1. Stadt Wien
  2. Wien
  3. Sehenswürdigkeiten
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
Vivian Schulz
Sehenswürdigkeiten Text: Vivian Schulz

Kapuzinergruft: Kaisergruft Wien

Die Kaisergruft liegt im Untergeschoß der Kapuziner-Kirche in Wien Innere Stadt und bewahrt die Gebeine der Familie Habsburg und Habsburg-Lothringen von 1633-1989. Die Kaisergruft, die auch oft Kapuzinergruft genannt wird, ist die Ruhestätte für 136 Personen, darunter 12 Kaiser und 19 Kaiserinnen und Königinnen. Die Gruft wurde seit Bestehen mehrfach erweitert und ist dadurch auch ein Zeugnis verschiedener Kunst-Epochen, wie Barock und Rokoko-Stil.

Grab von Maria Theresia in der Kapuzinergruft mit rotem Blumenstrauß davor
© Österreich Werbung/ Muhr | Kapuzinergruft Wien

Eintrittspreise Kapuzinergruft

Preise:

Eintritt bis 30.04.2017

* mit Führung

Eintritt ab 01.05.2017

* mit Führung

Erwachsene

5,5

10

7,5

10,5

Ermäßigter Eintritt

4,5

9

6,5

9,5

Familien

12

21

16,5

25,5

Kinder bis 14(18) Jahre, Schulklassen p.P.

2,5

7

4,5

7,5

Senioren, Schüler und Studenten können mit einem vergünstigten Eintrittspreis rechnen, allgemein kostet der Eintritt 5,50 Euro bis April und 7,50 Euro ab Mai. Betreut wird die Kapuzinergruft von den Ordensbrüder der Kapuziner. Zu erwähnen ist noch, dass es sich bei dem Besuch um einen stillen Besuch handelt. Leises Flüstern ist erlaubt, ansonsten wird um Ruhe gebeten.

» Wien bietet ein breites Programm an Kunst und Kultur an. Schauen Sie auch in anderen Museen vorbei!

Öffnungszeiten

Geöffnet hat die Kaisergruft das ganze Jahr über:

  • Täglich von 10 bis 18 Uhr
  • Donnerstag von 9 bis 18 Uhr

Letzter Einlass um  17:40!

Führungen

Führungen in der Kapuzinergruft dauern ca. eine Stunde und finden von Mittwoch bis Samstag statt:

  • Führungen auf Deutsch 14:00
  • Führungen auf Englisch 15:30 (auch zweisprachig Englisch/Deutsch möglich)

Auch private Führungen für Gruppen sind in der Kapuzinergruft mit einer Voranmeldung möglich. Einfach vorher per E-Mail (info@kapuzinergruft.com) oder per Telefon (+43-1-5126853-88) anmelden.

» Mehr Sehenswürdigkeiten in Wien!

Video
Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kaisergruft Wien - Särge die Geschichte erzählen

Die Kaisergruft lässt sich in 9 verschiedene Gruften aufteilen. Die Särge geben sehr gut wieder, in welcher Zeit die Kaiser bzw. die Kaiserinnen gelebt haben. In der Kapuzinergruft Wien wartet eine morbide Schönheit auf die Besucher, die an Prunk jede andere Gruft der Stadt übertrifft. Am beeindruckendsten ist wohl der prachtvolle spätbarocke Doppelsarg von Maria Theresia und ihrem Gemahl, Kaiser Franz I. Stephan von Lothringen.

Er erinnert kaum noch an einen Sarg, sondern eher an ein kunstvoll verziertes und mit Statuen besetztes Monument. Diese Verzierungen beinhalten einen eigenen Code. Denn wenn die Särge mit bestimmten Kronen oder Wappen beschmückt sind, dann gibt dies Auskunft worüber die jeweilige Person geherrscht hatte.

» Alle Themen rund um Wien: von Kirchen und Märkten bis zum Stadplan!

Wussten Sie?

In der Kaisergruft Wien gibt es genau noch einen Platz für einen weiteren Sarkophag. Wer aber in der Kapuzinergruft bestattet wird, entscheidet immer noch die Familie Habsburg.


Kommentar hinzufügen
weitere Meinungen

Schade, dass es die Homepage der Kaisergruft nicht mehr gibt, wo Details zu den darin bestatteten Personen mitgeteilt werden.

Herzliche Grüße

Andrea

, 06.10.2017 um 14:26

Hatten gestern tolle Führung mit Bruder Martin im Kloster und der Stadtführerin Tania. Vielen Dank

, 07.05.2016 um 11:05
  1. Stadt Wien
  2. Wien