1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen
  3. Stadthalle
Mehr Veranstaltungen
Artikel teilen
Kommentieren
Stadthalle Text: Alemannò Partenopeo

Roger Waters, Ex Pink Floyd auf Konzerttournee in Wien

Mi, 16.05.2018: Roger Waters, Bassist und Mastermind der Kultband Pink Floyd kommt noch einmal nach Wien. Er verspricht 80% Pink Floyd und 20% neues Material auf seiner „Us+Them-Tournee“ 2018, die ihn durch Europa und Amerika führt.

Frontman und Mastermind Roger Waters live
© Kate Izor | Roger Waters Us+Them - Der Ex-Pink-Floyd veröffentlichte 2016 ein neues Album und geht 2018 auf Tour

Roger Waters (Ex-Pink Floyd)
Mi, 16.05.2018 - 20:00
Wiener Stadthalle - Halle D

Roger Waters: „Us+Them-Tournee“ 2018

Roger Waters war zuletzt 2013 mit seiner „The Wall“- Show im Happelstadion in Wien und kommt nun mit einem „Best of“ der schönsten Pink Floyd Rock-Meisterwerke erneut nach Wien. Auf der nach einem Pink Floyd benannten „Us+Them-Tournee“ wird er vor allem Hits aus den folgenden vier Pink Floyd Alben sowie dem Roger Waters Solo-Album „Is This The Life You Really Want?“ (2017) spielen:  

  • Dark Side Of The Moon (1973)
  • Animals (1977)
  • Wish You Were Here (1975) und
  • The Wall (1979) 

Roger Waters vs. Pink Floyd

Roger Waters und David Gilmour hatten die Band 1965 gemeinsam mit Syd Barrett gegründet aber sich nach dessen Einlieferung in eine Irrenanstalt zunehmend zerstritten. Der „Psychedelic Rock“ der Gründungsphase driftete später immer zu Artrock, Space Rock und Progressive Rock ab, bis sich die Gruppe nach ihrem letzten großen Erfolg, „The Wall“, das hauptsächlich aus der Feder Roger Waters’ stammte, 1985 endgültig auflöste und seither als zwei getrennt geführte Unternehmen immer wieder mit denselben Liedern auf Tournee gehen.

David Gilmour konnte dabei den besseren Schnitt machen, weil er den Bandnamen Pink Floyd weiterführte und so unter diesem Namen auch noch Alben veröffentlichte. Gilmour konnte nach langen Gerichtsverhandlungen mit Nick Mason als Schlagzeuger unter dem Firmennamen Pink Floyd das Album „A Momentary Lapse of Reason“ (1987) veröffentlichen, das eigentlich ein Soloprojekt Gilmours war, bis Richard Wright wieder dazu stieß und noch „The Division Bell“ (1994) und „The Endless River“ (2014) aufgenommen wurden.

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

„Musiktheater im Cinemascope-Format“

Einen Teilsieg konnte damals aber auch Roger Waters erzielen, dass nämlich nie mehr als drei Lieder von „seinem“ The Wall-Album live von den anderen Pink Floyds gespielt werden durften. Meistens waren das „Comfortably Numb“, „Run like Hell“ und „Another Brick in the Wall“: Man darf also mit Sicherheit davon ausgehen, dass Roger Waters gerade diese drei Lieder bei seiner Show auf dieser Tournee nicht spielen wird. Oder doch? Seine tatsächlich epochale Show wird aber erneut neue audiovisuelle Maßstäbe setzen, wie man es von einem Pink Floyd gewohnt ist.

Schon bei seiner The Wall-Weltgerichtsshow, die weltweit von vier Millionen Zuschauern gesehen wurde, schuf Roger Waters eine neue, überwältigende 360°-Konzerterfahrung, die Rockkonzerte an sich in eine neue Ära transportierte. Ein nuancierter Surround-Sound und optisch beeindruckende Visuals verwandelten alle Konzert-Arenen in gigantische Projektionsflächen seiner bombastischen Megalomanie. „Musiktheater im Cinemascope-Format“ ist wohl der geeignetste Begriff, das zu beschreiben, was einem bei einem Roger Waters Konzert erwartet.

„Wir gehen mit einer völlig neuen Show auf Tournee. Der Titel Us And Them geht auf den gleichnamigen Song von Dark Side Of The Moon zurück. Es wird eine Mischung von Material aus meiner langen Karriere sein, zu 80% aus meinen Jahren mit Pink Floyd und zu 20% Neues. Aber alles wird durch einen Leitfaden verbunden sein. Eine wirklich coole Show, das verspreche ich, und spektakulär, wie all meine Produktionen!“ (Roger Waters über die neue Tournee)

Tickets Roger Waters Wien

Jetzt Ticket sichern und Roger Waters live erleben! Hier!

Veranstalter: Live Nation GmbH


Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen
weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen