1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen
  3. Festival
Mehr Veranstaltungen
Artikel teilen
Kommentieren
Festival Text: Alemannò Partenopeo

Donauinselfest: Programm, Bands & Sicherheit beim #dif18

22. bis 24. Juni 2018: 18 Themeninseln und mehr als 600 Stunden Programm bietet das Donauinselfest im 35. Jahr seines Bestehens. Leinen oder Leinwandhochzeit wäre das: auf Wienerisch ganz einfach „leiwand“.

Eine der vielen Festivalbühnen am Donauinselfest 2018: 3 Tage Spaß gratis
© Donauinselfest.at | Das #dif18: 200 acts in 600 Stunden plus Funevents und Attraktionen

» Wettervorhersage zum Donauinselfest-Wochenende

» Plan und Anfahrt zum Donauinselfest

Info: Auf W24 wird das ganze Wochenende live vom Donauinselfest übertragen!

"Lei(n)wandes" Programm zum 35er

„Leiwand“ (Wienerisch für: cool,super, ultrawahnsinn) sind auch die Bands die dieses Jahr im Musikprogramm des Donauinselfestes auftreten. Aber das Donauinselfest ist weit mehr als „nur“ das größte Freiluftfestival der Welt: 600 Stunden Musik-, Action-, Sport- und Fun-Programm sowie 200 nationale und internationale Acts und das alles an einem leiwanden Wochenende.

Also neue Attraktionen sind 2018 beim Donauinselfest auch erstmals ein SLAM Karaoke mit dabei, der vom Wiener Stadtsender W24 organisiert wird. Pro Tag wird ein Sieger gekrönt und mit tollen Preisen belohnt und wer weiß, vielleicht sogar mit einem Plattenvertrag? Eine Möglichkeit abzuheben bietet jedenfalls das „Eurowings-Stage-Flying“, bei dem sich die TeilnehmerInnen auf einem Flying Fox mutige 160 Meter am Seil über die Partycrowd hinwegbewegen können und neben dem Backstage Bereich der spark/KRONEHIT Electronic Music-Bühne landen.

Funevents am Donauinselfest: Was ist ein Bohrmaschinen-Rrrodeo?

Erstmals dabei ist auch OBI; der Bau und Heimwerkermarkt, der den BesucherInnen des Donaufestivals auf einer „OBI Mach-Bar Insel“ die Möglichkeit gibt, sich bei coolen Drinks und tollen Gadgets überraschen zu lassen. Zum Beipsiel mit dem „OBI Flower-Tower“ oder einem „OBI Bohrmaschinen-Rrrrodeo“ auf der Wien Energie/Radio Wien Festinsel.

Wer sich traut, kann auf einer Bohrmaschine reiten und sich wie ein echter OBI Cowboy fühlen und seinem Cowgirl eine Blume vom Flower-Tower pflücken. Aber wer seine Freundin lieber alleine auf der überdimensionalen Bohrmaschine reiten lässt, kann sich derweilen auf der WM-Public Viewing in der Coca-Cola Fanzone auschillen, bis sie wieder mit einem Muskelkater im Hintern zu ihrem Liebsten zurückeilt.

Wer dieses Jahr auf das Donauinselfest kommt, das jedes Jahr von ca. drei Millionen BesucherInnen als Riesen-Woodstock erlebt wird, versäumt also nicht einmal die Fussball-WM, denn auch 2018 ist auf dem Donauinselfest mit vielen weiteren Attraktionen tatsächlich für alles gesorgt. Natürlich wird mit der „Eskimo/okidoki Kinderfreunde Insel“ auch für kleine und große Kids gesorgt. 

Musikprogramm zum Tanzen

Die deutsche Antilopen Gang mit ihrem Nummer-Eins-Album „Anarchie und Alltag“ treten ebenso wie die U.S.-amerikanische Indie Rock Band Portugal.The Man rund um Frontman John Gourley, die mit ihrem Grammy Award ausgezeichneten Hit „Feel It Still“, auf der Radio FM4/Planet.tt Bühne auf.

Das STS-Urgestein Gert Steinbäcker & Band und der beliebte deutsche Barde, Konstantin Wecker, mit seiner „Poesie und Widerstand“-Tour auf der Wien Energie/Radio Wien Festbühne.

House-DJ und Musikproduzent Fedde le Grand sowie das Wiener Deep House Indie Pop-Duo Möwe wird mit beliebten Hits wie „Blauer Tag“, „Lovers Friends“ oder „Skyline“ bringen die InselbesucherInnen auf der spark7/KRONEHIT Bühne zum Tanzen. 

Münchener Freiheit sowie Elisabeth Engstler und Andreas Steppan im Rahmen des „Best of I Am From Austria“-Specials spielen die größten Hits von Rainhard Fendrich auf der Flughafen Wien/Radio Niederösterreich Schlager & Swing Bühne. 

Das „neue Wienerlied“ wird vom Pop-Duo Wiener Blond rund um die jungen Musiker Sebastian Radon und Verena Doublier und dem Original Wiener Salonensemble eine Bühne im Ö1 Kulturzelt würdig vertreten. Für ausgelassene Stimmung sorgt dort auch der österreichische Kabarettist Lukas Resetarits mit seinem neuen Programm „70er – leben lassen“.

Natürlich findet auch 2018 wieder der Rock The Island Contest für heimische Talente statt (näheres dazu unten). Und wer einkaufen möchte kann dies am „Stadtimpuls Pop-up Kreativmarkt, bei dem auf der „Bank Austria Wien Insel“ 20 junge DesignerInnen ihre innovativen und originellen Produkte bunt, engagiert und nachhaltig präsentieren. Eine große Chance für österreichische JungdesignerInnen, ProduzentInnen, KünstlerInnen und Start-ups die große Bühne des Donauinselfestes für ihre nachhaltigen und handgefertigten Produkte zu nutzen und ein Schritt mehr zur Nachhaltigkeit des größten Freiluftfestivals Europas

» Hier finden Sie das gesamte Programm vom Donauinselfest 2018

Sicherheit am Donauinselfest

Seit November 2015 finden monatliche Meetings zwischen Polizei und Veranstalter des Donauinselfests statt um die Sicherheit der Festivalbesucher bestmöglich zu gewährleisten. Wie im Vorjahr wird es wieder eine weitreichende Videoüberwachung des Geländes geben. » Terrorgefahr am Donauinselfest

Zudem sorgen 700 Securities und 500 Polizisten für die Sicherheit aller Festivalbesucher. Nicht nur die unzähligen Festivalbesucher werden wohl nach diesem 3-Tage-Marathon einstimmig mit den heimischen Headlinern Seiler & Speer singen: „Letzte Nocht woa a schware Partie fia mi“ und am Ende die letzte Zeile murmeln: „Tatü Tata, wos wü der Pücha da!“

Beteiligen Sie sich am Beitrag, wir freuen uns:

Gastronomie

Auf dem 4,5 km langen Festivalgelände zwischen Nordbrücke und Reichsbrücke warten über 250 Gastronomieständen mit reichlich fettigem Essen und Alkohol auf. Im Jahr 2014 wurden 3 Millionen Brathühner und fast 2 Millionen Steckerlfische verkauft. Dazu kamen 7 Millionen Würstel, 1 Million Kebabs und nicht zuletzt 5 Millionen Liter Bier.

SpriZZer, ein neues Weinmischgetränk, ist mit einer großen Containerbar und zwei Verkaufs-Outlets am Gelände des Festivals vertreten.

Der Cashflow pro Standler soll bei Euro 50.000 liegen, bei einer vergleichsweise doch geringen Standmiete von 400 Euro pro Laufmeter.

Nachhaltigkeit am Donauinselfest

Auch sonst ist das Donaufestival durchaus nachhaltig unterwegs, wie eine Nachfrage von stadt-wien.at bei der Pressekonferenz mit Georg Niedermühlbichler (SPÖ-Wien) und Thomas Waldner (Projektleiter) erklärt wurde. So seien etwa schon seit langem Pfandbecher eingeführt worden, ein Papier-Flyer-Verbot eingeführt und 300 MA-48-Mitarbeiter unmittelbar nach dem Festival mit der Reinigung des Geländes beauftragt.

In den drei Tagen des Donauinselfests werden geschätzte 1.200 m³ Müll gesammelt (entspricht einem halben olympischen Schwimmbecken, bei 2 m Tiefe) und 900 kg Altspeiseöl von den verschiedenen Gastronomieständen getrennt erfasst.

Durch das perfekt funktionierende Mehrwegbechersystem werden im Vergleich zu den Einwegbechern rund 9.000 kg Müll und 77.500 kg CO2-Äquivalente eingespart. Funktionelle WC-Container der MA 48 „Zum Austreten bitte eintreten“ oder „Ein Wagen für Groß und Klein“ kommen bei der Hauptbühne und bei der FM-4-Bühne zum Einsatz.

Das Wiener Donauinselfest unterscheidet sich aber auch durch sein begleitendes, attraktives Familien- und Sportprogramm von anderen Festivals dieser Größenordnung. Es kann auch wegen dem vielfältigen Musikangebot als durchwegs „familienfreundlich“ bezeichnet werden.

2014 zählte man 3,1 Mio. Besuche an drei Tagen auf 4,5 Kilometer Festivalgelände und 11 Bühnen in 600 Stunden.

Dass es dabei auch mal zu Raufereien oder Schwierigkeiten kommen kann ist durchaus vorgesehen, passiert aber meistens gar nicht, da ein umfangreiches Sicherheitspaket der Wiener Polizei für einen friedlichen Ablauf sorgt. Familienfreundlicher Spaß und musikalische Vielfalt machen das Donaufestival zu einem einzigartigen Erlebnis der besonderen Art.

Auch finanziell lohnt es sich. Mit einer Umwegrentabilität von 50 Millionen Euro und etwa 50.000 Nächtigungen macht sich das Donauinselfest auch als statistische Größe in der Wiener Wirtschaft bemerkbar. International und national erscheinen - laut Veranstalter - beinahe 10.000 Berichte. Weitere Zahlen zum Inselfest:

  • größte Freiluftbühne Europas
  • 11 Bühnen
  • mehr als 2000 Künstler
  • 3,1 Millionen Besucher in drei Tagen
  • Essen und Trinken
  • 250 Hütten und Verkaufsstände
  • 215 Container
  • 130 Zelte
  • 150 Mitarbeiter in der Organisation
  • über 1.000 ehrenamtliche Helfer

FAQs zum Donauinselfest

Wie bekomme ich VIP Tickets oder Backstage-Pässe?

Es gibt leider keine Backstage-Pässe. VIP Tickets können bei Verlosungen für einige Bühnen gewonnen werden. Über diese Gewinnspiele kann man sich auf der Donauinselfest Facebook-Seite informieren! Grundsätzlich ist der Eintritt zum Donauinselfest kostenlos.

Wie kann man als Band oder Künstler am Donauinselfest mitmachen?

Es gibt jährlich den “Rock the Island Contest”, wo sich alle Bands und Künstler die gerne dabei sein möchten bewerben können. Es werden keine anderen Bewerbungen entgegen genommen! Die Bewerbungsfrist startet im März.

Rock the Island Contest

Seit 2010 gibt es die möglich für junge Künstler, Bands und Newcomer sich um die einmalige Chance zu bewerben, eine der drei beliebtesten Bühnen des Donauinselfestes für 30 Minuten zu rocken.

Wie funktioniert's:

Der Rock the Island Contest presented by Puls 4 beginnt online!

  • Im Internet auf der Homepage anmelden
  • Musik, Videos, Fotos und alle Infos über Dich/Deine Band/Deine Musik etc. hochladen.
  • Fans müssen für dich voten!

Die GewinnerInnen werden mittels Voting online festgelegt - jede Stimmte zählt!

Zu gewinnen gibt's:

Auftritt mit professionellem Equipment vor großem Publikum, im einmaligen, legendären Ambiente der Wiener Donauinsel + Gage je nach Platzierung.

Um am Donauinselfest im Juni ausgiebig feiern zu können gibt es zahlreiche Übernachtungs-Möglichkeiten in der näheren Umgebung. Auf der Donauinsel selbst gibt es keine Hotels oder Pensionen, doch ist die Donauinsel mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln der Wiener Linien sehr einfach zu erreichen.

Unser Tipp: Buchen Sie ein Hotel im Zentrum Wiens. So kann der Besuch des Festivals gleich mit einem Stadtrundgang kombiniert werden!

Mehr Infos zum Donauinselfest Wien

Hotels und Camping nahe der Donauinsel

Arcotel Kaiserwasser
Wagramer Straße 8, 1220 Wien
Telefon: +43 1 224240
www.arcotelhotels.com

Suite Novotel Wien Messe
Radingerstraße 2, 1020 Wien
Telefon: +43 1 245880
www.suitenovotel.com

Park Inn by Radisson Uno City Vienna
Wagramerstraße 16-18, 1220 Wien
Telefon: +43 1 260400
www.parkinn.com

Wombats City Hostel am Naschmarkt
Rechte Wienzeile 35, 1040 Wien
Telefon: +43 1 897 23 36
www.wombats-hostels.com

Hostel Ruthensteiner
Robert Hamerlinggasse 24, 1150 Wien
Telefon: 43-1-8934202
www.hostelruthensteiner.com

Camping Donauinsel

Das Campen auf der Donauinsel ist verboten!
Direkt auf der Donauinsel gibt es keinen Campingplatz. Der am nächstgelegene befindet sich direkt an der Neuen Donau (ist ideal für Nächtigungen während des Donauinselfests:

Am Kaisermühlendamm 123, 1220 Wien
Telefon: +43 1 2024010
www.campingwien.at


Ein guter Tipp dabei? Teile es mit deinen Freunden.

Kommentar hinzufügen

Datenschutz *
Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung nehmen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Daten ausschließlich zweckgebunden zur internen Bearbeitung (Posting-Kommentar) verwendet werden.

Bitte trage in das folgende Feld "Ja" ein, wenn Du damit einverstanden bist, dass die von dir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.

weitere Meinungen
Keine Kommentare
  1. Stadt Wien
  2. Veranstaltungen