..

Alles in allem grenzt diese Ausstellung schon an Besch***.

, 29.09.2009 um 06:33
  1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen