1. Stadt Wien
  2. Wien
  3. Sehenswürdigkeiten
Mehr Wien
Artikel teilen
Kommentieren
Ruth Kainberger
Sehenswürdigkeiten Text: Ruth Kainberger

Das Wiener Riesenrad

Das Wiener Riesenrad im Prater ist eines der berühmtesten Wahrzeichen Wiens. Das über 100 Jahre alte Riesenrad ist nicht nur Ausflugsziel vieler Touristen, sondern bietet neben dem spektakulären Ausblick über Wien auch noch die Möglichkeit, dort romantische Dinner und Kinderpartys in den traditionellen Wagons zu organisieren. Hier erfahren Sie mehr über die Geschichte und Tradition des Wiener Riesenrads, sowie alle wichtigen Informationen und Fakten, wie Öffnungszeiten und Preise.

Bild von beleuchtetem Riesenrad bei Nacht.
© Mayer/Österreich Werbung | Romantik pur über den Dächern Wiens

Das Wiener Riesenrad dreht sich bereits seit mehr als 100 Jahren. Bei einer Rundfahrt erhält man einen fantastischen Blick über den Prater und große Teile Wiens - Es heißt, man wäre nie wirklich in Wien gewesen, ohne eine Runde auf dem Riesenrad gedreht zu haben.

Öffnungszeiten 2016

23.01.2016 - 29.02.2016

10:00 - 19:45 Uhr

14.02.2016

10:00 - 21:45 Uhr

01.03.2016 - 28.04.2016

10:00 – 21:45 Uhr

29.04.2016 - 04.09.2016

09:00 – 23.45 Uhr

05.09.2016 - 02.10.2016

09:00 – 22:45 Uhr

03.10.2016 - 06.11.2016

10:00 – 21:45 Uhr

07.11.2016 - 18.11.2016

10:00 - 21:45 Uhr

03.11.2016 - 21.11.2016

10:00 - 19:45 Uhr

19.11.2016 - 30.12.2016

10:00 - 21:45 Uhr (außer 24.12. 10:00 - 16:45)

31.12.2016

10:00 - 02:00 Uhr

Preise

Erwachsene

€ 9,00

mit Wien-Karte und Studierende

€ 8,00

Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre

€ 4,00

Kinder bis 3 Jahre

gratis

Rollstuhlfahrer

€ 4,50

Gruppen ab 10 Personen

€ 8,50/Person

Familienkarten

2 Erwachsene + 2 Kinder bis 14 Jahre

€ 23,00

2 Erwachsene + 3 Kinder bis 14 Jahre

€ 24,00

2 Erwachsene + 4 Kinder bis 14 Jahre

€ 25,00

Kombitickets

Riesenrad+Madame Tussauds

€ 22,00

Riesenrad+Donauturm

Erwachsene € 13,10/ Kinder: € 7,35

Riesenrad+Liliputbahn

E: € 10,70/ K: € 5,00

Riesenrad+Tiergarten Schönbrunn

E: € 18,00/ K: € 8,50

Feiern über den Dächern von Wien

Für diverse Feiern, Pressekonferenzen oder andere Veranstaltungen kann man Waggons mieten: der Preis pro halber Stunde bewegt sich zwischen € 105 und € 140. Maximal 12 Personen pro Waggon!

Es gibt auch die Möglichkeit, fertige Boxen zu kaufen:

Die exklusive Romantic Crystal Dinner Geschenkbox enthält:
• Dreigängiges Romantic Dinner im kristallinen Waggon
• 2 Gutscheine für je 1 Glas Champagner
    (bei Swarovski Wien, Kärntnerstraße 24)
• 50 Euro Geschenkgutschein
     (gültig bei Swarovski Wien, Kärntnerstraße 24)
• inklusive einem kleinen Geschenk von Swarovski Wien
      Gesamt 405,- Euro

Kinderparty im Riesenrad

• Rundfahrt im Riesenrad mit Kindersekt
• Fahrt mit Autodrom und Kettenkarussell (+ Begleitperson)
• Paar Würstel + Erfrischungsgetränk + Geburtstagstorte
• Erinnerungsfotos und ein kleines Geschenk
• Dauer nach Wunsch und Vereinbarung
• Pro Kind € 25,- plus einmalig € 45,- Betreuungspauschale

• Mindestteilnahme 6 Kinder, maximal 15 Kinder

Technische Daten

Das Wiener Riesenrad hat einen Gesamtdurchmesser von 60,96 Meter. Der äußere Raddurchmesser beträgt 55,78 Meter, der innere Raddurchmesser 49,68 Meter. Der höchste Punkt befindet sich 64,75 Meter über dem Erdboden.
Das Gewicht der rotierenden Konstruktion beträgt 244,85 Tonnen und das Gesamtgewicht aller Eisenkonstruktionen 430,05 Tonnen. Die Achse des Riesenrades ist 10,78 Meter lang, hat einen Durchmesser von 0,5 Meter und wiegt 16,3 Tonnen.

Rad der Zeit - Wichtige Jahreszahlen

Im Jahr 1897 wurde das Wiener Riesenrad zur Feier des 50. Thronjubiläums Kaiser Franz Josefs I. errichtet. Geplant wurde es von den Ingenieuren Walter B. Basset und Harry Hitchins.
1916 erfolgt eine Erteilung der gerichtlichen Abbruchgenehmigung, die aus Geldmangel nie wahrgenommen wird.

Ab 1920 wird das Wiener Riesenrad immer häufiger Motiv amerikanischer Filmproduzenten.

Im 2. Weltkrieg – 1944 – steht das Riesenrad in Flammen. Im darauf folgendem Jahr kommt es zum Wiederaufbau – zeitgleich werden auch der Stephansdom, die Staatsoper, sowie das Burgtheater wiederaufgebaut. Im Jahr 1947 dreht sich das Riesenrad erneut.

Am 1. Mai 2002 kehren acht Waggons zurück, die als verschollen galten

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Wien